VPN-Verbindung von IPv4-Netz (Mobil) in's IPv6-Heimnetz/Inet

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Liquidstone
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 05.08.2016, 17:13

VPN-Verbindung von IPv4-Netz (Mobil) in's IPv6-Heimnetz/Inet

Beitrag von Liquidstone » 05.08.2016, 17:23

Hallo Leute,

da ich demnächst in den Urlaub fliege möchte ich dort gern per VPN eine Verbindung in mein Netz bzw. ins "Deutsche Internet" aufbauen.

Da man im Mobilfunknetz und den meisten freien WLAN's im eine IPv4 IP bekommt, kann ich keine Verbindung aufbauen.

Auf Nachfrage bei Unitymedia wurde mir gesagt das nicht mehr auf IPv4 umgestellt werden kann und ich doch einen Tunnelbroker nutzen könnte.
Nach dem was ich bisher gelesen habe würde das aber bedeuten dass ich eine SW auf den Clients installieren muss!?

Ich möchte aber auf meinem iPhone (und weiter iPhones in der Familie) ständig einen VPN-Tunnel offen haben (was ich über ein Profil realisiert habe). Das schließt eine zusätzliche SW aus.
Gibt es irgendeine Möglichkeit eine VPN-Verbindung zu meinem IPv6 DS-Light Netz aufzubauen

Wichtig wäre mir vor allem deutsches Netz im Ausland nutzen zu können, weniger der Zugriff auf Geräte im Heimnetz.

Vorhandene HW:
Fritzbox 6390
wenns was bringt auch noch nen RaspberryPi

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1367
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: VPN-Verbindung von IPv4-Netz (Mobil) in's IPv6-Heimnetz/

Beitrag von Reiner_Zufall » 05.08.2016, 17:40

Pech gehabt, ohne Hand anzulegen geht es nicht. Ds Lite sei dank
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

Liquidstone
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 05.08.2016, 17:13

Re: VPN-Verbindung von IPv4-Netz (Mobil) in's IPv6-Heimnetz/

Beitrag von Liquidstone » 05.08.2016, 17:44

Reiner_Zufall hat geschrieben:... ohne Hand anzulegen geht es nicht...
Woran?

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: VPN-Verbindung von IPv4-Netz (Mobil) in's IPv6-Heimnetz/

Beitrag von hajodele » 05.08.2016, 18:33

Wenn ich dich richtig verstanden habe, willst du ein VPN-Netzwerk von IPv4 nach IPv6 aufbauen.
Das geht so einfach nicht.
Provider wie Sixxs nehmen keine neue Kunden mehr auf. Mal davon abgesehen, dass ich nicht weiss, ob man in dem Tunnel überhaupt nochmal eine VPN aufbauen kann.
Der 2. Weg ist ein Tunnelboker wie http://www.feste-ip.net/ Da gibt es auch eine VPN-Verbindung (zwischen diesem Server und deinem Heimnetz).
Manchmal wird das auch über geeignete Rootserver selbst gemacht. Auch hier habe ich keine Ahnung, ob sich so ein EndtoEnd-VPN herstellen läßt.

Das VPN der Fritzbox kannst du vergessen, da sie nur IPv4 als Server unterstützt. Da könnte man alternativ den PI mit Openvpn o.ä. einsetzen.

Liquidstone
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 05.08.2016, 17:13

Re: VPN-Verbindung von IPv4-Netz (Mobil) in's IPv6-Heimnetz/

Beitrag von Liquidstone » 08.08.2016, 07:19

Wenn ich OpenVPN auf dem RasPi einrichte kann ich dann auch von unterwegs das heimische Internet nutzen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: heino81 und 3 Gäste