Unitymedia Direktanschluß über 2-Draht (laut Vermieter)

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
zimpi
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 27.11.2010, 12:06

Unitymedia Direktanschluß über 2-Draht (laut Vermieter)

Beitrag von zimpi » 20.11.2014, 08:13

Guten Morgen zusammen.

Meine Eltern ziehen in kürze in eine Wohnung, in der ein UM Anschuss möglich wäre. In einem der Räume ist eine Netzwerkdose die mit zwei Adern angeklemmt ist. Laut Vermieter ist das ein Unitymedia Direktanschluss. Man müsste hier nur direkt den Router mit Zugangsdaten anschließen und schon könnte man surfen.

Da ich vor längerer Zeit mal einen UM Anschluss hatte kommt mir das doch sehr spanisch vor. UM sagt das ganze auch nichts, dort ist nur ein Ausbaustatus J bekannt. Was auch immer das genau ist.

Meine Vermutung ist das der Vermieter Unitymedia und andere Internatanbieter durcheinander wirft und es im Endeffekt nur ein Telefonanschluss auf RJ45 ist um direkt den Router anschliessen zu können. Der Vermieter ist schon etwas älter.

Vielleicht gibt es ja dennoch UM Technik die so aussieht und einer der Spezis kann mir was dazu sagen :)

Danke und Gruß
zimpi

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia Direktanschluß über 2-Draht (laut Vermieter)

Beitrag von hajodele » 20.11.2014, 09:54

Das ist weder Fisch noch Fleisch.

Wenn es ein Telefonanschluß wäre, gibt es keinen für mich ersichtlichen Grund, die Telefonbuchse durch RJ45 zu ersetzen.
Andererseits habe ich noch nie eine Wohnung ohne Telefonanschluss gesehen.

Der Kabelanschluß erfolgt immer über Koax-Kabel (Ausnahmen Fibre für Business).

Wie wird denn in der Wohnung TV geschaut?

zimpi
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 27.11.2010, 12:06

Re: Unitymedia Direktanschluß über 2-Draht (laut Vermieter)

Beitrag von zimpi » 20.11.2014, 13:48

Hallo.

Parallel zu der RJ45 Dose gibt es auch noch in jedem Zimmer eine Telefon- sowie eine TV-Dose. Die RJ45 ist nur in einem Raum (Büro) zusätzlich.

TV wird über die TV-Dose geschaut.

Finde das ganze noch dubios. Denke mit UM hat das nichts zu tun. Der Vermieter hilft hier auch nicht wirklich. Evtl. haben die anderen Mieter etwas ähnliches und wissen mehr.

Danke und Gruß

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Unitymedia Direktanschluß über 2-Draht (laut Vermieter)

Beitrag von GoaSkin » 21.11.2014, 13:10

Kann es sein, dass der Vermieter ggf. enen regulären Privatkundenanschluss samt Router besitzt und hier einfach auf die Idee kommt, seine Mieter Diesen mitnutzen zu lassen - d.h. hinter den RJ-45 Dosen die Leitungen schön dort hingehen, wo der Vermieter seinen Router stehen hat?

Manche Leute kommen auch auf so komische Ideen. Ich hatte mir auch schon eine Wohnung ohne Telefondosen angeschaut. Der eventuelle Vermieter meinte "Internet geht hier über die Steckdose (DLAN) für 10 Euro im Monat an ihn".
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Unitymedia Direktanschluß über 2-Draht (laut Vermieter)

Beitrag von reset » 21.11.2014, 14:32

Kann man sich dann auch bei der Bundesnetzagentur über diesen "ISP" beschweren? :D

Gruß reset

zimpi
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 27.11.2010, 12:06

Re: Unitymedia Direktanschluß über 2-Draht (laut Vermieter)

Beitrag von zimpi » 25.11.2014, 13:28

Das kann natürlich sein.

Ich schließe mal was an und schau mal mit einem tcpdump was da so passiert :)

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Unitymedia Direktanschluß über 2-Draht (laut Vermieter)

Beitrag von Joerg123 » 25.11.2014, 14:01

was immer auch über 2 Adern läuft, aber sicherlich kein Netzwerktraffic, da sollten es wenigstens 4 Adern sein
von daher wäre ich da vorsichtig mit "einfach mal anschliessen" je nachdem wo die Kabel angeschlossen sind haust du dir vielleicht was durch am PC.
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Unitymedia Direktanschluß über 2-Draht (laut Vermieter)

Beitrag von koax » 25.11.2014, 14:55

Man könnte ja auch einfach mal in den Keller gehen und schauen, was da alles an "Kästen" mit abgehenden Leitungen hängt.
Es könnte auch einfach nur ein Glasfaseranschluss im Haus vorliegen, der ab dem Keller als 2-Draht-VDSLLeitung weitergeführt wird und nutzerseitig ein geeignetes VDSL-Modem erfordert.
http://de.wikipedia.org/wiki/Glasfasern ... e_Basement

Porco
Kabelexperte
Beiträge: 135
Registriert: 16.02.2010, 18:16

Re: Unitymedia Direktanschluß über 2-Draht (laut Vermieter)

Beitrag von Porco » 27.11.2014, 14:09

Die werden wie mir deinen Eltern diesen Schei.. Push On Adapter schicken, der bei mir garnicht klappt und selbst die Unitymedia Mitarbeiter am Telefon stöhnen schon auf beim erwähnen. Bei mir kommt jetzt ein Techniker raus ( da nochmal nachhaken bei Unitymedia wann Termin!) denn bei mir war der erst im Januar. Habe mir die Telefonnummer vom Techniker mit Auftragsnummer geben lassen und den früh selbst mit der Firma einen Termin abzustimmt. Jetzt einen Monat früher

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste