Technicolor mit DD-WRT router

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
ervau
Kabelexperte
Beiträge: 181
Registriert: 01.11.2014, 10:11
Wohnort: KabelBW-Land

Re: Technicolor mit DD-WRT router

Beitrag von ervau » 05.11.2015, 13:41

try this
Bild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Technicolor mit DD-WRT router

Beitrag von hajodele » 05.11.2015, 14:47

Nochmal
Ein als Router konfiguriertes Teil hinter einem TC7200 mit IPv6/DS-Lite erfüllt nur EINES
Absoluter Schutz gegen Zugriffe von außen.

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Technicolor mit DD-WRT router

Beitrag von rv112 » 05.11.2015, 16:21

Stimmt. Ist ja kein IPv4 und kein IPv6 verfügbar bei UM. Zumindest kein richtiges. Aber in der Werbung mit "richtiges Internet" werben :brüll:
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play 400 FLY IPv4 / VDSL 50 Dual Stack
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

strelnikov
Übergabepunkt
Beiträge: 321
Registriert: 23.02.2012, 06:42
Wohnort: Sowjetunion
Kontaktdaten:

Re: Technicolor mit DD-WRT router

Beitrag von strelnikov » 05.11.2015, 17:22

Was für ein Quatsch!!
Volkskommissar für Telekommunikation

Kausrufe
Kabelexperte
Beiträge: 229
Registriert: 30.08.2011, 02:57

Re: Technicolor mit DD-WRT router

Beitrag von Kausrufe » 05.11.2015, 21:54

Was hast du denn für einen Router?
Ich hatte mal zwei TP-Link Archer C7.
Die waren beide mit dd-wrt sehr instabil.

Wie äußert sich, dass "in die Wüste laufen", denn genau?

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Technicolor mit DD-WRT router

Beitrag von rv112 » 06.11.2015, 06:16

strelnikov hat geschrieben:Was für ein Quatsch!!
Was du meinen?
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play 400 FLY IPv4 / VDSL 50 Dual Stack
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

lordgreg
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 04.11.2015, 11:00

Re: Technicolor mit DD-WRT router

Beitrag von lordgreg » 06.11.2015, 08:17

Danke alle für die Antworte,

@ervau - danke für dein Screenshot- werde ich es so probieren. Also, mit Static IP und kein DHCP von TC

@hajodele, @rv112 - wie ich weiss, hat IPv6 (WAN) gar nichts zu tun mit LAN. Deswegen bekommt mein Router von TC direkt ein IPv4 Adresse. Und genau deswegen soll alles konfigurierbar sein. Wasimmer Ihr beide geschrieben haben, hat mit mein problem gar nichts zu tun.

@Kausrufe - Cisco E2000. Ich werde versuchen eine andere version von DD-WRT zu installieren und nochmals Testen. Danke für Info.

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Technicolor mit DD-WRT router

Beitrag von Leseratte10 » 06.11.2015, 08:40

IPv6 ist immer im WAN UND im LAN.

Fakt ist, konfigurierst du die DD-Wrt-Kiste als Router, kannst du weder über IPv4 noch über IPv6 Portfreigaben anlegen, und sämtlicher Internetverkehr von dir wandert über die überlasteten IPv6-Gateways von Unitymedia. Und die sind übrigens genau aus dem Grund überlastet: Weil viel zu viele Leute nicht in der Lage sind, ihre Router-Kaskade vernünftig einzurichten (also mit dem zweiten Router, dem DD-WRT-Gerät als Access Point und nicht als Router!) und damit allen Traffic statt nur den nötigen über das Gateway schicken.

Stell im Router den "Connection Type" auf "Disabled", und stell bei "Router IP" ne freie IP aus dem TC7200-Netz ein, genau so wie du auch ein Endgerät konfigurieren würdest. Außerdem "DHCP" auf "DHCP Forwarder" mit der IP vom TC7200.

Und tu uns allen den Gefallen und les dir das mal durch: http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 53&t=25148

ervau
Kabelexperte
Beiträge: 181
Registriert: 01.11.2014, 10:11
Wohnort: KabelBW-Land

Re: Technicolor mit DD-WRT router

Beitrag von ervau » 06.11.2015, 15:13

@Leseratte10
Du magst ja zu 100% Recht haben, aber wie reservierst Du nach Deiner Konfiguration im TC7200 eine feste IP für Deinen WLAN-Repeater, Drucker oder NAS?

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Technicolor mit DD-WRT router

Beitrag von Leseratte10 » 06.11.2015, 15:31

Im Notfall: DHCP im Technicolor aus und einen eigenen DHCP Server auf einem anderen Gerät (z. B. Raspberry Pi) betreiben bei dem man feste IPs und ein abweichendes Gateway einstellen kann. Oder kann man DHCP im TC nicht abschalten?

ervau
Kabelexperte
Beiträge: 181
Registriert: 01.11.2014, 10:11
Wohnort: KabelBW-Land

Re: Technicolor mit DD-WRT router

Beitrag von ervau » 06.11.2015, 16:05

Richtig!
Und DHCP im kaskadierten Router ein mit der Möglichkeit der leases. Damit hast Du das TC7200 "quasi zum Modem" degradiert. Womit wir wieder am Anfang der Diskussion wären.

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Technicolor mit DD-WRT router

Beitrag von Leseratte10 » 06.11.2015, 16:17

Wieso wieder am Anfang der Diskussion? Damit wäre der nachgeschaltete Router - trotz aktiviertem DHCP-Server - nur Client und kein Router, also wären eingehende IPv6-Verbindungen möglich.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Technicolor mit DD-WRT router

Beitrag von hajodele » 06.11.2015, 18:33

Die öffentlich zugänglichen Geräte brauchen eine IPv6 vom TC7200. Diese bekommen sie nicht, wenn der DD-WRT als Router eingerichtet ist.
Das läßt sich ja ganz leicht via ipconfig verifizieren.

ervau
Kabelexperte
Beiträge: 181
Registriert: 01.11.2014, 10:11
Wohnort: KabelBW-Land

Re: Technicolor mit DD-WRT router

Beitrag von ervau » 10.11.2015, 13:32

@Leseratte10
Leseratte10 hat geschrieben:IPv6 ist immer im WAN UND im LAN.

Stell im Router den "Connection Type" auf "Disabled", und stell bei "Router IP" ne freie IP aus dem TC7200-Netz ein, genau so wie du auch ein Endgerät konfigurieren würdest. Außerdem "DHCP" auf "DHCP Forwarder" mit der IP vom TC7200.
Hab's mal probiert mit Ubee:
Ubee ist DHCP-Server - 1. DD-WRT gibt IPs als AP weiter - 2. DD-WRT ist WLAN-RouterRepeater; NAS hat eine feste IP außerhalb der DHCP-Range des Ubee.
Funktioniert alles soweit astrein. Ich bilde mir sogar ein, daß die eine oder andere INet-site schneller da ist (gefühlt). Ich weiß allerdings nicht, ob das tatsächlich der Fall ist.
Einziger Nachteil: mein Netzwerkdrucker schafft es nicht, sich im Netzwerk mit fester IP anzumelden, obwohl ich ihm beim install eine feste IP/ einen festen port zugewiesen habe; auch außerhalb der DHCP-Range des Ubee, um anderweitige Vergabe bei ausgeschaltetem Drucker zu vermeiden. Das Ubee kennt halt keine festen leases. Interessant ist allerdings, daß der Drucker offensichtlich immer dieselbe IP vom Ubee zugewiesen bekommt (muß noch testen, ob das tatsächlich immer und dauerhaft so ist).

Danke für den Tip. Ob's tatsächlich was bringt oder nur Wunsch/ Einbildung ist, weiß ich nicht.

Gruß ervau

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: carknue, MartinJu, snod und 5 Gäste