VPN zu Arbeitgeber über Cisco Anyconnect grottenlangsam

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
cagusch
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 13.12.2015, 14:22

VPN zu Arbeitgeber über Cisco Anyconnect grottenlangsam

Beitrag von cagusch » 22.04.2016, 14:12

Hallo zusammen,

ich habe zuhause einen DS-Lite Anschluss von Unitymedia. Wenn ich versuche, eine VPN-Verbindung zu meinem Arbeitgeber (der Deutschen Post DHL, also nicht gerade wenig Mitarbeiter) aufzubauen, gibt es massive Probleme: Der Client (Cisco Anyconnect) bringt zwar eine Verbindung zustande, die Geschwindigkeit ist aber derart langsam, dass ein Arbeiten praktisch unmöglich ist. Ich habe einen Downstream von 76 kbps gemessen. Der 2play-Anschluss hat 120 MBit, die ich ohne VPN-Verbindung auch bekomme.
Wechsle ich auf meinen DSL-Anschluss (läuft noch ein paar Monate) funktioniert die VPN-Verbindung in voller Geschwindigkeit! Selbiges beim Tethering über das Handy, obwohl man da doch auch keine echte IPv4-Adresse hat, oder?
Bei anderen Kollegen mit DS-Lite tritt das selbe Problem auf.

Weiß jemand was dazu / gibt es eine Lösung? Ich dachte immer, DS-Lite macht nur Probleme, wenn ich ein VPN zu mir aufbauen will, hier geht es aber um eine VPN-Verbindung von mir zu meinem Arbeitgeber.

Viele Grüße,
Cagusch

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: VPN zu Arbeitgeber über Cisco Anyconnect grottenlangsam

Beitrag von GoaSkin » 22.04.2016, 16:10

Hatte dazu auch einen Topic gestartet. Um den Fehler einzugrenzen: Hast du eine Fritzbox oder einen anderen Router?

http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... ct#p334141
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: VPN zu Arbeitgeber über Cisco Anyconnect grottenlangsam

Beitrag von NoGi » 22.04.2016, 17:05

cagusch hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich habe zuhause einen DS-Lite Anschluss von Unitymedia. Wenn ich versuche, eine VPN-Verbindung zu meinem Arbeitgeber (der Deutschen Post DHL, also nicht gerade wenig Mitarbeiter) aufzubauen, gibt es massive Probleme: Der Client (Cisco Anyconnect) bringt zwar eine Verbindung zustande, die Geschwindigkeit ist aber derart langsam, dass ein Arbeiten praktisch unmöglich ist. Ich habe einen Downstream von 76 kbps gemessen. Der 2play-Anschluss hat 120 MBit, die ich ohne VPN-Verbindung auch bekomme.
Wechsle ich auf meinen DSL-Anschluss (läuft noch ein paar Monate) funktioniert die VPN-Verbindung in voller Geschwindigkeit! Selbiges beim Tethering über das Handy, obwohl man da doch auch keine echte IPv4-Adresse hat, oder?
Bei anderen Kollegen mit DS-Lite tritt das selbe Problem auf.

Weiß jemand was dazu / gibt es eine Lösung? Ich dachte immer, DS-Lite macht nur Probleme, wenn ich ein VPN zu mir aufbauen will, hier geht es aber um eine VPN-Verbindung von mir zu meinem Arbeitgeber.

Viele Grüße,
Cagusch
MTU Probleme?
https://www.lrz.de/fragen/faq/vpn/vpn43/

-NoGi

cagusch
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 13.12.2015, 14:22

Re: VPN zu Arbeitgeber über Cisco Anyconnect grottenlangsam

Beitrag von cagusch » 22.04.2016, 17:07

MTU steht auf 1500, daran liegt es wohl nicht.

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: VPN zu Arbeitgeber über Cisco Anyconnect grottenlangsam

Beitrag von NoGi » 22.04.2016, 17:11

cagusch hat geschrieben:MTU steht auf 1500, daran liegt es wohl nicht.
Da du DSLite hast, also IPv4 in IPv6, kann es durchaus sein, dass 1500 zu viel ist, da dann u.U die Pakete fragmentiert werden müssen. Ich würde einfach mal mit der MTU spielen.
Versuch macht kluch :super:

EDIT: Gurgeln nach "cisco vpn mtu 1300" bringt 29000 Ergebnisse, da sollte doch was für euch dabei sein :winken:

-NoGi
Zuletzt geändert von NoGi am 22.04.2016, 17:26, insgesamt 1-mal geändert.

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: VPN zu Arbeitgeber über Cisco Anyconnect grottenlangsam

Beitrag von GoaSkin » 22.04.2016, 17:14

Wie erwähnt - in einem alten Thread behauptet ein User, er hätte die Probleme immer dann, wenn eine Fritzbox als Router genutzt wird; mit einem anderen Kabelrouter hingegen nicht.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

cagusch
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 13.12.2015, 14:22

Re: VPN zu Arbeitgeber über Cisco Anyconnect grottenlangsam

Beitrag von cagusch » 22.04.2016, 17:19

Ich habe eine ConnectBox und trotzdem treten die Probleme auf. :traurig:

cagusch
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 13.12.2015, 14:22

Re: VPN zu Arbeitgeber über Cisco Anyconnect grottenlangsam

Beitrag von cagusch » 24.04.2016, 17:15

Auf die Hilfe von Unitymedia kann man jedenfalls nicht zählen:
vielen Dank für Ihre Mitteilung.
Bei einem mit unserem Haus geschlossenen Breitbandvertrag sind weder ein bestimmtes Internet-
Protokoll (IPV4 oder IPV6) noch die Nutzung bestimmter Endgeräte Bestandteile dieses Vertrags.
Es tut uns leid, dass Ihre Geräte noch nicht für IPV6 ausgelegt sind. Bei Ihrem aktuellen Service
können wir Ihnen bedauerlicherweise kein anderes Internet-Protokoll anbieten.
Freundliche Grüße
Das scheint eine Standard-Antwort zu sein...

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: VPN zu Arbeitgeber über Cisco Anyconnect grottenlangsam

Beitrag von GoaSkin » 27.04.2016, 15:15

Da hat ein Service-Mitarbeiter die Frage nicht verstanden und auf den falschen Textbaustein geklickt.

Die Frage, ob und warum Cisco Anyconnect über UM langsam ist, hat erst einmal nichts mit dem Netzwerkprotokoll zu tun. Technisch gesehen spricht nichts dagegen, dass Cisco Anyconnect auch bei Nutzung von DS-Lite sein kann. Egal ob auch der Server IPv6 kann oder per CGN angesprochen wird.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

cagusch
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 13.12.2015, 14:22

Re: VPN zu Arbeitgeber über Cisco Anyconnect grottenlangsam

Beitrag von cagusch » 28.04.2016, 09:59

Problem ist gelöst: Ein Herabsetzen der MTU von 1500 auf 1300 hat geholfen.

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: VPN zu Arbeitgeber über Cisco Anyconnect grottenlangsam

Beitrag von NoGi » 29.04.2016, 01:14

cagusch hat geschrieben:Problem ist gelöst: Ein Herabsetzen der MTU von 1500 auf 1300 hat geholfen.
Schön zu hören, das meine Hilfe zur Selbsthilfe erfolgreich war.

Versuch macht halt wirklich kluch :super:

-NoGi

cagusch
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 13.12.2015, 14:22

Re: VPN zu Arbeitgeber über Cisco Anyconnect grottenlangsam

Beitrag von cagusch » 29.04.2016, 10:15

Wobei das Interessante hier war, dass es genau umgekehrt war wie in dem Link beschrieben (MTU musste runter gesetzt werden).

pbw
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 91
Registriert: 21.01.2009, 11:28

Re: VPN zu Arbeitgeber über Cisco Anyconnect grottenlangsam

Beitrag von pbw » 15.09.2017, 14:26

Super - gleiches Problem hier und die Reduzierung auf 1300 hat auch hier geholfen :D
Gruß
Peter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste