Welches Verlängerungskabel für Siemens C 595?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Surfer1982
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 25.06.2012, 18:31

Re: Welches Verlängerungskabel für Siemens C 595?

Beitrag von Surfer1982 » 18.04.2016, 19:34

Die Telefondose in der Homewayzentrale scheint tatsächlich von der Telekom zu stammen, zumindest ist sie mit dem T-Logo versehen.Laut Unitymedia-Techniker muss ich einfach nur einen TAE-Stecker in den mittleren Anschluss dieser Dose stecken und das andere Ende in Tel 1 der Connect Box. Dann könnte ich die Homewaydosen mit ihren Telefonanschlüssen nutzen.Die Frage ist nur, mit welchem Kabel?!
Meine grundsätzliche Vermutung: Der Techniker hat die Verkabelung verhauen.Ich benötige nämlich ausschließlich die Dose 2 ,,Wohnen''. Vielleicht muss auch das schwarze Kabel in einen anderen Anschluss?! Die andere Dose kann ich leider nicht testen, da dort ein schwerer Kleiderschrank vorsteht.

Vielen Dank für die Hilfe!

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Welches Verlängerungskabel für Siemens C 595?

Beitrag von hajodele » 18.04.2016, 19:38

Was ist das für eine Telefonbuchse? Ich nehme mal an, dass das Eingang (V)DSL ist. Dann braucht man sich darüber keine Gedanken machen.
Normalerweise musst du den Tel-Anschluß deines Gateways mit dem RJ45-Anschluß verbinden, der in den gewünschten Raum führt, also RJ11<>RJ45.
Im Raum wird die Dose mit dem Gigaset mit einem RJ45<>RJ11? Kabel verbunden. Ob das Gigaset das was Spezielles hat, weiss ich nicht.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Welches Verlängerungskabel für Siemens C 595?

Beitrag von hajodele » 18.04.2016, 19:41

Gibt es innerhalb der Wohnung überhaupt weitere Telefondosen?
Ich vermute eher, das ist der Eingang, wenn du DSL machen möchtest.

Surfer1982
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 25.06.2012, 18:31

Re: Welches Verlängerungskabel für Siemens C 595?

Beitrag von Surfer1982 » 18.04.2016, 19:50

Weiß leider nicht, ob die andere Homewaydose auch einen Telefonanschluss hat, weil wie gesagt ein Schrank davor steht, aber ich meine, sie ist baugleich mit der 2. Homewaydose.
Dann war ja die Aussage des Unitymedia-Technikers definitiv falsch, was die Telefonverkabelung angeht :wand:
Nochmal konkret: Wie muss ich dann das Kabel aus der Connect-Box (Tel 1) mit der Homewayzentrale verkabeln?Außer dieser Telekom-Dose habe ich ja in der Zentrale gar keine freien Anschlüsse, wenn ich das richtig sehe, oder?
Zur Belegung des Gigasets habe ich diesen Schaltplan gefunden:

Surfer1982
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 25.06.2012, 18:31

Re: Welches Verlängerungskabel für Siemens C 595?

Beitrag von Surfer1982 » 18.04.2016, 19:52

Bild

Surfer1982
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 25.06.2012, 18:31

Re: Welches Verlängerungskabel für Siemens C 595?

Beitrag von Surfer1982 » 18.04.2016, 19:55

Vielleicht könnt ihr mir ja das passende Kabel verlinken?!
Das wäre lieb!
Vielen Dank!

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Welches Verlängerungskabel für Siemens C 595?

Beitrag von koax » 18.04.2016, 19:57

Du hast also 2 Homewaydosen, die beide keine TAE-Dose haben sondern es wird eine RJ45-Dose als Telefondose genutzt.

Das Patchfeld der Homewayzentrale mit nur 2 Anschlüssen ist zur Zeit nur mit dem LAN der Connect-Box verbunden.

Die Telefonbuchse der Connect-Box ist überhaupt nicht mit der Homewayzentrale verbunden.

