Unitymedia 200k Leitung - Fragen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Syntax
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 24.04.2015, 15:53

Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von Syntax » 24.04.2015, 16:05

Hallo liebe Com,

ich schleiche momentan noch mit einer 16.000er Leitung von 1&1 durch die Gegend, welche auch noch andauernd unterbricht..
Daher möchte ich mir nun eine 200.000er Leitung von Unitymedia holen.

Ein paar Fragen hätte ich noch:
1. Hat Unitymedia in der letzten Zeit die Preise enorm erhöht? Ich meine mal vor einiger Zeit gesehen zu haben, dass die 200k Leitung mal in den ersten 12 (nicht 9) Monaten 29,99€ gekostet hat und danach 39,99€? Oder irre ich mich da? :D
2. Ich habe gelesen, dass der Standard Router/Moden total fürn popo sein soll, lohnt sich daher die hinzubuchbare Option für 4,99 mit verdoppeltem Upload und der Fritzbox 6490 Cable?
3. Warum kostet der Basisinternetzugang (Nur Internet-flat) genau so viel wie das Kombipaket 2play? Eigentlich brauche ich kein Festnetz da a) unser 1&1 vertrag noch 1 Jahr läuft und b) ich eh nur mit dem Smartphone telefoniere.
4. Außerdem habe ich gelesen, dass bald eine 250k und eine 400k (?) Leitung von Unitymedia kommen soll. Lohnt es sich zu warten, wenn dies so sein sollte? Vielleicht werden die bisherigen Angebote dann vergünstigt oder die schnelleren, neueren Leitungen werden nur unwesentlich teurer.


Danke das wars erstmal, ich würde mich über Antworten freuen. :)


MfG
Syntax

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von hajodele » 24.04.2015, 16:57

Syntax hat geschrieben:Hallo liebe Com,

ich schleiche momentan noch mit einer 16.000er Leitung von 1&1 durch die Gegend, welche auch noch andauernd unterbricht..
Daher möchte ich mir nun eine 200.000er Leitung von Unitymedia holen.

Ein paar Fragen hätte ich noch:
1. Hat Unitymedia in der letzten Zeit die Preise enorm erhöht? Ich meine mal vor einiger Zeit gesehen zu haben, dass die 200k Leitung mal in den ersten 12 (nicht 9) Monaten 29,99€ gekostet hat und danach 39,99€? Oder irre ich mich da? :D
Nein, an die genauen Altpreise kann ich mich nicht mehr erinnern.
Syntax hat geschrieben: 2. Ich habe gelesen, dass der Standard Router/Moden total fürn popo sein soll, lohnt sich daher die hinzubuchbare Option für 4,99 mit verdoppeltem Upload und der Fritzbox 6490 Cable?
Das hängt ganz davon ab, wie gut dein Nervenkostüm und wie gefüllt dein Geldbeutel ist.
Aktuell scheint es auch bei einigen 6490 zu WLAN-Ausfällen zu kommen.
Syntax hat geschrieben:3. Warum kostet der Basisinternetzugang (Nur Internet-flat) genau so viel wie das Kombipaket 2play? Eigentlich brauche ich kein Festnetz da a) unser 1&1 vertrag noch 1 Jahr läuft und b) ich eh nur mit dem Smartphone telefoniere.
4. Außerdem habe ich gelesen, dass bald eine 250k und eine 400k (?) Leitung von Unitymedia kommen soll. Lohnt es sich zu warten, wenn dies so sein sollte? Vielleicht werden die bisherigen Angebote dann vergünstigt oder die schnelleren, neueren Leitungen werden nur unwesentlich teurer.
Die Person, die dir Frage 3 ehrlich beantworten kann, kennt vielleicht auch die Antwort auf Frage 4.
Anfang des Jahres wurden in einem Interview die schnelleren Tarife für Ende des Jahres angekündigt. Leider kann man sich auf solche Aussagen nicht wirklich verlassen.

Syntax
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 24.04.2015, 15:53

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von Syntax » 24.04.2015, 18:14

Hmm, alles klar.. danke. :)

d.h. wirklich besser ist die 6490 cable nicht?

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von hajodele » 24.04.2015, 20:34

Dann hast du es falsch verstanden.
Bei den aktuellen Alternativen würde ich bei keiner Geschwindigkeit an einer Fritzbox vorbeikommen.

Syntax
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 24.04.2015, 15:53

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von Syntax » 25.04.2015, 16:08

Hmm okay. Danke.

Wie sieht es eigentlich mit den Freimonaten bei Unitymedia für Wechsler aus? Gibt es da irgendwelche Tücken die man wissen sollte? Dass die Mindestvertragslaufzeit um den Zeitraum dann steigt ist mir bewusst, aber sonst noch irgendwas anderes was man beachten muss?
Wir sind nämlich noch haargenau 11 Monate bei 1&1.
Wird einem dort dann wirklich für volle 11 Monate die Grundgebühr erlassen? Kann ich mir kaum vorstellen..

Wie läuft das ab, bestellt man seinen Anschluss online und nach der Bestellung kopiert man dann seinen aktuellen Vertrag von 1&1 und schickt ihn an Unitymedia? (Postweg, Fax)?

strelnikov
Übergabepunkt
Beiträge: 321
Registriert: 23.02.2012, 06:42
Wohnort: Sowjetunion
Kontaktdaten:

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von strelnikov » 25.04.2015, 17:18

Man macht entweder eine Rufnummern-Mitnahme (Portierung). Dazu zu muss man ein Formular ausfüllen und an UM senden (Post, Fax etc.),
oder man schickt die Kündigungsbestätigung des alten Anbieters an UM.

Am einfachsten ist die Nummernmitnahme, da bekommt UM direkt das Vertragsende (= Portierungsdatum) bei dem Alt-Anbnieter mitgeteilt
Volkskommissar für Telekommunikation

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 685
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von un1que » 25.04.2015, 17:46

@strelnikov: Ich kenne das nur über die Rufnummermitnahme, dass das mit dem Einschicken der Kündigungsbestätigung funktionieren soll, wäre mir neu.

@Syntax: ja, dir wird für die vollen 11 Monate die Grundgebühr erlassen. Allerdings musst du dann bspw. für die Komfortoption trotzdem die 5€ mtl. zahlen.
UM berechnet die 2 Jahre MVLZ dann aber erst nach Ablauf der kostenlosen Periode.

Als Neukunde kannst du auch noch etwas mehr einsparen, wenn du den Vertrag im Internet über einen Cashback Anbieter (bspw. qipu) abschließt.

Syntax
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 24.04.2015, 15:53

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von Syntax » 25.04.2015, 21:07

Alles klar das hört sich sehr gut an. :)

Sprich ich bestelle ganz normal online und bekomme danach ein formular, welches ich ausfüllen und danach per fax/post an unitymedia schicken muss?

@un1que Habe mir die Seite qipu mal angeschaut, laut der Liste würde ich 70€ Cashback (Wird aufs Konto überwiesen (?)) bekommen. Entfallen dann aber nicht die 100€ online bonus bei Unitymedia selbst?


Wie sieht es eigentlich mit Port forwarding aus. Da man bei UM ja höchstwahrscheinlich nur noch eine ipv6 mit DS-lite bekommen wird. Kann man dann überhaupt noch Spiele hosten (mal ein beispiel: space engineers) bei denen man ports freischalten muss? :hirnbump:

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 685
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von un1que » 26.04.2015, 00:41

Syntax hat geschrieben:Alles klar das hört sich sehr gut an. :)

Sprich ich bestelle ganz normal online und bekomme danach ein formular, welches ich ausfüllen und danach per fax/post an unitymedia schicken muss?
So sollte es sein. Später gibt's eine Bestätigung von UM, dass die deinen 1&1 Vertrag gekündigt haben und bis wann du keine Grundgebühr zahlen musst.
Syntax hat geschrieben:@un1que Habe mir die Seite qipu mal angeschaut, laut der Liste würde ich 70€ Cashback (Wird aufs Konto überwiesen (?)) bekommen. Entfallen dann aber nicht die 100€ online bonus bei Unitymedia selbst?
Das Guthaben bekommst du von UM und es wird einfach auf deine Rechnungen angerechnet (weiß aber nicht genau wie, da es sowas früher nicht gab). Das Geld von qipu gibts oben drauf (ein paar Monate später) und kann aufs Konto (PayPal und Amazon Gutschein sind glaube ich auch möglich) ausgezahlt werden.

Die Bestellung läuft ja dann genau so über die Seite von UM und du wirst halt sehen, dass das Guthaben mit dabei ist.
Syntax hat geschrieben:Wie sieht es eigentlich mit Port forwarding aus. Da man bei UM ja höchstwahrscheinlich nur noch eine ipv6 mit DS-lite bekommen wird. Kann man dann überhaupt noch Spiele hosten (mal ein beispiel: space engineers) bei denen man ports freischalten muss? :hirnbump:
IPv4 Portweiterleitungen kannst du nicht mehr einfach so einrichten, das stimmt. Es gibt aber schon Wege, wie man das einrichten könnte, dazu solltest du dich mal hier im Forum ein wenig umschauen.

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von tq1199 » 26.04.2015, 09:45

un1que hat geschrieben: UM berechnet die 2 Jahre MVLZ dann aber erst nach Ablauf der kostenlosen Periode.
Wo kann man das bei UM nachlesen?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von hajodele » 26.04.2015, 10:11

Es stellt sich eigentlich nur die Frage, ob deutsches Recht nachrangig der UM-Wünsche ist :D
TKG §43b:
Die anfängliche Mindestlaufzeit eines Vertrages zwischen einem Verbraucher und einem Anbieter von öffentlich zugänglichen Telekommunikationsdiensten darf 24 Monate nicht überschreiten.

strelnikov
Übergabepunkt
Beiträge: 321
Registriert: 23.02.2012, 06:42
Wohnort: Sowjetunion
Kontaktdaten:

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von strelnikov » 26.04.2015, 13:01

tq1199 hat geschrieben:
un1que hat geschrieben: UM berechnet die 2 Jahre MVLZ dann aber erst nach Ablauf der kostenlosen Periode.
Wo kann man das bei UM nachlesen?
Der User verbreitet hier Desinformationen - nirgendwo steht geschrieben, dass UM eine MVLZ hat, die über mehr als 24 Monate geht. Siehe auch seine folgende Aussage: Ich kenne das nur über die Rufnummermitnahme, dass das mit dem Einschicken der Kündigungsbestätigung funktionieren soll, wäre mir neu. Mehr lesen wäre vom Vorteil und der Beitrag von hajodele ist überflüssig.
Volkskommissar für Telekommunikation

elg
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 89
Registriert: 06.01.2014, 16:52

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von elg » 26.04.2015, 13:10

@strelnikov "Kabelexperte":

Mir geht es darum, ob die 2 Jahre MVLZ erst nach Ablauf der kostenlosen Periode
anfängt.

Ja oder nein?

E.L.G.

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von Leseratte10 » 26.04.2015, 13:31

De Mindestvertragslaufzeit läuft direkt, bleibt also bei 2 Jahren. Aber das vergünstigte Jahr läuft direkt - also nicht X Monate frei, 12 Monate vergünstigt, 12 - X Monate teuer, sondern X Monate frei, 12-X Monate vergünstigt und das ganze zweite Jahr teuer.

elg
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 89
Registriert: 06.01.2014, 16:52

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von elg » 26.04.2015, 13:40

Also 24 Monate + Freimonate. Maximal 36 Monate MVLZ.

Richtig?

E.L.G.

strelnikov
Übergabepunkt
Beiträge: 321
Registriert: 23.02.2012, 06:42
Wohnort: Sowjetunion
Kontaktdaten:

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von strelnikov » 26.04.2015, 13:50

Falsch!!
Also erste MVLZ 24 Monate, von diesem max. 12 Monate ohne Grundgebühr (GG) mit Beginn des Vertrages (Installation durch einen Techniker oder Aktivierung der Geräte).
Achtung 5 Euro für die Telefon Komfort Option ist keine GG.

Wird der Vertrag nicht 2 Monate vor Ablauf der MVLZ gekündigt, verlängert er sich um 12 Monats.
Volkskommissar für Telekommunikation

strelnikov
Übergabepunkt
Beiträge: 321
Registriert: 23.02.2012, 06:42
Wohnort: Sowjetunion
Kontaktdaten:

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von strelnikov » 26.04.2015, 13:54

Leseratte10 hat geschrieben:De Mindestvertragslaufzeit läuft direkt, bleibt also bei 2 Jahren. Aber das vergünstigte Jahr läuft direkt - also nicht X Monate frei, 12 Monate vergünstigt, 12 - X Monate teuer, sondern X Monate frei, 12-X Monate vergünstigt und das ganze zweite Jahr teuer.
Die 12 vergünstigten Monate gibt's nicht mehr, es sind 9 (in Worten neun) Monate.


Das ist die Dialektik der Geschichte und die Dialektik hat sich als unaufhaltsam wahr erwiesen.
Volkskommissar für Telekommunikation

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 685
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von un1que » 26.04.2015, 14:05

strelnikov hat geschrieben:
tq1199 hat geschrieben:
un1que hat geschrieben: UM berechnet die 2 Jahre MVLZ dann aber erst nach Ablauf der kostenlosen Periode.
Wo kann man das bei UM nachlesen?
Der User verbreitet hier Desinformationen - nirgendwo steht geschrieben, dass UM eine MVLZ hat, die über mehr als 24 Monate geht.
Ok, wenn das so stimmt, dann habe ich tatsächlich die Sache falsch im Kopf (kam mir tatsächlich so vor). Das hängt wohl damit zusammen, dass ich diese Information genau so vor meinem Vertragsabschluss irgendwo gelesen habe. Wenn das also stimmt, dann möchte ich nichts gesagt haben, tut mir Leid.
strelnikov hat geschrieben:Siehe auch seine folgende Aussage: Ich kenne das nur über die Rufnummermitnahme, dass das mit dem Einschicken der Kündigungsbestätigung funktionieren soll, wäre mir neu. Mehr lesen wäre vom Vorteil und der Beitrag von hajodele ist überflüssig.
Diese Aussage ist aber korrekt bzw. wird sogar von UM so vermittelt. Ich habe mich vor meinem Vertragsabschluss mehrmals mit der Hotline von UM in Verbindung gesetzt und jedes mal wurde behauptet, dass das einfache Einschicken der Kündigungsbestätigung nicht reicht (auch wenn es sich um denselben Vertragsinhaber mit derselben Anschrift handelt) und man es unbedingt über die Rufnummermitnahme machen muss, ansonsten bekommt man einfach keine Freimonate. Punkt.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von hajodele » 26.04.2015, 14:36

Ich wollte mit meiner Aussage nur feststellen, dass eine Mindestvertragslaufzeit über mehr als 24 Monaten einfach unzulässig ist.

Im Sternchentext steht inzwischen:
Rechtliche Hinweise
Kunden, die von einem anderen Anbieter zu Unitymedia wechseln, wird die monatliche Grundgebühr für 2play bzw. 3play (nicht aber für den etwaig erforderlichen Kabelanschluss) bis zum Ende der Laufzeit des bisherigen Festnetztelefonanschlussvertrages (Nachweis erforderlich), max. insgesamt 12 Monate erlassen.
Damit hat Unique doch recht, obwohl ich es einfach nicht recht glauben wollte.
Bei Check24.de ist die Berechnung am Beispiel von 6 Monaten Restlaufzeit schön dargestellt:
+ Grundgebühr Monat 1 - 6 - 0,00 €
+ Grundgebühr Monat 7 - 9 - 24,99 €
+ Grundgebühr Monat 10 - 24 - 39,99 €
+ Versandkosten 9,99 € -
+ Bereitstellungsgebühr 49,99 € -
- Eine Rufnummer (analog) 0,00 € -
- WLAN-Router 0,00 € -
- Online-Vorteil - 60,00 € -
- Bei CHECK24: 200 € Cashback! Nur noch bis 27.04.! - 200,00 € -
Bei 11 Monaten ist man entsprechend bei 1-11 bei 0,00 €
und dann 12-24 bei 39,99 €

strelnikov
Übergabepunkt
Beiträge: 321
Registriert: 23.02.2012, 06:42
Wohnort: Sowjetunion
Kontaktdaten:

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von strelnikov » 26.04.2015, 14:56

Volkskommissar für Telekommunikation

Syntax
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 24.04.2015, 15:53

Re: Unitymedia 200k Leitung - Fragen

Beitrag von Syntax » 27.04.2015, 03:48

Danke danke an alle^^

uhhmm... 200€ Cashback für die 120k Leitung bei check24.. schade, dass es das nicht für die 200er gibt. :D

Was gibt es noch an guten cashback seiten?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast