UM-Anschluss / Satellitenanlage (Neuanschluss)

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Sorax
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2014, 12:00

UM-Anschluss / Satellitenanlage (Neuanschluss)

Beitrag von Sorax » 05.09.2014, 12:23

Hallo liebes Forum!

Ich habe eine Frage bezüglich eines Neuanschlusses, da mir die UM-Berater (online & Store) andere Auskünfte geben als mein Vermieter.

Die aktuelle Lage ist wie folgt:
Im Keller befindet sich ein sog. HÜP. In meiner Wohnung befinden sich zwei Antennendosen (1 ArbZimmer, 1 Wohnzimmer) sowie eine weitere Antennendose (Wohnzimmer) wo ich das SAT-Kabel angeschlossen habe.
Die Berater (online & im Store) sagen nun, dass die UM-Buchse im Keller mit dem Antennenkabel im Haus verbunden ist, da der Verfügbarkeitscheck positiv ausgefallen ist.

Meine Vermieter hingegen sagen, dass die vorhandene Hausverkabelung an einer Satelliten-Antennenanlage angeschlossen ist und eine bauliche Veränderung (Kabel verlegen vom Keller in meine Wohnung) notwendig sei und diese Maßnahme erst durch die Eigentümerversammlung im II. Quartal 2015 genehmigt werden muss.

Nun meine Frage:
- Ist es tatsächlich möglich, dass lediglich eine neue TV Dose bei mir in der Wohnung angebracht werden muss und das Internet dann verfügbar wäre? Oder ist es wahrscheinlicher, dass ein Kabel verlegt werden muss?!

- Besteht eine Möglichkeit dies prüfen zu lassen, wie die Sache aussieht? - Ich habe aktuell halt "angst", dass wenn ich einen Vertrag mit UM eingehe und etwas verlegt werden muss und mein Vermieter dem nicht zustimmt, dass ich den Vertrag nicht rückgängig machen kann. Daher hatte ich die Überlegung, dass dies ein Techniker durchmessen könnte... hab aber halt nicht so die Ahnung von dem Thema.

- Habt ihr vllt einen Tipp / Hinweis wie ich da verfahren kann und wie die Lage aussieht?

Mein Vermieter sagt mir halt es geht nicht und UM sagt es geht problemlos... und ich weiß nicht wem ich da glauben schenken soll...

Freundliche Grüße
Sorax

Hier ein Foto des HÜP's : http://www.directupload.net/file/d/3736 ... zp_jpg.htm
Und hier ein Foto der Antennendose sowie der SAT-Dose im Wohnzimmer: http://www.directupload.net/file/d/3736 ... mu_jpg.htm

Ich hoffe echt ihr könnt mir helfen....

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1342
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: UM-Anschluss / Satellitenanlage (Neuanschluss)

Beitrag von robbe » 05.09.2014, 13:21

Sobald die Shop Mitarbeiter sehen, das es einen HÜP gibt, ist die Sache für die gegessen. Dann "funktioniert alles problemlos".

Anhand des Aufklebers auf dem Hüp würd ich jetzt mal spekulieren, dass es mal HSI Kunden im Haus gab. Allerdings ist es gut möglich, das dein Vermieter beim Umbau auf SAT einfach die ganze HVA und alle zugehörigen Kabel weggerissen hat oder ebend die bestehende Verkabelung für Sat nutzt. Kannst ja mal schauen wohin das Kabel vom Hüp geht.

Genaueres kann dir aber nur ein Techniker vor Ort sagen. Also am besten einfach bestellen und schauen was passiert. Im schlimmsten Fall wird der Vertrag dann storniert.

Sorax
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2014, 12:00

Re: UM-Anschluss / Satellitenanlage (Neuanschluss)

Beitrag von Sorax » 05.09.2014, 13:40

Ist das denn so einfach einen Vertrag zu stornieren?
Das ist ja mein Hintergrund bei der ganzen Sache. Ich würde ja direkt einen her bestellen, der das prüfen kann. Jedoch will ich mich nicht an irgendwas vertraglich binden, was ich dann im Endeffekt nicht nutzen kann weil mein Vermieter mir da einen Strich durch die Rechnung macht.

Was bedeutet HSI Kunde?
Das Kabel vom HÜP... das schwarze Stück unterhalb des HÜPs kommt halt aus dem Boden und das weiße Kabel führt durch den kompletten Keller nach oben, jedoch kann ich nicht genau sagen wohin, da dies in einen Kellerraum vom Nachbarn führt... bzw. da durch.

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1342
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: UM-Anschluss / Satellitenanlage (Neuanschluss)

Beitrag von robbe » 05.09.2014, 13:52

Bevor die Produkte bei dir nicht laufen, kann der Vertrag jederzeit storniert werden. Heißt wenn der UM Techniker keine möglichkeit findet die Geräte in deiner Wohnung zum laufen zu bringen, ist der Vertrag hinfällig.

HSI Kunde wärst dann zum Beispiel du. Der Aufkleber auf dem HÜP deutet darauf hin, das es schon mal Leute im Haus gegeben hat die (wahrscheinlich) Internet/telefon von UM genutzt haben.

Gut möglich dass das Kabel auf den Dachboden verläuft und sich dort die eigentliche Anlage befindet oder befand.
Auch möglich das Nach wie vor alles funktioniert, da die SAT Dosen scheinbar samt Kabeln nachträglich installiert wurden. Eventuell wurde die Bestandsverkabelung der Antennendosen dabei einfach so belassen.

Aber wie schon gesagt, genaues kann dir nur ein Techniker vor Ort sagen.

Sorax
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2014, 12:00

Re: UM-Anschluss / Satellitenanlage (Neuanschluss)

Beitrag von Sorax » 05.09.2014, 14:00

Liegt das denn in meiner Entscheidungsgewalt, dass ein Vertrag storniert wird oder liegt das am Techniker?

Wenn der Techniker sagt, "es wäre Möglich, es müsste dazu nur ein Kabel verlegt werden"... dann sieht das ja schon wieder schlecht aus. Wenn ich jedoch bestimmen kann "alles klar, es ist doch nicht so einfach wie gedacht, dann stornieren wir das hier" dann wäre das natürlich wesentlich einfacher.

Weißt Du diesbezüglich was?

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1342
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: UM-Anschluss / Satellitenanlage (Neuanschluss)

Beitrag von robbe » 05.09.2014, 14:08

Ist nicht mein absolutes Fachgebiet. Soweit ich weiß, hast du immer 14 Tage Wiederrufsfrist. Diese beginnt dann, wenn du erfolgreich installiert wurdest. Vorher und innerhalb der 14 Tage kannst sozusagen jederzeit Grundlos vom Vertrag zurück treten.

Sorax
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2014, 12:00

Re: UM-Anschluss / Satellitenanlage (Neuanschluss)

Beitrag von Sorax » 05.09.2014, 14:39

Das ist doch auf jedenfall schon mal ein Hinweis :) Vielen Dank dafür

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: UM-Anschluss / Satellitenanlage (Neuanschluss)

Beitrag von Radiot » 05.09.2014, 22:58

Ist der Anschluss nicht zu realisieren kommt kein Vertrag zu Stande, bestell einfach.
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: UM-Anschluss / Satellitenanlage (Neuanschluss)

Beitrag von Bastler » 06.09.2014, 12:56

Es geht aus dem Beitrag nicht hervor, ob es sich um ein 2 Play oder 3 Play-Produkt handelt.
Bei 2-Play lässt sich durchaus auch die Sat-Leitung parallel nutzen, sofern es ein Kabel (oder die Möglichkeit eines zu verlegen) zwischen Sat-Anlage (Multischalter) und ÜP gibt.

Vorsicht bei der Aussage "Wenn es nicht geht, dann wird der Auftrag automatisch storniert". Dem ist schon länger nicht mehr so, Techniker können schon seit geraumer zeit keine Aufträge stornieren. Der Techniker meldet nur zurück, dass er den Anschluss nicht realisieren kann. Stornieren muss der Besteller selbst.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: UM-Anschluss / Satellitenanlage (Neuanschluss)

Beitrag von SpaceRat » 06.09.2014, 23:38

Bastler hat geschrieben:Es geht aus dem Beitrag nicht hervor, ob es sich um ein 2 Play oder 3 Play-Produkt handelt.
Bei 2-Play lässt sich durchaus auch die Sat-Leitung parallel nutzen,
... bei 3play auch, man käme nur einer Zwangsunterbringung sehr nahe, wenn man so blöd wäre das zu buchen.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: UM-Anschluss / Satellitenanlage (Neuanschluss)

Beitrag von Bastler » 07.09.2014, 08:59

SpaceRat hat geschrieben:
Bastler hat geschrieben:Es geht aus dem Beitrag nicht hervor, ob es sich um ein 2 Play oder 3 Play-Produkt handelt.
Bei 2-Play lässt sich durchaus auch die Sat-Leitung parallel nutzen,
... bei 3play auch, man käme nur einer Zwangsunterbringung sehr nahe, wenn man so blöd wäre das zu buchen.
Nein, bei 3-Play nicht. Unabhängig davon, dass es technisch möglich wäre, es darf lt. UM nicht gemacht werden (BCS wird bei Sat-Einspeisung IMMER gefiltert). Und UM bestimmt die Spielregeln.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

magentis
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 575
Registriert: 15.03.2013, 09:00

Re: UM-Anschluss / Satellitenanlage (Neuanschluss)

Beitrag von magentis » 07.09.2014, 09:09

Bastler hat geschrieben: Nein, bei 3-Play nicht. Unabhängig davon, dass es technisch möglich wäre, es darf lt. UM nicht gemacht werden (BCS wird bei Sat-Einspeisung IMMER gefiltert). Und UM bestimmt die Spielregeln.
Glaube eher, das wird von Fall zu Fall anders gehandhabt. Hier umme Ecke wurd vergangenes Jahr eine Siedlung umgerüstet, von einer reinen SAT-Anlage (allerdings nicht mit allen Sendern) auf eine SAT-Anlage mit vollwertiger Kabel-Anlage (UM). Wobei die meisten Bewohner weiterhin kein Kabel genommen haben, denn VDSL mit 50/10 lag in den Häusern auch noch an.
3Play Premium 100
DigitalTV Allstars + HD Option
Echostar Recorder
Cisco EPC 3208
Firmwarename: e3200-E10-5-v302r125562-130611c_upc.bin Jun 19 17:34:31 2013
Config-File: generic_100000_5000_ipv4_ncs_wifi-on.bin
Asus RT-N66U
Samsung UE40F6500
Sky Buli + Sport HD auf Sky Recorder
Synology DS213+

Die Moral von der Geschicht, traue keinen Versprechungen der UM-Hotliner.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: UM-Anschluss / Satellitenanlage (Neuanschluss)

Beitrag von Bastler » 07.09.2014, 09:23

Ich rede hier von einer Sat-Einspeisung, nicht von einer Umrüstung von Sat auf Kabel.

Was ihr "glaubt" spielt keine Rolle und auch nciht, was ihr schon so gesehen habt. Fakt ist, dass UM das ganz klar vorschreibt:
Sat-Einspeisung darf nur dann gemacht werden, wenn es sich um ein 2 Play-Produkt handelt und BCS wird dabei gesperrt (nur dafür haben die Techniker BCS-Sperren dabei, nicht um diese bei "normalen" 2-Play Installationen zu verbauen!).
Für 3-Play Produkte schreibt UM ganz klar vor, dass entweder eine zusätzliche Leitung für BKS gelegt wird oder die Sat-Leitung komplett abgeklemmt und für BK genutzt wird.
Alles andere ist nicht "zulässig" (auch wenn es Gebiete gibt, in denen Firmen bzw. Techniker tätig sind, die das ignorieren / bzw. die entsprechenden Anweisungen vom Auftraggeber nie gelesen haben, ich habe selbst schon unzählige falsch gebaute Sat-Einspeisungen gesehen, aber alle nur in einem ganz bestimmten Gebiet...)
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

magentis
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 575
Registriert: 15.03.2013, 09:00

Re: UM-Anschluss / Satellitenanlage (Neuanschluss)

Beitrag von magentis » 07.09.2014, 10:24

War auch keine Umrüstung, sondern zusätzliche Einspeisung von Kabel in eine bestehende SAT-Anlage. Durchgeführt von Kabel-West im Auftrag von UM bei Häusern von Immeo. Vorher war es eine Gemeinschafts-SAT-Anlage, ohne das ein Receiver gebraucht wurde. Danach konnte jeder Mieter entscheiden, ob er eigene SAT-Receiver anschließen wollte, Standard Kabel-TV nutzen, oder aber digitales Kabel-TV mit Recorder/Receiver von UM mit extra Rabatt nehmen wollte. Der Umbau wurde erst 2012/13 durchgeführt und Kabel-Internet wurde ab da auch angeboten. Desweiteren wurde das alte Kabel komplett getauscht und auch in den Wohnungen gab es für jeden Anschluß neues Kabel und Dosen, selbst wenn jemand 3 Anschlüsse hatte.
Es gab auch einige die Internet genommen hatten, denn danach war für Monate das Internet hier im nahen Umkreis öfters gestört/überlastet. Danach wurde wohl ausgebaut und seit ca Mitte 2013 läuft es hier wieder ohne größere/tägliche Störungen.

Das ist kein "Glaube", sondern Fakt, zumal ich einige dieser Angebotsschreiben selbst in Händen halten konnte, da mehrere Bekannte in der Siedlung wohnten.
Ob das alles so richtig war, kann ich nicht beurteilen. Nur wird die komplette Anlage heute immer noch so betrieben. Eine "Dose" für alle Anschlußmöglichkeiten.
3Play Premium 100
DigitalTV Allstars + HD Option
Echostar Recorder
Cisco EPC 3208
Firmwarename: e3200-E10-5-v302r125562-130611c_upc.bin Jun 19 17:34:31 2013
Config-File: generic_100000_5000_ipv4_ncs_wifi-on.bin
Asus RT-N66U
Samsung UE40F6500
Sky Buli + Sport HD auf Sky Recorder
Synology DS213+

Die Moral von der Geschicht, traue keinen Versprechungen der UM-Hotliner.

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: UM-Anschluss / Satellitenanlage (Neuanschluss)

Beitrag von Radiot » 07.09.2014, 20:11

In den Immeo Anlagen sitzen spezielle Multischalter von Spaun die sowohl das Signal von Hotbird, Astra und Türksat sowie das reine BK-Signal auf speziellen Enddosen von Braun Telecom auch wieder ausgeben.

Bild.
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: UM-Anschluss / Satellitenanlage (Neuanschluss)

Beitrag von Bastler » 07.09.2014, 20:44

Eben, das ist was anderes als eine normale Sat-Einspeisung und spezielle Technik (und abgesehen davon auch ein MMA-Ausbau, ich rede hier aber von einer normalen HSI-Installation - beim MMA-Ausbau wird die ganze Anlage neu gebaut,geplant und die Bauteile aufeinander abgestimmt). Habe selbst solche Installationen bei Immeo gemacht vor ca. 2-3 Jahren.

BTW die Firma heißt Westkabel, nicht Kabelwest...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste