Von der Telekom zu UnityMedia

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Wurzelsepp
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2016, 18:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Wurzelsepp » 29.02.2016, 18:49

Hallo,

ganz schnelle Truppe !
Hatte eben den Anruf wegen Installation. Man könnte schon in den nächsten Tagen,.... ich kann aber diese Woche nicht. Bin zeitlich total zugebuttert.
Also für Montag in einer Woche den Termin ausgemacht.
Bis jetzt läuft es.

Gruß Herbert

PS: Das mit der Rufumleitung sollte ich dann wohl auch diese Woche noch beantragen, bei der Telekom ? So lange ich da noch Kunde bin, oder hab ich länger Zugang dort ? Eigentlich geht das aber doch erst, wenn ich die Nummern von UM habe ?
:confused:

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von M@rtin » 01.03.2016, 11:06

Das UM fix ist, schrieb ich ja. War bei mir und den meisten hier auch so.

Du musst das Portierungsformular rechtzeitig abschicken, denn du musst die Kündigungsfristen der Telekom einhalten (war bei mir 1 Monat, UM hat 2 Monate, nur zur Erinnerung für die Zukunft!). Wenn du noch Zeit hast, kannst du ja erstmal alles testen. Und wenn alles läuft, schickst du das Formular natürlich an Unitymedia, keinesfalls zur Telekom! Unitymedia will ja die Rufnummern zu sich portieren, und nicht die Telekom!

Solange der Telekomvertrag läuft, kannst du dich dort doch jederzeit auf deinem Kundenkonto einloggen. Und dort konnte ich damals (vor 3 Jahren), meine Rufnummern auf andere Rufnummern problemlos selbst umleiten. Diese Umleitung wird, sobald der Vertrag beendet wird, wohl automatisch wegfallen, denn die Rufnummern sind ja dann eh nicht mehr bei der Telekom).

hendrik_1
Kabelexperte
Beiträge: 132
Registriert: 25.10.2011, 13:55

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von hendrik_1 » 01.03.2016, 13:01

Hallo Herbert,

ist das denn jetzt klar, wie das Kabel von der Scheune in Deine Wohnung verlegt werden soll? Wenn das nicht klar ist, kann es gut sein, dass der Techniker unverrichteter Dinge wieder weg fährt. Ich hatte das auch schon einmal und es hat erst dann geklappt, als ich den Technikern den Kabelweg im Detail beschrieben hatte und sichergestellt war, dass überall Leerrohre liegen, bzw. die Löcher schon vorhanden sind. Wenn es kompliziert wird, sollte man sich nicht auf Unitymedia und die Techniker verlassen.
Wenn baulich was geändert werden muss, brauchst Du auch die schriftliche Zustimmung Deines Vermieters (bzw. Hausverwaltung - was in Deinem Fall wohl nicht der Fall sein dürfte - brauchte ich z.B. auch). Du müsstest das also auch mit deinem Vermieter klären. Es sollte auch im Interesse des Vermieters sein, dass alle seine Objekte vernünftig mit Internet versorgt sind (Werterhalt).

Viele Grüße und viel Erfolg!
Hendrik
Bild

Wurzelsepp
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2016, 18:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Wurzelsepp » 01.03.2016, 18:16

M@rtin hat geschrieben: Du musst das Portierungsformular rechtzeitig abschicken, denn du musst die Kündigungsfristen der Telekom einhalten (war bei mir 1 Monat, UM hat 2 Monate, nur zur Erinnerung für die Zukunft!). Wenn du noch Zeit hast, kannst du ja erstmal alles testen. Und wenn alles läuft, schickst du das Formular natürlich an Unitymedia, keinesfalls zur Telekom! Unitymedia will ja die Rufnummern zu sich portieren, und nicht die Telekom!
Solange der Telekomvertrag läuft, kannst du dich dort doch jederzeit auf deinem Kundenkonto einloggen. Und dort konnte ich damals (vor 3 Jahren), meine Rufnummern auf andere Rufnummern problemlos selbst umleiten. Diese Umleitung wird, sobald der Vertrag beendet wird, wohl automatisch wegfallen, denn die Rufnummern sind ja dann eh nicht mehr bei der Telekom).
Hallo Martin,
das Formular kommt mit den Unterlagen von UM, die ja in den nächsten Tagen hier sen sollten. Die füllen da schon aus, was geht. Den Rest muß ich machen.
Ich komm also noch länger bei T rein in mein Konto, ok.

Gruß Herbert

Wurzelsepp
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2016, 18:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Wurzelsepp » 01.03.2016, 18:35

hendrik_1 hat geschrieben:Hallo Herbert,
ist das denn jetzt klar, wie das Kabel von der Scheune in Deine Wohnung verlegt werden soll?
Wenn baulich was geändert werden muss, brauchst Du auch die schriftliche Zustimmung Deines Vermieters
Viele Grüße und viel Erfolg!
Hendrik
Hallo Hendrik,
der genaue Weg ist mir noch nicht klar, aber der Anrufer sagte, es müßte eh ein extra Kabel (2fach geschirmt) für uns vom HÜP verlegt werden, da die bisherige Installation nur aus 1fach abgeschirmtem besteht.
Auf meine Frage, ob den der Techniker genug kabel dabei hätte, bekam ich 500m zur Antwort.
Die wissen, es liegt hier zu uns noch kein Meter Kabel und hier im Haus befindet sich auch keine irgendwie geartete Anschlußdose. Es wird eine komplette "Neu"installation.
Der Vermieter weiß Bescheid und hat gesagt, mach mal. Hättest es ja vor einigen Jahren schon haben können. Also mach ich mal. :smile:

Gruß Herbert

hendrik_1
Kabelexperte
Beiträge: 132
Registriert: 25.10.2011, 13:55

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von hendrik_1 » 03.03.2016, 13:27

Na denn, viel Erfolg! :super:
Gruß
Hendrik
Bild

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 838
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Hemapri » 04.03.2016, 11:47

hendrik_1 hat geschrieben:Wenn das nicht klar ist, kann es gut sein, dass der Techniker unverrichteter Dinge wieder weg fährt.
Dann sollte er zumindest eine Auskundung vornehmen, damit der Umfang der Arbeiten bekannt ist und ein entsprechender Folgetermin ausgemacht werden kann.
Ich hatte das auch schon einmal und es hat erst dann geklappt, als ich den Technikern den Kabelweg im Detail beschrieben hatte und sichergestellt war, dass überall Leerrohre liegen, bzw. die Löcher schon vorhanden sind. Wenn es kompliziert wird, sollte man sich nicht auf Unitymedia und die Techniker verlassen.
Dan hat sich der Servicepartner aber nicht an die Installationsvorgaben von UM gehalten, denn eine solche Praxis kenne ich nicht. Ich bin selbst Servicetechniker im Auftrag von UM und Rohre werden im Bedarfsfall selbst verlegt. Durchbrüche bekommt man von Um zusätzlich vergütet und dabei wird noch unterschieden, ob sie über oder unter 50 cm sind oder es sich um Deckendurchbrüche handelt. Sollte eine Installation den dafür üblichen Rahmen überschreiten, dann kann der SP bei UM einen entsprechenden Mehraufwand beantragen. Das geht bis zum Einsatz von Gerüsten oder Hebebühnen, Installation von Brandschutztechnik und vieles andere. ich hatte auch schon Installationen, die mehrere Tage gedauert haben.
Wenn baulich was geändert werden muss, brauchst Du auch die schriftliche Zustimmung Deines Vermieters (bzw. Hausverwaltung - was in Deinem Fall wohl nicht der Fall sein dürfte - brauchte ich z.B. auch). Du müsstest das also auch mit deinem Vermieter klären. Es sollte auch im Interesse des Vermieters sein, dass alle seine Objekte vernünftig mit Internet versorgt sind (Werterhalt).
Die offene Verlegung einer Leitung zählt bereits zu den baulichen Veränderungen, die Installation des Breitbandberteilers jedoch nicht.

MfG

Wurzelsepp
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2016, 18:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Wurzelsepp » 04.03.2016, 19:58

hendrik_1 hat geschrieben:Na denn, viel Erfolg! :super:
Gruß
Hendrik
Hallo Hendrik,
Dankeschön.

Heute kam übrings Post von UM. Ein Satz darin verunsichert mich doch sehr. In den nächsten Tagen wird sich ein Techniker bei ihnen melden,....... aber lassen wir das :brüll:
Ich fülle jetzt mal den Portierungsauftrag aus und freue :kratz: mich auf Montag.

Gruß Herbert

Wurzelsepp
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2016, 18:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Wurzelsepp » 04.03.2016, 20:04

Hemapri hat geschrieben:
hendrik_1 hat geschrieben:Wenn das nicht klar ist, kann es gut sein, dass der Techniker unverrichteter Dinge wieder weg fährt.
Dann sollte er zumindest eine Auskundung vornehmen, damit der Umfang der Arbeiten bekannt ist und ein entsprechender Folgetermin ausgemacht werden kann.
Hallo,
die wissen wie es hier aussieht, die wissen es ist nur einfach geschirmtes Kabel verlegt, die wissen es könnte etwas länger dauern,........

Gruß Herbert

Wurzelsepp
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2016, 18:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Wurzelsepp » 04.03.2016, 20:35

Hallo,

nur mal so, warum ich von der Telekom weg möchte/will,......

Bild

Gruß Herbert

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von M@rtin » 04.03.2016, 23:39

Den Portierungsauftrag würde ich aber erst abschicken, wenn deine UM-Leitung steht. Nicht dass UM den Telekom-Vertrag kündigt und dann aber sich herausstellt, dass UM die Leitung aus irgendwelchen Gründen nicht liefern kann...

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von conscience » 05.03.2016, 10:25

M@rtin hat geschrieben:Den Portierungsauftrag würde ich aber erst abschicken, wenn deine UM-Leitung steht. Nicht dass UM den Telekom-Vertrag kündigt und dann aber sich herausstellt, dass UM die Leitung aus irgendwelchen Gründen nicht liefern kann...
Gut gemeinter, aber durchaus gefährlicher Tipp - wenn er eine Frist versäumt, hat er 2 Anschlüsse und zahlt doppelt

:winken:
--
Wie immer keine Zeit

Bild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von hajodele » 05.03.2016, 13:14

Früher wurde die Portierung von UM erst in die Wege geleitet, nachdem der Anschluß funktionierte.
Mach ja auch Sinn: UM hätte ggf. doppelte Arbeit.
Den Antrag brauchen sie aber sofort.

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von M@rtin » 05.03.2016, 20:06

conscience hat geschrieben:
M@rtin hat geschrieben:Den Portierungsauftrag würde ich aber erst abschicken, wenn deine UM-Leitung steht. Nicht dass UM den Telekom-Vertrag kündigt und dann aber sich herausstellt, dass UM die Leitung aus irgendwelchen Gründen nicht liefern kann...
Gut gemeinter, aber durchaus gefährlicher Tipp - wenn er eine Frist versäumt, hat er 2 Anschlüsse und zahlt doppelt

:winken:
Nach Aussage des Fragenstellers hat er noch viel Zeit, daher kann er in Ruhe den Anschluss testen, bevor er den Portierungsauftrag an UM verschickt. Ich würde nicht das Risiko eingehen, schon jetzt den Auftrag zu erteilen, weil man möglicherweise damit in das Problem läuft, gar keinen Anschluss mehr zu haben, nämlich dann, wenn der Anschluss von UM doch nicht bereitgestellt werden konnte, aber auf der anderen Seite (und damit auch sicherlich eine andere Abteilung innerhalb UMs) die Portierung voreilig an die Telekom gesendet hatte. Dann steht man selbst plötzlich zwischen allen Stühlen... Murphy's Gesetz: was schiefgehen kann, geht auch schief!

Natürlich muss man die Kündigungsfristen beachten!

Wurzelsepp
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2016, 18:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Wurzelsepp » 07.03.2016, 18:10

Hallo zusammen,

so sieht es jetzt aus
Bild

Gruß Herbert

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von hajodele » 07.03.2016, 18:46

Wie lange haben die den gewurstelt?
M@rtin hat geschrieben:Natürlich muss man die Kündigungsfristen beachten!
und UM wartet auch nicht ewig, ob sie nun kassieren dürfen oder nicht.
Ich würde die Protierung umgehend veranlassen: https://www5.unitymedia.de/content/dam/ ... eitung.pdf
Im Worst-Case-Szenario fehlt die Tel-Nr. 1 Woche, wenn man frühzeitig die Bundesnetzagentur einschaltet.
Die Kunden die da Monate rumm machen, diskutieren einfach zu lange mit der Hotline.

