Von der Telekom zu UnityMedia

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von M@rtin » 04.03.2016, 23:39

Den Portierungsauftrag würde ich aber erst abschicken, wenn deine UM-Leitung steht. Nicht dass UM den Telekom-Vertrag kündigt und dann aber sich herausstellt, dass UM die Leitung aus irgendwelchen Gründen nicht liefern kann...

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von conscience » 05.03.2016, 10:25

M@rtin hat geschrieben:Den Portierungsauftrag würde ich aber erst abschicken, wenn deine UM-Leitung steht. Nicht dass UM den Telekom-Vertrag kündigt und dann aber sich herausstellt, dass UM die Leitung aus irgendwelchen Gründen nicht liefern kann...
Gut gemeinter, aber durchaus gefährlicher Tipp - wenn er eine Frist versäumt, hat er 2 Anschlüsse und zahlt doppelt

:winken:
--
Wie immer keine Zeit

Bild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von hajodele » 05.03.2016, 13:14

Früher wurde die Portierung von UM erst in die Wege geleitet, nachdem der Anschluß funktionierte.
Mach ja auch Sinn: UM hätte ggf. doppelte Arbeit.
Den Antrag brauchen sie aber sofort.

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von M@rtin » 05.03.2016, 20:06

conscience hat geschrieben:
M@rtin hat geschrieben:Den Portierungsauftrag würde ich aber erst abschicken, wenn deine UM-Leitung steht. Nicht dass UM den Telekom-Vertrag kündigt und dann aber sich herausstellt, dass UM die Leitung aus irgendwelchen Gründen nicht liefern kann...
Gut gemeinter, aber durchaus gefährlicher Tipp - wenn er eine Frist versäumt, hat er 2 Anschlüsse und zahlt doppelt

:winken:
Nach Aussage des Fragenstellers hat er noch viel Zeit, daher kann er in Ruhe den Anschluss testen, bevor er den Portierungsauftrag an UM verschickt. Ich würde nicht das Risiko eingehen, schon jetzt den Auftrag zu erteilen, weil man möglicherweise damit in das Problem läuft, gar keinen Anschluss mehr zu haben, nämlich dann, wenn der Anschluss von UM doch nicht bereitgestellt werden konnte, aber auf der anderen Seite (und damit auch sicherlich eine andere Abteilung innerhalb UMs) die Portierung voreilig an die Telekom gesendet hatte. Dann steht man selbst plötzlich zwischen allen Stühlen... Murphy's Gesetz: was schiefgehen kann, geht auch schief!

Natürlich muss man die Kündigungsfristen beachten!

Wurzelsepp
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2016, 18:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Wurzelsepp » 07.03.2016, 18:10

Hallo zusammen,

so sieht es jetzt aus
Bild

Gruß Herbert

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von hajodele » 07.03.2016, 18:46

Wie lange haben die den gewurstelt?
M@rtin hat geschrieben:Natürlich muss man die Kündigungsfristen beachten!
und UM wartet auch nicht ewig, ob sie nun kassieren dürfen oder nicht.
Ich würde die Protierung umgehend veranlassen: https://www5.unitymedia.de/content/dam/ ... eitung.pdf
Im Worst-Case-Szenario fehlt die Tel-Nr. 1 Woche, wenn man frühzeitig die Bundesnetzagentur einschaltet.
Die Kunden die da Monate rumm machen, diskutieren einfach zu lange mit der Hotline.

Ich habe sowas mal bei meinem Schwager erlebt, der sich Wochen lang mit der Telekom ärgerte, bis ich endlich die Genehmigung bekam, die Bundesnetzagentur einzuschalten. Danach ging es 4 Werktage.

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 839
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Hemapri » 07.03.2016, 19:21

Richtig, die Portierung sollte so früh, wie möglich beauftragt werden. Dazu kommt, wenn der Kunde eine Portierung beauftragt, führt UM den Anschluss bis dahin kostenfrei, maximal aber für 12 Monate. Ohne Portierungsauftrag wird sofort die Grundgebühr fällig.

MfG

Wurzelsepp
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2016, 18:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Wurzelsepp » 07.03.2016, 19:57

Hallo,

die Leitung steht und ich hab den Portierungsauftrag soeben gefaxt. Schneller geht wohl nicht und sinnvoller m.M. auch nicht.

Warum kann ich meine T-online Emailadresse nur ein halbes Jahr behalten ? Die bieten doch auch Free-Emailacounts an.

Eine Möglichkeit zur Rufumleitung der bisherigen Telekomtelefonnummer auf eine der jetzigen UM-Telefonnummern hab ich auch noch nicht gefunden.

Hat jemand vielleicht Links dazu ? Wäre echt nett :kiss:

Ohne meinen Sohn hätte ich die Geschichte mit Fritze und Asus bis jetzt noch nicht gerafft :wand: , aber jetzt läuft ja alles. :smile:

Gruß Herbert

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von hajodele » 07.03.2016, 20:21

Hoffen wir mal, dass er das mit dem Asus richtig gemacht hat :zwinker:

Mit dem Bing oder dem Gugel solltest du noch etwas üben:
Email: https://telekomhilft.telekom.de/t5/E-Ma ... d-p/669849
Telefon: https://www.telekom.de/hilfe/kundencent ... einrichten
irgendwie scheint das aber auch im Kundencenter zu gehen.

Evtl. kannst du auch einfach deine Telekom-Nr. in die Fritzbox einpflegen
Mit 1und1 würde das in NRW funktionieren.

Wurzelsepp
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2016, 18:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Wurzelsepp » 07.03.2016, 20:56

Hallo,

danke, ich versuchs morgen. Für heute hab ich genug (3 Füllungen und die Wirkung der Spritze läßt langsam nach)......ich mag Zahnärzte solang sie bei mir einkaufen......

Melde mich morgen mit klarem Kopf wieder.

Gruß Herbert

SCWfan06
Kabelexperte
Beiträge: 109
Registriert: 02.05.2013, 21:18
Wohnort: 446xx
Kontaktdaten:

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von SCWfan06 » 07.03.2016, 23:25

Das ist die neuere und bessere Variante ;)
Bild

Wurzelsepp
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2016, 18:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Wurzelsepp » 08.03.2016, 18:52

Hallo,
hab eben angerufen. Der Portierungsauftrag ist angekommen, heißt also unser Fax funktioniert auch.
Dann hab ich mit der Hotline am Ohr versucht ein Emailkonto einzurichten. Das hat nicht geklappt oder noch nicht, ich weiß es nicht.
Ich kann alles eingeben, aber dann geht es nicht weiter. Hat da jemand eine Idee ?

Ich log mich dann mal bei T ein und seh was ich dort erreiche.

Gruß Herbert

PS: Hmmmmm, Telekomanschluß funktioniert immer noch..... ?

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von conscience » 08.03.2016, 18:57

@wurzelsepp

Der Unitymedia Anschluss funktioniert oder muss er noch geschaltet/ installiert werden?
Bei letzterem kann man keine E-Mail Adresse einrichten, erst mit aktiven Breitband Produkt.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Wurzelsepp
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2016, 18:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Wurzelsepp » 08.03.2016, 19:05

Hallo,

funktioniert seit gestern abend, kurz nachdem der Techniker weg war. :D

Gruß Herbert

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von conscience » 08.03.2016, 19:19

Wurzelsepp hat geschrieben:Hallo,

funktioniert seit gestern abend, kurz nachdem der Techniker weg war. :D

Gruß Herbert
Jetzt könnte es nur noch daran liegen, dass der Vorgang nicht ganz durchgelaufen ist.

Vielleicht für dich interessant: www.posteo.de
--
Wie immer keine Zeit

Bild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von hajodele » 08.03.2016, 20:02

Meine Meinung zu diesem komischen Email-System:
FINGER WEG
Nach aktuellen Meldungen gibt es schon wieder mal temporäre Störungen. Das passiert alle paar Wochen.

Du hast doch dein bald-Free-Telekom-Mail. Wenn du weitere brauchst, nimm gmx, web.de, gmail und was es sonst noch so alles gibt.
Die habe ich (plus 1 eigene .de Adresse). Meinen Sohn habe ich auch schon länger davon überzeugt.
- meineMail.de wird nur für echten Mailverkehr benutzt.
- gmail habe ich wegen der Smartphones genommen (Da wollte ich mich schon immer mal drumm kümmern - so wenig google wie möglich)
- gmx und web.de nehme ich für die Anmeldung an Foren und andere für mich unsichere Kandidaten.

Noch ein ganz wichtiger Tipp:
Was dir vom Telefon-Support erzählt wird, muss nicht zwangsläufig stimmen. I.d.R. liegen sie sogar falsch. In meinen Augen ist das "der schlechteste Support ever".
Wenn du Probleme hast, vor allem wg. Tarifabhängigen Dingen, benutze am besten die Facebook/Twitter-Hilfe wenn du einen Account hast.
Dort dauert es zwar meist 1-2 Werktage, aber man bekommt eine vernünftige Antwort.

Wurzelsepp
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2016, 18:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Wurzelsepp » 08.03.2016, 20:34

Hallo,

ok und danke. Ich werd es trotzdem fordern. Gehört ja dazu.

Fratzenbuch und Konsorten wird es bei mir, so lange ich lebe nicht geben PUNKT.

Gruß Herbert

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von M@rtin » 08.03.2016, 21:34

Wurzelsepp hat geschrieben:...
Dann hab ich mit der Hotline am Ohr versucht ein Emailkonto einzurichten. Das hat nicht geklappt oder noch nicht, ich weiß es nicht.
Ich kann alles eingeben, aber dann geht es nicht weiter. Hat da jemand eine Idee ? ...
Verstehe ich das richtig, dass du bei UM das Email-Konto einrichten willst? Das kannst du zwar gerne machen, aber ich kann dir nur raten, dieses Konto nicht wirklich für wichtige Dinge zu nutzen, denn die Mail-Server sind sehr unzuverlässig! Hatte erst gestern Probleme, weil mein Email-Programm über Stunden keinen Kontakt zum Server hatte. Das tritt immer wieder auf, und das sind Beobachtung, die hier die meisten UM-Kunden auch gemacht haben. Wichtige Emails, auf die du möglicherweise dringend wartest, kommen so verspätet oder u.U. nie an. Betrachte es als zusätzliches Postfach, über das man evtl. Newsletter empfangen kann und man es nicht vermisst, wenn sie mal nicht kommen.

Das Freemail-Konto der Telekom kannst du aber weiterhin auch per Mail-Client per POP oder IMAP abrufen. Anleitungen wurden ja schon gepostet und so hatte ich das auch gemacht.
Wurzelsepp hat geschrieben:PS: Hmmmmm, Telekomanschluß funktioniert immer noch..... ?
Weshalb sollte das anders sein. Dein T-Vertrag läuft vertragsgemäß bis zu dem Datum, an dem du den Vertrag vor 2 Jahren (=Neuvertrag, oder vor 1 Jahr, wenn es eine Verlängerung war) gemacht hast. Hattest du z.B. den Vertag am 15. Mai 2014 gemacht, läuft der Vertrag genau 2 Jahre bis zum 14. Mai 2016. Erst dann wird dir auch die Telefonnummer freigegeben und an UM portiert.

Der Vorteil bei UM ist halt, dass sie nicht auf das Freiwerden der Telefonleitung warten müssen, um dich zu beliefern. Und UM bietet dir zur leichteren Entscheidungen an, dass du parallel zur alten DSL-Leitung schon - und sogar kostenlos - die neue Leitung über Kabel (wenn ich richtig im Kopf habe) bis zu 6 Monaten nutzen und vergleichen kannst. Daher ist es auch nicht nötig, sofort den alten Anschluss zu kündigen bzw. einen Portierungsauftrag zu erteilen.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von hajodele » 08.03.2016, 21:53

M@rtin hat geschrieben:Und UM bietet dir zur leichteren Entscheidungen an, dass du parallel zur alten DSL-Leitung schon - und sogar kostenlos - die neue Leitung über Kabel (wenn ich richtig im Kopf habe) bis zu 6 Monaten nutzen und vergleichen kannst. Daher ist es auch nicht nötig, sofort den alten Anschluss zu kündigen bzw. einen Portierungsauftrag zu erteilen.
Und genau das ist falsch. (Es geht mir nicht um die x Monate)
Ich zitiere aus dem Sternchentext von UM:
Kunden, die von einem anderen Anbieter zu Unitymedia wechseln, wird die monatliche Grundgebühr für 2play bzw. 3play (nicht aber für den etwaig erforderlichen Kabelanschluss) bis zum Ende der Laufzeit des bisherigen Festnetztelefonanschlussvertrages (Nachweis erforderlich), max. insgesamt 12 Monate erlassen.
Der Nachweis ist eine Kündigungsbestätigung des alten Anbieters oder einfach ein Portierungsauftrag.

Wurzelsepp
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2016, 18:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Wurzelsepp » 27.03.2016, 12:55

Hallo,
wollte mich nur mal kurz melden. War die letzten Wochen ziemlich eingespannt.
Bis jetzt funktioniert alles weiterhin, wie versprochen.
Kündigungsbestätigung der Telekom ist auch da. Ich hab also noch Zeit, mit dem Emailaccount.

Wir sind froh, den Wechsel vollzogen zu haben.

Gruß Herbert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cpuesser und 9 Gäste