TC7200 kann plötzlich Prefix Delegation?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
desmaddin
Kabelexperte
Beiträge: 148
Registriert: 02.03.2016, 11:50

TC7200 kann plötzlich Prefix Delegation?

Beitrag von desmaddin » 16.06.2016, 00:00

Hallo,

ich habe gerade aus purer Bastelwut meine DSL Fritzbox als Router am TC7200 mit nativer IPv6 Anbindung konfiguriert. (IPv4 DHCP ist aus)
Eigentlich hätte ich erwartet, dass zwar IPs aus dem gleichen Subnetz wie im TC7200 verteilt werden, alle Geräte an der Fritzbox aber keinen Internetzugang hätten, da der TC alles droppen sollte, da unbekannte Route.

Stattdessen erhält die Fritzbox eine andere IPv6 als das Modem (sry, kenn mich in Subnetz Bezeichnungen nicht aus) und ich habe vollen Internetzugang auf meinem Mac der per WLAN an der Fritzbox hängt (auf IPv6 Seiten beschränkt natürlich)

Kann das evtl. jemand prüfen ob das ein Bug bei mir ist, oder man jetzt tatsächlich einen Router hinter den TC packen kann ohne von der Aussenwelt abgeschottet zu sein?

Meine Adressen sehen wie folgt aus:

TC7200: 2a02:908:100:9:6428:dc20:xxxx:xxxx / 128 (also ein 128er Netz?)
Fritzbox: 2a02:908:190:7120::xxxx
Mac an Fritzbox: 2a02:908:190:713c:9227:e4ff:xxxx:xxxx (64er Netz laut Mac)

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: TC7200 kann plötzlich Prefix Delegation?

Beitrag von Leseratte10 » 16.06.2016, 06:09

Router (also der TC und die Fritzbox in deinem Fall) haben immer ein IPv6-Subnetz, und eine IPv6-Adresse außerhalb dieses Subnetzes. Du hast nun die IPv6-Adresse des TC genannt, sowie die IPv6-Adresse des MAC.
Aber wie lautet denn das Subnetz des TC und das der Fritzbox? (inklusive Subnetzgröße /XX)

Vielleicht kannst du einfach mal auf dem Mac hinter der Fritzbox irgend einen IPv6-fähigen Dienst starten und von außerhalb über IPv6 (oder auch über IPv6-Portscans oder so) prüfen ob der erreichbar ist?

desmaddin
Kabelexperte
Beiträge: 148
Registriert: 02.03.2016, 11:50

TC7200 kann plötzlich Prefix Delegation?

Beitrag von desmaddin » 16.06.2016, 08:23

Leseratte10 hat geschrieben:Router (also der TC und die Fritzbox in deinem Fall) haben immer ein IPv6-Subnetz, und eine IPv6-Adresse außerhalb dieses Subnetzes. Du hast nun die IPv6-Adresse des TC genannt, sowie die IPv6-Adresse des MAC.
Aber wie lautet denn das Subnetz des TC und das der Fritzbox? (inklusive Subnetzgröße /XX)
OK, war etwas spät gestern abend :)
Die Präfixe unterscheiden sich tatsächlich:

Das TC7200 hat
2a02:908:190:7120::/59

Die Fritzbox hat das bekommen:
2a02:908:190:713c::/62
Leseratte10 hat geschrieben:
Vielleicht kannst du einfach mal auf dem Mac hinter der Fritzbox irgend einen IPv6-fähigen Dienst starten und von außerhalb über IPv6 (oder auch über IPv6-Portscans oder so) prüfen ob der erreichbar ist?
Hab jetzt meine Diskstation an die Fritzbox geklemmt und per feste-ip.net nach aussen verbunden. Zugriff mit O2 LTE klappt völlig problemlos.

Was IPv4 angeht habe ich das mittlerweile an TC wieder eingeschalten, da ich das UM AFTR Gateway in der Fritzbox nicht zum laufen bekomme. Funktioniert aber auch soweit.

basto
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 23.11.2014, 17:16

Re: TC7200 kann plötzlich Prefix Delegation?

Beitrag von basto » 23.06.2016, 11:17

desmaddin hat geschrieben: Das TC7200 hat
2a02:908:190:7120::/59

Die Fritzbox hat das bekommen:
2a02:908:190:713c::/62
Als ich das gelesen hab, war ich total froh, weil ich damit theoretisch endlich mein Netz so aufbauen könnte, dass ich wieder von aussen per ipv6 erreichbar wäre.
Doch dann der Schock:

Mein TC7200 zeigt folgende IP:
IPv6 Addressfe80::ce35:40ff:fee0:e6a3/64
Dementsprechend hab ich ein einziges 64 subnetz bekommen und kann dementsprechend auch kein subnetz mehr an meinen anderen Router weitergeben, weil ein 64er Netz das kleinste ipv6 Netz ist in dem SLAAC noch funktioniert.

@desmaddin: Kannst du mal reconnecten und gucken ob du immer noch ein 59er hast? Minimal sollte an ISP Kunden eigentlich immer ein 56er gegeben werden :( Ich hoffe, dass Unitymedia uns damit nicht den nächsten Stock in die Speichen wirft.

desmaddin
Kabelexperte
Beiträge: 148
Registriert: 02.03.2016, 11:50

Re: TC7200 kann plötzlich Prefix Delegation?

Beitrag von desmaddin » 23.06.2016, 11:24

basto hat geschrieben: @desmaddin: Kannst du mal reconnecten und gucken ob du immer noch ein 59er hast? Minimal sollte an ISP Kunden eigentlich immer ein 56er gegeben werden :( Ich hoffe, dass Unitymedia uns damit nicht den nächsten Stock in die Speichen wirft.
Ich betreibe das jetzt eine Woche so. Mehrere Neustarts inklusive. Funktioniert einwandfrei.

Du musst allerdings auch beim TC7200 in Lokales Netzwerk (LAN) bei der IPv6 Vorwahl schauen. Das ist das Prefix. Bei mir ist da immer noch /59 und die Fritzbox zieht sich problemlos ihr eigenes Netz.

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: TC7200 kann plötzlich Prefix Delegation?

Beitrag von Leseratte10 » 23.06.2016, 11:38

basto hat geschrieben:Als ich das gelesen hab, war ich total froh, weil ich damit theoretisch endlich mein Netz so aufbauen könnte, dass ich wieder von aussen per ipv6 erreichbar wäre.
Doch dann der Schock:

Mein TC7200 zeigt folgende IP:
IPv6 Addressfe80::ce35:40ff:fee0:e6a3/64
Dementsprechend hab ich ein einziges 64 subnetz bekommen und kann dementsprechend auch kein subnetz mehr an meinen anderen Router weitergeben, weil ein 64er Netz das kleinste ipv6 Netz ist in dem SLAAC noch funktioniert.
Das ist eine Link-Lokale Addresse, das ist ganz klar dass die ein /64-Prefix hat.

Dein echtes Netz beginnt mit 2a02: ...

basto
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 23.11.2014, 17:16

Re: TC7200 kann plötzlich Prefix Delegation?

Beitrag von basto » 23.06.2016, 13:15

Leseratte10 hat geschrieben: Das ist eine Link-Lokale Addresse, das ist ganz klar dass die ein /64-Prefix hat.

Dein echtes Netz beginnt mit 2a02: ...
Daaaankeeee! Und sorry für die Fehlinformationen. Stimmt - das zugewiesene Prefix ist ein 59er und findet man im TC auf der Seite: Basic -> Local Area Network.

harv
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 17.07.2016, 17:40

Re: TC7200 kann plötzlich Prefix Delegation?

Beitrag von harv » 17.07.2016, 17:59

desmaddin hat geschrieben:
Hab jetzt meine Diskstation an die Fritzbox geklemmt und per feste-ip.net nach aussen verbunden. Zugriff mit O2 LTE klappt völlig problemlos.

Was IPv4 angeht habe ich das mittlerweile an TC wieder eingeschalten, da ich das UM AFTR Gateway in der Fritzbox nicht zum laufen bekomme. Funktioniert aber auch soweit.
Soll das heissen, du kannst von PCs, die an der Fritz hängen, sowohl per ipv4 als auch ipv6 ins Internet?
Ich habe jetzt alle möglichen Kombinationen ausprobiert, aber ich komme nur mit ipv6 raus, wenn ich die Fritz als Router hinter Router oder Modem konfiguriere.

Erläuterung:Ich wollte erreichen, dass die Fritz auch eine ipv6 hat, damit ich personal-voip per ipv6-server als voip-telefonie eintragen kann. nur mit ipv4 ist man ja von aussen nicht erreichbar.

Wenn ja, wäre es nett, wenn du mal die Konfig posten würdest.

Bei mir hängt die Fritz via LAN1 am TC7200 (mitbenutzung- vor der Einstellung hatte ich ipv6 Unterstützung aktiviert), der Analog-Telefonanschluss vom TC ist an die Fritz weitergeführt, an der Telefon und Fax hängen. So funktioniert sowohl ipv6+ipv4 Zugang der hinter der Fritz hängenden Geräte, aber auf der Fritz selber habe ich dann keine ipv6-Adresse.

Der IP-Kreis des TC steht auf 192.168.200.0, seine IP ist die 200.52 (die auch als GW verwendet wird) und er versorgt das Netz per DHCP. Firewall ist auf minimum.
Die Fritz hat die 200.105 erhalten.

OT: Was mich seit dem letzten SW-Update auf die STD6.02.29 wundert: Ich kann das TC nicht mehr über die .52 aufrufen, sondern muss über die 192.168.100.1 gehen. Hat die Software das so umkonfiguriert, dass .52 nur noch auf Weiterleitung und DNS-ANfragen reagiert?

Danke schonmal

adn77
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 15.05.2014, 19:17

Re: TC7200 kann plötzlich Prefix Delegation?

Beitrag von adn77 » 19.07.2016, 13:22

@desmaddin:

Kannst du bitte folgendes bestätigen:
1.) Du hast die Firewall im TC komplett abgeschaltet.
2.) Du verwendest den TC Router am "WAN" Port der Fritzbox (bzw. an einem als WAN definieten LAN Anschluss).
3.) Deine IPv4 Clients werden von der FritzBox nochmal "ge-NATet"
4.) Die IPv6 Firewall Einstellungen auf der Fritzbox erlauben nur freigegebene Dienste nach intern.

Welche Fritz!OS Version benutzt du? Könnte ja sein, dass die Fritzbox hier selbst was zaubert, wie es bei OpenWRT wohl vereinzelt der Fall sein soll.

Benutzeravatar
ggditto2
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 59
Registriert: 25.01.2015, 04:09
Wohnort: Düsseldorf

Re: TC7200 kann plötzlich Prefix Delegation?

Beitrag von ggditto2 » 21.07.2016, 21:43

.

Ich hab ein Fritz!box hinter TC7200, (Als Router)
immernoch wie vorher Prefix Delegation funktioniert nicht. Verbundene Geräte an Fritz!Box haben keine Öffentliche IPv6 bzw. Golbal Unicast Adresse.



Bild

.
Seit 01.07.2014 - DS-Lite - "2Play FLY 400/20 Mbit/s"
Connect Box (HW v5.01)
mit DVB-C, für 39,99 EUR / Monat

BildBild

desmaddin
Kabelexperte
Beiträge: 148
Registriert: 02.03.2016, 11:50

Re: TC7200 kann plötzlich Prefix Delegation?

Beitrag von desmaddin » 21.07.2016, 23:24

Sorry für die späte Antwort, hatte ein kleines Problem mit meiner eMail hier.

Also bei mir funktioniert es defintiv immer noch. Die Fritzbox übernimmt alle Routingaufgaben und ich habe mit allen Clients direkten IPv6 Zugriff, auch eingehend. Das einzige was nicht geht ist direktes IPv4 über die DS-Lite AFTR Server von Unitymedia, auf die erhalte ich offenbar keinen Zugriff, daher muss das noch der TC7200 erledigen.

Hier meine Einstellungen dazu:

IP Daten des TC7200

https://dl.dropboxusercontent.com/u/157661/1.png

Firewall des TC7200

https://dl.dropboxusercontent.com/u/157661/1.5.png

Status Fritzbox:

https://dl.dropboxusercontent.com/u/157661/2.png

Internet Einstellungen FB:

https://dl.dropboxusercontent.com/u/157661/3.png

IPv6 Einstellungen Fritzbox

https://dl.dropboxusercontent.com/u/157661/4.png

Ich hoffe das ist halbwegs verständlich. Und auch wenn man das hier nicht gut sieht, das Prefix in der Fritzbox und dem TC7200 sind nicht gleich, unterscheiden sich aber auch nur an den 2 geschwärzten Stellen.

desmaddin
Kabelexperte
Beiträge: 148
Registriert: 02.03.2016, 11:50

TC7200 kann plötzlich Prefix Delegation?

Beitrag von desmaddin » 21.07.2016, 23:59

Achja, so siehts vom Handy zum Test aus:

https://dl.dropboxusercontent.com/u/157661/5.png

Firewall von der Box funktioniert. Was nicht freigegeben ist, kann nicht erreicht werden.

Was nach wie vor nicht geht sind alle Dienste, die Probleme mit der MTU haben (Netflix aufm SmartTV, PS4, etc) da die FB leider auch keine Möglichkeit hat die MTU zentral für die IPv4 Verbindung zu setzen. Hier könnte evtl ja ein direkter AFTR Zugang helfen, falls mam den in die Box bekommt?

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: TC7200 kann plötzlich Prefix Delegation?

Beitrag von Leseratte10 » 22.07.2016, 00:32

Wohl nicht. Probier doch mal, die mtu direkt am Endgerät (ps4) einzustellen - das Gerät "erstellt" ja die IPv4-Pakete einer bestimmten Länge.

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

desmaddin
Kabelexperte
Beiträge: 148
Registriert: 02.03.2016, 11:50

Re: TC7200 kann plötzlich Prefix Delegation?

Beitrag von desmaddin » 22.07.2016, 09:55

Leseratte10 hat geschrieben:Wohl nicht. Probier doch mal, die mtu direkt am Endgerät (ps4) einzustellen - das Gerät "erstellt" ja die IPv4-Pakete einer bestimmten Länge.
Für die PS4 is das ok, ja, aber der TV kann das nicht, da brauch ich immer noch nen 10 EUR TP-Link router mit extra Netzwerk der das kann.

harv
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 17.07.2016, 17:40

Re: TC7200 kann plötzlich Prefix Delegation?

Beitrag von harv » 24.07.2016, 17:27

Danke für deine Konfig-Daten. Jetzt scheint es hier zu laufen.

Ich habe noch folgendes bei meiner 7270 geändert bzw. erweitert:

Bei deinem Bild 4.png habe ich noch angekreuzt: IPV4-Verbindung über DS-LITE herstellen

Vom TC7200 hat die Fritz die Adresse: .200.16 bezogen

Ich habe unter Heimnetz/Einstellungen die IPv4-Adresse auf .200.105 eingestellt.
In den IPv6 EInstellungen DHCPv6 aktiviert (server + prefix zuweisen).
Unter Internet/DNS-Server habe ich bei V4 die von google und bei V6 die von opendns eingetragen.

Wenn ich jetzt meinen AVR (der kann nur v4) manuell konfiguriere (Gateway die .200.105), spielt der problemlos Internetradio.
Mein VOIP-Provider zeigt eine Verbindung zur IPv6 der Fritz an, und ich bin erreichbar.

Die hinter der Fritz hängenden Rechner lassen sich wahlweise mit ipv6 oder/und ipv4 betreiben, man muss ipv4 halt manuell konfigurieren. (Oder den DHCP-Server der Fritz auf einem anderen END-Adressbereich aktivieren; aber 2 DHCP-Server in einem Netz kann immer mal Probleme geben, wenn man nicht dran denkt.)

Beim Handytest wird mir bei ipv6-test im ipv4 Bereich übrigens aftr-ipaddr-unity-media.net angezeigt.

Nochmals meinen Dank!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste