Instabile Internetleitung

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Linne
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 16.11.2014, 16:56

Instabile Internetleitung

Beitrag von Linne » 18.12.2014, 11:43

Hallo,

ich nutze nun seit ein paar Wochen unitymedia (nur Internet mit Fritzbox 6360, Telefon erst nach Portierung) und habe anscheinend eine instabile Leitung. Mittlerweile waren 3 Techniker bei mir und haben "rumgepegelt" aber ich glaube es passt immer noch nicht. Bei den speedteests habe ich fast perfekte Werte (z.B. 95 MBit Download, 4,5 MBit Upload, Ping 20 ms). Aber ich habe Aussetzter bei amazon instant video (laut amazon schwankt meine Leitung bis zu unter 1 MBit!) und ich habe das Problem das Interseitseiten (Seite kann nicht angezeigt werden) sich erst nach dem zweiten Bestätigen öffnen. Generell finde ich das Interseiten recht lange laden, aber das kann auch an meinem Notebook liegen.

Hier 2 Screenshots (Fritzbox 50 Std online). Laut meinen Kenntnissen sind die Werte ok, oder ist da noch was auffällig?

Bild

Bild

Danke & Gruß
Linne

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von tq1199 » 18.12.2014, 12:41

Linne hat geschrieben:... ich habe das Problem das Interseitseiten (Seite kann nicht angezeigt werden) sich erst nach dem zweiten Bestätigen öffnen. Generell finde ich das Interseiten recht lange laden, aber das kann auch an meinem Notebook liegen.
Wenn Du deine FritzBox6360 als DNS-Resolver benutzt, dann versuch mal mit den direkt in deinem Notebook eingetragenen/konfigurierten DNS-Server von UM. Evtl. findest Du auch ein Tool für das OS des Notebooks, mit dem Du die "query time", von nicht gerade im DNS-cache des Notebooks vorhandenen Seiten, zu verschiedenen Tageszeiten messen kannst.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Linne
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 16.11.2014, 16:56

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von Linne » 18.12.2014, 12:59

Das Problem beim Surfen habe ich auch am Smartphone. Ist lästig wenn dann z.B. eine App meldet, dass das Netzwerk nicht verfügbar ist und noch mal aktualisiert werden muss.

Das größte Problem ist ja, dass amazon instant video nicht sauber läuft. unitymedia selber sagte mir ja, dass meine Werte im roten Bereich sind. Seit dem letzten Techniker-Einsatz habe ich noch nicht wieder mit unitymedia telefoniert.

In erster Linie ist mir erst mal wichtig, ob die Fritzbox-Werte nun in Ordnung sind oder nicht.
So weit ich weiß soll z.b: Downstream: MSE [db] mind. 33,5 db sein. Da liege ich ja nur ganz knapp drüber... Es ist das egal, oder wären z.B. Werte um 35 und mehr deutlich besser?

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von tq1199 » 18.12.2014, 13:12

Linne hat geschrieben:..., dass meine Werte im roten Bereich sind.
Welche Werte sind das, die lt. UM im roten Bereich sind?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Linne
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 16.11.2014, 16:56

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von Linne » 18.12.2014, 13:23

Genau weiß ich das nicht, sie sagten schon bei mir am "Eingangspunkt"? Dämpfungswerte? Habe da nicht so genau nachgefragt, mit den Fritzbox-Werten habe ich mich erst nachträglich intensiv beschäftigt.

Der zweite Techniker hatte bei mir dann den Verstärker gewechselt und sagte die Geschwindigkeitswerte seien gut, aber die Werte für die Qualität seien grenzwertig.
Der dritte Techniker sagte mir dann der neue Verstärker sei viel zu stark und auch noch falsch konfiguriert. Die Downstream: MSE [db] Werte lagen da bei 32,x und der Techniker meinte sie seien viel zu niedrig und sollten mind. 33,5 sein, was sie ja nun auch sind.

Linne
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 16.11.2014, 16:56

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von Linne » 22.12.2014, 18:32

Laut unitymedia-Hotlinemitarbeiter sind meine Werte der Standardmessung nun in Ordnung. Vorher hieß es immer im roten Bereich.
Ob amazon Instant Video nun sauber läuft weiß ich noch nicht, aber wie gehabt muss ich manchmal Internetseiten doppelt bestätigen bevor sie sich aufbauen.
Deshalb noch mal die Frage, ob meine "Fritzbox-Werte" nun in Ordnung sind. Sind meine Downstream: MSE [db] Werte mit 33,x z.B. nicht relativ schwach?

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von tq1199 » 22.12.2014, 19:21

Linne hat geschrieben:... aber wie gehabt muss ich manchmal Internetseiten doppelt bestätigen bevor sie sich aufbauen.
Die "FritzBox-Werte" sind in Ordnung, aber deine FritzBox hat evtl. auch DNS-Probleme. Siehe z. B. auch diesen Thread: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=275568
Ganz kurz beschrieben: DNS Anfragen gehen vom Client zur Box und werden von dort an den Provider-DNS gesendet. Die Antwort des Provider-DNS kommt in der Box an, wird jedoch nicht an den Client weitergereicht.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Linne
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 16.11.2014, 16:56

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von Linne » 22.12.2014, 21:17

Yo, das passt wohl vom Problem her.
Die "ULA-Einstellung" kann ich aber bei der 6360 nicht finden. Auch im Experten-Modus nicht.
Hm, ist das denn eher ein generelles Problem o. hat meine Fritzbox evtl. 'ne Macke?

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von tq1199 » 22.12.2014, 21:53

Linne hat geschrieben: Die "ULA-Einstellung" kann ich aber bei der 6360 nicht finden. Auch im Experten-Modus nicht.
Wird evtl. vom Kabel-Provider anders konfiguriert sein.
Linne hat geschrieben: Hm, ist das denn eher ein generelles Problem o. hat meine Fritzbox evtl. 'ne Macke?
Das weiß ich nicht. Ich hatte ein ähnliches Problem mit der FB6360. Jetzt benutze ich die FB nicht mehr als DNS-Resolver.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von Leseratte10 » 23.12.2014, 02:35

Die ULA-Einstellung wird bei UM (zumindest bei mir als Businesskunde) nicht kastriert und findet sich unter Heimnetz -> Netzwerkeinstellungen -> IPv6-Adressen

Linne
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 16.11.2014, 16:56

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von Linne » 23.12.2014, 22:15

@Leserate
ok, die ULa-Einstellungen habe ich gefunden. Sollte ich sie denn jetzt ändern?

@tq1199
Wer ist denn bei Dir nun der DNS-Resolver? Letztendlich ist das doch eine der Hauptaufgaben eines Routers...

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von tq1199 » 23.12.2014, 22:39

Linne hat geschrieben: @tq1199
Wer ist denn bei Dir nun der DNS-Resolver?
dnsmasq auf meinem PC, obwohl ich die DNS-Server meines ISP auch direkt benutzen könnte (d. h. ohne DNS-Resolver, was auf meinem Server auch so ist.), aber dann hätte ich keinen dns-Cache.
Linne hat geschrieben: Letztendlich ist das doch eine der Hauptaufgaben eines Routers...
Hauptaufgabe nicht, aber es könnte u. a. auch die Aufgabe des Routers sein, wenn er in dieser Hinsicht richtig funktionieren würde.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Linne
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 16.11.2014, 16:56

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von Linne » 24.12.2014, 11:04

tq1199 hat geschrieben:dnsmasq auf meinem PC
Aber für Deine anderen Geräte wie Smartphone etc. ist dann doch weiterhin die Fritzbox der DNS-Resolver oder? Da ich mehrere Rechner, Smartphones etc. im Einsatz habe ich hilft mir Deine Lösung dann ja nicht unbedingt weiter. Ggf. könnte ich das auch mit meiner NAS lösen aber letztendlich bin ich der Meinung dass das mit der Fritzbox doch vernünftig funktionieren muss.

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von tq1199 » 24.12.2014, 11:39

Linne hat geschrieben: Aber für Deine anderen Geräte wie Smartphone etc. ist dann doch weiterhin die Fritzbox der DNS-Resolver oder?
Ja, leider.
Linne hat geschrieben: ... letztendlich bin ich der Meinung dass das mit der Fritzbox doch vernünftig funktionieren muss.
Sollte vernünftig funktionieren, was aber nicht immer der Fall ist.
Zuletzt geändert von tq1199 am 24.12.2014, 16:57, insgesamt 1-mal geändert.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Linne
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 16.11.2014, 16:56

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von Linne » 24.12.2014, 14:31

tq1199 hat geschrieben:Sollte vernünfig funktionieren, was aber nicht immer der Fall ist.
Aber woran liegt das?
Ist das ein generelles unitymedia-Problem oder eines der Fritzbox 6360?
Hat meine Fritzbox eine Macke und macht das Sinn dass die mal getauscht wird? Hat so ein Techniker eigentlich immer eine dabei für den Fall der Fälle?

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von tq1199 » 24.12.2014, 17:00

Linne hat geschrieben: Aber woran liegt das?
Ist das ein generelles ... oder eines der Fritzbox 6360?
Das wird ein Problem der aktuellen Firmware der FritzBox sein. Ein Umtausch der FritzBox bzw. ein Techniker wird nichts ändern können.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von M@rtin » 26.12.2014, 10:34

Ich nehme an, du hast einen reinen IPv6-Zugang und IPv4 Zugriffe werde bei dir über das CGN realisiert, sprich, du hast DS-Lite? Dann kann das Problem mit Namenauflösung auch daran liegen. Die genannten Ping-Zeit deutet auch darauf hin. Da alle IPv4-Aufrufe über das CGN läuft und du keinen Zugriff hast, kannst du dich nur bei UM beschweren... Ob sich da etwas kurzfristig ändert ist dann allerdings zweifelhaft.

Linne
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 16.11.2014, 16:56

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von Linne » 26.12.2014, 15:19

Korrekt, ich habe habe DS-Lite. Soweit ich das verstehe bedeutet das, dass ich reines ipv6 habe.
Wenn das irgendwie mit meinem Problem zusammenhängt, heißt das doch auch, dass viele andere auch ähnliche Probleme haben.
Was kann um denn tun? Mich auf ipv4 zurückstufen?

Generell ist alles gerade "komisch". Gestern wieder Ton-Aussetzer bei amazon instant video. Der kindle zeitgt auch zwischendurch an, dass ein Fehler aufgetreten ist und ich meine Verbindung überprüfen soll. Das ist doch ziemlich scheiße alles. Da war die stabile 6 MBit-Verbindung bei versatel mit meiner Fritzbox 7390 besser. :-(

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von tq1199 » 27.12.2014, 15:50

Linne hat geschrieben:Mich auf ipv4 zurückstufen?
Das ändert nichts am DNS-Resolver bzw. am DNS-Cache der FRitzBox 6360. Ich habe mit meiner FritzBox6360 nur IPv4 (d. h. kein DS-Lite).
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von M@rtin » 27.12.2014, 18:04

Linne hat geschrieben:Korrekt, ich habe habe DS-Lite. Soweit ich das verstehe bedeutet das, dass ich reines ipv6 habe.
Wenn das irgendwie mit meinem Problem zusammenhängt, heißt das doch auch, dass viele andere auch ähnliche Probleme haben.
Was kann um denn tun? Mich auf ipv4 zurückstufen?...(
Nun ja, nicht alle, aber alle, die am gleichen Gate hängen.

Ich habe auch DS-Lite, aber zum Glück keinerlei Probleme. Ich nutze zwar nicht Amazon Prime, aber iTunes und habe zuletzt auch 1080p an verschiedenen Abend rund um Weihnachten gestreamt. Alles ohne Probleme und alles über den IPv4-Tunnel, weil lokal noch alles IPv4 läuft.

Linne
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 16.11.2014, 16:56

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von Linne » 28.12.2014, 17:58

Meine Tonaussetzer bei amazon-Instant Video ist ein aktuelles amazon-Problem. Amazon bestätigte mir auch, dass meine Leitung nun konstant ist.

Was bleibt sind die "Internet-Aussetzter".
Wenn es ein DNS-Thema ist, hilft es vielleicht dass ich den DNS-Server von google (wohl der schnellste) in der Fritzbox hinterlege?

Morgen habe ich wieder einen Techniker im Haus. Frage mich gerade, wie ich ihm das Problem plausibel machen kann und was er daraufhin überhaupt machen kann. Nicht dass ich den Technikereinsatz noch bezahlen muss...

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von tq1199 » 28.12.2014, 18:19

Linne hat geschrieben: Wenn es ein DNS-Thema ist, hilft es vielleicht dass ich den DNS-Server von google (wohl der schnellste) in der Fritzbox hinterlege?
Nein, der DNS-Server von google ist nicht schneller als der des ISP. Z. B. ein Vergleich des traceroute (8 hops zu 5 hops):

Code: Alles auswählen

:~$ mtr -4nr -c 2 -i 2 8.8.8.8
HOST: xxxxxx                      Loss%   Snt   Last   Avg  Best  Wrst StDev
  1.|-- 192.168.178.1              0.0%     2    2.5   2.3   2.1   2.5   0.3
  2.|-- ##.##.###.1                0.0%     2   11.5  11.2  11.0  11.5   0.4
  3.|-- 172.30.10.49               0.0%     2   10.3  11.0  10.3  11.6   0.9
  4.|-- 84.116.190.21              0.0%     2   17.8  19.4  17.8  21.0   2.2
  5.|-- 72.14.211.25               0.0%     2   17.5  19.1  17.5  20.7   2.2
  6.|-- 216.239.47.233             0.0%     2   25.9  19.5  13.2  25.9   8.9
  7.|-- 216.239.49.225             0.0%     2   16.0  24.9  16.0  33.8  12.6
  8.|-- 8.8.8.8                    0.0%     2   22.3  19.0  15.7  22.3   4.7

Code: Alles auswählen

:~$ mtr -4nr -c 2 -i 2 82.212.62.62
HOST: xxxxxx                      Loss%   Snt   Last   Avg  Best  Wrst StDev
  1.|-- 192.168.178.1              0.0%     2    3.7   2.9   2.2   3.7   1.1
  2.|-- ##.##.###.1                0.0%     2   13.8  23.9  13.8  34.1  14.4
  3.|-- 172.30.10.49               0.0%     2   16.1  13.0   9.9  16.1   4.4
  4.|-- 84.116.190.21              0.0%     2   16.3  12.5   8.6  16.3   5.4
  5.|-- 82.212.62.62               0.0%     2   12.7  23.0  12.7  33.4  14.7
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Linne
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 16.11.2014, 16:56

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von Linne » 28.12.2014, 20:07

ok, das Ergebnis habe ich gerade auch bekommen mit dem google-Tool "namebench"
Ich erhalte zwar auch die Meldungen "twitter.com appears incorrect" und "goole.com appears incorrect", aber das scheint ja normal zu sein.

Was mache ich aber nun mit dem "Techniker-Besuch" morgen? Im schlimmsten Fall ist das ja so ein Experte der gerade mal weiß was DNS ist.
Wie kann der Techniker mir bei meinem Problem helfen?

Linne
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 16.11.2014, 16:56

Re: Instabile Internetleitung

Beitrag von Linne » 29.12.2014, 22:11

So, Techniker war da und konnte letztendlich nix finden. Die Werte waren soweit ok und er hat noch mal ein bischen "nachgepegelt" und optimiert.
Kann mir nicht vorstellen, dass sich mein eigentliches Problem dadurch gelöst hat, aber mal gucken wie sich das Internet in den nächsten Tagen bei mir verhält.
Speedtest ist weiterhin sehr gut. DL ca. 90 MBit, Upload fast 5 MBit und Ping 12 ms

Linne
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 16.11.2014, 16:56

Instabile Internetleitung - doch IPv6 Problem!!!

Beitrag von Linne » 09.02.2015, 10:57

So, muss diesen Thread noch mal aufwärmen. Mittlerweile hatte ich 6 Techniker zuhause und der letzte konnte mit meiner Mithilfe endlich das bestätigen, was ich mir von Anfang an gedacht habe: Es liegt an IPv6! Die Probleme bestehen nur mit "IPv4-Seiten". Nachstellen kann man das auch schön mit Downloads oder mit dem unitymedia Speedtest. Speedtest IPv4 läuft auf Fehler, IPv6 läuft durch. unitymedia weigert sich aber mir eine IPv4-Adresse zu geben, da ich Neukunde (seit Monaten Probleme...) bin und noch nie IPv4 hatte. Ich solle mal nach einem Tunnel Broker googlen. Finde ich höchst unprofessionell.

Fragen:
1. Hat es von Euch schon jemand mal geschafft als IPv6-Neukunde eine IPv4-Adresse zu bekommen?
2. Gibt es hier eine Anleitung für den Tunnel Broker? Richte ich das auf der Fritz Box 6360 ein? Da ich Probleme mit mehreren Endgeräten habe wäre eine Einrichtung auf den Endgeräten (da auch Smartphones betroffen) keine Lösung.
3. Hatte schon jemand mal solche Probleme und sie wurden von unitymedia zentral gelöst ohne Umstellung der IP auf v4? Der Techniker meinte das unitymedia zentral noch Ports ändern könnte damit ich auf Systemen lande die performanter sind.

Danke & Gruß

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast