WLan Problem nach Routertausch

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
chocho1190
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 03.10.2015, 14:42

WLan Problem nach Routertausch

Beitrag von chocho1190 » 03.10.2015, 14:55

Hallo
Ich habe eine 120000 Leitung. Da es immer wieder zu Verbindungsabbrüchen kam, wurde der Router getauscht. Vorher war es eine Fritzbox 6360 und jetzt ist es eine 6490. Vor dem Wechsel hatte ich ein sehr gutes WLan, beim Speedtest bzw. Laden kam ich immer über 100000 bzw. um die 11mb/sec, manchmal waren die Werte auch höher. Es war kaum ein Unterschied zum Anschluss über Lan zu erkennen. Das hat sich nach dem Routertausch komplett geändert. Jetzt habe ich im WLan ca. 50000 bzw. max. 6 mb/sec und per Lan über 100000 bzw. 12mb/sec.
Auf Nachfrage bei der Hotline wurde ich darauf verwiesen, dass es keine Garantie auf die WLan Geschwindigkeit gibt. Das sehe ich ja ein, aber warum geht es mit dem neuen Router jetzt plötzlich soviel langsamer? Alle Einstellungen sind wie beim alten Gerät bzw. Alles auf automatisch. Habe schon verschiedene Kanäle ausprobiert, ohne Erfolg.
Einen Techniker schicken die nicht mehr kostenlos raus, weil ich ja im Lan alle Werte gut habe. Bin echt etwas ratlos, da ich kaum Geräte über Lan nutze.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: WLan Problem nach Routertausch

Beitrag von conscience » 03.10.2015, 15:04

Vormals MB/s mit MBit/s verwechselt?

Abbrüche noch vorhanden?
--
Wie immer keine Zeit

Bild

chocho1190
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 03.10.2015, 14:42

Re: WLan Problem nach Routertausch

Beitrag von chocho1190 » 03.10.2015, 15:29

Abbrüche gibt es im Moment nicht

Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
Beiträge: 469
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: WLan Problem nach Routertausch

Beitrag von schmittmann » 05.10.2015, 09:00

Evtl. sind die LAN-Anschlüsse im Energiesparmodus, so dass sie nur mit 100Mbit/s funktionieren. Von Greenmode auf Powermode umschalten in Heimnetz->Netzwerk->Netzwerkeinstellungen. Falls du die Einstellungen nicht siehst, vorher den Expertenmodus aktivieren.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: WLan Problem nach Routertausch

Beitrag von koax » 05.10.2015, 09:05

schmittmann hat geschrieben:Evtl. sind die LAN-Anschlüsse im Energiesparmodus
Und das soll dann die WLAN-Geschwindigkeit beeinflussen? :wand:

TellYou
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 27.08.2015, 15:15

Re: WLan Problem nach Routertausch

Beitrag von TellYou » 05.10.2015, 09:29

Mal eine dumme Frage: Wlan angeschaltet ist aber auch? Also am Rechner und am Router?

Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
Beiträge: 469
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: WLan Problem nach Routertausch

Beitrag von schmittmann » 05.10.2015, 10:56

koax hat geschrieben:
schmittmann hat geschrieben:Evtl. sind die LAN-Anschlüsse im Energiesparmodus
Und das soll dann die WLAN-Geschwindigkeit beeinflussen? :wand:
Wie du oben lesen kannst, erreicht der TO auch via LAN nicht die Werte für eine 120er Leitung. Die Symptome deuten auf den Greenmode hgin. Das WLAN profitiert davon sicher nicht. Möglicherweise ist ja die Sendeleistung des WLAN auch verstellt

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: WLan Problem nach Routertausch

Beitrag von hajodele » 05.10.2015, 11:53

Wegen dem Lan kann es durchaus am Greenmode liegen.
Bei 50 Mbit im WLan klingeln bei mir alle Alarmglocken:
Die Verbindung Client <> Fritzbox zeigt wahrscheinlich 150 Mbit an.
Kann es vielleicht sein, dass du mit der 6360 auf dem 5-Ghz-Netz Verbunden warst?
Benutze mal für das 5-Ghz-Netz einen anderen Namen (damit dies wirklich eindeutig ist)
Wenn du dieses Netz am WLan-Client siehst, benutze das mal.

Leider kenne ich die aktuellen Einstellmöglichkeiten an der 6490 nicht.
Die Auto-Einstellungen sind nur so gewählt, dass es unabhängig vom WLan-Client immer irgendwie tut.
In der 7390 gibt es z.B. "Coexistenz" = unbedingt deaktivieren
Den WLan-Standard im 2,4 Ghz-Band sollte man auf "n+g" einstellen, es sei denn man hat wirklich noch ein Gerät, das nur "b" kann (sehr unwahrscheinlich).
In den weiteren Einstellungen kann man z.B. mal diese 300 Mbit deaktivieren, falls die noch vorhanden ist.
Das Ergebnis sieht man fast sofort nach dem OK-Button, das Wlan ist kurz weg und 1 Minute später wieder vorhanden. Du brauchst nicht mal einen Internet-Speedtest machen. Wenn die Verbindung Client <> Fritzbox wieder bei 300 Mbit ist, ist alles gut.

chocho1190
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 03.10.2015, 14:42

Re: WLan Problem nach Routertausch

Beitrag von chocho1190 » 05.10.2015, 17:22

Bild
Bild
Bild
Ich hab hier mal ein in paar Fotos vom Speedtest gemacht, den Speedtest von Unity konnte ich nicht öffnen, keine Ahnung warum.
Ich habe nochmal nachgeschaut, ich habe eine 120000 Leitung und übertreffe den Wert im Lan. Nur im Wlan komme ich nichtmal auf die Hälfte. Was mich dabei irritiert ist der Uploadwert. Dieser ist immer fast am Maximum.
Ich habe hier ein Lappi, ein IPad und einige Smartphones im Haus. Den Speedtest mache ich immer mit dem Lappi. Das 5 GHz Netz wird am Lappi nicht angezeigt. Ich bin jetzt echt nicht der [zensiert] in diesen Sachen evtl. mache ich irgendwas falsch oder er kann nur 2,4.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: WLan Problem nach Routertausch

Beitrag von hajodele » 05.10.2015, 17:51

Das grundsätzliche Problem ist identisch zur 6360.
Vielleicht hast du einen neuen Treiber für dein WLan installiert (kann auch durch ein Windowsupdate passieren).
Überprüfe mal diese Anleitung von AVM: http://avm.de/service/fritzbox/fritzbox ... rgestellt/
Bei der 6360 seht übrigens das gleiche.

p.s. Ich habe für Notfälle mal einen Fritz-Stick gekauft. Damit erreiche ich die 300 Mbit auch nur via 5GHz. (Mein Notebook kann nur 2,4 GHz)

chocho1190
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 03.10.2015, 14:42

Re: WLan Problem nach Routertausch

Beitrag von chocho1190 » 06.10.2015, 16:15

Bild
Ich hab den 2,4 GHz Standard auf n+g gestellt und die WLAN-Koexistenz ausgeschaltet. Das Ergebnis ist ja deutlich besser. Ich denke so ist es ok. Ich hoffe nur das es jetzt nicht wieder zu Abbrüchen oder sowas kommt, ich werde berichten.
Danke für die Tipps

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: WLan Problem nach Routertausch

Beitrag von hajodele » 06.10.2015, 19:00

Mehr geht auch nicht.
Mit einer schnelleren Verbindung (z.B. 200 Mbit) wird das auch nicht mehr, solange du lokal bei der gleichen Hardware bleibst.

chocho1190
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 03.10.2015, 14:42

Re: WLan Problem nach Routertausch

Beitrag von chocho1190 » 06.10.2015, 19:45

Ich hab mal mit dem JDownloader eine Datei geladen um die Geschwindigkeit im WLAN zu prüfen. Oben rechts stand immer eine Geschwindigkeit von ca. 5.5 MB/sec. In der Reihe wo die Datei angezeigt wird, stand anfänglich 12 MB/sec. , aber nach ungefähr 1 Minute stand da dann auch der obere Wert von ca. 5.5 MB/sec.
Es scheint so, dass die Geschwindigkeit stark einbricht und wieder der Wert erreicht wird, den ich schon vor der Umstellung im Router hatte. Beim Speedtest sieht der Wert ja sehr gut aus. Kann man noch irgendwie anders länger messen, also nicht mit dem JDownloader?

chocho1190
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 03.10.2015, 14:42

Re: WLan Problem nach Routertausch

Beitrag von chocho1190 » 08.10.2015, 18:44

Niemand einen Tipp für mich?

chocho1190
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 03.10.2015, 14:42

Re: WLan Problem nach Routertausch

Beitrag von chocho1190 » 10.10.2015, 13:31

Der normale Speedtest zeigt seit Tagen wieder den alten schlechten Wert an, keine Ahnung warum nach der veränderten Einstellung ein guter Wert angezeigt wurde. Habe jetzt mal mit den Kanälen und den bisher gemachten Einstellung hin und her probiert, es ändert sich nichts mehr, maximal 6 MB/sec down. Die 5.5 MB/sec up bleiben komischerweise bei allen Einstellversuchen gleich.
Habe die Hotline angerufen, leider keine Garantie aufs WLAN. Kein Techniker da im Lan alle Werte erreicht werden.
Ich verstehe nicht warum der alte Router viel bessere Werte im down hatte, bin echt enttäuscht.

chocho1190
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 03.10.2015, 14:42

Re: WLan Problem nach Routertausch

Beitrag von chocho1190 » 02.11.2015, 13:57

Ich schieb das Thema nochmal hoch. Bin immer noch schwer am verzweifeln wegen meiner WLan Leistung. Nachdem ich jetzt über etwas längere Zeit alle möglichen Einstellungen und Standorte der Fritzbox ausprobiert habe, bekomme ich mit der 6490 immer noch keine besseren Downloadwerte hin. Der Upload ist immer am Maximum. Im Lan sind die Werte absolut top. Ich habe auch versucht über AVM Hilfe zu bekommen, ich habe mit dem Mitarbeiter einige Einstellungen probiert, die ich als Laie nicht kannte, aber auch damit wurde es nicht besser.
Was kann ich noch tun? Unity nimmt sich davon nichts, da Lan ja gut läuft. Am Liebsten hätte ich meine alte Box wieder, aber dann gäbe es ja Verbindungsabbrüche.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste