Ubee EVW3226

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
electrocker2000
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 19.12.2014, 23:02

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von electrocker2000 » 22.12.2014, 23:54

Okay danke für die Aufklärung:) Das wusste ich nicht.

tokon
Übergabepunkt
Beiträge: 342
Registriert: 04.12.2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von tokon » 23.12.2014, 15:05

Interessant, da werden Portweiterleitungen getestet und das Problem quer durch sämtliche Threads gestreut und dann liegt's an sowas :brüll:
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.52) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild

Accept
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 03.12.2014, 23:19

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von Accept » 27.12.2014, 00:58

Das Ubee Modem, ich weiß nicht so recht, bin nicht ganz zufrieden...

Zwei Punkte, die mich gerade nerven:
1. Warum kickt mich das Modem aus dem Internet, wenn ich den Rechner abends starte (da komme ich noch ins Internet) und nach Mitternacht mal kurz surfen will? Muß dann häufig das Modem "Repowern", damit es wieder klappt. Hat jemand eine Idee, wie man das eleganter hinkriegt? IP Renew hilft da nicht. Das ist ein Gefühl wie aus alten Bürgernetzzeiten, lange vor T-Online und so, da hat man die Methode angewandt, um den Netzzugang auch anderen Leuten zu ermöglichen.
2. Noch immer gibts den Bug, daß bei angerufenen Telefonnummern die erste Null fehlt. Rückruf somit unmöglich. Angeblich arbeitet man dran.

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von HariBo » 27.12.2014, 09:02

2. Noch immer gibts den Bug, daß bei angerufenen Telefonnummern die erste Null fehlt. Rückruf somit unmöglich. Angeblich arbeitet man dran.
hast du ein Telefon ohne Ziffernblock? Das ist sehr schade .......

Accept
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 03.12.2014, 23:19

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von Accept » 27.12.2014, 23:44

hast du ein Telefon ohne Ziffernblock? Das ist sehr schade .......
Nun, ich habe zwei Telefone, eins von Gigaset mit Funktelefon und mit Tastenwahl, ein zweites einfaches von Siemens, auch mit Tastenwahl.
Bei beiden wird die erste Null nicht angezeigt. Auch wenn man vom einen Telefon zum anderen Telefon telefoniert. Das Problem ist bei der Hotline bekannt. Mal schaun, ob und wann eine neue Firmware für das Ubee vorhanden ist.

pivashi
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 28.12.2014, 08:59

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von pivashi » 28.12.2014, 17:14

Seit gestern habe ich auch Ubee 3226. Und leider kann ich mein Synology nicht richtig verbinden. An Laptop kann ich Video/Musik anschauen/hören. Aber Download an Synology geht nicht. Von außen habe ich auch keine Verbindung zum Synology. Früher mit Cisco hat alles geklappt. Und wenn ich zwischen Ubee und Synology Fritz Box installiere dann kein Problem nur Geschwindigkeit nur bis 30Mbits statt 120. FritzBox 7270 hat kein Gigabyte. Hotline kann mir leider nicht helfen.
Hat jemand eine Idee?

tokon
Übergabepunkt
Beiträge: 342
Registriert: 04.12.2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von tokon » 28.12.2014, 17:38

pivashi hat geschrieben:Von außen habe ich auch keine Verbindung zum Synology. Früher mit Cisco hat alles geklappt.
Wurdest du auf DS lite umgestellt?

EDIT
Wenn du die Fritzbox dazwischen schaltest klappt der Zugang von außen? Dann kann es nicht an DS lite liegen.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.52) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von Leseratte10 » 28.12.2014, 18:37

Accept hat geschrieben:
hast du ein Telefon ohne Ziffernblock? Das ist sehr schade .......
Nun, ich habe zwei Telefone, eins von Gigaset mit Funktelefon und mit Tastenwahl, ein zweites einfaches von Siemens, auch mit Tastenwahl.
Bei beiden wird die erste Null nicht angezeigt. Auch wenn man vom einen Telefon zum anderen Telefon telefoniert. Das Problem ist bei der Hotline bekannt. Mal schaun, ob und wann eine neue Firmware für das Ubee vorhanden ist.
Das war wohl eher ironisch gemeint und deutet darauf hin, dass man Telefonnummern auch selber wählen kann, ohne eine "Rückruffunktion".

keibel
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 28.12.2014, 18:28

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von keibel » 28.12.2014, 18:40

Hallo,

ich habe auch dieses Ubee EVW3226 als Kabelmodem bekommen, weil ich aufgrund der Preiserhöhung nächstes Jahr nach angedrohter Kündigung mein Vertrag verlängert habe nachdem ich ein Upgrade rausgehandelt habe.

Habe einige Tage das alte Atlanta EPC2203 am Laufen gehabt, aber nachdem dieses nicht mehr ging musste ich wohl das neue anklemmen.
Wie dem auch sei, WLAN hatte ich nicht aktiviert, würde 30€ kosten die ich sparen wollte.
Auch welches Modem ich habe ist mir im Prinzip egal.

Was mich aber tierisch aufregt ist, dass ich das Passwort und den User auf der Benutzeroberfläche des neuen Modems nicht ändern kann.
Beim Anruf bei Kabel BW wurde mir gesagt, man kann das nicht ändern und das ich mir keine Sorgen machen müsste weil die IP jeden Tag anders lautet usw...

Aber dass ist doch eine inkompetente Aussage oder?
Was kann ich tun???

pivashi
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 28.12.2014, 08:59

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von pivashi » 28.12.2014, 20:59

tokon hat geschrieben:
pivashi hat geschrieben: EDIT
Wenn du die Fritzbox dazwischen schaltest klappt der Zugang von außen? Dann kann es nicht an DS lite liegen.
Wenn ich WLAN an Fritzbox aktivire und Laptop mit Fritzbox WLAN dann kann ich an Laptop Sinology Ordner ansehen.
Wenn ich im Laptop mit Ubee WLAN verbinde dann kann ich nur über Quickconnect zum Synology gehen und sehe keine Ordner an PC.

Ich stelle mir Frage brauche ich Ubee Modem oder lieber widerrufen und alte Cisco behalten? Ich habe noch ein paar Tage zum überlegen.

P.S. Geschichte mit Ubee hat so Angefangen. Ich habe ein Brief von KabelBw bekommen, dass wegen Super Kabelbw Netz mein alte CleeverClassic 32 mir jetzt 3€ mehr im Monat kostet (oder Sonderkündigung). Ich denke, dass für noch 2€ mehr kann ich zum 2Play 120 wechseln. Kabelbw hat mir Ubee geschickt, weil Cisco schafft keine 120Mbit/s.

P.P.S. Leider mein Fritzbox 7270 schafft auch keine 120Mbit/s. Speedetest zeigt max 50 Mbit/s. Sehr oft nur 20, weniger als bei Cisco und download mit Synology geht max mit 20 Mbit/s, mit Cisco habe ich immer 32-32 gehabt.

Ich stelle mir Frage brauche ich Ubee Modem oder lieber widerrufen und alte Cisco behalten? Ich habe noch ein paar Tage zum überlegen.

Accept
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 03.12.2014, 23:19

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von Accept » 28.12.2014, 22:39

Was mich aber tierisch aufregt ist, dass ich das Passwort und den User auf der Benutzeroberfläche des neuen Modems nicht ändern kann.
Den User "admin" kann man nicht abändern. Komischerweise ist das bei den meisten Modems etc. so. Aber das Paßwort kann man abändern. Erlaubt sind max. 15 Zeichen.
Ich hatte Probleme mit Sonderzeichen. Wichtig ist, zu prüfen, ob das Teil dein neues Paßwort gefressen hat. Das zeigt er nämlich nicht automatisch an.
Apropo, mit der Reset-Taste bekommst Du wieder den Auslieferungsstand.

Ro54
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.11.2014, 07:59
Wohnort: Weingarten (Baden Württemberg)

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von Ro54 » 02.01.2015, 19:32

Guten Tag zusammen,

funktioniert die Port-Weiterleitung nun mit dem ubee oder nicht? ich gehe davon aus, dass ich ipv4 habe http://www.fotos-hochladen.net/view/ipt ... 35fehi.jpg

Das Modem hat die Standard IP 192.168.0.1
Mein Router hängt als Client als 192.168.0.2 dran

Im Ubee habe ich dann den Port 5000 an den Router geschickt. Im Router ist dann wieder die Weiterleiteung des Ports 5000 an die Synology NAS mit 192.168.1.101. Mit meinem Cisco hatte das ohne Probleme funktioniert. die Firewall kann ich am ubee ja direkt abstellen, da mein Router eine eigene hat.

Oder habe ich doch ds lite und deswegen funktioniert die Portweiterleitung nicht!?
CISCO 3208 : DOCSIS 3.0 2 (IPv4) : Asus RT-N56U : CleverKabel 50 (2,5 Upload) : Win 7 Pro 64bit : Baden Württemberg

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von Leseratte10 » 02.01.2015, 19:38

Wenn du deine IP nicht zensiert hättest hätte man das über eine Rückwärtsauflösung evtl. ermitteln können.

Steht denn im Webinterface vom Ubee irgendwas von "DS-Lite" oder "AFTR-Gateway"?
Die Aussage auf der Webseite bedeutet nur, dass dein Rechner kein IPv6 aktiviert hat. Hat überhaupt keine Aussagekraft für deinen Anschluss.

Ro54
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.11.2014, 07:59
Wohnort: Weingarten (Baden Württemberg)

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von Ro54 » 02.01.2015, 20:48

habe mal den text vom interface herauskopiert:

Auf dieser Seite werden Basis- Information über DSLite angezeigt

Grundlegende Information

AFTR Domain Name de-rav01a-cr04.aftr.kabelbw.de
AFTR IPv6 Addresse 2a02:8070:0:30e::1
Status Active


In dem Fall wohl doch DS Lite oder? Bin seit Ewigkeiten Bestandskunde. Wechseln die da immer noch auf IPv4 zurück`?
CISCO 3208 : DOCSIS 3.0 2 (IPv4) : Asus RT-N56U : CleverKabel 50 (2,5 Upload) : Win 7 Pro 64bit : Baden Württemberg

tokon
Übergabepunkt
Beiträge: 342
Registriert: 04.12.2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von tokon » 02.01.2015, 22:18

Ro54 hat geschrieben:In dem Fall wohl doch DS Lite oder? Bin seit Ewigkeiten Bestandskunde. Wechseln die da immer noch auf IPv4 zurück`?
Ja, DS lite.
War die Umstellung erst vor kurzem? Dann solltest das reklamieren und dich wieder auf IPv4 umstellen lassen.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.52) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild

Ro54
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.11.2014, 07:59
Wohnort: Weingarten (Baden Württemberg)

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von Ro54 » 04.01.2015, 11:42

merci... Umstellung hat geklappt! Leider kann ich mit dem ubee jetzt nicht mehr intern auf die dyndns zugreifen... mit dem cisco ging das noch :-(

naja, damit muss ich dann halt leben.
CISCO 3208 : DOCSIS 3.0 2 (IPv4) : Asus RT-N56U : CleverKabel 50 (2,5 Upload) : Win 7 Pro 64bit : Baden Württemberg

tokon
Übergabepunkt
Beiträge: 342
Registriert: 04.12.2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von tokon » 04.01.2015, 11:58

Ro54 hat geschrieben:Leider kann ich mit dem ubee jetzt nicht mehr intern auf die dyndns zugreifen
Intern auf DynDNS zugreifen?
Ja, NAT Loopback machen einige Router nicht. Je nachdem für was dies benötigt wird gibt's ja Alternativen.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.52) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild

Ro54
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.11.2014, 07:59
Wohnort: Weingarten (Baden Württemberg)

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von Ro54 » 07.01.2015, 11:24

Bräuchte es eigentlich nur um auf mein Synology NAS zugreifen zu können (inklusive Mumble Server). Gibt es da einen simplem Trick?
CISCO 3208 : DOCSIS 3.0 2 (IPv4) : Asus RT-N56U : CleverKabel 50 (2,5 Upload) : Win 7 Pro 64bit : Baden Württemberg

tokon
Übergabepunkt
Beiträge: 342
Registriert: 04.12.2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von tokon » 07.01.2015, 17:05

Ro54 hat geschrieben:Bräuchte es eigentlich nur um auf mein Synology NAS zugreifen zu können (inklusive Mumble Server). Gibt es da einen simplem Trick?
Versteh' grad nicht was du vor hast bzw. wo das Problem genau ist.
Intern greift man doch nicht mit der DynDNS auf seine Geräte zu, da nutzt man die LAN-IP oder den NAS-Namen.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.52) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild

bootrom
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 73
Registriert: 10.01.2015, 16:17

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von bootrom » 10.01.2015, 16:21

EVW3226 ist basiert auf Intel Puma Chipset (ich schätze Puma 4) mit Atheros AR8328 für Funk. Leider ist Antennalösung aus Steinzeit. Die ganze Software wird vom Intel mitgeliefert und musste nur konfiguriert werden. Gerät scheint mit Ubee DVW324 verwandt zu sein.

bootrom
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 73
Registriert: 10.01.2015, 16:17

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von bootrom » 11.01.2015, 01:38

Accept hat geschrieben:hier noch ein paar nützliche, zusätzliche Einstellungen:
- Port Forwarding: 23 auf 192.168.0.254
- Port Forwarding: 80 auf 192.168.0.254
Wozu Port 23 - es ist unbenutzt. Aber Port 49152 http/lighttpd ist default auf (UPnP)

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von NoGi » 11.01.2015, 19:22

bootrom hat geschrieben:
Accept hat geschrieben:hier noch ein paar nützliche, zusätzliche Einstellungen:
- Port Forwarding: 23 auf 192.168.0.254
- Port Forwarding: 80 auf 192.168.0.254
Wozu Port 23 - es ist unbenutzt. Aber Port 49152 http/lighttpd ist default auf (UPnP)
Port 23 ist nicht unbenutzt, es ist telnet.
Auszug aus /etc/services
telnet 23/tcp # Telnet [Jon_Postel] [RFC854]
telnet 23/udp # Telnet [Jon_Postel] [RFC854]

-NoGi

bootrom
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 73
Registriert: 10.01.2015, 16:17

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von bootrom » 12.01.2015, 15:08

NoGi hat geschrieben:Port 23 ist nicht unbenutzt, es ist telnet.
Du verwechselst etwas: dieser Port ist geschlossen bei Ubee EVW3226. Wozu dann forwarding einzurichten ?
Es gibt viele Portnummern in /etc/services.

HerrPaschulke
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 24.11.2014, 19:04

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von HerrPaschulke » 12.01.2015, 16:51

keibel hat geschrieben:Hallo,

ich habe auch dieses Ubee EVW3226 als Kabelmodem bekommen, weil ich aufgrund der Preiserhöhung nächstes Jahr nach angedrohter Kündigung mein Vertrag verlängert habe nachdem ich ein Upgrade rausgehandelt habe.

Habe einige Tage das alte Atlanta EPC2203 am Laufen gehabt, aber nachdem dieses nicht mehr ging musste ich wohl das neue anklemmen.
Wie dem auch sei, WLAN hatte ich nicht aktiviert, würde 30€ kosten die ich sparen wollte.
Auch welches Modem ich habe ist mir im Prinzip egal.

Was mich aber tierisch aufregt ist, dass ich das Passwort und den User auf der Benutzeroberfläche des neuen Modems nicht ändern kann.
Beim Anruf bei Kabel BW wurde mir gesagt, man kann das nicht ändern und das ich mir keine Sorgen machen müsste weil die IP jeden Tag anders lautet usw...

Aber dass ist doch eine inkompetente Aussage oder?
Was kann ich tun???
Bekomme von Kabel BW nun das gleiche Gerät. Ist das Gerät zuverlässig? Viele schimpfen ja, ich will einfach nur Bandbreite (120 MBit) und WLAN (60-70 MBit wären schön und für mich keine Verschlechterung) nutzen. Geht das mit der Box? :kratz:

bootrom
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 73
Registriert: 10.01.2015, 16:17

Re: Ubee EVW3226

Beitrag von bootrom » 12.01.2015, 22:31

Dieser Router ist DOCSIS 3.0 kompatibel, also 120MBit geht. WLAN: nur 2.4GHz oder 5GHz, aber nicht gleichzeitig. Ich werde ein anderer Router für WLAN verwenden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: HW1002 und 3 Gäste