Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
mschmitt88
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 30.06.2014, 07:40

Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von mschmitt88 » 28.03.2015, 08:10

Hallo alle,

ich habe hier ein Problem mit meinem neuen 2play COMFORT 120 Tarif und der mitgelieferten FRITZ!Box 6490 Cable.

Früher hatte ich einen 2 Play 32000 mit Fritzbox und Kabelmodem getrennt.
Das Kabelmodem stand im Keller (von Unitymedia dort installiert), die Fritzbox im Büro mit einem CAT 5 Kabel mit dem Keller verbunden (Hat der Hauselektriker verlegt).

Mit dem Tarif Upgrade habe ich nun die NEUE Fritzbox bekommen aber kein neues Kabelmodem,
Die alten Teile musste ich zurückschicken.
Laut Unitymedia Support gibt es KEIN getrenntes Kabelmodem für diesen neuen Tarif, die Fritzbox muss also ins Büro.
Die Signale für Telefon (DECT) und WLAN gehen natürlich nicht durch drei Stockwerke durch,
Antennenkabel liegt nicht im Büro und kann/darf auch nicht verlegt werden (Altbau, Miete).

Wie stellt sich Unitymedia den hierzu eine Lösung vor?
Das CAT 5 Kabel irgendwie als Antennenkabel nutzen ?

Bin für jeden Tip Dankbar,
wenn es keine Lösung gibt muss ich wohl meinen Vertrag fristlos kündigen und wieder zur Telekom zurück (da kann ich das VDSL durch die Cat 5 Verbindung nutzen).

Grüße aus Hessen






Telefon KOMFORT-Option

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von hajodele » 28.03.2015, 08:34

mschmitt88 hat geschrieben:Wie stellt sich Unitymedia den hierzu eine Lösung vor?
Gar nicht. Das ist ganz allein deine Sache
mschmitt88 hat geschrieben:wenn es keine Lösung gibt muss ich wohl meinen Vertrag fristlos kündigen und wieder zur Telekom zurück (da kann ich das VDSL durch die Cat 5 Verbindung nutzen).
Mit welcher Begründung willst du denn fristlos kündigen? UM liefert dir das, was du bestellt hast.
Du bist sicher, dass du VDSL so nutzen kannst?

Ich hoffe, der Elektriker hat ein LAN-Kabel verlegt, das 1GB kann. Sonst würdest du nie und nimmer auf deine Leistung kommen.
Die einfachste Lösung ist der Einsatz einer zweiten Fritzbox in der Wohnung, die als Accesspoint und Telefonanlage dient.
Allerdings musst du diese selbst bezahlen. Das geht UM nix an.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von Dinniz » 28.03.2015, 12:11

Wie schon erwähnt ist es nicht das Problem von UM.

Wenn dein Elektriker richtig gearbeitet hat, wurde deine Netzwerkkabel in einen durchgängigen Rohr verlegt.
Dort könnte man ggf ein Antennenkabel mit einziehen.
technician with over 15 years experience

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 685
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von un1que » 28.03.2015, 13:01

Für dich bleiben wohl nur noch diese Lösungen, wenn du kein neues Kabel ins Büro verlegen kannst:

1. den Vertrag widerrufen und alles so lassen wie es war.

2. wenn es ein Cisco 3208 oder 3212 Modem war, darauf bestehen, dass dieses wieder geschaltet werden soll und sich einen eigenen Router für dein Büro besorgen. Wobei du mit einem cat5 Kabel nur ca. 95 Mbit erreichen würdest.

3. Die FritzBox, die du bekommen hast, im Keller angeschlossen lassen und im Büro einen anderen Router als Accesspoint einrichten. Aber auch hier hättest du nicht die volle Bandbreite zur Verfügung (siehe Punkt 2).

PS. Überprüfe auch, ob du noch IPv4 hast oder dir DS-lite untergejubelt wurde ;)

Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 927
Registriert: 11.01.2013, 14:49

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von Stiff » 28.03.2015, 17:35

Aus Deinen anderen posts geht hervor das Du einen Horizon Recorder hast/hattest? Wieso dann 2 play?
Also wird wohl irgendwo eine MMD in der Wohnung vorhanden sein?

mschmitt88
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 30.06.2014, 07:40

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von mschmitt88 » 29.03.2015, 07:13

Stiff hat geschrieben:Aus Deinen anderen posts geht hervor das Du einen Horizon Recorder hast/hattest? Wieso dann 2 play?
Also wird wohl irgendwo eine MMD in der Wohnung vorhanden sein?
Ja, ich hatte privat eine Horizon Recorder, das hat allerdings nichts mit meinem Büro in der Stadt zu tun.
Den Recorder habe ich längst gegen einen "normalen" Kabelempfänger umgetauscht und bin damit jetzt zufrieden. :D

mschmitt88
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 30.06.2014, 07:40

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von mschmitt88 » 29.03.2015, 08:20

un1que hat geschrieben:Für dich bleiben wohl nur noch diese Lösungen, wenn du kein neues Kabel ins Büro verlegen kannst:

1. den Vertrag widerrufen und alles so lassen wie es war.

2. wenn es ein Cisco 3208 oder 3212 Modem war, darauf bestehen, dass dieses wieder geschaltet werden soll und sich einen eigenen Router für dein Büro besorgen. Wobei du mit einem cat5 Kabel nur ca. 95 Mbit erreichen würdest.

3. Die FritzBox, die du bekommen hast, im Keller angeschlossen lassen und im Büro einen anderen Router als Accesspoint einrichten. Aber auch hier hättest du nicht die volle Bandbreite zur Verfügung (siehe Punkt 2).

PS. Überprüfe auch, ob du noch IPv4 hast oder dir DS-lite untergejubelt wurde ;)

Hallo zunächst einmal vielen Dank für die Unterstützung.

zu 1.
Das habe ich Versucht man sagte mir aber, das ich das alte "Motorola" Kabelmodem nicht wieder zurück bekommen würde. Wenn ich den Vertrag widerrufe, würde ich trotzdem die "neue" Hardware behalten.

zu 2.
Es war ein altes Motorola Modem verbaut. Auf die Idee das im Keller anzuschließen kam im Übrigen der Unitymedia Techniker.
Die Cat 5 Leitung war schon verlegt als ich eingezogen bin. Der Vormieter war bei der Telekom.

zu 3. Das Problem ist nicht so sehr einen zweiten Router anzuschließen, sondern das Telefon ins Büro nach oben zu bekommen,
Ich habe wie gesagt nur ein Kabel vom Keller ins Büro. Kann ich die Fritzbox als reines Kabelmodfem betreiben,
so das eine zweite Fritzbox im Büro als Telefonanlage (DECT) und das WLAN benutzen kann ?
Wo finde ich die Zugangsdaten inc Passwort für die VoiP Anmeldung ??

Früher fand ich die Verbindungsdaten incl. Passwort für VoIP Anmeldung im Unitymedia Kunden Portal. Jetzt steht da nichts mehr.
Aussage des Kundendienst ... die Fritzbox ist vorkonfiguriert sie brauchen da nichts ändern ...

Frage: Kann UM meine Fritzbox resetten oder ändern? Wenn ja dann ist das für mich auch ein rechtliches Problem.

PS : Danke für den Hinweis mit DS-Lite, diese FRITZ!Box verwendet einen DS-Lite-Tunnel , IPv4 über DS-Lite
Ich habe mir das mal durchgelesen.. http://www.ericamberg.de/mit-ds-lite-un ... -richtung/
Das erklärt vielleicht auch warum das alte Kabelmodem und die alte Fritzbox nach der Umstellung nicht mehr funktionierten.

Und den ganzen Ärger nur weil ich mir ein Upgrade habe aufschwätzen lassen ... :wand:
Die Aussage UM Vertrieb: Der neue Tarif ist etwas billiger und Sie bekommen mehr Leistung und eine neue Fritzbox.

Gruß aus Hessen

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1342
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von robbe » 29.03.2015, 08:28

Die Kombination aus Motorola Modem und der alten Fritzbox war damals eigentlich nur eine Notlösung um Telefon Komfort anbieten zu können. Seit es die Kabel Fritzboxen gibt, greift man logischerweiße auf diese Lösung zurück.

Dein jetziges Dslite hat nichts damit zu tun, das dein Motorola nicht mehr läuft. Dieses wurde einfach durch die Fritzbox ersetzt und deaktiviert. Für das Austauschen des Motorolas gibt es auch einen ganz einfach Grund, es kann maximal 32Mbit.

Bezüglich IPv4 schreib am besten den Facebook oder Twittersupport an. Die können dich sicher auf UPv4 zurückstellen und vielleicht rücken die ja auch die Telefoniedaten raus.

mschmitt88
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 30.06.2014, 07:40

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von mschmitt88 » 29.03.2015, 08:44

Dinniz hat geschrieben:Wie schon erwähnt ist es nicht das Problem von UM.

Wenn dein Elektriker richtig gearbeitet hat, wurde deine Netzwerkkabel in einen durchgängigen Rohr verlegt.
Dort könnte man ggf ein Antennenkabel mit einziehen.
Hallo Dinniz,
das Kabel war schon Verlegt als ich eingezogen bin, und es war nicht mein Elektriker sondern der des Vermieters.
Und Ja, es ist ein Problem von UM, da ich Bestandskunde bin und der Anschluß von UM früher so installiert wurde. Bei der 2Play Lösung wird kein TV betrieben und es war in 2008 keine Voraussetzung einen MM Anschluß in der Wohnung / Büro zu haben.

Ich habe mir das Upgrade leider vom UM Vertrieb aufschwätzen lassen, "Gleiche Kosten, mehr Leistung, neue Fritzbox" aber kein Wort davon, das man das Kabelmodem nicht mehr verwenden kann.

Wenn es diese Woche keine Lösung gibt, dann wars das mit UM so einfach ist das für mich.
Ich telefoniere jetzt schon seit 2 Wochen mit dem Handy, ich habe mir auf der Fritzbox eine Telefonumleitung aufs Handy eingerichtet und diese in den Keller verbannt.

Ich wollte vom UM Support die Zugangsdaten für die Telefonanmeldung, um eine zweite Fritzbox im Büro zu installieren.
Anwort: "Die Fritzbox wird bereits konfiguriert geliefert, Sie brauchen da nichts zu verstellen."

Gruß aus Hessen

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von Joerg » 29.03.2015, 08:54

Kauf Dir eine 2. Fritzbox, z.B. eine 7320 (ca. 50-60€ bei Ebay). Die hängst Du als VoIP-Client an die Box von UM und nutzt die dann als Telefonanlage und WLAN-AP. Funktioniert prima, mache ich seit Jahren so. Die VoIP-Zugangsdaten von UM brauchst Du so nicht.

Jörg

PS: Wenn Du ISDN brauchst muss es natürlich eine der größeren Fritzboxen sei, die das kann.

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von Leseratte10 » 29.03.2015, 09:42

Die VoIP-Zugangsdaten kannst du doch ganz einfach übernehmen?

Einfach in der 6360 die Einstellungen sichern, in deiner eigenen Fritzbox (7320, 7390, 7490, whatever) gehst du auf "Einstellungen übernehmen" und schon hast du die Zugangsdaten.

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von Joerg » 29.03.2015, 10:06

Jo, kann man machen; da ich in NRW lebe kann ich die aber auch einfach im Kundenportal nachschlagen. Mir gefällt die andere Lösung aber aus verschiedenen Gründen besser:

- ich kann immer noch einzelne Telefone direkt an die 6360 hängen und so z.B. mehr als 6 DECT-Telefone nutzen
- die 6360 kümmert sich um die Faxe
- soweit ich das mitbekommen habe geht die Telefonbandbreite nicht von meinem schmalen 6 Mbit-US runter
- ich vermute dass die Priorisierung der VoIP-Pakete dementsprechend besser klappt wenn sich direkt die 6360 darum kümmert

Demgegenüber habe ich keine Nachteile der VoIP-Clientlösung festgestellt.

Jörg

mschmitt88
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 30.06.2014, 07:40

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von mschmitt88 » 29.03.2015, 10:38

Joerg hat geschrieben:Kauf Dir eine 2. Fritzbox, z.B. eine 7320 (ca. 50-60€ bei Ebay). Die hängst Du als VoIP-Client an die Box von UM und nutzt die dann als Telefonanlage und WLAN-AP. Funktioniert prima, mache ich seit Jahren so. Die VoIP-Zugangsdaten von UM brauchst Du so nicht.

Jörg

PS: Wenn Du ISDN brauchst muss es natürlich eine der größeren Fritzboxen sei, die das kann.
Hallo Joerg,
das klingt gut, kannst du mir vielleicht einen Link posten,
was ich da alles einstellen muss um meine 3 Telefonnummern auf die zweite Fritzbox umzuleiten?

Das mit dem WLAN und so habe ich schon mal gemacht, aber ein VoIP-Client keine Ahnung wie das geht.
Es müssen alle drei Nummern durchkommen (FAX analog und 1x Telefon Analog, 1x DECT ) und es muss möglich sein zu makeln.

Vielen Dank :winken:

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von Joerg » 29.03.2015, 10:43


M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von M@rtin » 29.03.2015, 11:39

Man könnte auch einfach ein VoIP-Telefon kaufen. Gibt es mittlerweile von verschiedenen Herstellern, auch von z.B. Gigaset. Das Telefon wird dann an den LAN-Ports der Fritzbox direkt angeschlossen oder, wie in deinem Fall, man installiert einen Switch im Büro, an dem Telefon und Rechner hängen.

mschmitt88
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 30.06.2014, 07:40

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von mschmitt88 » 29.03.2015, 14:13

DANKE !!! das ist genau was ich gesucht habe.
Ich habe hier noch eine alte 7270 Box aus Telekomzeiten, werde das mal morgen ausprobieren.

Nochmals vielen DANK!

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von hajodele » 29.03.2015, 15:18

Zusätzlich wirst du wohl auch noch diese Anleitung brauchen: http://avm.de/nc/service/fritzbox/fritz ... inrichten/
Wenn du Pech hast, kann deine 7270 nur 100 Mbit.
Mir wären es aber die Kosten für das bischen mehr nicht wert.

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von Leseratte10 » 29.03.2015, 15:43

Die Fritzbox 7270 schafft in der Theorie nur 100 MBit (keine Gigabit-Ports), in der Praxis eher 95 MBit/s. Wenn dir die reichen, kannst du die Box nehmen. Wenn du die 120 MBit/s komplett nutzen willst, brauchst du ne modernere Fritzbox.

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 685
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von un1que » 29.03.2015, 15:58

@hajodele, Leseratte10: er hat doch sowieso ein cat5 Kabel zwischen der FB 6490 und evtl. der 7270. Von daher wird bereits dort der Internetzugang limitiert. Die 7270 wird nur dann zum Flaschenhals, wenn er im Heimnetzwerk Gigabit braucht - das lässt sich dann aber am einfachsten/günstigsten mit einem Gbit-Switch lösen.

@mschmitt88: Mal noch eine andere Überlegung. Du sagtest ja, dass du diesen Anschluss beruflich nutzt. Brauchst du tatsächlich deine gebuchten 120Mbit bzw. nur ca. 95Mbit, die letztendlich höchstens ankommen werden?

Ja? Dann wurden dir schon einige Lösungen vorgeschlagen.

Nein? Dann könnte ich dich auf folgendes aufmerksam machen:
Du könntest auch eine 50Mbit Leitung bei UM Business buchen und wirst so ein wenig günstiger wegkommen. Dort bekommst du eine FB 6360, welche du als reinen Modem nutzen und einen eigenen Router dahinter schalten kannst (so wirst du dann halt deine nachgeschaltete FritzBox wie gewohnt im vollen Umfang nutzen, ohne viel einstellen zu müssen). Außerdem hättest du einen besseren Service, noch eine weitere Telefonleitung und insgesamt 10 Rufnummern, evtl. noch etwas, was ich vergessen habe zu erwähnen.
Zu den Kosten: für deinen 120er Tarif zahlst du die ersten 2 Jahre durchschnittlich ca. 40€ / Monat und ab dem 3. Jahr zahlst du 45€ / Monat. Für den 50er Business Tarif zahlst du immer ca. 35€ / Monat. Macht halt eine Ersparnis von 60€ bzw. später 120€ / Jahr. Aber dann auch nur, wenn du auf die ca. 45Mbit mehr verzichten kannst.

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitrag von Joerg » 29.03.2015, 16:27

@Unique Die 6360 wird m.W. im Business-Tarif als Modem und Telefonanlage konfiguriert, da ändert sich also in Bezug auf die Telefonie erstmal nichts. Trotzdem ist das natürlich eine in Betracht zu ziehende Option, auch aufgrund des besseren Servicelevels wenn es mal zu einer Störung kommen sollte.

Übrigens funktioiert GBit-Ethernet (1000BASE-T) spezifikationsgemäß - und i.d.R. auch praktisch - schon auf Cat-5-UTP-Kabeln.

Jörg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: robbe, rv112 und 3 Gäste