Hallo erstmal an die Forenbetreiber

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
waterfront
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 11.04.2008, 07:54

Hallo erstmal an die Forenbetreiber

Beitrag von waterfront » 11.04.2008, 08:27

wie man sieht bin ich Neu hier und froh das ich das Forum gefunden habe.
Ich hab schon so ein wenig rumgestöbert, bin aber nicht wirklich auf die Lösung meines Problems gestossen.
Erstmal die Technik. Ich Habe:

Apple G3 beige MT, 266
Noch nicht im Netz

Packard Bell
1,8 GHz,Mobile AMD Sempron Laptop
1GB RAM, Ralink RT 2500

PC 1,6 GHz, 650 MB Ram
Windows XP Pro
Asus Board P4 mit >FX 5200
An der USB 2.0 Karte ein USB Adapter D-Link DWL-G122
weil am Motorola Modem ein Router DI-524 hängt.
Leider geht es Wohnungstechnisch nicht anders, es sei den ich leg en offenes Kabel quer durch die Wohnung.
Is nicht prickelnd.
Alles nicht die tollste Technik, ich weiß. Mir reicht das zum MoH AA gamen.

Nun zum Problem:
Ich habe 2play 16000
bekomme aber beim Messen immer Werte um die 3-6000.
Nun weiss ich ja das ein Router dämpft. Aber gleich um soviel?????
Hab schon mit TCP Optimizer und den Tipps von hier versucht das Ergebniss zu verbesern.(MTU und Co)
Sitze zur Zeit en Meter mit Schlepptop vom Router entfernt.
Werte laut Anzeige:Übertragungsrate 54 Mbits, Stärke: Hervorragend.
Ich Checke nur nicht warum keine Geschwindigkeit kommt. Auch beim Tower nicht.
Beim Anruf der Hotline wurde zudem gesagt: Oh, sie sind ja noch gar nicht aktiviert auf 16000.(Hatte vorher 2play 6000)
Das gleiche bei meinem Account. Da steht Internet und Telefonie auf deaktiviert.??? Der Anruf ist gute 3 Monate her.

Mache ich etwas falsch? Ist der Router evtl. nicht für 16000 ausgelegt?
Muss ich vielleicht wieder investieren?
Falls Euch Angaben fehlen werde ichdie ergänzen.

Danke im vorraus für Eure Hilfe.
Achso:
Wohne in Köln-Niehl

Benutzeravatar
psychoprox
Ehrenmitglied
Beiträge: 677
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Hallo erstmal an die Forenbetreiber

Beitrag von psychoprox » 11.04.2008, 11:41

Hast du die Geschwindigkeit mal mit einer Kabelverbindung zum Router gemessen? WLAN bremst sehr aus, die 54 Mbit sind nur theoretische Werte.

Dein Router ist auf jedenfall für 16.000 kbit/s geeignet (nutze dasselbe Modell).
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D

waterfront
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 11.04.2008, 07:54

Guuuut, sollte ich mal versuchen

Beitrag von waterfront » 11.04.2008, 15:32

Aaaaaaaabaaaa, das Misstrauen bleibt.
derweil der TekNik-Freak von MKS auch nich die Werte bekam.

Frage wäre: Zahlung auf 2play 6000 Kürzen. Tel is ja OK.
Seit Monaten kommt keine Reaktion von UM.
Was tun fragt Freud.???????????????????????????????????????????

Ich zahle nur für Leistung die ich bekomme. Is ja auch gerecht.
Aber nachher schalten die mich ab. Und dann??

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Hallo erstmal an die Forenbetreiber

Beitrag von Dinniz » 11.04.2008, 16:37

Jetzt wissen wir viel aber nicht aus welchen Stadt bzw Gebiet du kommst.
Bandbreitenprobleme sind nicht entgültig wie bei DSL.
Diese müssen als Störung gemeldet werden.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
psychoprox
Ehrenmitglied
Beiträge: 677
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Hallo erstmal an die Forenbetreiber

Beitrag von psychoprox » 11.04.2008, 16:37

Ruf doch einfach mal bei UM an. Du hast ja auch den Telefonanschluss von denen, also wähle die 1177, kostet nix.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Hallo erstmal an die Forenbetreiber

Beitrag von 2bright4u » 11.04.2008, 16:47

Bzw. 1178 (Technik)

Und wenn Du einen Mitarbeiter dran hast, der kaum zu verstehen ist (aufgrund seines Akzentes): gleich wieder auflegen und nochmals versuchen. :D
ENDLICH OHNE UM!!!

Benutzeravatar
Lodin_Erikson
Kabelexperte
Beiträge: 187
Registriert: 28.03.2008, 12:55
Wohnort: Düsseldorf

Re: Hallo erstmal an die Forenbetreiber

Beitrag von Lodin_Erikson » 11.04.2008, 17:26

2bright4u hat geschrieben:Bzw. 1178 (Technik)

Und wenn Du einen Mitarbeiter dran hast, der kaum zu verstehen ist (aufgrund seines Akzentes): gleich wieder auflegen und nochmals versuchen. :D
:super:

Ja, mit dem Mitarbeiter hatte ich auch schon das vergnügen. :zerstör:
3Play64000 (seit 9.9.2010)
Modem : CISCO EPC3212 (seit 2014 mit selbst beschafften Ersatznetzteil),
Router : 2xWAN-DrayTek-VPN-Firewall-Router, 1GB-8x-NoName-Switch
2x QNAP NAS, 2x Win7-64, Hausautomatisierung

Mystique CaBiX DVB C2 inkl. CI Interface (unter Win7-64), AlphaCrypt Classic V3.19, DVBViewerPro

3 analoge Telefone plus Fax über eine Auerswald-Anlage, jetzt geht auch endlich IWV für mein "Telefonmuseum"

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Hallo erstmal an die Forenbetreiber

Beitrag von 2bright4u » 11.04.2008, 17:34

2bright4u hat geschrieben:Bzw. 1178 (Technik)

Und wenn Du einen Mitarbeiter dran hast, der kaum zu verstehen ist (aufgrund seines Akzentes): gleich wieder auflegen und nochmals versuchen. :D
Zusatz:
Das ist NICHT rassistisch gemeint, aber
1. wollte er sich mein Anliegen (Einbruch der Bandbreite ab ca. 18:00 Uhr; es geht wohl wieder los...) gar nicht anhören und verwies mich sofort an die sog. Premiumhotline
2. konnte ich - bei aller Toleranz - wirklich leider kaum verstehen, was er mir da erzählte.
ENDLICH OHNE UM!!!

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Hallo erstmal an die Forenbetreiber

Beitrag von Moses » 11.04.2008, 17:53

Ich versteh ja, dass du 16Mbit haben willst... aber hast du jetzt schonmal Tests ohne WLAN dazwischen gemacht, oder nicht?

Solange das WLAN dazwischen hängt ist es vollkommen realistisch, dass am Modem selber hinten 16Mbit rauskommen würden, du über das WLAN aber die Performance so runterdrückst, dass nur noch 6Mbit übrig bleiben... also das solltest du definitiv mal testen, wenn dem so ist, ist das kein Problem, was UM lösen kann / muss. Als Alternative zum LAN Kabel durch die Wohnung und zum langsamen WLAN hat sich schon ein paar mal ein Netzwerk über die Stromleitung bewährt.

Zur Hotline: wenn die Modem-Werte in Ordnung ist, ist es leider Anweisung an die Mitarbeiter, dann an die Premiumhotline weiter zu verweisen... Routing Probleme oder Bandbreiten Probleme werden bei UM auf die Konfiguration beim Kunden geschoben und nicht so richtig weiter aufgenommen. Das ist etwas "schade". Wobei man hoffen sollte, dass die Technik von UM recht genau über die Auslastung des Netzwerks im Bilde ist...

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Hallo erstmal an die Forenbetreiber

Beitrag von 2bright4u » 11.04.2008, 18:03

Moses hat geschrieben:Zur Hotline: wenn die Modem-Werte in Ordnung ist, ist es leider Anweisung an die Mitarbeiter, dann an die Premiumhotline weiter zu verweisen... Routing Probleme oder Bandbreiten Probleme werden bei UM auf die Konfiguration beim Kunden geschoben und nicht so richtig weiter aufgenommen. Das ist etwas "schade". Wobei man hoffen sollte, dass die Technik von UM recht genau über die Auslastung des Netzwerks im Bilde ist...
Ich hatte bei meinem zweiten Anruf einen SEHR kompeteneten Mitarbeiter dran, der das Ganze aufgenommen und an die Technik weiter geschoben hat. Er hat sich sogar die Mühe gemacht, die Meldungen vom Januar (damals das gleiche Problem) durch zu lesen.
ENDLICH OHNE UM!!!

waterfront
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 11.04.2008, 07:54

Messung direkt am Modem

Beitrag von waterfront » 12.04.2008, 13:16

Sorry, Gebiet ist Köln-Niehl.

