Unitymedia Kabelmodem mit Linux?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
PeterW
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 06.04.2008, 18:19

Unitymedia Kabelmodem mit Linux?

Beitrag von PeterW » 06.04.2008, 18:28

Kann irgendjemand mir sagen, wie ich Unitymedia Internet mit Linux nutzen kann?
Ich habe ein Motorola Kabelmodem SBV5121E und einen Netgear Wireless-G Router WGR614 v9.

(Ich nutze z.Z. Suse Linux 10.3, aber wenn eine andere Distribution notwendig/nützlich sein sollte, dann bin ich nicht auf Suse festgelegt.)

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Unitymedia Kabelmodem mit Linux?

Beitrag von Moses » 06.04.2008, 18:31

Einfach Kabelmodem an Netzwerkkarte und dann im Linux die zugehörige Schnittstelle, z.B. "eth0" auf dynamische IP Adresse stellen. Das sollte auch schon die Standard Einstellung sein... das war's dann schon. :)

Das sollte sich auch mit Yast (oder einem ähnlichen Konfigurations Tool) machen lassen.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia Kabelmodem mit Linux?

Beitrag von Dinniz » 06.04.2008, 20:01

Nutze auf meinen Technikerlaptop selbst Linux - null problemo
technician with over 15 years experience

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Unitymedia Kabelmodem mit Linux?

Beitrag von Grothesk » 06.04.2008, 20:42

Sollte eigentlich nur anstecken und fertig sein.
Bei Problemen:
http://www.linux.framp.de/index.php/content/view/52/76/
Ausgaben hier posten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Marannon und 4 Gäste