Synology Diskstation von außen erreichen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
baumgeist
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 11.10.2014, 00:10

Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von baumgeist » 11.10.2014, 00:16

Hallo,

ich habe zwar bereits hier im Forum und andernorts im Internet zahlreiche Beiträge zu meinem Problem gefunden, die (für mich verständliche) Lösung war allerdings noch nicht dabei.
Meine Situation: Kunde bei Kabel BW seit Mitte 2012, nun bei Umzug Vertragsumstellung; Dual Stack Lite (hatte angerufen und wollte "auf iPv4 umgestellt" werden. Nun liegt wohl - wenn ich das richtig verstehe - DS Lite vor; vor kurzer Zeit Synology DS 214SE gekauft.
Ist es (für mich als Laien) möglich, die Diskstation von außerhalb zu erreichen? Mehrkosten (5-10 Euro/Monat) könnte ich verschmerzen. Würde gerne unterwegs bzw. bei der Arbeit (Universität) mit meinen Geräten (iOS-Geräte, Macbook) auf die DS zugreifen, um dort Dokumente zentral lagern zu können.

Entschuldigt bitte die Redundanz, die durch meinen Thread entsteht - ich wusste leider nicht, an welchen anderen ich mich anhängen soll, weil ich von iPv4/6 und dergleichen leider wenig bis nichts verstehe. Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1425
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von Leseratte10 » 11.10.2014, 00:28

Das geht entweder über einen Wechsel in einen Businesstarif (den kannst du auch als Privatperson buchen) oder mit externen Anbietern wie feste-ip.net.

Aber als Bestandskunde hast du eigentlich die Möglichkeit, wieder an IPv4 zu kommen. Ich würde einfach noch ein paar Mal anrufen, hoffen, dass du einen besser gelaunten Mitarbeiter erwischst, und dem klar machen dass Du Bestandskunde bist und die Möglichkeit für Portfreigaben brauchst.

baumgeist
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 11.10.2014, 00:10

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von baumgeist » 11.10.2014, 00:49

Vielen dank für deine schnelle Antwort!

Habe in den vergangenen Tagen rund vier Anrufe/Tag geführt (Umzug klappte nicht) und auch immer nach IPv4 gefragt - man versicherte mir am Ende stets, dass man mich umgestellt habe, effektiv besteht aber noch immer DS Lite. Der Tipp der Hotline war dann, die Komfort-Option zu buchen, um eine Fritzbox zu erhalten, "mit der das dann möglich ist".

Zu deinen Tipps: Die Business-Tarife sind mir zu teuer, aber was genau müsste ich denn im Zusammenspiel mit einem externen Anbieter machen und würde das meinen Anforderungen gerecht werden?


Nochmals: Vielen Dank!

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1425
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von Leseratte10 » 11.10.2014, 09:08

Theoretisch sollten die schon in der Lage sein, einen Anschluss mit dem TC7200 (den hast du doch oder?) auf IPv4 umzustellen.

Wodran erkennst du denn, dass du noch DS-Lite hast? Daran, dass die Portfreigaben nicht funktionieren? Daran, dass du auf Testseiten noch eine IPv6-Adresse siehst? Schau mal, ob irgendwo auf dem Webinterface vom TC7200 was von "AFTR-Gateway" steht.

Ich weiß nicht genau, ob "feste-ip.net" ohne Umwege mit dem TC7200 funktioniert, denn auf der Seite ist das nur für eine Fritzbox beschrieben. Wenn es damit funktioniert, dann bekommst du vom Anbieter einen externen IPv4-Port (z. b. 12345) auf irgendeiner IP (z. B. 198.51.100.4) und kannst dann beim Anbieter konfigurieren, dass Anfragen auf diesen Port weitergeleitet werden an <deineIPv6Adresse>:80.

Wenn du weiterhin telefonisch nix erreichst, kannst du ja auch mal einen Brief schreiben mit einem Satz wie "Ich würde gern die Telefon-Komfort-Option buchen, unter der Bedingung, dass mein Anschluss gleichzeitig auf IPv4-only umgestellt wird". Dann hast du was schrifliches und hast was in der Hand, falls die dann trotz gebuchter Option nicht auf IPv4 umstellen wollen.

baumgeist
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 11.10.2014, 00:10

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von baumgeist » 11.10.2014, 11:05

Hallo,

jawohl, ich habe das TC7200 und die Portweiterleitung wirft mir für mehrere Ports (z.B. 5000-5001) die Fehlermeldung aus, dass dies mit DS Lite nicht möglich sei. Darüber hinaus existiert ein Eintrag "DS-Lite AFTR FQDN" sowie eine "DS-Lite AFTR-Adresse". :(

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1425
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von Leseratte10 » 11.10.2014, 15:08

Dann hast du auch noch DS-Lite. Hast du das Teil nach der (angeblich) erfolgten Umstellung mal neu gestartet?
Wenn ja (und es hat sich nix geändert), einfach nochmal anrufen und nochmal um Umstellung bitten.

baumgeist
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 11.10.2014, 00:10

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von baumgeist » 11.10.2014, 16:39

Habe gerade noch einmal angerufen und um eine Umstellung gebeten. Man hat mir mitgeteilt, dass der Auftrag nun erteilt sei, über die Dauer wisse man aber nichts. Woran merke ich denn, dass die Umstellung erfolgt ist? Daran, dass keine IPv6-Adresse mehr vorhanden ist? Entschuldigt bitte meine Unwissenheit, bin in diesen Punkten leider hoffnungslos blöd :(

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1425
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von Leseratte10 » 11.10.2014, 16:50

Wenn der Punkt "DS-Lite AFTR FQDN" leer oder nicht mehr vorhanden ist. Normalerweise sollte so eine Umstellung nur wenige Minuten dauern.
Dann hast du auch keine IPv6-Adresse mehr (es sei denn, du bekommst "echtes" Dualstack und kein Dualstack Lite) und normale Portfreigaben funktionieren wieder.

baumgeist
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 11.10.2014, 00:10

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von baumgeist » 11.10.2014, 17:34

In Ordnung, vielen Dank! Bisher hat sich (trotz Modemneustart) nichts getan. Ich werde am Montag noch einmal nachschauen und berichten. Bin übrigens - falls das einem Leser in einer ähnlichen Situation hilft - seit 05/2012 Kunde bei Kabel BW.

LG & Schönes Wochenende an alle :)

baumgeist
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 11.10.2014, 00:10

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von baumgeist » 13.10.2014, 09:24

Guten Morgen allerseits!

EDIT: Die Umstellung ist erfolgt. Verstehe ich das nun richtig, dass ich nur noch (nach einer Anleitung & mit einem DynDNS-Anbieter) die Diskstation erreichbar machen muss (Portforwarding usw.)?

Beste Grüße & Besten Dank!

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von Knifte » 13.10.2014, 09:43

Am besten wäre die Kombination aus DynDNS und VPN. Das mit den Portweiterleitungen ist heute eigenltich nicht mehr so ganz aktuell weil recht unsicher.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

baumgeist
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 11.10.2014, 00:10

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von baumgeist » 13.10.2014, 10:59

Vielen Dank für den Tipp! Gibt es da vllt. Anleitungen im Netz oder Suchbegriffe, mit denen ich eine solche finde?

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von Knifte » 13.10.2014, 11:14

Wie wäre es mit "VPN einrichten"? :D

Je nachdem, was du für einen Router benutzt, kannst du das aber auch bequem über deinen Router direkt einrichten. Dazu würde ich dann mal ins Handbuch des Routers gucken. Wenn der Router das nicht kann, bleibt dir vermutlich nur der Weg über die Portfreigaben.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

baumgeist
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 11.10.2014, 00:10

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von baumgeist » 13.10.2014, 19:08

Hallo,

habe das TC7200 'Router-Modem' und konnte keinen Eintrag zur Einrichtung eines VPN finden; genügt es denn, dies über die Diskstation zu machen? Muss der Router denn nicht wissen, wohin er Anfragen weiterleitet?

baumgeist
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 11.10.2014, 00:10

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von baumgeist » 22.10.2014, 07:45

Hallo,

ich noch einmal. Habe mich inzwischen etwas eingelesen und denke, dass OpenVPN die beste Verbindungsmöglichkeit wäre. Nun habe ich allerdings das Problem, dass die Portweiterleitung scheinbar nicht funktioniert. Lediglich die Ports, über die der Router kommuniziert (FTP usw.) sind offen; weitere bekomme ich nicht geöffnet (Disclaimer: Habe aber auch hier wenig Ahnung).

Status quo:
- IPv4-Adresse liegt vor
- Synology Diskstation soll per VPN von außen angesprochen werden

Das habe ich (hinsichtlich Port Forwarding) versucht:
- Öffentlicher Port-Range: 1194-1194
- Lokale IP-Adresse: (hier habe ich bisher die statische Adresse der Diskstation, also z.B. 192.168.0.18 eingetragen)
- Ziel-Port-Range: 1194-1194
- Protokoll: UDP

Porttests sagen mir, dass dieser Port (sowie alle anderen, die ich freigeben wollte) nicht offen ist. Hatte auch testweise die Firewall aus - funktioniert auch nicht.

Was mache ich falsch?

Benutzeravatar
Cyberbob
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 23.07.2008, 07:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von Cyberbob » 26.10.2014, 18:10

Hast du denn vielleicht den Port 1194 in der DS geblockt? Wenn du die Portweiterleitung so aktiviert hast sollte es funktionieren.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von SpaceRat » 29.10.2014, 20:21

baumgeist hat geschrieben:Das habe ich (hinsichtlich Port Forwarding) versucht:
...
- Protokoll: UDP
Porttests sagen mir, dass dieser Port (sowie alle anderen, die ich freigeben wollte) nicht offen ist. Hatte auch testweise die Firewall aus - funktioniert auch nicht.

Was mache ich falsch?
Portscanner
Wikipedia Deutsches Reich hat geschrieben:UDP Scan
Ein direkter Scan von UDP Ports ist nicht möglich, da das Protokoll verbindungslos arbeitet. Über einen Umweg ist ein Scan trotzdem möglich. Dazu wird ein leeres UDP Paket an den entsprechenden Port geschickt. Kommt ebenfalls ein UDP-Paket zurück, ist der Port offen. Kommt keine Antwort, ist der Port entweder offen oder gefiltert. Wird eine „Port Unreachable“-Fehlermeldung empfangen, ist der Port geschlossen. Auf den meisten Systemen ist die Ausgabe von ICMP-Fehlermeldungen gedrosselt, um einen Denial of Service Angriff zu verhindern. Daher sind UDP Scans meistens zeitaufwendig.
Ohne einen speziell für UDP-Ports ausgelegten Portscanner kann es also schonmal nicht funktionieren ...
... und des weiteren muß OpenVPN natürlich bereits beim Portscan laufen, denn wo nix ist, kann auch nix antworten.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

tomas
Kabelexperte
Beiträge: 113
Registriert: 14.04.2013, 16:50
Wohnort: Hagen

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von tomas » 08.11.2014, 01:24

Synology hat heute DSM 5.1 veröffentlicht. Das integrierte openVPN Paket wurde nun endlich aktualisiert und ist IPv6 fähig. Ich habe soeben erfolgreich bei mir (Unitymedia DS Lite) einen OpenVPN Server auf der Synology gestartet (über die GUI) und bei meinem Bruder (auch UM mit DS-Lite) erfolgreich eine Verbindung aufgebaut.

Nun wollte ich gerne die Synology bei meinem Bruder als Client benutzen. Das funktioniert aber leider nicht. Da baut er keine Verbindung auf.
Ich habe auf der Diskstation die Config dazu auch schon gefunden und kann sie editieren, aktuell sieht sie so aus:

Code: Alles auswählen

[o1415401497]
nat=no
protocol=tcp
redirect-gateway=yes
comp-lzo=yes
pass=xxxxxxxxxx
port=1194
reconnect=yes
conf_name=Connection
user=Thomas
remote=meine.url.de
Ich habe hinter das "tcp" auch schon eine '6' geschrieben. Das ging auch nicht. Jemand eine Idee?
Anschluss: Unitymedia, 3 Play Smart 50
Hardware: FritzBox 6320, Synology DiskStation DS213+

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von SpaceRat » 08.11.2014, 03:20

tomas hat geschrieben:Synology hat heute DSM 5.1 veröffentlicht. Das integrierte openVPN Paket wurde nun endlich aktualisiert und ist IPv6 fähig.
Applaus.
Das hat ja sogar OpenPLi in ihrem E2-Image schneller geschafft :)
Da ist OpenVPN mit IPv6 "schon" seit ca. einem Jahr drin ...
tomas hat geschrieben:protocol=tcp
Ich habe hinter das "tcp" auch schon eine '6' geschrieben. Das ging auch nicht. Jemand eine Idee?
Die 6 hinter tcp war auf jeden Fall richtig.

Sollte man bei OpenVPN beim Server generell machen, das stört dort nicht einmal dann, wenn man noch gar kein IPv6 kann. Beim Client kann man es meistens auch generell reinmachen, aber es sind unsaubere Konfigurationen möglich, bei denen ein Client eine IPv6-Verbindung auch dann versucht, wenn er keine durchgehende IPv6-Anbindung hat.

Um eine IPv6-Verbindung über OpenVPN herstellen zu können, muß das "tcp6" (oder udp6 oder tcp6-client oder tcp6-server, ...) auf jeden Fall auf beiden Seiten stehen, also beim Server und beim Client.

Das Problem für UM/KBW-Kunden ist hier nur immer wieder das verflixte DK7200 und sein Nachfolger Üübel EVIL3226, bei denen man dann den OpenVPN-Serverport nicht freigeben kann, ohne das gesamte Heimnetz mit aufzureißen.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

tomas
Kabelexperte
Beiträge: 113
Registriert: 14.04.2013, 16:50
Wohnort: Hagen

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von tomas » 08.11.2014, 13:52

Die Verbindung zu meinem VPN Server über dei VPN GUI bei meinem Bruder klappt ja wunderbar. Nur eben die Verbindung von Diskstation zu Diskstation. Ich hab auf der Client-Seite auch schon "tcp6" oder "tcp6-client" (dies steht auch in der Config für die VPN GUI) probiert, aber auch hier leider ohne Erfolg.
Anschluss: Unitymedia, 3 Play Smart 50
Hardware: FritzBox 6320, Synology DiskStation DS213+

tomas
Kabelexperte
Beiträge: 113
Registriert: 14.04.2013, 16:50
Wohnort: Hagen

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von tomas » 08.11.2014, 13:56

Die Verbindung zu meinem VPN Server über dei VPN GUI bei meinem Bruder klappt ja wunderbar. Nur eben die Verbindung von Diskstation zu Diskstation. Ich hab auf der Client-Seite auch schon "tcp6" oder "tcp6-client" (dies steht auch in der Config für die VPN GUI) probiert, aber auch hier leider ohne Erfolg.
Anschluss: Unitymedia, 3 Play Smart 50
Hardware: FritzBox 6320, Synology DiskStation DS213+

tomas
Kabelexperte
Beiträge: 113
Registriert: 14.04.2013, 16:50
Wohnort: Hagen

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von tomas » 08.11.2014, 14:33

Die Verbindung zu meinem VPN Server über dei VPN GUI bei meinem Bruder klappt ja wunderbar. Nur eben die Verbindung von Diskstation zu Diskstation. Ich hab auf der Client-Seite auch schon "tcp6" oder "tcp6-client" (dies steht auch in der Config für die VPN GUI) probiert, aber auch hier leider ohne Erfolg.
Anschluss: Unitymedia, 3 Play Smart 50
Hardware: FritzBox 6320, Synology DiskStation DS213+

tomas
Kabelexperte
Beiträge: 113
Registriert: 14.04.2013, 16:50
Wohnort: Hagen

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von tomas » 08.11.2014, 15:03

Die Verbindung zu meinem VPN Server über dei VPN GUI bei meinem Bruder klappt ja wunderbar. Nur eben die Verbindung von Diskstation zu Diskstation. Ich hab auf der Client-Seite auch schon "tcp6" oder "tcp6-client" (dies steht auch in der Config für die VPN GUI) probiert, aber auch hier leider ohne Erfolg.
Anschluss: Unitymedia, 3 Play Smart 50
Hardware: FritzBox 6320, Synology DiskStation DS213+

tomas
Kabelexperte
Beiträge: 113
Registriert: 14.04.2013, 16:50
Wohnort: Hagen

Re: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von tomas » 08.11.2014, 15:05

Die Verbindung zu meinem VPN Server über dei VPN GUI bei meinem Bruder klappt ja wunderbar. Nur eben die Verbindung von Diskstation zu Diskstation. Ich hab auf der Client-Seite auch schon "tcp6" oder "tcp6-client" (dies steht auch in der Config für die VPN GUI) probiert, aber auch hier leider ohne Erfolg.

//EDIT:
SORRY! Ich bekam beim Absenden des Beitrags einen Error 500 und habe es dann nochmal probiert und scheinbar hat das Forum dann mehrere Posts von mir registriert. :wut:
Anschluss: Unitymedia, 3 Play Smart 50
Hardware: FritzBox 6320, Synology DiskStation DS213+

manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 649
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: AW: Synology Diskstation von außen erreichen

Beitrag von manu26 » 08.11.2014, 17:28

Wenn man nur ein paar Dokumente ablegen will, dann kann man vielleicht einfach selber eine Owncloud bei einem Hoster aufsetzen oder eine fertiges Angebot buchen. So spart man sich das Betreiben von Server-Diensten zu Hause. Ist sicherlich auch aus Sicherheitsaspekten interessant. Oder man setzt auf kommerzielle Anbieter wie Dropbox in Zusammenhang mit Boxcryptor (hieß das glaube ich), das die eigenen Dateien transparent verschlüsselt und entschlüsselt, so dass der Anbieter außen vor bleibt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FrankKnaus und 3 Gäste