Ich habe sowas mal bei meinem Schwager erlebt, der sich Wochen lang mit der Telekom ärgerte, bis ich endlich die Genehmigung bekam, die Bundesnetzagentur einzuschalten. Danach ging es 4 Werktage.

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 838
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Hemapri » 07.03.2016, 19:21

Richtig, die Portierung sollte so früh, wie möglich beauftragt werden. Dazu kommt, wenn der Kunde eine Portierung beauftragt, führt UM den Anschluss bis dahin kostenfrei, maximal aber für 12 Monate. Ohne Portierungsauftrag wird sofort die Grundgebühr fällig.

MfG

Wurzelsepp
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2016, 18:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Wurzelsepp » 07.03.2016, 19:57

Hallo,

die Leitung steht und ich hab den Portierungsauftrag soeben gefaxt. Schneller geht wohl nicht und sinnvoller m.M. auch nicht.

Warum kann ich meine T-online Emailadresse nur ein halbes Jahr behalten ? Die bieten doch auch Free-Emailacounts an.

Eine Möglichkeit zur Rufumleitung der bisherigen Telekomtelefonnummer auf eine der jetzigen UM-Telefonnummern hab ich auch noch nicht gefunden.

Hat jemand vielleicht Links dazu ? Wäre echt nett :kiss:

Ohne meinen Sohn hätte ich die Geschichte mit Fritze und Asus bis jetzt noch nicht gerafft :wand: , aber jetzt läuft ja alles. :smile:

Gruß Herbert

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von hajodele » 07.03.2016, 20:21

Hoffen wir mal, dass er das mit dem Asus richtig gemacht hat :zwinker:

Mit dem Bing oder dem Gugel solltest du noch etwas üben:
Email: https://telekomhilft.telekom.de/t5/E-Ma ... d-p/669849
Telefon: https://www.telekom.de/hilfe/kundencent ... einrichten
irgendwie scheint das aber auch im Kundencenter zu gehen.

Evtl. kannst du auch einfach deine Telekom-Nr. in die Fritzbox einpflegen
Mit 1und1 würde das in NRW funktionieren.

Wurzelsepp
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2016, 18:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Wurzelsepp » 07.03.2016, 20:56

Hallo,

danke, ich versuchs morgen. Für heute hab ich genug (3 Füllungen und die Wirkung der Spritze läßt langsam nach)......ich mag Zahnärzte solang sie bei mir einkaufen......

Melde mich morgen mit klarem Kopf wieder.

Gruß Herbert

SCWfan06
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 99
Registriert: 02.05.2013, 21:18
Wohnort: 446xx
Kontaktdaten:

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von SCWfan06 » 07.03.2016, 23:25

Das ist die neuere und bessere Variante ;)
Bild

Wurzelsepp
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2016, 18:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Wurzelsepp » 08.03.2016, 18:52

Hallo,
hab eben angerufen. Der Portierungsauftrag ist angekommen, heißt also unser Fax funktioniert auch.
Dann hab ich mit der Hotline am Ohr versucht ein Emailkonto einzurichten. Das hat nicht geklappt oder noch nicht, ich weiß es nicht.
Ich kann alles eingeben, aber dann geht es nicht weiter. Hat da jemand eine Idee ?

Ich log mich dann mal bei T ein und seh was ich dort erreiche.

Gruß Herbert

PS: Hmmmmm, Telekomanschluß funktioniert immer noch..... ?

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von conscience » 08.03.2016, 18:57

@wurzelsepp

Der Unitymedia Anschluss funktioniert oder muss er noch geschaltet/ installiert werden?
Bei letzterem kann man keine E-Mail Adresse einrichten, erst mit aktiven Breitband Produkt.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Wurzelsepp
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2016, 18:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von Wurzelsepp » 08.03.2016, 19:05

Hallo,

funktioniert seit gestern abend, kurz nachdem der Techniker weg war. :D

Gruß Herbert

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitrag von conscience » 08.03.2016, 19:19

Wurzelsepp hat geschrieben:Hallo,

funktioniert seit gestern abend, kurz nachdem der Techniker weg war. :D

Gruß Herbert
Jetzt könnte es nur noch daran liegen, dass der Vorgang nicht ganz durchgelaufen ist.

Vielleicht für dich interessant: www.posteo.de
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste