Technicolor und OpenVPN

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
WurstMann
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 21.08.2015, 09:32

Technicolor und OpenVPN

Beitrag von WurstMann » 21.08.2015, 09:45

Hallo zusammen,

ich habe seit einigen Tagen einen neuen 2play Anschluss und eine wunderbare TC Box. Bisher hatte ich einen UM Anschluss mit einer Fritzbox, jetzt haben die mir in meiner neuen Wohnung aber die schwarze Kiste zugesandt. Von zu Hause aus wähle ich mich über OpenVPN ins Büro ein.

Seitdem die neue Kiste da ist, klappt das nicht mehr richtig. Mit der FritzBox war das überhaupt kein Problem. Die Einwahl ins Büro funktioniert und ich kann auch Rechner "anpingen". Wenn ich aber versuche eine Webseite im Intranet aufzurufen, dann lädt sich der Browser zu Tode. Ich habe schon die Firewall in der TC Kiste umgestellt: ab "mittel" ist gar keine Einwahl mehr möglich - bei niedrig und aus klappt die Einwahl, aber ich kann keine Webseiten aufrufen.

Nehme ich mein Handy und einen mobilen Zugangspunkt klappt das Ganze einwandfrei - vom gleichen Rechner aus.

Ich habe zwar schon graue Haare, aber durch den Kram kommen noch ein paar mehr dazu ;( Kann mir jemand einen Tipp geben, was da los ist.....

Danke und Grüße

Markus

manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 648
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Technicolor und OpenVPN

Beitrag von manu26 » 02.09.2015, 19:20

Kann es vielleicht sein, dass der TC DHCP-Server und der im Zielnetz die gleichen IPs vergeben? Wenn ja, dann einfach beim TC den Bereich ändern oder aber die OpenVPN-Config entsprechend anpassen.

Ist nur so eine Idee, jedenfalls bin ich über eine ähnliche Problematik auch schon mal gestolpert.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Technicolor und OpenVPN

Beitrag von hajodele » 02.09.2015, 19:23

Anderer Ansatz:
Hattest du vorher IPv4 und jetzt IPv6/DS-Lite?

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Technicolor und OpenVPN

Beitrag von GoaSkin » 05.09.2015, 02:59

hajodele hat geschrieben:Anderer Ansatz:
Hattest du vorher IPv4 und jetzt IPv6/DS-Lite?
Das ist doch völlig egal, ob DS-Lite oder nicht. OpenVPN nutzt je nach Konfiguration ganz normal TCP oder UDP. Auf der Client-Seite ist es völlig egal, ob es hier NAT oder DS-Lite gibt. OpenVPN funktioniert da nicht anders, wie jeder andere Internet-Dienst auch. Und so lange keine Client-To-Client-Konfiguration für OpenVPN vorliegt, spielt es auch keine Rolle, welche private IPs genutzt werden. Wenn die Standard-Konfiguration nicht entsprechend angepasst ist, fungiert OpenVPN als virtuelles Netzwerksegment mit IPs aus dem Bereich 10.8, die der Server den Clients für ihren Tunneladapter zuweist.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Technicolor und OpenVPN

Beitrag von hajodele » 05.09.2015, 15:12

Ich sage nur pptp.
Oder wird bei OpenVPN standardmäßig L2TP verwendet. (Wie es sich eigentlich gehört)

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Technicolor und OpenVPN

Beitrag von GoaSkin » 05.09.2015, 21:02

hajodele hat geschrieben:Ich sage nur pptp.
Oder wird bei OpenVPN standardmäßig L2TP verwendet. (Wie es sich eigentlich gehört)
Weder noch. OpenVPN nutzt sein eigenes Protokoll. Port 1194/TCP oder UDP. Kann geNATted werden wie jedes Standard-Protokoll auch.

Konfiguriert man die Ports sowohl Server- als auch Client-seitig so um, dass der Port 443 genutzt wird, dann funktioniert es sogar überall dort, wo nur HTTP und HTTPS erlaubt ist.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MartinJu, snod, Troopido und 5 Gäste