Merkwürdiges Problem mit Telefon 

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
derclown

Merkwürdiges Problem mit Telefon

Beitrag von derclown » 11.12.2014, 02:44

Wir haben 12mBit und die ISDN Option von KabelBW seit 3 Jahren war alles super.
Damals haben wir die T-Net box ausgesteckt und das KabelBW-Modem und die ganze anlage wurde aktviert.
Unsere ISDN-Telefonanlage, blieb die gleiche. Man hat lediglich ein S0 Kabel vom KabelBW-Modem zur Telefonanlage geführt, und musste nix weiter einstellen, die Telefone klingelten genau so wie zuvor als wir noch Telekom kunde waren, da wir ja an der "unabhängigen" ISDN-Telefonanlage mit den MSN Nummern nichts verstellt haben. Wir haben lediglich damals das Kabel das von der Telefonanlage in diese T-Net-Box ging, in das KabelBW-Modem gesteckt und alles super - also umgesteckt und die Telefone klingelten so, wie man es wollte nach Nummernzugehörigkeit...

Jetzt in den letzten Wochen /Monaten ist es häufig nach 20 oder 30 Minuten Gespräche, dass sich der Gegenüber anhört wie ein Roboter so zerkratzt. Er hört mich aber gut. Außerdem tritt in letzter noch ein anderes Problem auf und das schon nach wenigen Minuten: Mein Gesprochenes kommt beim Gegenüber erst 5 Sekunden später und verzögert an. Somit falle ich demjenigen immer ins Wort. Ich verstehe ihn aber immer direkt nur meine Stimme kommt verzögert an.
Kann es sein, dass daran die Telefonanlage schuld ist?

Telefonanlage: ISDN-Anlage I-TA 1004 II

Ich habe mit verschiedenen Telefonen, die verschiedene Rufnummern haben, zu verschiedenen Zeiten mit verschiedenen Gesprächspartnern, verschieden lang telefoniert = Immer eines von beiden oben genannten Problemen...
Was soll ich nur tun?

Könnte man, wenn man etwas neues kauft, eine Eumex kaufen zb gebraucht aus Ebay... oder läuft die Emuex nur mit Telekom?
Was würdert ihr mri empfehlen welche Anlage? Was muss beim kauf beachtet werden,, damit sie richtig kompatibel ist zum KabelBW Modem

tokon
Übergabepunkt
Beiträge: 342
Registriert: 04.12.2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Merkwürdiges Problem mit Telefon

Beitrag von tokon » 11.12.2014, 10:41

D.h. du hast noch das alte Siemens-ISDN-Modem von KBW?
Mit diesem gab es eigentlich von Anfang an Probleme, die sich (wenn ich mich noch recht erinnere) ähnlich wie nun deines geäußert hat. Danach kam dann die FB6360, welche eigentlich relativ zuverlässig läuft.
Alle, die damals eine Störung gemeldet haben, bekamen statt dem Siemens-Modem eine Fritzbox.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.52) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild

derclown

Re: Merkwürdiges Problem mit Telefon

Beitrag von derclown » 11.12.2014, 17:03

ISDN eMTA - Nokia Siemens Networks
Da gibt es noch eine RF-Mac, MTA-MAC und eine S/N Adresse.
Ist das ein altes oder neues Modem?

tokon
Übergabepunkt
Beiträge: 342
Registriert: 04.12.2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Merkwürdiges Problem mit Telefon

Beitrag von tokon » 11.12.2014, 21:55

Ein neues ISDN-Modem gibts nicht, danach kam die Fritzbox :zwinker:
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.52) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild

derclown

Re: Merkwürdiges Problem mit Telefon

Beitrag von derclown » 12.12.2014, 19:33

Ich habe mit nem guten Mann am telefon gesprochen von KabelBW... er schickt mir das aktuelle modem. er meinte mein modem ist so alt das kennt er gar nicht mehr, daher schickt KabelBW ein neues Modem. Am Montag ist es dann da austauschen und das alte zurückschicken - allles kostenlos... hofftl sind dann die probleme gelöst... also gibts anscheinend doch ein neues modem ... es gab sogar ein paar modellle noch dazwischen aber ich bekomme jetzt direkt das aktuellle... und wenn das alte modem so alt war das es nichtmal der kabelbw techniker mehr gekannt hat, dann muss es auch schon alt sein :) mal sehen ob die probleme dann gelöst sind :) warten wirs service war hier aber top und nur 5 sekunden in der warteschleife und kostenlose hotline echt super

tokon
Übergabepunkt
Beiträge: 342
Registriert: 04.12.2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Merkwürdiges Problem mit Telefon

Beitrag von tokon » 12.12.2014, 20:53

Nein, du bekommst kein Modem mehr. Das kann nur eine Fritzbox 6360 sein. Wenn was anderes kommt, stimmt was nicht.
Probleme, hm, das aktuelle denke ich sollte behoben sein, kann nur passieren, dass du Neue bekommst. z.B. dass das Telefon anfangs gar nicht mehr geht :D Kann sein, muss nicht :smile:
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.52) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild

derclown

Re: Merkwürdiges Problem mit Telefon

Beitrag von derclown » 12.12.2014, 21:27

Na jetzt bin ich ein bisschen verwirrt hehe...er sprach von Modem... das aktuelle modell.... vllt meinte er damit diese fritzbox... warten wir mal ab was am montag oder vllt schon morgen kommt.. ich teile es dann hier mit.. bevor wir hier noch ein rätsel zum dritten advent machen hehe.. ich bin mal gespannt was kommt :)

derclown

Re: Merkwürdiges Problem mit Telefon

Beitrag von derclown » 18.12.2014, 02:48

da sich bis heute nichts getan hat, habe ich angerufen und nachgehackt... ich bekomme das eMTA Modem das wohl kein Mensch mehr kennt an der Hotline, gegen diese FritzboxCable 6360 getauscht. ich denke das ist ein guter tausch. das uralt modem müsste ich dann zurückschicken.
Frage: Wenn ich tatsächlich diese Fritzbox bekomme, bräuchte ich dann unsere alte telefonanlage noch die wir bisher immer mit dem S0 anschluss verbunden hatten? wir haben 3 verschiedene rufnummern und somit 3 verschiedene telefone alle sind DECT fähig.... und einen extra wlan router könnte ich mir ja dann auch sparen, weil auch dieser wäre in der fritzbox drin.

das heißt altes modem weg, alte telefonanlage weg, ölterer wlan router weg und fritzbox 6360 her?

erst wollte er mir nen neuen vertrag geben, aber ich meinte ich will lediglich dieses modem austauschen aufgrund der misserablen telefonstörungen.. da die dieses uralt teil aber nicht mehr auf lager haben, bekomme ich vermutlich jetzt diese fritzbox... und das aber ohne aufpreis..... is das so richtig bzw normal dieses vorgehen?

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Merkwürdiges Problem mit Telefon

Beitrag von M@rtin » 18.12.2014, 07:49

Ich will dich ja nicht beunruhigen, aber das gleiche Problem kann auch mit der Fritzbox auftreten, denn die gleichen Symptome kenne ich auch als FB 6360 - Nutzer auch. Auch bei mir wurde die FB gegen eine neue getauscht. das war vor 2 Wochen. Noch kann ich aber nichts sagen, da dieses Phänomen erst nach ca. 3 Wochen Betrieb der FB auftrat. Danach musste ich einen Neustart durchführen und die Gespräche waren wieder klar und verständlich. Das Problem trat also immer nach einer durchgehenden Betriebszeit von ca. 20 Tagen auf.

Und noch was: bei hat der Techniker vor Ort die FB ausgetauscht. Danach hatte ich 3 Tage lang kein Telefon und Internet, weil UM vergessen hatte, die neue FB freizuschalten! Diese Vermutung hatte ich auch der Hotline mehrfach gesagt, aber getan hatte sich nix, bis der gleoche Techniker noch einmal zu mir kam und sagte, er könne nix tun, es liegt an der fehlenden Freischaltung... Ich hoffe mal, dass sie das bei dir "schneller auf die Kette kriegen", als bei mir!

tokon
Übergabepunkt
Beiträge: 342
Registriert: 04.12.2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Merkwürdiges Problem mit Telefon

Beitrag von tokon » 18.12.2014, 08:57

derclown hat geschrieben:das heißt altes modem weg, alte telefonanlage weg, ölterer wlan router weg und fritzbox 6360 her?
Ja, die FB ist ein all-in-one-Gerät. Manche finden es gut, andere nicht.
und das aber ohne aufpreis..... is das so richtig bzw normal dieses vorgehen?
Ja, passt. Die FB ist im Rahmen der Telefon-Komfort-Option bei den 5 EUR mtl. mit dabei.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.52) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild

derclown

Re: Merkwürdiges Problem mit Telefon  [GELÖST]

Beitrag von derclown » 18.12.2014, 22:25

Telefon-Komfort-Option? Wir haben nur eine ISDN-Option dazugebrucht die kostete auch 5 Euro Aufpreis... ist das das gleiche?

tokon
Übergabepunkt
Beiträge: 342
Registriert: 04.12.2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Merkwürdiges Problem mit Telefon

Beitrag von tokon » 18.12.2014, 23:22

Ja, damals war's ISDN-Option, heute heißt es Telefon-Komfort-Option.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.52) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild

derclown

Re: Merkwürdiges Problem mit Telefon

Beitrag von derclown » 29.12.2014, 02:02

Da sich nach einer Woche nichts getan habe, habe ich kurz vor Weihnachten angerufen, wo mein Austauschgerät bleibt. Sie versicherten mir, dass ich die Fritzbox 6360 bekomme - aber durch die vielen Feiertage und Wochenende verzögert sich die AUslieferung. Jetzt hat sich aber mein Status im Kundencenter von KabelBW geändert, dass die Fritzbox versandfertig ist. Insofern wird sie wohl noch vor Silvester eintreffen.
Habe online die Beschreibung schon durchgelesen. Was ich nicht verstehe. Ich habe 3 verschiedene DECT Telefone mit Basisstation und weitere Mobilteile. Bisher waren diese immer an dieser alten Felefonanlage angesteckt. Jetzt heißt es kann ich sie direkt an der Fritzbox anstecken. Werden die angesteckt oder per Funk verbunden? Steht dann endlich auch die Nummer wer anruft auf dem Display dieser Telefone? Weil wenn ich die per Funk installieren muss, geht das vermutlich gar nicht, weil vom zweiten Stock bis in den Keller wo die fritzbox steht, geht das ja nicht.

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Merkwürdiges Problem mit Telefon

Beitrag von Joerg123 » 29.12.2014, 09:18

im Grunde kannst du alles so lassen wie es ist, die Fritz6360 hat ebenfalls einen S0-Bus
über diesen wird auch die Rufnummer übertragen und könnte im Telefondisplay stehen. Jetzt kenne ich dein altes Gerät nicht, aber ich würde behaupten, dass es dort genauso sein wird - aber dein Kommentar macht klar, dass die Anrufer-Rufnummer bislang nicht angezeigt wurde = das ganze irgendwie nicht zusammen gespielt hat, was trotz Standardisierung von ISDN leider nicht selten ist = muss man einfach testen, ob deine TK-Anlage mit der Fritzbox besser klar kommt.
Bezüglich der echten Probleme: bislang ist ja nicht wirklich klar, ob deine alte TK-Anlage, oder das alte Kabelmodem die Ursache für die Verzögerung ist. Von daher mag das eigentliche Problem auch mit der Fritzbox noch bestehen.

DECT-Telefone (bis 6 Stück) kann man an der Fritzbox direkt anmelden, bedürfen also keiner TK-Anlage/Basisstation mehr.
Im Prinzip hat man damit neben Rufnummernanzeige auch das Telefon-Menü der Fritzbox auf dem Telefon, also Telefonbuch der Fritzbox, Anruflisten, Anzeige von Anrufen in Abwesenheit und Anrufbeantworter - hängt aber auch von den Telefonen ab, ob das tatsächlich der Fall ist (zumindest mit meinen Siemens Gigasets klappt das sehr gut).
Persönlich hätte ich nur ein Problem damit die Fritzbox als DECT-Station zu nutzen, wenn ich parallel die Basisstation als Ladestation verwenden müsste. Ich habs zwar hinbekommen die Fritzbox als weitere Basisstation in den DECT-Handteilen zu konfigurieren, die originale Siemens Basisstation der Geräte bekomme ich aber irgendwie nicht gelöscht = wenn das DECT-Signal der Basisstation vorhanden ist melden sich die Telefone standardmässig auch dort an. In den meisten Basisistationen lässt sich die DECT-Funktion nicht deaktivieren (zumindest bei meinen Gigasets). Ich hab das aber in sofern gelöst, als das ich reine Ladeschalen (ganz ohne Telefonanschluss und DECT-Station) benutze zum Aufladen der Telefone und die Basisstation garnicht genutzt wird.
Die Basisstation kann ebenfalls an der Fritzbox angeschlossen werden - sowohl ISDN-Basisstationen am S0-Bus, als auch analoge Stationen (2 via TAE). Auch auf der analogen Seite besteht die Möglichkeit, dass die Rufnummernanzeige nicht kompatibel mit den verwendeten Telefonen ist, grundsätzlich wird die Nummer von der Fritzbox aber schon übertragen und in den meisten Fällen klappt das auch.

Die Nutzung der Fritzbox als DECT-Basis und Ladeschalen für die Handteile (oder Batterien manuell wechseln) ist grundsätzlich die beste Variante, dass direkte Telefonieren zwischen den Handteilen ist ebenfalls möglich. Persönlich reicht mir die Leistung der Fritzbox als DECT-Basisstation, aber ich muss zugeben, dass ich mit der Siemens Basisstation eine höhere Reichweite der Telefone hatte
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

derclown

Re: Merkwürdiges Problem mit Telefon

Beitrag von derclown » 01.01.2015, 23:58

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Die Fritzbox Cable 6360 ist gestern noch im alten Jahr gekommen - gott sei Dank, denn KabelBW hatte unser altes Modem schon deaktiviert gehabt. Da ist nichts mehr gegangen kein Internet kein Telefon - zum Glück war die FritzBox schon hier. Habe sie angeschlossen, nach 10 Minuten warten ging internet und Wlan perfekt. Aber kein Telefon. Ich habe die Hotline angerufen.. die haben dann nochmal was durchlaufen lassen das ging eine Stunde da durfte ich solange die Fritzbox nicht ausschalten. Und dann nach 1 Stunde ging gestern abend auch das Telefon. Und dann stand auch im Konfigurationsmenü "3 aktive Telefonnummern".. Somit hat KabelBW auf unsere Fritzbox drauf zugegriffen und die 3 Rufnummern dort eingespeichert. Aktivieren oder sowas im Internet musste ich nichts. Das alles musste ich gestern noch schnell erledigen weil sonst kein Inet mehr gegangen wäre und kein Telefon. Das war dann doch zu hektisch. Das Konfigurationsmenü und Gastzugang und vorallem die DECT Telefonie das muss ich in Ruhe jetzt erstmal durchlesen... bisher aber alles top---- starkes wlan signal....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste