Fritzbox hinter Unitymediarouter und Zugriff von aussen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
psixilambda
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 05.01.2017, 21:39

Re: Fritzbox hinter Unitymediarouter und Zugriff von aussen

Beitrag von psixilambda » 05.01.2017, 21:43

Ich hatte das gleiche Problem,

Lösung brachte unter Internet -> Zugangsdaten -> IPv6 die Option

Globale Adresse ausschließlich per DHCPv6 beziehen.

Gruß Alex

dcst55
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 23.04.2017, 14:15

Re: Fritzbox hinter Unitymediarouter und Zugriff von aussen

Beitrag von dcst55 » 26.04.2017, 14:37

Ich habe das selbe Problem, allerdings steht in meiner FritzBox 6490 die Option bereits auf Globale Adresse ausschließlich per DHCPv6 beziehen

Wobei ich mir ohnehin nicht vorstellen kann, dass diese Einstellung etwas mit den Freigaben der Internen Geräte zu tun hat...

LtdMarcel
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 27.04.2017, 13:38

Re: Fritzbox hinter Unitymediarouter und Zugriff von aussen

Beitrag von LtdMarcel » 27.04.2017, 13:44

Hallo zusammen,

ich erhalte auch den Fehler, dass ein Gerät mit der Interface-ID bereits eingerichtet sei. Einzige Lösung bisher: Fritz!Box zurücksetzen, einmal einrichten. Danach ist eine Änderung oder Neueingabe verschiedener Ports nicht mehr möglich. Ich habe das Gefühl, dass das Gerät aus der Liste der IPv6-Freigaben intern nicht ordnungsgemäß gelöscht wird und somit die Fritz!Box denkt, die ID wäre weiterhin eingerichtet. Da ich es nicht als Lösung erachte, jedes Mal die Box zurückzusetzen, nur, weil ein Port geändert werden muss, habe ich soeben auch den AVM-Support kontaktiert. Dort bat man mich, die Support-Fragen zu beantworten:
Wie äußert sich der Fehler?
Bei Eingabe einer neuen Portfreigabe unter dem Punkt Internet->Freigaben->IP-V6-Freigabe erhalte ich nach Eingabe der Device-ID (IP-Adresse des Netzwerkgerätes) und der freizugebenden Ports die Fehlermeldung „Ein Gerät mit dieser Interface-ID wurde bereits eingerichtet.“. Die Ports lassen sich nicht eintragen, die Eingabe wird nicht gespeichert.

Wie häufig und bei welchen Gelegenheiten tritt der Fehler auf?
Der Fehler tritt nur bei der erstmaligen Eingabe freizugebender Ports nach Zurücksetzen der Fritz!Box nicht auf. Jede weitere Änderung oder Neueingabe der Ports führt zu dem Fehler.

Können Sie den Fehler gezielt reproduzieren?
Ja.

Welchen Kabelanbieter nutzen Sie?
Unitymedia NRW mit einer von Unitymedia zur Verfügung gestellten Fritz!Box 6490.

Welche Geräte verwenden Sie im Fehlerfall?
Synology DS-412+
AVM habe ich auch die Support-Daten meiner Fritz!Box zugesandt. Ich bin gespannt, ob AVM eine Lösung bereitstellt oder ob ich einfach irgendwo einen Fehler gemacht habe.

Sobald ich eine Antwort bekomme, gebe ich hier Bescheid, freue mich aber auch über Lösungsvorschläge :).

Viele Grüße
Marcel

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2468
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Fritzbox hinter Unitymediarouter und Zugriff von aussen

Beitrag von SpaceRat » 28.04.2017, 10:46

Ich hatte das Problem auch kürzlich bei einem Bekannten beobachtet.

Der Hintergrund ist der, daß die Fritz!Box die Freigabe schon mit leerer Interface-ID angelegt hatte und sich diese auch nicht nachträglich korrigieren ließ.

Man erkennt das daran, indem man mal auf die IPv6-Freigaben geht und dort nach dem freigegebenen Gerät guckt.
Steht dort als Interface-ID ist man anscheinend verloren, wenn man nur die Fritz!Box-GUI zur Verfügung hat.
Man kann sie nicht anpassen (Änderung wird nicht übernommen) und selbst wenn man die Freigabe komplett löscht und neu anlegt hat man wieder eine leere Interface-ID.

Ich konnte das Problem nur durch Anpassen einer Einstellungssicherung, Korrigieren der Prüfsumme nach der Änderung und Wiedereinspielen der korrigierten Sicherung lösen!

Durchsucht die Sicherung (Also die .export) nach "landevices" und findet dort das freigegebene Gerät.

Es wird in etwa so aussehen:

Code: Alles auswählen

                ip = 192.168.87.2;
                name = "blah";
                neighbour_name = "blah";
                mac = 12:34:56:78:9A:BC;
                auto_etherwake = no;
                ifaceid = ::;
                staticlease = yes;
                ipv6firewall {
                        enabled = yes;
                        exposed_host = no;
                        ping6_allowed = yes;
                        rules = "TCP 22";
                }
                allow_pcp_and_upnp = no;
Hier ist die Zeile
ifaceid = ::;
anzupassen, in diesem Fall z.B. zu
ifaceid = ::1034:56ff:fe78:9abc;

Einfacher als Ausrechnen der ifaceid ist es, die fe80-Adresse vom Gerät zu kopieren und das "fe80" wegzulassen.

Danach muß noch der Abschnitt "jasonii" gesucht werden, darunter befindet sich im Abschnitt "devices" die eigentliche MyFritz-Freigabe:

Code: Alles auswählen

                neighbour_name = "blah";
                ifaceid = ::;
                ipv4addr = 192.168.87.2;
                dyn_dns_label = "blah";
                device_id = "dev1467568";
                services {
                        enabled = yes;
                        service_id = "1424745";
                        name = "ssh-Server";
                        scheme = "ssh://";
                        port = 22;
                        URLpath = "/";
                        service_type = servicetype_unknown;
                }
Hier muß dann in identischer Weise die noch fehlende Interface-ID nachgepflegt werden, die kann man einfach aus dem Abschnitt "landevices" kopieren.

Am Ende muß noch mit dem Tool exportsum.pl die Prüfsumme errechnet und dann in der .export entsprechend angepaßt werden.
Das werde ich jetzt nicht haarklein beschreiben, einfach mal nach Fritz und exportsum googeln, dann sollte man genug Anleitungen finden.
Receiver/TV:Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom [email protected]!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

dcst55
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 23.04.2017, 14:15

Re: Fritzbox hinter Unitymediarouter und Zugriff von aussen

Beitrag von dcst55 » 29.04.2017, 11:19

Ich konnte das Problem lösen indem ich die Portfreigabe 443 (für den externen Zugriff auf die Weboberfläche) gelöscht habe. Anschließend konnte ich wieder Freigaben für das entsprechende Gerät einrichten!

LtdMarcel
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 27.04.2017, 13:38

Re: Fritzbox hinter Unitymediarouter und Zugriff von aussen

Beitrag von LtdMarcel » 02.05.2017, 18:46

Vielen Dank für die Lösungsvorschläge, leider konnte ich das Problem bei mir noch nicht beheben. Von AVM habe ich eine Rückantwort erhalten. Ich möge mich gedulden, das Problem würde mit dem nächsten Update des Fritz!OS behoben... Mal sehen.

Viele Grüße
Marcel

agent.smith
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 06.01.2018, 13:34

Re: Fritzbox hinter Unitymediarouter und Zugriff von aussen

Beitrag von agent.smith » 08.01.2018, 00:53

Ja, Danke auch von mir für die Tipps.
Leider hat ein Umstellen in der FRITZ!BOX 6490 auf "Internet > Zugangsart > IPv6 > Verbindungseinstellungen > Globale Adresse ausschließlich per DHCPv6 beziehen" nichts gebracht, weil danach sich diese Seite neugeladen hatte und der komplette "Verbindungseinstellungen" Bereich verschwunden war. Musste danach die Box neustarten und plötzlich war die Einstellung zurück auf "Globale Adresse automatisch aushandeln" gesprungen. Ist denke ich so ein Unitymedia Ding, schliesslich kann ich die Einstellung "Unterstützung für IPv6 aktiv" auf dieser Seite auch nicht deaktivieren, also nach dem Neustart ist diese Option wieder aktiv.

Die o.g. Einstellung für den externen Zugriff der Weboberfläche - schätze mal damit war die Einstellung "Internet > MyFRITZ!-Konto > FRITZ!Box-Internetzugriff > Internetzugriff auf die FRITZ!Box über HTTPS aktiviert" gemeint. Hatte das ausprobiert aber auch das hatte nichts gebracht.

boba
Kabelexperte
Beiträge: 235
Registriert: 19.03.2012, 17:00
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Fritzbox hinter Unitymediarouter und Zugriff von aussen

Beitrag von boba » 08.05.2018, 13:45

Ich hatte das Problem (Meldung: "Ein Gerät mit dieser Interface-ID wurde bereits angelegt." bei Erstellungs-/Lösch-/Änderungsversuch jeglicher ipv6 Freigaben) nach der Umstellung auf Dual Stack ebenfalls.
Lösung/Workaround bei mir:
Ich bin in die ipv4 Portfreigaben gegangen und habe auf "Übernehmen" geklickt. Dann habe ich irgendeine existierende ipv4 Freigabe editiert und habe einfach nur ohne was zu ändern OK geklickt, damit das nochmal abgespeichert wird. Dann im Übersichtsfenster nochmal "Übernehmen".
Dann konnte ich eine bisher schon von meinen früheren SixX-Experimenten vorhandene ipv6 Freigabe löschen und auch die anderen ipv6 Freigaben bearbeiten und speichern.

Fragt mich nicht, wie das zusammen hängt, aber ich habe zwischen "geht nicht" und "geht jetzt doch" nichts anderes im Fritzbox Interface rumgeklickt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste