Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Colo
Kabelneuling
Beiträge: 48
Registriert: 28.08.2007, 20:30

Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

Beitrag von Colo » 15.08.2014, 23:03

Hallo zusammen,

hier konnte ich mehrfach lesen, dass die Werte der UM Kunden mit 3Play 100 am Abend gerne einmal so aussehen:
Bild

Einige schreiben, sie haben sich damit arrangiert, andere eben nicht.

Nach meinem Umzug bin ich seit Oktober 2013 wieder Kunde bei UM und seit dem habe ich die oben genannten Probleme.
Insgesamt waren die Cableway Techniker schon 6x hier.
Natürlich immer tagsüber, wenn die Leitung 90% ihres Sollwertes hat.
6x wurde dies festgestellt und an UM weiter gegeben.

Die Kommunikation via Facebook mit Unitymedia klappt super, auch wenn dabei bis dato nichts produktives rum gekommen ist.

Der Grund wieso ich das hier schreibe, ist relativ einfach.

Hat jemand in Zusammenarbeit mit einem Techniker dieses bekannte Problem lösen können?
Wenn ja, auf welche Art und Weise? Was wurde und was musste gemacht werden?


Mir hat man angeboten, vom Verteiler im Keller neue Kabel in meine Wohnung zu legen, was ich persönlich als Unsinn empfinde, da die vorhandenen Kabel nicht rein zufällig jeden Abend ab 18.00h anfangen "schlechter zu funktionieren" als sie es tagsüber tun.

Ich freue mich auf eure Erfahrungen.

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

Beitrag von reset » 15.08.2014, 23:13

Naja, woran wird des wohl liegen?

Der Provider hat einfach die Leitung überbucht - wie im Flugzeug - nur das man hier nicht in die 1. Klasse aufsteigen kann ;-)
Daran wird sich auch nix ändern, da ja die meiste Zeit des Tages die Leitung normal funktioniert und somit entspricht es sogar den
gesetzlichen Vorgaben. Dumm ist halt nur, aus Sicht des Kunden und des ISPs , das die Leute fast alle zur gleichen Zeit Feierabend haben,
nach Hause kommen und dann ins Internet wollen. ;-)

Mehr als sich damit zu arrangieren wird Dir also nicht bleiben.

Gruß reset

katz3
Kabelneuling
Beiträge: 35
Registriert: 09.01.2014, 21:26

Re: Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

Beitrag von katz3 » 16.08.2014, 00:08

Tja, so ist eben der Support von UM. Bringt wohl nix außer zu kündigen.

Das Problem ist übrigens eine Überlastung der DS-Lite Gateways in den Abendstunden und es sind wohl eine ganze Menge Leute davon betroffen. UM gibt das aber nicht zu.

lampelampe
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 29.06.2014, 04:09

Re: Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

Beitrag von lampelampe » 16.08.2014, 01:06

reset hat geschrieben: Mehr als sich damit zu arrangieren wird Dir also nicht bleiben.
Blödsinn. Einige Leute haben es hier schließlich auch geschafft dass sie eine öffentliche IPv4 bekommen. Außerdem könnte man auf das Problem mit den überlasteten Gateways durch z.B. heise aufmerksam machen.
reset hat geschrieben: Daran wird sich auch nix ändern, da ja die meiste Zeit des Tages die Leitung normal funktioniert und somit entspricht es sogar den
gesetzlichen Vorgaben.
Ich bezweifle doch ganz stark dass ~5 Stunden am Tag nur 10-30% der eigentlichen Bandbreite den gesetzlichen Vorgaben entspricht.


Ich werde auch dranbleiben bis sich die Lage bei mir bessert.
Übrigens gibt es schon einen langen Thread zu diesem Thema: http://www.unitymediakabelbwforum.de/vi ... 53&t=28073
Vielleicht findest du da auch Nützliches. Wer aufgibt hat schon verloren ;)
Zuletzt geändert von lampelampe am 16.08.2014, 02:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

Beitrag von reset » 16.08.2014, 01:20

lampelampe hat geschrieben:Blödsinn. Einige Leute haben es hier schließlich auch geschafft dass sie eine IPv4 bekommen.
Was genau hat IPv4 mit der hier angesprochenen Thematik zu tun?

Ich denke eher, das Du als selbst Betroffener, hier immer noch die rosa Brille auf der Nase hast und die Realität nicht sehen willst.

Solltest Du der Meinung sein, das Deine Werte nicht der DIN Norm 66274-2 entsprechen, dann wende Dich entsprechend an Deinen ISP
oder die BNetzA.

Gruß reset

lampelampe
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 29.06.2014, 04:09

Re: Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

Beitrag von lampelampe » 16.08.2014, 01:26

reset hat geschrieben:
lampelampe hat geschrieben:Blödsinn. Einige Leute haben es hier schließlich auch geschafft dass sie eine IPv4 bekommen.
Was genau hat IPv4 mit der hier angesprochenen Thematik zu tun?

Ich denke eher, dass Du als selbst Betroffener, hier immer noch die rosa Brille auf der Nase hast und die Realität nicht sehen willst.

Solltest Du der Meinung sein, dass Deine Werte nicht der DIN Norm 66274-2 entsprechen, dann wende Dich entsprechend an Deinen ISP
oder die BNetzA.

Gruß reset
Wenn du statt DS-Lite eine öffentliche IPv4 bekommst, dann wirst du nicht mehr über die überlasteten AFTR Gateways geroutet und hast somit auch keine Probleme mehr.

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

Beitrag von reset » 16.08.2014, 01:36

lampelampe hat geschrieben:Wenn du statt DS-Lite eine öffentliche IPv4 bekommst, dann wirst du nicht mehr über die überlasteten AFTR Gateways geroutet und hast somit auch keine Probleme mehr.
Du drehst Dich mit Deiner Argumentation im Kreis.....schon aufgefallen?
Deshalb hast DU Dir einen Platz auf der Blacklist verdient. Glückwunsch, Du bist der erste hier nach fast 5 Jahren! :D

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

Beitrag von Knifte » 16.08.2014, 06:10

Die öffentliche IPv4 bringt dir aber auch nix, wenn einfach dein Cluster überlastet ist und nicht nur der AFTR.

Und ne öffentliche IPv4 hat hier schon ewig keiner mehr bekommen, der nicht entweder Bestandskunde seit gut 2 Jahren ist oder seinen Vertrag auf einen Business-Tarif umgestellt hat.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

lampelampe
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 29.06.2014, 04:09

Re: Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

Beitrag von lampelampe » 16.08.2014, 14:00

Knifte hat geschrieben:Die öffentliche IPv4 bringt dir aber auch nix, wenn einfach dein Cluster überlastet ist und nicht nur der AFTR.
Da stimme ich dir zu, allerdings weist vieles darauf hin.
Zum gleichen Entschluss sind auch viele hier gekommen: http://www.unitymediakabelbwforum.de/vi ... 53&t=28073

Colo
Kabelneuling
Beiträge: 48
Registriert: 28.08.2007, 20:30

Re: Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

Beitrag von Colo » 17.08.2014, 18:12

Kleines Update:
Es hat sich erneut ein Techniker bei mir gemeldet, welcher nun kommenden Donnerstag zwischen 18.00 und 20.00h bei mir aufschlagen wird um das Problem noch einmal zu überprüfen.
UM und der Techniker sind weiterhin der Meinung, dass die Dämpfung innerhalb des Hauses zu hoch ist und somit zu Stoßzeiten zu wenig bei mir ankommt.

Generell habe nicht nichts dagegen wenn das ganze Haus neu verkabelt wird und dadurch Arbeitsplätze gesichert werden, ob das Zielführend ist kann ich euch dann am Freitag sagen ;)

katz3
Kabelneuling
Beiträge: 35
Registriert: 09.01.2014, 21:26

Re: Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

Beitrag von katz3 » 17.08.2014, 18:32

Colo hat geschrieben:Kleines Update:
Es hat sich erneut ein Techniker bei mir gemeldet, welcher nun kommenden Donnerstag zwischen 18.00 und 20.00h bei mir aufschlagen wird um das Problem noch einmal zu überprüfen.
UM und der Techniker sind weiterhin der Meinung, dass die Dämpfung innerhalb des Hauses zu hoch ist und somit zu Stoßzeiten zu wenig bei mir ankommt.

Generell habe nicht nichts dagegen wenn das ganze Haus neu verkabelt wird und dadurch Arbeitsplätze gesichert werden, ob das Zielführend ist kann ich euch dann am Freitag sagen ;)
Das Vorgehen widerspricht jeglicher Logik. Aber sollen die mal machen. Typisch UM. Die Techniker brauchen ja auch was zu tun. :hirnbump:

Colo
Kabelneuling
Beiträge: 48
Registriert: 28.08.2007, 20:30

Re: Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

Beitrag von Colo » 17.08.2014, 20:57

Mit dem letzten Techniker habe ich auch recht offen darüber gesprochen und er war auch unglücklich über das Vorgehen von UM.
Ich will mich nicht all zu konkret dazu äußern, je nachdem wer hier mitliest (könnte ja "Ärger" für den Techniker geben) aber er hat sich diesbezüglich auch kritisch geäußert.
Auch er wird wissen, dass man die Hand die einen füttert, besser nicht beißen sollte.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

Beitrag von piotr » 18.08.2014, 00:13

reset hat geschrieben:
lampelampe hat geschrieben:Wenn du statt DS-Lite eine öffentliche IPv4 bekommst, dann wirst du nicht mehr über die überlasteten AFTR Gateways geroutet und hast somit auch keine Probleme mehr.
Du drehst Dich mit Deiner Argumentation im Kreis.....schon aufgefallen?
Deshalb hast DU Dir einen Platz auf der Blacklist verdient. Glückwunsch, Du bist der erste hier nach fast 5 Jahren! :D
Wer Recht hat, lässt sich ganz einfach herausfinden.

Im betroffenen Zeitraum einfach als DS-Lite User mal ein traceroute getrennt nach IPv4 und IPv6 machen.

Wenn das Cluster überlastet ist, dann gibt es in beiden keinen oder nur geringe Unterschiede.

Wenn es die AFTR sind, dann ist das als DS-Lite User nur im IPv4 spürbar, während IPv6 problemlos läuft.
Dann hilft zumindest aus Sicht des Betroffenen durchaus ein Wechsel auf einen Business Tarif, da man damit nicht durch die AFTR muss.

lampelampe
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 29.06.2014, 04:09

Re: Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

Beitrag von lampelampe » 18.08.2014, 20:31

piotr hat geschrieben:
reset hat geschrieben:
lampelampe hat geschrieben:Wenn du statt DS-Lite eine öffentliche IPv4 bekommst, dann wirst du nicht mehr über die überlasteten AFTR Gateways geroutet und hast somit auch keine Probleme mehr.
Du drehst Dich mit Deiner Argumentation im Kreis.....schon aufgefallen?
Deshalb hast DU Dir einen Platz auf der Blacklist verdient. Glückwunsch, Du bist der erste hier nach fast 5 Jahren! :D
Wer Recht hat, lässt sich ganz einfach herausfinden.

Im betroffenen Zeitraum einfach als DS-Lite User mal ein traceroute getrennt nach IPv4 und IPv6 machen.

Wenn das Cluster überlastet ist, dann gibt es in beiden keinen oder nur geringe Unterschiede.

Wenn es die AFTR sind, dann ist das als DS-Lite User nur im IPv4 spürbar, während IPv6 problemlos läuft.
Dann hilft zumindest aus Sicht des Betroffenen durchaus ein Wechsel auf einen Business Tarif, da man damit nicht durch die AFTR muss.
Also soll man deiner Meinung nach 20-30€/m mehr bezahlen damit man eine stabile Leitung bekommt? Dass man Leuten zum Businesstarif rät und nichts am eigentlichen Problem macht klingt fast nach einer Abzocke.
piotr hat geschrieben: Wenn es die AFTR sind, dann ist das als DS-Lite User nur im IPv4 spürbar, während IPv6 problemlos läuft.
Siehe http://www.unitymediakabelbwforum.de/vi ... 53&t=28073

Colo
Kabelneuling
Beiträge: 48
Registriert: 28.08.2007, 20:30

Re: Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

Beitrag von Colo » 18.08.2014, 21:49

In meinem konkreten Fall würde der Wechsel auf den Business Tarif nichts bringen.
Wobei die Leitung heute bis 20:00h erstaunlich stabil war.
Bild

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

Beitrag von phoenixx4000 » 18.08.2014, 22:26

katz3 hat geschrieben:
Colo hat geschrieben:Kleines Update:
Es hat sich erneut ein Techniker bei mir gemeldet, welcher nun kommenden Donnerstag zwischen 18.00 und 20.00h bei mir aufschlagen wird um das Problem noch einmal zu überprüfen.
UM und der Techniker sind weiterhin der Meinung, dass die Dämpfung innerhalb des Hauses zu hoch ist und somit zu Stoßzeiten zu wenig bei mir ankommt.

Generell habe nicht nichts dagegen wenn das ganze Haus neu verkabelt wird und dadurch Arbeitsplätze gesichert werden, ob das Zielführend ist kann ich euch dann am Freitag sagen ;)
Das Vorgehen widerspricht jeglicher Logik. Aber sollen die mal machen. Typisch UM. Die Techniker brauchen ja auch was zu tun. :hirnbump:
Wenn die Dämpfung im Haus zu hoch ist, dann kommt regelmäßig zu wenig Signal an und nicht nur zu "Stosszeiten"...
Wenn dem so währe dann ist es nur logisch, das Dämpfung reduziert werden muss.

Dies kann durch Neuverkabelung, aber teilweise auch durch Kontrolle der Altanlage und gegebenenfalls instandsetzung maroder Klemmstellen erfolgen.
Vielleicht fehlen ja auch nur ein paar "Abschlusswiderstände" in einigen Antennendosen, welche zum Beispiel überwiegend abends ,wenn alle Ihren Fernseher an haben, dafür sorgen, das es Einstrahlungen in die Antennenanlage gibt.

(Einstrahlungen -> INGRESS sind Störpegel, welche durch defekte Abschirmung oder unsachgemäß/nicht Terminierte Antennendosen in die Antennenanlage eintreten können. Im TX Bereich zwischen 25 und 64 MHz können Dies CB- und oder Amateurfunk sein. Im RX Bereich Amateurfunk, DVB-T, Behördenfunk(BOS) oder Elektrogeräte, welche im Betrieb "Oberwellen" produzieren, wie Motoren und Vorschaltgeräte oder Elektronische Netzteile, aber auch Fernseher, deren Trennkondensatoren am Antenneneingang defekt sind und die somit Rückspannungen in die Antennenanlage einstreuen. In sehr seltenen Fällen reicht auch ein kleiner Lichtbogen an der Oberleitung einer vorbeifahrenden Strassenbahn)

Störungen sowohl im RX als auch TX Bereich können dazu führen, das die Funktionsfähigkeit des Modems eingeschränkt (zu geringe Bandbreite) oder komplett gestört wird. (Totalausfall)

Colo
Kabelneuling
Beiträge: 48
Registriert: 28.08.2007, 20:30

Re: Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

Beitrag von Colo » 21.08.2014, 18:36

Gerade eben war der Techniker da und hat lustiger Weise genau das bestätigt, was Phoenixx beschrieben.
Seit heute soll wohl ein "Call" geöffnet worden sein, indem man einer möglichen Einstrahlung prüfen will.

Wieso dies nun nach nunmehr 9 Monaten erst gemacht wird, ist mir hingegen ein Rätzel.

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Jeden Abend max 2-10MBps... Täglich grüßt das Murmeltier

Beitrag von phoenixx4000 » 21.08.2014, 20:19

Einstrahlungen in der Hausanlage hätte der Monteur direkt am HÜP überprüfen können.
Die meisten Messgeräte, welche von UM-Technikern benutzt werden unterstützen dieses Messverfahren.

Zusätzlich hätte noch die Möglichkeit "Störabstrahlungen" der Antennenanlage zu suchen/messen.
Damit wäre man womöglich schon ein paar Fehlern auf die Spur gekommen.

Bessere Messgeräte habe durchaus auch noch andere Möglichkeiten.

Wie lange hat der Monteur denn gebraucht um zu dem Schluss zu kommen, das womöglich Einstrahlungen vorliegen ?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Maikel, rv112, snod und 5 Gäste