Die TAE-Dose ist sehr sicher - wie ich vermutet habe - eine externe nicht benötigte TAE-Dose der Telekom, die nichts mit der Homeway-Zentrale zu tun hat.

Wenn das alles wie von mir angeführt stimmt, benötigst Du wohl ein Homeway-Y-Kabel, das per Cable-Sharing Telefonsignal und LAN zusammenführt. Anschließend wird es in der Dose wieder auseinanderdividiert. Nebenwirkung von diesem Verfahren ist die Beschränkung im LAN-Bereich auf 100 MBit/s.

Ich habe weiter oben ein PDF verlinkt.
Das Y-Kabel der dort aufgeführten Konfiguration 11 müsste das richtige sein. (wie bei den Lottozahlen ohne Gewähr).
Auf Seite 16 ist ein passendes Anschlussbild (Beispiel 2 der zentralen Verschaltung), wobei Du im Gegensatz zum Bild ja wohl nur 1 Telefonnummer hast, also nur 1 Y-Kabel benötigst.

Surfer1982
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 25.06.2012, 18:31

Re: Welches Verlängerungskabel für Siemens C 595?

Beitrag von Surfer1982 » 18.04.2016, 20:15

Über diese Y-Kabel war ich schon mehrfach bei meinen Recherchen gestolpert.Dass diese essentiell sind, damit Homeway überhaupt zustande kommt, erklärt natürlich einiges. Ich habe alles soweit verstanden, dass ich die Verbindungen zwischen Patchfeld und Connect-Box gegen dieses Y-Kabel austauschen muss.
Was bleibt ist die Frage, welches Verlängerungskabel ich von der Dose im Raum für mein Gigaset benötige.Oder hat sich die Frage nach der speziellen Pol-Belegung erübrigt, sodass ich jede Verlängerung nehmen kann, weil eh alles an der fehlenden Homewayverkabelung gelegen hat?
Kann ich daher auch das Standard Cat 5 oder 6e Lan-Kabel an die Dose klemmen oder brauche ich da auch wieder ein Homewayspezifisches Kabel?
Ihr helft mir sehr, denn weder Unitymedia noch meine Hausverwaltung kennen sich mit dem Homeway aus!

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Welches Verlängerungskabel für Siemens C 595?

Beitrag von hajodele » 18.04.2016, 20:16

irgendwie gefällt mir das System immer weniger.
Da sind insgesamt viel zu wenig Anschlußmöglichkeiten vorhanden.
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist an den Anschlußdosen im Wohn- bzw. Schlafzimmer jeweils nur 1 RJ45 aktiv.
Kannst du nicht einfach dein Gigaset im Schaltschrank lassen und für das Telefon ggf. eine extra Ladeschale kaufen.
Im ersten Schritt einfach nur die Basis in den Schrank rein, Schrank zu und schauen, ob das DECT reicht.

Surfer1982
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 25.06.2012, 18:31

Re: Welches Verlängerungskabel für Siemens C 595?

Beitrag von Surfer1982 » 18.04.2016, 20:29

Da sagst du was!
Für mich bringt dieses Homewaysystem auch keinen Vorteil, da ich sowieso nur 1 Dose benötige.
Sinnvoll ist dieses System meiner Meinung nach sowieso nur in größeren Wohneinheiten bzw. Einfamilienhäusern.
Gut, man hat dadurch keine Geräte mehr im Wohnbereich rumstehen, aber dafür das ganze Geraffel auf einen Haufen gequetscht in einem viel zu kleinen Anschlusskasten :wand: Wer's braucht... :zwinker:
Ich habe sowieso ,,nur'' 100 MBit gebucht, von daher würde mir die Beschränkung im Lan reichen.
Die Idee mit der Ladeschale ist natürlich gut!
Irgendwie stört mich daran nur, dass man sich im Komfort telefonisch gesehen dadurch verschlechtert, obwohl Homeway das ja gerade vereinfachen soll.
Es muss doch ein passendes Kabel von der Wohnbereich-Dose für mein Gigaset geben :kratz: ?!Also ein Kabel mit RJ 11 <>RJ 45, oder?

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Welches Verlängerungskabel für Siemens C 595?

Beitrag von hajodele » 18.04.2016, 20:31

Dieses Y-Kabel brauchst du paarweise.
Das ist nichts anderes, als dass aus dem jetzt 8-adrigen Kabel 2 4-adrige Kabel gemacht werden. (Deshalb auch die Beschränkung auf 100 Mbit)
Im Schaltschrank ist Y-Kabel 1 am Anschluß Wohnzimmer. Da sind jetzt 2 Anschlüsse vorhanden. z.B. 1xLAN 1xTel.
Im Wohnzimmer ist Y-Kabel 2, an die die korrespondierenden Geräte vom Schaltschrank angeschlossen werden.
Nach meiner dunklen Erinnerung gab es da auch Y-Kabel-Modelle, bei denen RJ11 oder RJ45 gesteckt werden konnten.
Ich wusste gar nicht,dass es so was immer noch gibt. Das letzte Mal wurde ich vor 15 Jahren damit konfrontiert und konnte meine Chefs nur mit Mühe dazu überreden, lieber eine ordentliche Verkabelung zu machen (immer Doppeldose und immer mit 8 Adern belegt). Damals CAT-5E. Ich hatte lokal nirgends Probleme mit 1GB weil auch die ausführende Firma gut gearbeitet hat.

Surfer1982
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 25.06.2012, 18:31

Re: Welches Verlängerungskabel für Siemens C 595?

Beitrag von Surfer1982 » 18.04.2016, 21:01

Nur zum Verständis: Ich brauche 2 Exemplare dieses Y-Kabels, von denen ich eins in der Zentrale verbaue und das andere an die Wohnzimmerdose anschließe.Aber dann wäre ja der Vorteil von Homeway, keine Kabel im Wohnbereich zu haben, endgültig dahin :wand:
Da wäre ja tatsächlich die Variante mit der Ladeschale am effektivsten.
Aber vielleicht hat ja noch jemand nen Kabelvorschlag für die Verbindung von der Wohnzimmerdose zu meinem Gigaset?!
Lieben Dank nochmal bis hierhin!

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Welches Verlängerungskabel für Siemens C 595?

Beitrag von hajodele » 18.04.2016, 21:37

Nicht ganz. Wenn es so Kabel sind, wie ich sie in Erinnerung habe, sind die vielleicht 10cm lang.
Wenn es eine nach meiner Definition ordentliche Verkabelung wäre, müsstest du ja auch an jede dieser RJ45-Dosen jeweils ein Gerät mit Kabel anschließen.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Welches Verlängerungskabel für Siemens C 595?

Beitrag von koax » 18.04.2016, 22:00

Surfer1982 hat geschrieben:Was bleibt ist die Frage, welches Verlängerungskabel ich von der Dose im Raum für mein Gigaset benötige.Oder hat sich die Frage nach der speziellen Pol-Belegung erübrigt, sodass ich jede Verlängerung nehmen kann, weil eh alles an der fehlenden Homewayverkabelung gelegen hat?
Davon gehe ich aus. Jedes passende RJ-Kabel, dessen Belegung 1:1 (also ohne jede Kontaktverdrehung) durchgeführt ist, sollte die Aufgabe erfüllen. Bei Telefonverbindungen sind jeweils die beiden mittleren Kontakte maßgebend.
Kann ich daher auch das Standard Cat 5 oder 6e Lan-Kabel an die Dose klemmen
Ich gehe davon aus, dass Du das schon vorhandene Kabel benutzen kannst. RJ-Kabel sind grundsätzlich so ausgelegt, dass auch die kleineren mit weniger Kontakten in die größeren RJ45-Dosen passen. Bei Deinem Telefon passt ja kein CAT5/6-Kabel mit 8 Kontakten rein.
Zuletzt geändert von koax am 18.04.2016, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Welches Verlängerungskabel für Siemens C 595?

Beitrag von koax » 18.04.2016, 22:13

Surfer1982 hat geschrieben:Nur zum Verständis: Ich brauche 2 Exemplare dieses Y-Kabels, von denen ich eins in der Zentrale verbaue und das andere an die Wohnzimmerdose anschließe.
Nein.
Du benötigst nur 1 dieser Kabel in der Zentrale und welches habe ich Dir ja mit Bezug auf das oben verlinkte PDF-File genannt. (Konfiguration 11, LAN/RJ11, Seite 27/28)
http://www.guh-elektro.de/fileserver/he ... s/1853.pdf
HCAHNG-B3106-A005 (0,5m)
HCAHNG-B3106-A010 (1,0m)
HCAHNG-B3106-A020 (2,0m)

Das Auseinander-Dividieren der 8 Kontakte am anderen Ende im Zimmer übernimmt die Dose.
Das Prinzip des Cable-Sharing ist auf Seite 9 des PDF-Files ausführlich erklärt.

Der Vorteil des Homeway-Sysstems besteht darin, dass für alle Dienste in der Wand nur 1 Kabel verlegt wird und dass statt mehrerer Dosen nur 1 Kombinationsdose erforderlich ist.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Welches Verlängerungskabel für Siemens C 595?

Beitrag von hajodele » 19.04.2016, 00:24

koax hat geschrieben:Das Auseinander-Dividieren der 8 Kontakte am anderen Ende im Zimmer übernimmt die Dose.
Ach so, da ist das "Y" integriert.

Ich habe mir jetzt endlich mal die PDF angeschaut.
Ergebnis: So was kommt mir nicht ins Haus. :zwinker:

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Welches Verlängerungskabel für Siemens C 595?

Beitrag von koax » 19.04.2016, 08:17

Ergänzungen:
Ich habe inzwischen entdeckt, dass es einen neuen Katalog (2015/2016) gibt.
https://www.homeway.de/wp-content/uploa ... E-Mail.pdf

In dem Katalog sind auch Lösungen für Gigabit-Ethernet, wenn man es benötigt.
Das erfordert dann, dass andere Module in die Homeway-Dose eingesetzt werden
Das System nennt sich TwiGa.

Bei Dir habe ich jedoch keine Anzeichen entdecken können, dass Du eine solche TwiGa-Lösung hast, denn im Katalog finde ich keine Variante, bei der die Homeway-Dose bei Twiga eine RJ-Dose für den Telefonbereich aufweist.
Daher gehe ich davon aus, dass Du nur die klassische Lösung hast, die Cable-Sharing erfordert. Gemäß Katalog gibt es solche Module auch erst seit 1/2016.

Des weiteren habe ich geschrieben, dass Du nur 1 Y-Kabel benötigst. Dabei ging ich natürlich davon aus, dass Du die Dose "hinter dem Schrank" nicht verwenden willst. Ansonsten brauchst Du in der Zentrale 2 Y-Kabel, denn ein solches Y-Kabel ist auch erforderlich, wenn Du nur die LAN-Dose benutzt, weil die LAN-Dose ohne Y-Kabel keine normgerechte Belegung hat. Das erklärt auch, warum zur Zeit auch die LAN-Buchse nicht funktioniert. Wenn Du die 2. Homewaydose hinter dem Schrank nicht benötigst, kannst Du auch das entsprechnde LAN-Kabel von der Connect-Box zum Patchfeld in der Zentrale entfernen.
Hier die Kabel im Shop:
http://shop.homeway.de/multivision/y-ka ... -0-5m.html
http://shop.homeway.de/multivision/y-ka ... -1-0m.html
http://shop.homeway.de/multivision/y-ka ... -2-0m.html

Zum Schluss nochmals: Alle ohne Gewähr. Ich bin kein Fachmann und habe mir das dargelegte Wissen aufgrund Deines Beitrages und angeborener Neugier mal auf die Schnelle selbst angelesen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kicker46 und 5 Gäste