Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
corki
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 02.09.2011, 09:32

Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von corki » 09.11.2015, 16:13

Vertrag: 3Play Smart 50 (50 Mbit-Leitung), nachgemessen via Lan: tatsächlich 48 Mbit
Hardware: Cisco EPC3208G (Modem) und Dlink Dir 301 (Wlan-Router)
Verwendung: Zwei Laptops, ein Tablet, zwei Smartphones, eine Xbox 360 und seit neuestem eine PS4


Liebes Forum,

so langsam bin ich mit meinem Latein bei der Störungshotline von UM am Ende.
Folgendes Problem habe ich seit knapp einem Jahr und seit letztem Wochenende und dem Kauf der PS4 in extremer Form.
Nach einigen Minuten/Stunden Surfen (insbesondere beim Versuch des Online-Gaming mit der Konsole), bricht meine Internetverbindung ab.

Das Netzwerk ist weiterhin aktiv und ich kann mich mit dem Router verbinden. Ins Internet komme ich jedoch nicht mehr.
Auch das Modem lässt sich nicht mehr wie sonst üblich über die Eingabe der IP-Adresse im Browser erreichen.
Dann starte ich üblicherweise das Modem neu und es klappt alles wieder vorübergehend.

Nach langem Raten und Ignorieren von Unitymedia wurde nun der Router als Fehlerquelle ausgemacht. Um dies zu überprüfen sollte ich den Router vom Netz nehmen
und nur mit einem Laptop ans Modem gehen. Gesagt getan...es läuft. Allerdings ist der Traffic ja auch um ein vielfaches kleiner, wenn nur ein Gerät am Internet hängt.

Daher habe ich mal das Problem reproduziert (einfach die PS4 anmachen und versuchen, Fifa 16 online zu spielen). Wenn ich dann den Laptop via Lan-Kabel an das Modem anschließe und den Router vom Netz
nehme, besteht das Problem weiterhin. Irre ich mich, oder ist einfach nur das blöde Modem defekt?

UM weigert sich standhaft, mir ein neues Modem zu schicken. Ich fürchte, dass der Zusammenbruch der Verbindung bei hohem Traffic ein bekanntes Problem des Cisco-Modems ist.

Nundenn, leider bin ich nun sehr ratlos. Was sind meine Optionen, um endlich wieder zuverlässiges Internet zu haben, mit dem ich auch die PS4 online betreiben kann?
Müsste dann ja eine IPV4-Leitung sein, richtig?

Bin um jeden Rat dankbar!
Viele Grüße :)
Corki

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von koax » 09.11.2015, 16:35

corki hat geschrieben:Hardware: Cisco EPC3208G (Modem) und Dlink Dir 301 (Wlan-Router)
Betreibst Du 2 Router hintereinander mit Doppel-NAT oder fungiert nur der Cisco als Router und der dLink wird auf seine Funktion als Accesspoint und Switch beschränkt?

corki
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 02.09.2011, 09:32

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von corki » 09.11.2015, 16:38

Ganz offen gestanden habe ich keine Ahnung. Bin ein ziemlicher Laie auf dem Gebiet.
Habe das Modem an den "Internet"-Port des Routers angeschlossen. Das Modem selbst habe ich nie konfiguriert, sondern der UM-Techniker damals.
Den Router habe ich auch nur ganz sporadisch konfiguiert...musste die IP des Routers ändern, da sie gleich der IP des Modems war.

Liegt da vielleicht das Problem?

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von mauszilla » 09.11.2015, 17:03

Dann betreibst du zwei Router hintereinander, denn das 3208G ist schon ein Router.
Wie dein Router richtig an das 3208G angeschlossen und Konfiguriert wird, kannst du hier nachlesen
https://www.unitymedia.de/content/dam/u ... eitung.pdf

Dürfte jedoch nicht unbedingt der Grund für die Abbrüche sein.
Hatte auch immer wieder Abbrüche mit dem blöden Ding. Manchmal einmal die Woche bis hin zu mehrmals am Tag. Letzteres jedoch so selten, das es mich nicht weiter gestört hat und ich dachte es wäre normal.
Das es nicht so ist, sehe ich jetzt mit dem 3212 :D

Da die Netzteile der Ciscos nicht die besten sein sollen, hätte ich da das Netzteil in verdacht, das unter Last Aussetzer hat und so die Verbindung abbricht.
BildBild

corki
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 02.09.2011, 09:32

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von corki » 09.11.2015, 17:18

Danke für die Info!
Habs eben mal geändert und leider besteht das Problem weiterhin :/

Frage in die Runde: Was bleibt mir als Alternative, um halbwegs zuverlässig surfen und spielen zu können?
Neuer Tarif plus Horizon Recorder, über den ich dann IPv4 zugesichert hätte? Das wurde mir heute am Telefon angeboten.
Oder besser eine Fritzbox? Oder Anbieter wechseln???

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von mauszilla » 09.11.2015, 17:29

Kannst es mit einem alternativen Netzteil probieren was mehr Leistungsreserven, jedoch dieselben Anschlußwerte hat (mache Multinetzteile können das).
Oder solange Tickets aufmachen bis die dir ein anderes Modem geben, befürchte jedoch, das du dann ein TC7200 bekommst.
BildBild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von hajodele » 09.11.2015, 17:35

Das ist das schlechteste Produkt ever.
Wenn ich mich nicht täusche, hatte das 1 LAN-Ausgang und kein WLan.
In BaWü wurde das nicht mal 2 Monate verteilt. (zwischen Modems und Fritzbox 6340 als Standardgerät).
Das TC7200 ist Gold gegenüber diesem Teil.

Und so was wollen sie nicht austauschen.
Und die absolut zuverlässig laufende Fritzbox 6340 meiner Mutter wollen sie ums verrecken austauschen, wenn ich einen Upgrade machen würde.
Also bleiben wir bei 20 Euro/Monat für 10/1 anstatt 22 oder 25 Euro/Monat für 25/1

Allerdings ist der Router ja auch nicht gerade das aktuellste Hightechteil in unserem Universum

corki
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 02.09.2011, 09:32

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von corki » 09.11.2015, 19:26

Richtig, der Router ist extrem spärtlich ausgestattet – kein Wlan, ein LanPort.
UM hat mir heute nochmal angeboten, meinen Vertrag zu ändern (hatte gekündigt) und ein Treueangebot wahrzunehmen:
3Play Smart 100. Zusätzlich zur 100Mbit-Leitung gibts den Horizon-Recorder als Router und Allinone-Geräte.

Was meint ihr? Annehmen?
Hab ich mit dem Horizon Recorder vermeintlich mehr Glück?

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von mauszilla » 09.11.2015, 19:55

Kommt drauf an was du dafür Monatlich hinlegen sollst.
Bei der Horizon sind die Meinungen gespalten, besser als das was du jetzt hast inkl Router ist sie auf jeden Fall.
Und da der Routerzwang ab Mitte nächstem Jahr Geschichte sein wird, könntest dann auch eigenes Modem nutzen und die Horizon nur als Recorder/Receiver fürs TV.
BildBild

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von conscience » 09.11.2015, 20:03

Interessant wäre zu wissen, was er jetzt für ein Tarif hat, um das mal gegenüberzustellen. :winken:


Ein Vorteil mit der Horizon ist das IPv4. Das könnte für ihn als Gamer und seiner Konsolen den Ausschlag geben.


Liegt es tatsächlich an diesem CISCO mit dem "G" und nicht an der Leitung??
--
Wie immer keine Zeit

Bild

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von mauszilla » 09.11.2015, 20:07

Steht doch im Eingangspost ;)
BildBild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von hajodele » 09.11.2015, 20:11

Man kann das ja mal einfach ausprobieren:
PC direkt mit dem 3208G verbinden (ohne DLink) und dann z.B. http://ipv6-test.kabelbw.de/
Wenn dann keine IPv6 auftaucht, hast du noch IPv4 und diese Info musst du dir ins Hirn einmeiseln.

Wenn ich mich richtig erinnere, war z.B. die Einführung von DS-Lite in BaWü nach der 3208G-Zeit.

corki
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 02.09.2011, 09:32

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von corki » 09.11.2015, 20:20

Zurzeit zahle ich 34,99 Euro im Monat für das 3Play Smart 50.
Für das 3Play Smart 100 soll ich 42 Euro monatlich hinlegen mit 3 Monaten Gutschrift. Rechnerisch macht das 36,25 Euro im Monat.
Also 1,26 Euro mehr für die doppelte Leitung, HD und einem Recorder (=besserer Router).

Ich habe eben mal folgendes probiert: Den Dlink-Router als Access-Point konfiguriert wie empfohlen und für die PS4 eine DMZ-Reservierung erstellt.
Für die PS4 entsprechend eine feste IP eingestellt und als MTU-Wert an der Playstation 1450 eingestellt. Und siehe da: es läuft.

Seitdem kann ich die PS4 mit hohem Traffic (Fifa 16 online, Netflix) nutzen, ohne dass die Verbindung abbricht.
Ich bin vorsichtig optimistisch...so stabil war die Verbindung bisher nicht.

Gerade vor dem Hintergrund, dass es nun (vorerst) funktioniert, frage ich mich umso mehr:
Angebot annehmen? Und neuen Ärger mit der Horizon-Box riskieren?

Jemand denn bisher Erfahrung zum Betrieb der PS4 mit der Horizon-Box gemacht?

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von conscience » 09.11.2015, 20:26

@Mauszilla

Tatsächlich. Sorry für die doppelte Mühe.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

strelnikov
Übergabepunkt
Beiträge: 321
Registriert: 23.02.2012, 06:42
Wohnort: Sowjetunion
Kontaktdaten:

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von strelnikov » 09.11.2015, 20:32

corki hat geschrieben:Zurzeit zahle ich 34,99 Euro im Monat für das 3Play Smart 50.
Für das 3Play Smart 100 soll ich 42 Euro monatlich hinlegen mit 3 Monaten Gutschrift. Rechnerisch macht das 36,25 Euro im Monat.
Also 1,26 Euro mehr für die doppelte Leitung, HD und einem Recorder (=besserer Router).
Frage mal nach einem Angebot ohne Horizon HD Recorder mit 100.000 Leitung HD Harware für 36 Euro.

Guckst Du hier:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... kt#p305281

Und guckst Du auch dort:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 10&t=32189
Volkskommissar für Telekommunikation

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von mauszilla » 09.11.2015, 20:46

Ohne Horizon wird das mit dem jetzigen Modem nichts ;)
Das Spiel habe ich nämlich durch. Mit dem 3208G sind keine 100Mbit machbar gewesen und ob er soviel Glück wie ich hat und ein 3212 bekommt statt eines TC7200 wage ich zu bezweifeln.
Das ich das bekommen hab lag an einem Fähigen Techniker und meiner Weigerung das TC zu nehmen :D

Würde er ein 3212 bekommen, bräuchte er trotzdem neuen Router, weil das Dlink Teil nur 100/10 Ports hat und sicher nicht die Volle 100 der Leitung durchlässt, vom 54er WLan ganz zu schweigen.

Wie das mit der PS4 und dem Horizon ausschaut kann ich jedoch nicht beurteilen, weil ich weder das eine noch das andere hier hab :cool:
BildBild

corki
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 02.09.2011, 09:32

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von corki » 09.11.2015, 20:48

Danke, strelnikov!

Kleines Manko beim Angebot ohne Horizon-Recorder:
Bin Sky-Kunde und die Dame am Telefon sagte, dass ich, sofern ich HD haben möchte, den UM-Horizon-Receiver nehmen muss,
um mein Sky-Paket auf die UM-Karte freischalten zu lassen und gleichzeitig HD+ bei den privaten Sendern zu haben.

Das UM-HD-Paket auf die Sky-Smartcard zu laden, geht wohl nicht :(
Daher ist mir das Paket mit dem Horizon-Recorder ganz recht...hoffe nur, dass die PS4 damit reibungslos läuft.

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von mauszilla » 09.11.2015, 20:53

Solange du IPv4 hast und behältst sollte das kein Thema sein, das meiste was man liest mit Problemen sind die DS-Light Kunden mit IPv6.

Je nach Handy / Laptop ist auch das WLAN deutlich besser, da die Horizon auch das 5GHz Netz hat, nicht nur 2,4GHz. Damit kann man sogar im WLAN die vollen 100Mb/s erreichen.
Dürfte gerade für Laptops sehr interessant sein.
BildBild

corki
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 02.09.2011, 09:32

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von corki » 09.11.2015, 20:57

Ich bin übrigens mal auf die von hajodele vorgeschlagene Test-Seite gegangen.
Und tatsächlich ich bekomme sowohl für IPv4 als auch IPv6 einen positiven Eintrag – die Adressen werden angezeigt.
Auch der Support-Mitarbeiter von UM sagte mir am Telefon, dass meine Leitung eine IPv6 mit DS-Lite sei.

Nundenn...bislang geht die PS4, die ja eigentlich massive Probleme mit dem IPv6 haben soll.
Ich teste mal bis morgen Mittag weiter und entscheide mich dann.

Wäre es denn empfehlenswert eine FritzBox anstelle des Horizon-Receivers zu fordern?
(Auch wenn meine HD-Pläne damit obsolet sind)

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von mauszilla » 09.11.2015, 21:02

Eine Fritte bekommst nur wenn du Telefon Komfort buchst. Da muss garnichts fordern ;)
Das geht auch zusammen mit Horizon ;)
BildBild

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von koax » 10.11.2015, 06:52

corki hat geschrieben: Ich habe eben mal folgendes probiert: Den Dlink-Router als Access-Point konfiguriert wie empfohlen
Ich nehme an, Du hast dem dLink-Router eine feste IP vergeben? Welche?
Dem Accesspoint solltest Du eine IP außerhalb des DHCP-Bereichs des 3208G geben und vor allem nicht eine von 192.168.0.1 - 192.168.0.3, da der Cisco diesen Bereich für sich selbst beansprucht.

corki
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 02.09.2011, 09:32

Re: Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

Beitrag von corki » 10.11.2015, 10:34

Genau, deswegen habe ich dem Accespoint die 192.168.0.5 gegeben.
Vorher war der Dlink-Router in einem anderen IP-Segment mit der 192.168.1.1 unterwegs.
Vielleicht hat dies auch die Probleme verursacht...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jayflex, Samsungstory und 5 Gäste