100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
wedok
Kabelexperte
Beiträge: 144
Registriert: 21.11.2011, 20:08

100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von wedok » 04.08.2015, 13:41

Hi,
da alle neuen Geräte (Technicolor, Ubee, etc) mal so richtig Müll sind möchte ich das Cisco EPC3208 behalten.
das man IPv4 behalten kann weiss ich aber ich möchte keine neue Hardware.
Is ja auch sehr umweltfreundlich ein funktionierendes Gerät welches den technischen Standard für 120/6 erfüllt unbedingt behalten zu wollen.

Nun die alles entscheidende Frage. :)
*Spannung*.
Geht das denn ?
Bild
2Play 200/10 -> Netgear R7000 @ Tomato (Shibby)

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von hajodele » 04.08.2015, 13:50

technisch geht das. Es wurden sogar updates auf 200 durchgeführt.
Allerdings musst du dich dabei auf mehrere Telefonate einstellen. Es kann sogar passieren, dass du trotzdem ein TC7200 zugeschickt bekommst und du erst mal wieder stornieren musst.

Viel spannender ist die Frage, ob du kaufmännisch Wechseln kannst. (Der neue Tarif ist billiger als der alte)

wedok
Kabelexperte
Beiträge: 144
Registriert: 21.11.2011, 20:08

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von wedok » 04.08.2015, 14:02

für die 100er habe ich 25 euro bezahlt und seit der "verteuerung" 27,89 euro.

sollte daher ja eigentl. gehen.
Bild
2Play 200/10 -> Netgear R7000 @ Tomato (Shibby)

Tito
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 07.08.2015, 10:51

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von Tito » 07.08.2015, 11:11

hajodele hat geschrieben:technisch geht das. Es wurden sogar updates auf 200 durchgeführt.
Allerdings musst du dich dabei auf mehrere Telefonate einstellen. Es kann sogar passieren, dass du trotzdem ein TC7200 zugeschickt bekommst und du erst mal wieder stornieren musst.

Viel spannender ist die Frage, ob du kaufmännisch Wechseln kannst. (Der neue Tarif ist billiger als der alte)
Ich habe einen ähnlichen Fall. Ich zahle (zahlte) bisher für 2play 50 Mbit 35,90. Nachdem nun das Paket 2play 120 nur noch 34,99 € kostet habe ich mich zu einem Upgrade der Geschwindigkeit und einem Downgrade des Preises entschieden.

Das habe ich nur widerwillig gemacht, da ich Ende letzten Jahres wegen solch einer Geschichte bereits eine Woche lang kein Telefon und Internet hatte. Damals hatte ich ne FB 6320 (ohne Telefon Komfort Option). Die hatte zwar bescheidenes WLAN, aber der Rest funktionierte wenigstens. Dahinter hatte ich nen TP-Link WDR4900 als Access Point. Mir wurde hoch und heilig versprochen dass kein Hardwaretausch stattfindet. Was passierte? Noch in der Nacht der Versand des TC 72000. Unglaublich. :nein: Bis ich das wieder zurück gebogen hatte ging eine Woche ins Land.

Neulich hatte ich nen Techniker da. Und der hat mir tatsächlich ein EPC3208 angeschlossen. Und am Montag habe ich es tatsächlich gewagt ein Upgrade meines Vertrages zu veranlassen.

Was bisher geschah:

03.08.15, ca 17:30 Uhr
Herr XXX von der Technik bestätigte mir die mögliche Geschwindigkeit beim Cisco.

03.08.15, ca 17:55 Uhr
Frau XXX vom Kundenservice bestätigte mir mehrmals, dass das Cisco bleibt. Kein Hardwaretausch!
Sie hat den Serviceauftrag testweise erstellt, es tauchen keine Versandkosten auf, es wird nichts versendet!
Mehrmals bestätigte sie mir, dass sie sogar angehalten ist keine Hardware zu versenden wenn nicht unbedingt nötig.
Sie identifizierte die Aussage vom November 2014 (Die Aussage war, dass die FB 6320 auch 120 Mbit könne) als falsch, der Kollege habe einen Fehler gemacht.

Noch während des Gesprächs schaltete Sie den Auftrag frei. Sie erkannte, dass der Schritt einer möglichen Versendung bereits übersprungen wurde. Alles werde so klappen wie vereinbart.

Geschwindigkeit solle noch am Abend, spätestens am Dienstagmorgen anliegen.

05.08.15, ca 12:50 Uhr
Gespräch mit Herrn XXX. Die Geschwindigkeit 120 MBit wurde bislang noch nicht aktiviert, daher Anruf bei Unitymedia. Ebenfalls sorgte eine Angabe im Kundenportal für Unsicherheit, da es so schien, als würde Hardware versendet.
Herr XXX wurde darum gebeten zu bestätigen, dass KEINE Hardware versendet wird und alles so bleibt wie es ist. Er legte mich kurz in die Warteschleife um nochmal rückzufragen und sicher zu gehen.
Herr XXX bestätigte mir, dass mein Cisco Modem erhalten bleibt und kein Tausch vorgenommen wird. Die erhöhte Geschwindigkeit wird innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.

06.08.15, ca. 18:00 Uhr
Gespräch mit Frau XXX von der Störungshotline. Geschwindigkeit immer noch nicht freigeschaltet. Die Aktivierung konnte angeblich nicht ohne Fehler durchgeführt werden. Sie leitet den Vorgang per Mail weiter. In den nächsten 24 Stunden soll es klappen...


Bin gespannt wann das Thema durch ist und ich erstmal Ruhe habe. Macht mich wahnsinnig dass nicht wenigstens einmal irgendwas glatt durchläuft... :sauer:

wedok
Kabelexperte
Beiträge: 144
Registriert: 21.11.2011, 20:08

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von wedok » 10.08.2015, 19:07

ich hab kurz nach dem post hier angerufen und die nette frau hat mir ipv4 und cisco behalten bestätigt.
ich zugeschlagen.
30 minuten später "generic_120000_6000_ipv4_nv_wifi-on.bin" aufm cisco.

ich hab aber ein problem.
bei speedtest.net komm ich so auf max 107 mbit down (sollten ja so ~128 mbits werden).
ein anderer server wo ich was runterlade liefert mir hingegen 14-15mb/s (mit 100er warens 12-13mb/s).

was stimmt da mitm speedtest ned ?
brauch doch bild zum rumprollen :)

naja, im guten und ganzen hat alles geklappt. *freu*
Bild
2Play 200/10 -> Netgear R7000 @ Tomato (Shibby)

Tito
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 07.08.2015, 10:51

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von Tito » 11.08.2015, 09:57

Schön wenns bei dir geklappt hat. Bei mir immer noch nicht...
10.08.15, ca. 17:10 Uhr
Gespräch mit Herrn XXX, er wird zurückrufen.
Rückruf ist erfolgt. Es gibt Probleme mit dem Provisioning des Modems. Freischaltung konnte aus unbekannten Gründen nicht erfolgen. Problem wurde ans "Second Level" weitergeleitet. Wenn bis Mittwoch abend keine Aktivierung erfolgt ist solle ich mich nochmal melden...
:gsicht:
wedok hat geschrieben:30 minuten später "generic_120000_6000_ipv4_nv_wifi-on.bin" aufm cisco.
Wo kann ich das nachschauen?

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 685
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von un1que » 11.08.2015, 10:27

192.168.100.1 im Browser eingeben, dann mit den Daten admin / atlanta einloggen und den Reiter "DOCSIS Status" anklicken. Dort nach "Configuration File" suchen.

enoenzi
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 12.09.2010, 14:24

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von enoenzi » 11.08.2015, 11:07

Hallo zusammen,

letzte Woche wurde mein Vertrag von 50 Mbit/s auf 120 Mbit/s umgestellt und ich habe den TC7200 erhalten.
Habe nun eine schlechtere Wlan-Leistung im neuen (eigentlich doppelt so schnellen) Vertrag als zuvor mit dem dem Cisco-Modem.

Leider weigert sich der Kundenservice das alte Gerät wieder freizuschalten, obwohl ich nun offensichtlich schlechter da stehe als vor Vertragserweiterung. Die Begründung lautet "Das dürfen wir nicht. Der Cisco soll raus."

Hat jemand ne Idee wie ich das alte Modem wieder frei bekomme, damit ich nicht nur auf dem Papier meine Leistung erweitert habe?

Henrik
Kabelexperte
Beiträge: 109
Registriert: 20.03.2013, 15:23

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von Henrik » 11.08.2015, 11:21

enoenzi hat geschrieben:Hallo zusammen,

letzte Woche wurde mein Vertrag von 50 Mbit/s auf 120 Mbit/s umgestellt und ich habe den TC7200 erhalten.
Habe nun eine schlechtere Wlan-Leistung im neuen (eigentlich doppelt so schnellen) Vertrag als zuvor mit dem dem Cisco-Modem.

Leider weigert sich der Kundenservice das alte Gerät wieder freizuschalten, obwohl ich nun offensichtlich schlechter da stehe als vor Vertragserweiterung. Die Begründung lautet "Das dürfen wir nicht. Der Cisco soll raus."

Hat jemand ne Idee wie ich das alte Modem wieder frei bekomme, damit ich nicht nur auf dem Papier meine Leistung erweitert habe?
Hi,

welches Cisco?
Wenn 3212 oder 3208 (ohne G), dann melde Dich über Facebook oder Twitter Unitymedia-Hilfe mit diesem Anliegen. :zwinker:

Tipp:
Solange bis das geklärt ist, nutze doch den WLAN Router, welcher vorher am Cisco angeschlossen war als WLAN Access Point hinter dem TC7200.

MFG
Henrik

Tito
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 07.08.2015, 10:51

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von Tito » 11.08.2015, 11:53

enoenzi hat geschrieben:Hallo zusammen,

letzte Woche wurde mein Vertrag von 50 Mbit/s auf 120 Mbit/s umgestellt und ich habe den TC7200 erhalten.
Habe nun eine schlechtere Wlan-Leistung im neuen (eigentlich doppelt so schnellen) Vertrag als zuvor mit dem dem Cisco-Modem.

Leider weigert sich der Kundenservice das alte Gerät wieder freizuschalten, obwohl ich nun offensichtlich schlechter da stehe als vor Vertragserweiterung. Die Begründung lautet "Das dürfen wir nicht. Der Cisco soll raus."

Hat jemand ne Idee wie ich das alte Modem wieder frei bekomme, damit ich nicht nur auf dem Papier meine Leistung erweitert habe?
Na das fehlt mir noch... Das ist doch echt mal unglaublich!!! :sauer:
Mittlerweile haben mir alle oben genannten Leute (Die "XXX" Personen aus meinen vorherigen Posts) bestätigt, dass das EPC3208 drinbleiben kann. Wenn irgendwer bei Unity jetzt auch bei mir wieder auf solche Ideen kommt bin ich stinksauer! :wut:
Noch bin ich guter Dinge, aber irgendwie wird mir schon wieder schlecht wenn ich hier sowas lese... Lass dir bloß nicht das TC7200 andrehen. Im Zweifelsfall die Vertragsanpassung widerrufen und mit 50mbit leben.

enoenzi
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 12.09.2010, 14:24

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von enoenzi » 11.08.2015, 12:43

Henrik hat geschrieben: Hi,

welches Cisco?
Wenn 3212 oder 3208 (ohne G), dann melde Dich über Facebook oder Twitter Unitymedia-Hilfe mit diesem Anliegen. :zwinker:

Tipp:
Solange bis das geklärt ist, nutze doch den WLAN Router, welcher vorher am Cisco angeschlossen war als WLAN Access Point hinter dem TC7200.

MFG
Henrik
Hallo Henrik,

ich habe Unitymedia-Hilfe nun über FB angeschrieben und melde mich natürlich, wenn ich eine Antwort erhalten habe!

Henrik
Kabelexperte
Beiträge: 109
Registriert: 20.03.2013, 15:23

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von Henrik » 11.08.2015, 13:18

enoenzi hat geschrieben:
Hallo Henrik,

ich habe Unitymedia-Hilfe nun über FB angeschrieben und melde mich natürlich, wenn ich eine Antwort erhalten habe!
:super:

enoenzi
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 12.09.2010, 14:24

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von enoenzi » 11.08.2015, 15:49

Ich wurde durch UM angerufen, allerdings nicht aufgrund meiner Nachricht über Facebook sondern da ich mich zudem über einen anderen Weg beschwert habe.
Man ist mit mir erneut sämtliche Einstellungs-und Überprüfungsmöglichkeiten durchgegangen, ohne Erfolg.
Scheinbar ist es aber ein unmögliches Vorhabenden den alten Cisco (3208) wieder frei zu schalten. Statt dessen soll nun ein Techniker rauskommen. Was der dann anderes feststellen soll, ich weiß es nicht... :kratz:
Verstehe ehrlich gesagt nicht, warum man es nicht weningstens mal versucht, ob die Einschränkung mit der alten Hardware ebenfalls vorhanden ist.

Tito
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 07.08.2015, 10:51

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von Tito » 12.08.2015, 08:42

Bei mir wurde die Geschwindigkeit auch immer noch nicht freigeschaltet. :schnarch: :wand:

enoenzi
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 12.09.2010, 14:24

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von enoenzi » 12.08.2015, 18:04

enoenzi hat geschrieben:Ich wurde durch UM angerufen, allerdings nicht aufgrund meiner Nachricht über Facebook sondern da ich mich zudem über einen anderen Weg beschwert habe.
Man ist mit mir erneut sämtliche Einstellungs-und Überprüfungsmöglichkeiten durchgegangen, ohne Erfolg.
Scheinbar ist es aber ein unmögliches Vorhabenden den alten Cisco (3208) wieder frei zu schalten. Statt dessen soll nun ein Techniker rauskommen. Was der dann anderes feststellen soll, ich weiß es nicht... :kratz:
Verstehe ehrlich gesagt nicht, warum man es nicht weningstens mal versucht, ob die Einschränkung mit der alten Hardware ebenfalls vorhanden ist.
Ein kurzes Update von mir...
Heute Vormittag errhielt ich einen erneuten Anruf, in dem mir mitgeteilt wurde, dass statt eines Technikerauftrags nun doch das Cisco wieder freigeschaltet wird.
Habe nun einen Download von 89,40 Mbit/s im Wlan und bin sehr zufrieden. :super:
Warum nicht gleich so?

Tito
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 07.08.2015, 10:51

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von Tito » 13.08.2015, 08:18

Die Odysse geht weiter. Gestern gegen 17 Uhr mit ner Dame vom Kundenservice gesprochen...
"Das kann ich mir auch nicht erklären. Kann ich Sie zurückrufen? (20 Minuten später)... Ne, da kann ich Ihnen momentan keine Lösung anbieten. Ich werde den Fall an die Technik weiterleiten und Sie anrufen wenn wir ne Lösung haben..."
Das kann doch nicht so schwer sein!? :sauer: Zumindest wurde mir auch dieses mal bestätigt, dass ich das EPC 3208 behalten kann.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von Dinniz » 13.08.2015, 11:22

Wieder eintragen klingt einfach .. Leider sind ausgetauschte Geräte nicht mehr einfach so aktivierbar.
technician with over 15 years experience

Tito
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 07.08.2015, 10:51

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von Tito » 14.08.2015, 13:06

wedok hat geschrieben:ich hab kurz nach dem post hier angerufen und die nette frau hat mir ipv4 und cisco behalten bestätigt.
ich zugeschlagen.
30 minuten später "generic_120000_6000_ipv4_nv_wifi-on.bin" aufm cisco.
Endlich hats bei mir auch geklappt, bei mir sieht das Config-File allerdings etwas anders aus, nämlich "generic_120000_6000_ipv4_som_wifi-on.bin". Hat das was zu bedeuten? Seltsamerweise ist die Geschwindigkeit beim Speedtest immer noch auf 50Mbit "festgenagelt". Kann das besondere Gründe haben?

Ebenfalls steht im Modem unter dem Punkt "DOCSIS Status" "Ethernet" ein Link-Speed von 100 MBit. Kommt dann überhaupt die volle Geschwindigkeit an?

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von Dinniz » 14.08.2015, 16:17

nv heisst nur no voice. also keine telefonie mitgebucht.
mit 100mbit netzwerkverbindung solltest du an die 95-100mbit rankommen ja.
technician with over 15 years experience

Tito
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 07.08.2015, 10:51

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von Tito » 14.09.2015, 09:57

Dinniz hat geschrieben:nv heisst nur no voice. also keine telefonie mitgebucht.
mit 100mbit netzwerkverbindung solltest du an die 95-100mbit rankommen ja.
Muss ich da an dem Modem EPC3208 noch irgendwas umstellen damit ich die vollen 120 MBit bekommen kann?

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von hajodele » 14.09.2015, 11:09

Tito hat geschrieben:Muss ich da an dem Modem EPC3208 noch irgendwas umstellen damit ich die vollen 120 MBit bekommen kann?
Nein, das Problem liegt an deinem Client.
Was benutzt du? (z.B. hat mein Notebook nur 100 Mbit LAN)
Oder du schaust mal auf deine Konfiguration, oder du schaust mal nach einem neuen Treiber, oder du benutzt mal den vorherigen Treiber (hatte ich neulich bei WLan), oder Kabel, oder Router, oder Switch ,oder oder oder

Tito
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 07.08.2015, 10:51

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von Tito » 14.09.2015, 11:14

Ok, dann liegt das wohl an meinem Notebook, ist schon ein ziemlich altes Modell. Wunderte mich halt nur, dass die 100MBit direkt in der Oberfläche des Modems aufgeführt sind. Den Wert habe ich ermittelt während an dem Modem ein TP-Link WDR 4900 angeschlossen war. Jetzt aktuell habe ich ne Fritzbox 7490 dran. Heute abend mal reinschauen, vielleicht steht da jetzt ein anderer Wert.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von hajodele » 14.09.2015, 11:34

So sieht mir das am ehesten nach defektem Kabel oder Router aus.
Ich gehe schon mal davon aus, dass du Router und Modem mal neu gestartet hast :zwinker:
Wenn du die Fritzbox anschließt: Überprüfe bitte bei Netzwerk-Netzwerkeinstellungen, dass du Gbit aktiviert hast.

Wegen Notebook:
Meines ist knapp 4 Jahre alt und kostete rund 500 Euro. Das Notebook meines Neffen ist gut 2 Jahre alt und kostete rund 1000 Euro. Sein Notebook hat Gbit meines nicht.
Bei HP gibt es z.B. auch aktuell erst GB-LAN bei Notebooks ab ca. 1000 Euro

Tito
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 07.08.2015, 10:51

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von Tito » 20.09.2015, 13:55

hajodele hat geschrieben:So sieht mir das am ehesten nach defektem Kabel oder Router aus.
Ich gehe schon mal davon aus, dass du Router und Modem mal neu gestartet hast :zwinker:
Wenn du die Fritzbox anschließt: Überprüfe bitte bei Netzwerk-Netzwerkeinstellungen, dass du Gbit aktiviert hast.
So, habe gerade aktuell nochmal nachgesehen, auch beim Anschluss der neuen Fritzbox 7490 ist der angezeigte Ethernet Link Speed immer noch 100 MBits. Ja, sowohl Router als auch Modem wurde neu gestartet. Beim Anschluss eines neuen Routers muss das Modem ja eh neu gestartet werden damit die Verbindung aufgebaut wird.

Und in der Fritzbox ist LAN 1 auch auf 1 GBit gestellt. An LAN 1 ist das EPC3208 angeschlossen.

Was wird denn bei den anderen hier auf der Seite "DOCSIS Status" im EPC3208 angezeigt?

Tito
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 07.08.2015, 10:51

Re: 100 auf 120 wechseln aber Cisco EPC3208 IPv4 behalten ?

Beitrag von Tito » 05.01.2018, 11:58

Hat hier jemand zuällig schon auf 150er Speed upgegradet und konnte das EPC 3208 behalten?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Maikel, rv112 und 7 Gäste