Seite 1 von 1

Wieso bauen Kabelnetzbetreiber kein FTTX?

Verfasst: 11.10.2014, 03:42
von OutCast
Unitymedia hat gesagt, dass die Kabel Technik über FTTC läuft, stimmt das? Was passiert "wenn" flächendeckend oder die hälfte hier in DE FTTH hat? Was machen dann die Kabelnetzbetreiber? auch FTTH/B bauen?

Ist es normal das mein Ping in Unitymedia schlechter ist als bei o2? (150k vs 50k) (25-40ms vs 15-18ms) ?

Re: Wieso bauen Kabelnetzbetreiber kein FTTX?

Verfasst: 11.10.2014, 03:54
von Wasserbanane
Na gut, das Erste sagt mir nichts.

Zu den Pings. Es sind zwei verschiedene Netze die rein gar nichts miteinander zu tun haben. Daher auch nicht miteinander zu vergleichen. Bei mir ist die Ping ca. 18-22ms. Ist aber auch sehr stark abhängig bspw davon, wieviele Leute auf der gleichen Leitung 'hängen'. Dies kann auch gerne mal zu Spitzenzeiten zu Problemen führen.

Ausserdem würde ich auch mal mit anderen Speedtests prüfen. Ich habe da Abweichungen von 100 MBit. (kein Schreibfehler ;))


Edit: Siehst ja schon, so ganz habe ich das technische nicht drauf. Aber vielleicht konnte ich ein wenig weiter helfen. Ausserdem ist schon spät. :)

Re: Wieso bauen Kabelnetzbetreiber kein FTTX?

Verfasst: 11.10.2014, 09:51
von Joerg123
eigentlich weiss ich nicht, worauf die Frage abzielen soll ?
Unity legt kein Fiber neu bis zum Endkunden, da bleibt das normale Coax-Kabel, aber seine Knotenpunkte schliesst Unity via Glasfaser an. Und so die Glasfaseranbindung vorhanden ist, lässt sich aktuell bis 150MBit/s Internetspeed buchen, technisch wären nach aktuellem Stand bis zu 400MBit/s realisierbar - ich denke das ist auch für die nächsten Jahre noch völlig ausreichend. Vor einer Erneuerung der Kabelanschlüsse beim Endkunden würde ich erwarten, dass sich die vorhandene Technologie noch beschleunigt wird.
Ausbaugebiet siehe: http://www.unitymedia.de/privatkunden/b ... iberpower/

Bezüglich deines Pings: hängt halt hauptsächlich vom Routing ab, welches bei Unity sicherlich anders ist als bei O2. Je nach Server (ohne diese Angabe ist die Frage recht sinnfrei) wären die von dir gemessenen Unterschiede zumindest denkbar. Aber siehe meine Signatur: es geht auch schneller (hängt eben vom Server ab). Bestenfalls kann man sagen, dass zumindest technologisch kein Grund besteht, dass Unity langsamer ist. Also anders als bei DSL, wo es mit dem sogenannten Interleaving eine grundsätzliche Verzögerung von 8-30ms gab (oder man hat Fastpath genutzt, wo das auch weg fällt), beträgt die Latenz z.B. bei mir 0,32ms (zumindest via Kabel-Fritzbox kann diese Daten unter den Kabelinformation ablesen), also zu vernachlässigen. Ich sage nicht, dass DSL zwingend langsamer ist, ohne Interleaving ist es genau so schnell, aber theoretisch tun sich da beide nichts, da hängt es wie erwähnt vom Routing zwischen dir und den Servern ab.

Re: Wieso bauen Kabelnetzbetreiber kein FTTX?

Verfasst: 11.10.2014, 13:02
von hajodele
In einem Neubaugebiet bei Stuttgart wurde definitiv Fiber eingesetzt.
(Es gab Probleme, da das Subunternehmen nicht die richtigen Teile für den HÜP-Anschluß hatte :wein: )