Hab mich jetzt mal dierekt ans Modem angeschlossen.
Messergebniss: zwischen 8000 und 17000.

Bin echt baff wie stark der Router doch dämpft.
Würde es denn was bringen wenn ich nen Neuen kaufe der den "n"-Standard beherrscht??
Was war das noch, 300Mbit oder so???
z.B. D-Link DIR-635
11 MBit/s (11b), 54 MBit/s (11g), 300 MBit/s (11n)

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Hallo erstmal an die Forenbetreiber

Beitrag von Dinniz » 12.04.2008, 13:43

n ist immer besser - gabs in Köln net eh nen Bandbreitenproblem an dem gearbeitet wird?
technician with over 15 years experience

maggie
Kabelexperte
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2008, 17:22

Re: Messung direkt am Modem

Beitrag von maggie » 12.04.2008, 14:06

waterfront hat geschrieben:Würde es denn was bringen wenn ich nen Neuen kaufe der den "n"-Standard beherrscht??
ich glaube nicht, daß dein Notebook oder PC den Draft schon beherrscht. Abhilfe könnte das hier schaffen
z.B. D-Link DWA-140 Draft N 300 MBit USB WLan Adapter der kostet so um 30€ andere so bis 60€
nur DIGI TV an LE46C750

Maggie

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Messung direkt am Modem

Beitrag von 2bright4u » 12.04.2008, 14:15

waterfront hat geschrieben:...Hab mich jetzt mal dierekt ans Modem angeschlossen.
Messergebniss: zwischen 8000 und 17000.

Bin echt baff wie stark der Router doch dämpft.
Würde es denn was bringen wenn ich nen Neuen kaufe der den "n"-Standard beherrscht??
Was war das noch, 300Mbit oder so???
z.B. D-Link DIR-635
11 MBit/s (11b), 54 MBit/s (11g), 300 MBit/s (11n)
Ich finde es interessant, dass IMMER erst mal der Provider an die Wand gestellt wird.... :zwinker:
ENDLICH OHNE UM!!!

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Messung direkt am Modem

Beitrag von Dinniz » 12.04.2008, 14:16

2bright4u hat geschrieben:
waterfront hat geschrieben:...Hab mich jetzt mal dierekt ans Modem angeschlossen.
Messergebniss: zwischen 8000 und 17000.

Bin echt baff wie stark der Router doch dämpft.
Würde es denn was bringen wenn ich nen Neuen kaufe der den "n"-Standard beherrscht??
Was war das noch, 300Mbit oder so???
z.B. D-Link DIR-635
11 MBit/s (11b), 54 MBit/s (11g), 300 MBit/s (11n)
Ich finde es interessant, dass IMMER erst mal der Provider an die Wand gestellt wird.... :zwinker:
Da gewöhnt man sich dran :D
technician with over 15 years experience

waterfront
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 11.04.2008, 07:54

SORRY 2bright4u, gebranntes Kind.....kennst des ja

Beitrag von waterfront » 12.04.2008, 16:54

und die Medien hatten da auch Ihre Finger im Spiel.
Ich hab ja schon bei UM angerufen und mich endschuldigt.

Es liegt nun mal in der Natur des Menschen misstrauisch zu sein.
Ich werd´auch andauernd an die Wand gestellt. Und?????

Also für alle: SORRY nochmal.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Hallo erstmal an die Forenbetreiber

Beitrag von Moses » 13.04.2008, 11:56

Persönlich würd ich davon abraten jetzt ein Draft-n Gerät zu kaufen... da sollte man erstmal warten, bis der Standard wirklich fertig ist, sonst funktioniert in ein paar Jahren das neue Notebook mit eingebauter 802.11n WLAN Karte nicht mehr mit dem (jetzt doch recht teuren) Draft-n Router und man muss die blöde USB Karte immer noch anstöpseln.

Wenn ich das richtig verstanden hab, dann dreht es sich nur um ein paar Räume, ja? Da würd ich tatsächlich mal das "PowerLan" (z.B. von Devolo) ausprobieren. Zur Erinnerung: wenn man im Internet bestellt, darf man den Kram innerhalb von 14 Tagen zurück schicken. Damit kann man sowas recht einfach mal ausprobieren. :)

Odious1978
Übergabepunkt
Beiträge: 301
Registriert: 27.01.2008, 12:10
Wohnort: 44628 Herne
Kontaktdaten:

Re: Hallo erstmal an die Forenbetreiber

Beitrag von Odious1978 » 13.04.2008, 16:11

Das dein Router von D-Link für eine Bandbreite von 16.000 nicht ausgelegt ist, hätte ich dir gerne schon eher gesagt, aber ich bin beruflich sehr eingebunden und kaum Zeit hier vorbei zuschauen.
UM = unfähiger Misthaufen
Steige nächstes Jahr um auf SAT!

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: SORRY 2bright4u, gebranntes Kind.....kennst des ja

Beitrag von 2bright4u » 13.04.2008, 16:19

waterfront hat geschrieben: Also für alle: SORRY nochmal.
Null Problemo! :D
ENDLICH OHNE UM!!!

dyewitness
Kabelexperte
Beiträge: 165
Registriert: 08.12.2006, 19:10

Re: Hallo erstmal an die Forenbetreiber

Beitrag von dyewitness » 13.04.2008, 18:54

Powerlan ist aber auch nicht der Weisheit letzter Schuss.

Wenn eine desolate Stromverkabelung vorliegt, ist manchmal WLAN noch zuverlässiger/schneller.

Zumindest erlebt genau dies eine Freundin, die in einem 100 Jahre altem Haus wohnt gerade.

Kurz und bündig: Nichts geht über eine anständige, "autarke" Twisted Pair Netzwerkverkabelung.

Dies ist seit jahrzehnten Erprobt und damit sehr problemlos.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Hallo erstmal an die Forenbetreiber

Beitrag von Moses » 13.04.2008, 19:02

Jup... LAN Kabel dürfen übrigens insgesammt 100 Meter lang sein. Das gibt einem mit langen Kabeln relativ viele Möglichkeiten an den Wänden lange viele Winkel von Wohnungen zu erreichen... wenn ich jemals ein Haus baue, dann wird ganz sicher jedes Zimmer mit CAT5e-LAN Kabeln versorgt werden. ;)

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Hallo erstmal an die Forenbetreiber

Beitrag von Dinniz » 13.04.2008, 19:12

Moses hat geschrieben:Jup... LAN Kabel dürfen übrigens insgesammt 100 Meter lang sein. Das gibt einem mit langen Kabeln relativ viele Möglichkeiten an den Wänden lange viele Winkel von Wohnungen zu erreichen... wenn ich jemals ein Haus baue, dann wird ganz sicher jedes Zimmer mit CAT5e-LAN Kabeln versorgt werden. ;)
Und dicke Leerrohre nicht vergessen .. Rat eines Elektrikers :D
technician with over 15 years experience

dyewitness
Kabelexperte
Beiträge: 165
Registriert: 08.12.2006, 19:10

Re: Hallo erstmal an die Forenbetreiber

Beitrag von dyewitness » 13.04.2008, 23:33

Jepp. Doch dies setzt sich erst gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz langsam (und nur auf wunsch) fest.

Slebst unser Haus BJ 1984 ist noch Leerrohrfrei.

Was mich aber nicht hindert, Sat-kabel, Cat7 Verlegekabel, ISDN/Analogtelefonkabel, Boxenkabel etc. zu verlegen oder zu verplanen. Wofür gibt es AP Kabelkanäle und Nagelschellen?

Wer all dies haben will, muss entweder

a) ohne Ende investieren (Wände aufstemmen, Leerrohre legen)
b) den WAF (Woman acceptance Factor) niedrig halten, was meist auch sehr kostspielig werden kann (Geschenke)
c) provosorien schaffen (kollidiert mit b))
d) verzichten

All dieses WLAN, DLAN, ... Geraffel ist zwar ganz nett... aber ich guck es mir ernsthaft für Zentralversorgungen erst ab ca. 2015 an.

Und selbst dann wird noch ein dediziertes (Glasfaser)kabel für die Datenkommunikation alles in dieser Art in die Tasche stecken.

maggie
Kabelexperte
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2008, 17:22

Re: Hallo erstmal an die Forenbetreiber

Beitrag von maggie » 14.04.2008, 09:21

Moses hat geschrieben:... da sollte man erstmal warten, bis der Standard wirklich fertig ist, sonst funktioniert in ein paar Jahren das neue Notebook mit eingebauter 802.11n WLAN Karte nicht mehr mit dem (jetzt doch recht teuren) Draft-n Router und man muss die blöde USB Karte immer noch anstöpseln.
Der Rufer in der Wüste.... hieß der nicht auch Moses? :zwinker:

Der N Modus ist Standard. Neu eben, aber Standard. Alle bauen den, deshalb findet ja i.A. der ausverkauf statt in g Geräten Dongel für 2€ PCMCIA Dongle 10€ Wlan Router mit G 10-18€ von Netgear z.B. da wird nix mehr neu gebaut im G Standard.
Lustig ist nur, daß alle DSL Router z.B. die Speedports der Telekom Lanmäßig zwar locker V2 haben, aber Wlan mäßig wohl noch dieses ganze Jahr lang 54 MBIT g Standard`s verkaufen, natürlich in den superschnellen VDSL Netzen der Kunden :hammer:
gestern noch gesehen. Bekannter hat den 16000 der telekom getestet am LAN mit dem hier von 2bright4u gelegtem Speedtest Link mit 100MB erreichte ich nie mehr als 1,2MB/Sec
Aber alle Rechner des Bekannten sind halt Notebooks, die gurken nur mit 400-600KB/sec rum.

Das ist schon Geldvernichtung pur :wand:
nur DIGI TV an LE46C750

Maggie

dyewitness
Kabelexperte
Beiträge: 165
Registriert: 08.12.2006, 19:10

Re: Hallo erstmal an die Forenbetreiber

Beitrag von dyewitness » 15.04.2008, 01:45

Wat ist denn an n Standard?

Aus der allwissenden Müllkippe Wikipedia:

"Im November 2007 wurde der Entwurf in Version 3 mehrheitlich in Atlanta verabschiedet. Es wird damit gerechnet im März 2008 den Entwurf in Fassung 4 zu verabschieden. Der jetzige Zeitplan sieht eine finale Ratifizierung von 802.11n für Juni 2009 vor."

http://de.wikipedia.org/wiki/IEEE_802.11n

Also wird 802.11n alias 300 MBit WLAN frühstens 06/09 ein echter Standard.

Alles was es vorher gab oder gibt sind so genannte Drafts oder eben Entwürfe.

01/06 802.11n Draft 1
03/06 802.11n Draft 2
05/06 802.11n ---> NICHT Standardisiert
11/07 802.11n Draft 3
??/08 802.11n Draft 4
06/09 802.11n ----> Standardisierung?

Die Drafts, spätestens ab Draft 2, sollen angeblich per reinem Firmwareupdate finalfähig gemacht werden.
"Sollen" und "angeblich" sind hier am meisten zu beachten. NIEMAND garantiert, dass dem so ist. NIEMAND garantiert, dass die Hinterhofstanze aus Südkorea oder China in 2009 noch existiert oder für deinen Draft 2 adapter noch ein Firmwareupdate schreibt.

Auch garantiert NIEMAND, dass die Hardware der Drafts 1-3 in irgendeiner Form mit der final benötigten Hardware übereinstimmt.

NIEMAND garantiert, dass ein Sisco Gerät mit einem AVM Gerät im n Modus kommuniziert.

Am Ende ist der bisherige, so genannte, "Standard" 802.11n nicht viel mehr als das bisherige properitäre Geraffel von wegen Super-g, g+, g++, MIMO und wie sie alle mit ihren 22, 44, 100, 125 MBit/s oder erhöhten Reichweiten auch heißen mögen.

Nix da Standard, auch der Preis ist kein Indiz dafür.

Oder ist 10G Ethernet über Kupfer jetzt plötzlich Standard , weil 1G Netzwerkkomponenten nur noch ein Zehntel und weniger kosten als noch vor 5 Jahren? Und ist 100 MBit kein Standard mehr, weil du ein einfaches komplettes HEimnetz für 10 Euro bekommst?

Keine Ahnung, wo du dieses Wissen über Standards herhaben willst. Aber der Wahrheit entspricht es leider nicht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste