Starke Leitungsschwankungen und Rechner lahmgelegt

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
MGausOam M
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 17.04.2016, 23:35

Starke Leitungsschwankungen und Rechner lahmgelegt

Beitrag von MGausOam M » 18.04.2016, 00:15

Hallo zusammen,

auf der Suche nach einer Lösung für meine Hürde, bin ich auf das Forum gestoßen. Ich habe ausgiebig die Suchfunktion genutzt und habe ein paar Threads gefunden die sich so ähnlich lesen wie mein Problem.
Hier eine Kurzdarstellung der Vorgeschichte. Ich war sehr zufriedener 3Play Kunde gewesen. Meine 64.000 Leitung und ich haben sehr gut harmoniert. Es gab nie irgendwelche Probleme. Vor kurzem, hat sich ein selbsternannter Vertreter hier im Haus bei mir verirrt. Er hat mich auf die Idee gebracht, dass der monatliche Paketpreis den ich bezahle, genauso hoch ist wie die aktuellen Produkte von UM. In der Tat hatte er auch damit recht. Natürlich habe ich nicht lange überlegt und auf Premium200 umgestellt. Die Erstinstallation hat auch wunderbar funktioniert (Horizon Recorder etc..)

Hier mein Problem:

Ich habe sehr heftige Leitungsschwankungen – dies einmal als Überschrift. Allerdings, sind die Nebenwirkungen das Hauptproblem. Sobald ich einen Download starte, ist mein Rechner komplett lahmgelegt. Der Mauscursor zuckt nur noch über das Bild und andere Anwendungen kann ich so gut wie nicht mehr starten. Dieses Phänomen tritt aber nur ein, wenn zum Zeitpunkt des Downloads die Leitung gerade schwankt. Es ist schwer zu erklären,
hier ein Beispiel:

10:00 Uhr -> Speedtest Ookla durchgeführt 205 Mbit // 10,04 Mbit
Zusätzlich kann ich 5 Programme offen haben, downloaden etc… Keine Beeinträchtigung

11:00 Uhr -> Speedtest Ookla 57 Mbit // 6,54 Mbit
Rechner ist lahmgelegt. Andere Programme starten nicht mehr. Mauscursor ruckelt nur über das Bild.

Meine Installation:
Horizon Box als Modem im Betrieb. Von der Box in ein Netgear WNDR3800 Router. PC per Kabel am Router und die restlichen Clients per WLAN angeschlossen. Bei der Horizon Box DHCP deaktiviert. Die Box läuft im Gateway Modus, den Clientmodus bekomme ich nicht aktiviert, weil er mein Netzwerk nicht erkennt.

Was ich bisher alles versucht habe:
- Netzwerkkarte getauscht
- IP Adressen statisch vergeben
- DHCP in der Box aktiviert/deaktiviert (Hier sollte vielleicht noch erwähnt werden, dass ich die gesamte Einrichtung über das Webinterface gemacht habe und nicht über die Fernbedienung)

Der klassische Neustart der Geräte, egal ob Box oder Router, hilft nur temporär. Nach anfänglichen 200 Mbit – fällt die Leitung sehr schnell wieder.

Ich kenne mich sehr gut mit Hardware und Einrichtung aus, muss aber gestehen das ich im Bereich Netzwerk eine absolute Niete bin. Ich bin mit meinem Latein am Ende. So langsam macht sich dazu auch noch der Frust breit und ich vermisse meine 64.000 Mbit Leitung :(

Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen oder einen Hinweis was ich noch machen könnte? Ich bin für alles dankbar.
Viele Grüße aus Hessen! :)

Sascha53721
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 589
Registriert: 11.12.2013, 21:29
Kontaktdaten:

Re: Starke Leitungsschwankungen und Rechner lahmgelegt

Beitrag von Sascha53721 » 18.04.2016, 02:39

Was für ein pc? Cpu hdd ram system?

Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk
Using Tapatalk

Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 548
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: AW: Starke Leitungsschwankungen und Rechner lahmgelegt

Beitrag von Toxic » 18.04.2016, 03:40

Wie hast Du denn den Router angeschlossen?? Denn wenn die Horrorbox das Gateway ist, dann darf der Router nur als Accesspoint konfiguriert werden und sonst keine weiteren Aufgaben übernehmen. Da wird bestimmt schon einer Deiner Fehler liegen.
Die Horrorbox ist Dein Modem und Dein Router...
Schließt Du Router hinter Router, kann es nur zu Problemen führen.
Warum Dein PC hakt?? Eventuell ist er zu langsam für 200Mbit...?
BildBild

MGausOam M
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 17.04.2016, 23:35

Re: Starke Leitungsschwankungen und Rechner lahmgelegt

Beitrag von MGausOam M » 18.04.2016, 09:02

Hallo und guten Morgen,

vielen Dank erstmal für die ersten Reaktionen.

Den PC gesamthaft hatte ich noch nicht als Fehlerquelle einbezogen - hier meine Config:

i7 2700k
16GB DDR3 1600MHZ
2x ForceGT SSD Raid0
2TB Seagate HDD 6,4 MS
Asus Z77 V-Deluxe
Duall GBit Lan (1xIntel//1x RT)

Wäre es denkbar, dass die Hardware tatsächlich zu alt ist, ich meine die haben gut 3 Jahre auf dem Buckel?

Den Hinweis mit dem doppel Routing finde ich sehr interessant und leuchtet mir auch ein. Ich frage mich nur warum die Box mein Netzwerk nicht erkennt. Eine Frage dazu:
Müssen die Box und mein Router inkl. Netzwerk im gleichen Subnet sein?

Die Box hat die IP 192.168.0.1. Im Router habe ich den WAN Port 192.168.0.10. Meine IP-Range (DHCP mit/ohne) liegt im Bereich 192.168.1.2 (bis 24)

Viele Grüße

Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 548
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: AW: Starke Leitungsschwankungen und Rechner lahmgelegt

Beitrag von Toxic » 18.04.2016, 09:07

Also, wenn Du den Router hinter die Horrorbox klemmst, dann muß Du LAN zu LAN verbinden und nicht auf den Wan-Port des Netgear..
Dann DHCP am Router aus und in der Horrorbox an.
Die Horrorbox bekommst Du nicht in den Client-Modus, daher wird sie auch der Router bleiben müssen.
Die IP-Adressen sollten dann auch im gleichen Range liegen.
Aber Achtung: die Horrorbox reserviert sich ein paar. Welche und wieviel, weiß ich nicht mehr genau.
Dein PC ist schnell genug. Die Hänger können von schlechter/falscher IP-Adressen-Verteilung kommen.

Edit: muss der Netgear denn unbedingt sein?
BildBild

MGausOam M
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 17.04.2016, 23:35

Re: Starke Leitungsschwankungen und Rechner lahmgelegt

Beitrag von MGausOam M » 18.04.2016, 10:36

Hi Toxic,

in deiner Antwort ist vielleicht der rettende Hinweis. Ich habe in der Tat die Box an den WAN-Port vom Netgear. Wenn ich auch jetzt darüber nachdenke, ist es auch logisch warum dann die Box
mein Netzwerk nicht findet. Lan -> Lan macht Sinn. Ich bin natürlich jetzt auf der Arbeit und kann erst heute Abend weiter basteln, gebe Bescheid wie es läuft :)

Ich hatte mich im Vorfeld (in der Zeit als ich auf die Hardware gewartet habe) belesen. Ich habe nicht wirklich einen positiven Artikel über die Horizonbox gefunden, deswegen habe ich mich entschieden mein bestehendes Netzwerk zu belassen. Zielt deine Frage nach dem Netgear in diese Richtung oder meinst du ich sollte generell einen anderen Hersteller nehmen?

Am liebsten wäre mir die Variante mit separatem Modem an den zweiten Datenport in der Wand und die Box halt nur für TV/Telefonie. Heute Morgen meinte aber die Hotline, dass es ein eigenständiges Modem nicht mehr geben würde.


Viele Grüße und vielen Dank schon einmal..!

Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 548
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: AW: Starke Leitungsschwankungen und Rechner lahmgelegt

Beitrag von Toxic » 18.04.2016, 11:06

Die Frage ist ja, ob Du den Netgear unbedingt brauchst, da ja die Horrorbox schon ein WLAN-Router mit 4 Lan-Ports ist.

Willst Du aber den Netgear im Netz belassen, so mußt Du ihn als Accesspoint konfigurieren:
LAN -> LAN, DHCP aus, feste IP aus dem richtigen Range.

Ich habe damals darauf bestanden, mein Modem zu behalten. Es ging. Du hast jetzt aber zumindest durch Nutzung der Horizon noch IPv4 und es bleiben Dir die DS-Lite Probleme erspart.
BildBild

MGausOam M
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 17.04.2016, 23:35

Re: Starke Leitungsschwankungen und Rechner lahmgelegt

Beitrag von MGausOam M » 18.04.2016, 11:54

Aus technischer Sicht benötige ich den Netgear nicht.

Ich habe mehrere Berichte gelesen, in denen die Rede davon war, dass die Box als WLAN Router sehr oft Verbindungsabbrüche verursacht oder das Signal mittelmäßig weiterleitet. Hinzu kamen noch die Konfigurationsmöglichkeiten. Was natürlich auch eine Rolle spielt, bei dem Netgear weiß ich ungefähr was ich mache :) Netzwerke und ich funktionieren nicht so toll, deswegen dachte ich, lass alles wie es ist.

Taugt die Box deiner Meinung nach was als Router LAN/WLAN'?

Viele Grüße

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4617
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Starke Leitungsschwankungen und Rechner lahmgelegt

Beitrag von hajodele » 18.04.2016, 12:28

Wenn es dir nur ums WLAN geht, definiere den Netgear als Accesspoint (im gleichen IP-Range ohne DHCP).
Wenn du eine feste IP vergeben willst, nimm am besten eine vom oberen Bereich (.250 oder ähnlich)
Als die 200Mbit rausgekommen sind, haben übrigens so manche mit ihren Routern dumm geschaut, da sie die Leistung nicht brachten.

MGausOam M
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 17.04.2016, 23:35

Re: Starke Leitungsschwankungen und Rechner lahmgelegt

Beitrag von MGausOam M » 18.04.2016, 22:40

Hallo nochmal in die Runde, insbesondere hallo Toxic,

für mich bist du ab heute mein Netzwerk-Guru mit UM Zertifizierung.

Ich komm fast vom Glauben ab. Seit 19:00 Uhr ca. 20 Messungen durchgeführt und alle Ergebnisse zwischen 180-210 Mbit // 10Mbit. Das war an den vorherigen Tagen absolut undenkbar.
Habe auch wieder wie gewohnt, 5-6 Programme zeitgleich laufen ohne Schwierigkeiten.

Was habe ich gemacht?

Box -> Router Lan zu Lan angeschlossen. Box hat mein Netzwerk erkannt (Clientmodus). DHCP in der Box deaktiviert. Im Router aktiviert. Range begrenzt .200 - 215. Die Box erkennt die Range und
reserviert diese direkt. An allen Geräten wird innerhalb des Subnetz die Adressen verteilt. Läuft Prima! Bin dann dazu über und habe die Adressen wieder statisch vergeben, lief noch besser.
Ich habe die Standardadresse im Router 10.0.0..... zum testen nicht verändert. Versuche ich am Wochenende um vielleicht die restlichen Mbit konstant zu kriegen.

Ich bin so unendlich dankbar! Danke danke.

Viele Grüße und einen schönen Restabend!

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4617
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Starke Leitungsschwankungen und Rechner lahmgelegt

Beitrag von hajodele » 19.04.2016, 00:27

Bist du eigentlich sicher, dass du nur IPv4 hast?
Die neuen Horizons sollen IPv6/DS-Lite haben.
Dann wäre der Aufbau nicht so genial.

Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 548
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: AW: Starke Leitungsschwankungen und Rechner lahmgelegt

Beitrag von Toxic » 19.04.2016, 04:30

Stimmt, guter Einwand... Daran habe ich nicht gedacht...
BildBild

MGausOam M
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 17.04.2016, 23:35

Re: Starke Leitungsschwankungen und Rechner lahmgelegt

Beitrag von MGausOam M » 19.04.2016, 08:37

Guten Morgen Ihr zwei,

laut dem TV Menü ist nur eine IPv4 Adresse vergeben, keine Rede von IPv6.

Über das Webinterface konnte ich auch keinen Hinweis finden. Eben habe ich auch nochmal ein paar Messungen gemacht, die waren durchweg positiv.

Viele Grüße und einen guten Start in den Tag :)

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1232
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Starke Leitungsschwankungen und Rechner lahmgelegt

Beitrag von MartinP_Do » 19.04.2016, 12:54

Da Du auch eine Horizon Box hast, möchte ich mal auf diesen Thread hinweisen:

http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 54&t=33012

Braut sich da eine Sicherheitslücke der Horizon-Box an?
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort

MGausOam M
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 17.04.2016, 23:35

Re: Starke Leitungsschwankungen und Rechner lahmgelegt

Beitrag von MGausOam M » 21.04.2016, 08:48

Hallo :)

bisher konnte ich diese "Attacken" bei mir noch nicht feststellen.

Seit den Anpassungen der vergangenen Tage, läuft alles stabil und einwandfrei!

Viele Grüße

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 568
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Starke Leitungsschwankungen und Rechner lahmgelegt

Beitrag von NoGi » 21.04.2016, 22:16

MartinP_Do hat geschrieben:Da Du auch eine Horizon Box hast, möchte ich mal auf diesen Thread hinweisen:

http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 54&t=33012

Braut sich da eine Sicherheitslücke der Horizon-Box an?
Nein :radio:

-NoGi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste