Neue Multimediadose selber setzen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Bavilo
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.11.2014, 16:39

Neue Multimediadose selber setzen

Beitrag von Bavilo » 06.11.2014, 17:36

Hallo an alle,

Ich habe eine kurze Frage zwecks setzen von neuen Dosen für UnityMedia.

Ich werde bald ein Haus beziehen in der es im Moment nur eine Multimediadose gibt. Jetzt möchte ich in 3 weiteren Räumen Dosen setzen und die Leitungen verlegen. Der UnityMedia Techniker meinte das wäre kein Problem und er würde die Dosen dann Anschließen. (Ich nehme mal an er muss da dann die passenden Abschlusswiderstände anbringen).

Nun mein Problem. Ich habe vergessen den Techniker zu fragen WIE die Leitungen am besten verlegt werden sollen.
Sternförmig alle zum Verteiler im Keller, oder ist es unproblematisch nur eine Leitung zu legen und alle durchzuschleifen?

Ich habe mehrmals bei UnityMedia angerufen und da kann mir keiner weiter helfen (war zu erwarten).

Im Keller sitzt genau dieser Verstärker auf genau dem selben Gitter:
Bild

Lediglich der Splitter ist anders, auf dem Gitter befindet sich ein 3-Wege Splitter. Wäre es hier problemlos möglich einen 6-Wege Splitter anzubringen?



P.S. Könnt ihr eventuell Multimediadosen empfehlen?

Schonmal danke im vorraus!

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Neue Multimediadose selber setzen

Beitrag von M@rtin » 06.11.2014, 21:45

Meine Anmerkungen dazu:
1. Kabel und Unterputzdose kannst du verlegen, die MMD bringt der Techniker mit, weil es die meines Wissens nach auch nicht so einfach zu kaufen gibt.
2. Du kannst immer nur eine Dose verwenden. Auf die pegelt der Techniker für das Kabelmodem ein. Die anderen Dosen wären dann nicht zu gebrauchen.

Bavilo
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.11.2014, 16:39

Re: Neue Multimediadose selber setzen

Beitrag von Bavilo » 06.11.2014, 22:42

M@rtin hat geschrieben:Meine Anmerkungen dazu:
1. Kabel und Unterputzdose kannst du verlegen, die MMD bringt der Techniker mit, weil es die meines Wissens nach auch nicht so einfach zu kaufen gibt.
2. Du kannst immer nur eine Dose verwenden. Auf die pegelt der Techniker für das Kabelmodem ein. Die anderen Dosen wären dann nicht zu gebrauchen.
Hä?...

MMD bekomme ich überall.

z.B.: http://www.amazon.de/Axing-BSD96311-BSD ... mediadosen

Das Kabelmodem wird nur an einer Dose betrieben das ist korrekt, aber an den anderen Dosen muss ich doch in der Lage sein Digitales Kabelfernsehen zu gucken...
Warum sonnst in am UnityMedia Verstärker ein 3 Wege Verteiler dran?

Kann jemand vielleicht noch mal was dazu sagen?

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Neue Multimediadose selber setzen

Beitrag von Joerg123 » 07.11.2014, 01:28

auch MM-Dosen kann man setzen, damit das Kabelmodem (Telefon + Internet) darüber korrekt funzen, muss der Verstärker aber auf die genutze Dose korrekt eingepegelt sein.
Grundsätzlich wäre es technisch möglich das Antennenkabel von einer zur nächsten Dose durchzuschleifen. Insbesondere wenn du beabsichtigst das Kabelmodem eventuell an einer der anderen Dosen zu betreiben, würde ich jeweils ein Kabel zum Verstärker legen - denn dann kann man dir alle Dosen so einpegeln, dass diese optimal für Internet konfiguriert sind (je nach Lage bekommt dann die ein oder andere Leitung einen Dämpfer eingebaut, damit unterm Strich alle Dosen auf Internet optimiert sind.
Wenn du an den anderen MM-Dosen nur TV glotzen willst, dann sollte das nicht zwingend nötig sein, Digitalreceiver sind da deutlich unempfindlicher als Kabelmodems
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Neue Multimediadose selber setzen

Beitrag von Dinniz » 07.11.2014, 12:03

Vielzuviel Infos hier ..

Kabel sternförmig zur "Verteilung".
Wenn nur TV an der Dose gewünscht ist brauchst du keine Multimediadose.
12 oder 14dB Durchgangsdose mit Endwiderstand einbauen.
technician with over 15 years experience

Bavilo
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.11.2014, 16:39

Re: Neue Multimediadose selber setzen

Beitrag von Bavilo » 07.11.2014, 13:32

Dinniz hat geschrieben:Vielzuviel Infos hier ..

Kabel sternförmig zur "Verteilung".
Wenn nur TV an der Dose gewünscht ist brauchst du keine Multimediadose.
12 oder 14dB Durchgangsdose mit Endwiderstand einbauen.
Danke das genügt mir doch schon :)

ervau
Kabelexperte
Beiträge: 181
Registriert: 01.11.2014, 10:11
Wohnort: KabelBW-Land

Re: Neue Multimediadose selber setzen

Beitrag von ervau » 07.11.2014, 14:40

Hallo bavilo,
laß' Dich nicht in's Boxhorn jagen!
Wenn bei Dir noch eine ältere Baumverkabelung besteht funktioniert das mittlerweile auch. Früher galt: es geht nur Stern. Wahrscheinlich müssen die Koaxkabel gegen solche mit besserem Schirm getauscht werde (natürlich nur ohne größeren Aufwand möglich, wenn im Rohr verlegt). Und was richtig gut ist: wenn Du z.B. das Modem an der 3. Dose betreiben willst, bekommst Du von UM auch die davorliegenden beiden Antennensteckdosen In Datendosen getauscht. Wenn der Techniker gut gelaunt ist, sucht er Dir einen Kompromiß für alle 3 Dosen, wenn nicht mißt er nur die 3. ein.
UM liefert Dir bis zur ersten "von Dir genutzten" Dose!
Gruß
ervau

Bavilo
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.11.2014, 16:39

Re: Neue Multimediadose selber setzen

Beitrag von Bavilo » 07.11.2014, 15:05

Also....

Einfach in Stern verlegen, die Dose an der das Modem dran kommt wird ein gemessen. Und an allen anderen Dosen wo nur TV abgegriffen wird die sollten dann ohne Probleme funktionieren?

P.S. Am UnityMedia Verstärker hängt nur ein 3 Wege Verteiler dran, installiert der Techniker einen Größeren da ich ja mindestens 5 Leitungen anschließen muss?

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Neue Multimediadose selber setzen

Beitrag von Dinniz » 07.11.2014, 15:55

ervau hat geschrieben:Hallo bavilo,
laß' Dich nicht in's Boxhorn jagen!
Wenn bei Dir noch eine ältere Baumverkabelung besteht funktioniert das mittlerweile auch. Früher galt: es geht nur Stern. Wahrscheinlich müssen die Koaxkabel gegen solche mit besserem Schirm getauscht werde (natürlich nur ohne größeren Aufwand möglich, wenn im Rohr verlegt). Und was richtig gut ist: wenn Du z.B. das Modem an der 3. Dose betreiben willst, bekommst Du von UM auch die davorliegenden beiden Antennensteckdosen In Datendosen getauscht. Wenn der Techniker gut gelaunt ist, sucht er Dir einen Kompromiß für alle 3 Dosen, wenn nicht mißt er nur die 3. ein.
UM liefert Dir bis zur ersten "von Dir genutzten" Dose!
Gruß
ervau
Warum einfach wenn es auch schwer geht ..

Also....

Einfach in Stern verlegen, die Dose an der das Modem dran kommt wird ein gemessen. Und an allen anderen Dosen wo nur TV abgegriffen wird die sollten dann ohne Probleme funktionieren?

P.S. Am UnityMedia Verstärker hängt nur ein 3 Wege Verteiler dran, installiert der Techniker einen Größeren da ich ja mindestens 5 Leitungen anschließen muss?
Richtig. Derzeit ist ein 1fach Abzweiger eingebaut.
Der Techniker wird dann vermutlich einen 6fach Verteiler einbauen.
Somit haben alle Anschlüsse das gleiche an Signalstärke.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Neue Multimediadose selber setzen

Beitrag von Bastler » 07.11.2014, 20:55

ervau hat geschrieben:Hallo bavilo,
Früher galt: es geht nur Stern.
ervau
Wer hat dir denn diesen Unsinn erzählt?

In der Anlage auf dem Bild hätte man besser gleich einen Verteiler einbauen sollen, ein Abzweiger, wie da aktuell drauf ist, ist eigentlich Unsinn (der Verstärker ist dann einfach zu groß gewählt, so dass "überschüssiger" Pegel mit dem Abzweiger wieder weggedämpft wird...). Machen aber leider viele (Abzweiger dort verbauen, wo gar nichts "abgezweigt" wird oder werden soll).
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

ervau
Kabelexperte
Beiträge: 181
Registriert: 01.11.2014, 10:11
Wohnort: KabelBW-Land

Re: Neue Multimediadose selber setzen

Beitrag von ervau » 08.11.2014, 13:48

@Dinniz: Warum einfach wenn es auch schwer geht ..
@Bastler: Wer hat dir denn diesen Unsinn erzählt?

Hallo.
aus dem ursprünglichen blog war für mich nicht ersichtlich, ob es sich um einen Alt- oder Neubau handelt.
In einem Altbau ist es häufig Ziel, die alten Antennenleitungen -vor allem , wenn sie im Rohr liegt- oder zumindest die Leerrohre zu verwenden, weil keiner große Lust hat, die Wände aufzustemmen. Bei dieser Verkabelung hängt halt nun mal jede Dose hinter der anderen. Erschwerend kommt dabei natürlich hinzu, daß man vom aktuellen Übergabepunkt im Keller erst auf den Speicher und von dort in die Einzelnen Wohnungen fahren muß. Das hat alles nichts mit einfach oder schwer zu tun; das sind nur die Gegebenheiten, die man halt so in der realen Welt vorfindet. In einem Neubau kann man eine entsprechende Netzwerkverkabelung gleich bei der Installation mit einplanen.
In diesem Zusammenhang wurde mir selbst sowohl von KBW als auch von mehreren von mir kontaktierten und im Auftrag von KBW arbeitenden Installateuren dieser von mir zitierte "Unsinn" erzählt, weshalb ich mit Internet/ Telefon über Kabel bis vor einigen Jahren warten mußte. Plötzlich hieß es: es geht, nachdem ich immer wieder von neuem Anlauf genommen habe. Einzig die Koaxkabel mußten gegen mehrfachgeschirmte getauscht werden.
Gruß ervau

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Neue Multimediadose selber setzen

Beitrag von Bastler » 09.11.2014, 21:08

Richtig ist, dass bei einer kompletten Neuinstallation (egal ob durch den UM-Sub, eine Privatfirma oder sonst wem) natürlich eine Sternverteilung angestrebt werden sollte.
Dass HSI aber in Baumstrukturen generell "nicht möglich" ist, ist Unsinn.
Bis zu einer gewissen Anzahl Dosen pro Strang kann man auch Baumstrukturen so bauen, dass man in einigermaßen gleiche Teilnehmerdämpfungen hat.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste