Alte Telefonanlage mit Kabel BW kompatibel?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
McLovin21
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 03.12.2014, 18:47

Alte Telefonanlage mit Kabel BW kompatibel?

Beitrag von McLovin21 » 07.12.2014, 16:21

Hallo zusammen,

ich bestize zu Hause eine T-Concept xi721 von der Telekom. Diese hat eine Doorline mit der es möglich ist die Haustüre, von jedem Telefon im Haus, zu öfnnen. Nun meine Frage, ich würde gerne zur Kabel BW wechseln: Kann ich dieses System mit der Doorline bei der Kabel BW beibehalten? Hat das auch jemand oder kennt sich damit aus?
Wäre sehr dankbar über Info/Hilfe...

Vielen Dank

Mfg

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Alte Telefonanlage mit Kabel BW kompatibel?

Beitrag von M@rtin » 07.12.2014, 21:20

Wie ist die mit dem Telefonnetz bislang verbunden? ISDN oder Analog?

ISDN bekommst du nur, wenn die Option Telefon-Komfort für 5 Eu/ Monat dazubuchst, denn dann bekommst du eine Fritzbox mit S0-Bus (=ISDN)!

McLovin21
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 03.12.2014, 18:47

Re: Alte Telefonanlage mit Kabel BW kompatibel?

Beitrag von McLovin21 » 08.12.2014, 08:27

Ich habe ISDN... Also würde dies weiterhin funktionieren mit der Fritzbox die ich dann dazu bekomme?

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Alte Telefonanlage mit Kabel BW kompatibel?

Beitrag von M@rtin » 08.12.2014, 12:52

Ja, das geht. Aber, wie schon geschrieben, die Fritzbox 6360 bekommt man nur, wenn man die Option "Telefon Komfort" mit 3 Rufnummern und 5 Eu/Monat zusätzlich bucht. Ohne diese Option bekommst du nur den Router TC7200 und nur eine Rufnummer und Anschluss für ein analoges Telefon.

McLovin21
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 03.12.2014, 18:47

Re: Alte Telefonanlage mit Kabel BW kompatibel?

Beitrag von McLovin21 » 09.12.2014, 10:12

Okay vielen dank! :smile: Haben sie das auch oder schon bei jemanden gesehen ?
Und wenn ich das Bestelle, wird das mir dann komplett angeschlossen mit der Fritzbox von dem Techniker?

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Alte Telefonanlage mit Kabel BW kompatibel?

Beitrag von Joerg123 » 09.12.2014, 10:45

den S0-Bus aus dem NTBA rausziehen und in die Fritzbox einstecken, sollte kein Problem sein (und falls doch, sprich wenn es nicht "einfach rausziehen + reinstecken bedeutet" sondern Kabel verlegt werden müssen, dann würde ich da nicht auf den Techniker wetten)
muss bei dir zwingend ein Techniker rauskommen ? gibts im Haus schon einen für Internet genutzen Kabelanschluss, hast du bereits eine Multimediadose zum Anschliessen eines Kabelmodems ?? sonst kommt der Techniker auf jedenfall

das mit dem Einrichten der TK-Anlage wirst du wohl selbst machen müssen - und dort wären halt die MSNs zu bearbeiten, aktuell bei der Telekom sind das ja die reinen Durchwahlen, also die Endrufnummer ohne Vorwahl, seitens der UM-Fritzbox/der UM-Konfiguration werden die MSNs auf dem S0-Bus der Fritzbox mit Vorwahl generiert = damit die TK-Anlage weiterhin macht was sie jetzt macht, müssen die MSNs angepasst werden
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

tokon
Übergabepunkt
Beiträge: 342
Registriert: 04.12.2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Alte Telefonanlage mit Kabel BW kompatibel?

Beitrag von tokon » 09.12.2014, 10:57

Joerg123 hat geschrieben:das mit dem Einrichten der TK-Anlage wirst du wohl selbst machen müssen - und dort wären halt die MSNs zu bearbeiten, aktuell bei der Telekom sind das ja die reinen Durchwahlen, also die Endrufnummer ohne Vorwahl, seitens der UM-Fritzbox/der UM-Konfiguration werden die MSNs auf dem S0-Bus der Fritzbox mit Vorwahl generiert = damit die TK-Anlage weiterhin macht was sie jetzt macht, müssen die MSNs angepasst werden
Oder muss ggf. einfach mal getestet werden. Bei meiner Auerswald habe ich die MSNs auch ohne Vorwahl konfiguriert, wobei die Vorwahl in einem anderen Menüpunkt separat eingegeben wird.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.52) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Alte Telefonanlage mit Kabel BW kompatibel?

Beitrag von koax » 09.12.2014, 11:15


Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Alte Telefonanlage mit Kabel BW kompatibel?

Beitrag von Bastler » 09.12.2014, 18:31

das mit dem Einrichten der TK-Anlage wirst du wohl selbst machen müssen - und dort wären halt die MSNs zu bearbeiten, aktuell bei der Telekom sind das ja die reinen Durchwahlen, also die Endrufnummer ohne Vorwahl, seitens der UM-Fritzbox/der UM-Konfiguration werden die MSNs auf dem S0-Bus der Fritzbox mit Vorwahl generiert = damit die TK-Anlage weiterhin macht was sie jetzt macht, müssen die MSNs angepasst werden
Ich verstehe nicht, warum immer alle diesen komplizierten Weg gehen wollen. Es kann an der TK-Anlage alles so eingestellt bleiben wie es ist, wenn man in der Fritzbox unter eigene Rufnummern die Ortsvorwahl einträgt (Wenn ein Techniker die Fritzbox installiert, muss dieser dass offiziell sogar erledigen, jedenfalls wurden wir so damals bei der Einführung der Fritzboxen bei UM ganz klar angewiesen - nur inzwischen machen es viele Techniker anscheinend einfach nicht, weil sie dadurch ja wieder mal eine Minute Arbeit sparen).
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

McLovin21
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 03.12.2014, 18:47

Re: Alte Telefonanlage mit Kabel BW kompatibel?

Beitrag von McLovin21 » 10.12.2014, 09:30

es müsste aufjedenfall ein Techniker rauskommen! Ich hab keine Multimediadose....

Ich habe gestern nochmal geschaut was an das alte System alles angeschlossen ist. Es kommt von drausen und geht direkt in ein Splitter, der Teilt Internet und Telefon. Dann gehts beim Telefon an eine T-Net Box (von der ich keine Ahnung habe was die noch bringt?!?) und von der Box an das T-Concept mit Doorline....

Aber ich könnte die Multimediadose in der nähe einrichten lasssen und die Fritzbox auch, Kabel müssten dann halt verlegt werden...

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Alte Telefonanlage mit Kabel BW kompatibel?

Beitrag von koax » 10.12.2014, 10:42

McLovin21 hat geschrieben:Dann gehts beim Telefon an eine T-Net Box (von der ich keine Ahnung habe was die noch bringt?!?) und von der Box an das T-Concept mit Doorline....
Eine T-Net-Box ist eigentlich eine Sprachbox (Anrufbeantworter) der T-Com im Netz, also nicht bei Dir zuhause.
Eventuell handelt es sich um ein Gerät, bei dem nur T-Net als Beschriftung draufsteht? Ich vermute mal ein NTBA für ISDN.
http://www.elektronik-kompendium.de/sit ... 310121.htm

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Alte Telefonanlage mit Kabel BW kompatibel?

Beitrag von Joerg123 » 10.12.2014, 13:09

Bastler hat geschrieben:Ich verstehe nicht, warum immer alle diesen komplizierten Weg gehen wollen. Es kann an der TK-Anlage alles so eingestellt bleiben wie es ist, wenn man in der Fritzbox unter eigene Rufnummern die Ortsvorwahl einträgt
Ich habs zwar selbst konfiguriert, aber die Landes- und Orts-Vorwahl hab ich in dem Menü schon angegeben
trotzdem sehe ich ja beim Einrichten einer Telefonanlage in der Fritzbox, dass die MSNs weiterhin mit der Vorwahl angezeigt werden
und mit einer ISDN-Karte im PC klappt die MSN-Erkennung auch korrekt mit Vorwahl+Rufnummer
ich hab jetzt keine TK-Anlage, aber auch diese sollte sich ja den EuroISDN-Normen entsprechend verhalten = wird bei einem eingehendem Anruf die MSN auf dem S0-Bus signalisiert, dann reagieren auf eben diese MSN konfigurierte Geräte = klingeln, sind sie auf andere MSNs konfiguriert, klingelts halt nicht *g*
Einzig die Option, dass in der TK-Anlage garkeine MSN konfiguriert ist dürfte neben der korrekt eingegebenen MSN funzen, da ISDN-Geräte standardmässig auf alle MSNs reagieren, so keine MSNs eingetragen sind.
Raustelefonieren wird wohl auch gehen, denn zumindest an den Fritten ist es auch so, dass bei keiner abgehenden-MSN, oder falschen/am S0-Bus nicht vorhandenen MSNs die Hauptnummer genutzt wird = rauswählen ja, aber eventuell unter der falschen Rufnummer
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: rv112 und 9 Gäste