Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Tischlampe
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 11.06.2014, 18:17

Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Tischlampe » 17.06.2014, 14:21

Hallo, hier ist die Tischlampe nochmal :winken:

Heute war es also soweit, nachdem ich Sonntag 2PLAY bestellt hatte bekam ich heute morgen schon den Anruf der Firma "Connecting Cable", dass der Techniker kommen könnte.

Erstmal zur Ausgangslage:

Alte Kabelanlage (war zuletzt ende der 90er in Benutzung) hing noch, habe ich abgerissen, da Kabel X-Mal geknickt und eh nicht mehr benötigt (da SAT vorhanden).
Habe also letzte Woche ein neues Koax-Kabel in mein Zimmer gezogen, Länge ~25m - Typ: Hirschmann KOKA mit 90DB (hatte ich noch da).

Nun kam der Techniker und bemängelte die Fehlende Erdung. Das war mir bewusst, bei uns ist alles über die Wasserrohre geerdet, dachte aber, dass es für den Techniker kein Problem ist eine PAS zu setzen und einfach alles dort anzuklemmen (und die momentane Erdung zu belassen).

Dem ist aber nicht so. Er verlangt, das das RWE (Strom) rauskommt und eine komplett neue Erdung installiert wird.
Also GAS, Wasser + Hausanschlusskasten sollte mit 16mm² geerdet sein. Kostenvoranschlag: 665€ (!!) also doch ein wenig zuviel für ein bisschen Internet.

Die Frage meines Vaters, ob wir dies im Nachhinein ändern könnten, kam nur ein "Nein" - da es in letzer Zeit wohl zu Problemen kam wenn der Eigentümer einen Wisch in die Hand gedrückt bekam.

Wie geht es nun weiter? Gas und Wasser kann ich Notfalls noch selber Erden (Azubi 3LJ, Elektriker) - aber muss der HAK von der RWE tatsächlich mit in die Erdung eingebunden werden?

Er gab uns eine Frist von 2 Wochen um die Mängel zu beheben, sonst würde der Auftrag storniert werden.

Grüße

Tischlampe

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Knifte » 17.06.2014, 14:41

KEine Ahnung, wie das aktuell bei UMKBW geregelt ist.

Als wir 2009 unseren KAbelanschluss internettauglich haben machen lassen, hatte der Techniker nur einen roten Zettel an die Anlage gehängt, dass wir die Anlage entsprechend erden müssen. Es hat ihn also nicht wirklich gejuckt, dass er das nicht selber machen konnte.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Bastler » 17.06.2014, 19:41

@ Tischlampe
Das mit dem roten Zettel ist nicht mehr drin (war es offiziell eh noch nie und der rote Zettel ist völlig wirkungslos und entbindet den Techniker nicht davon, den Kabelanschluss erden zu müssen)!

Seit ein paar Wochen ist es noch verschärfter, es wird jetzt wirklich so durchgezogen, dass der Techniker die Kabelanlage nur an einen vollwertigen Potentialausgleich anschließen darf, sprich nur an eine PAS, welche mit allen leitenden Teilen des Hauses verbunden ist.
Ist die nicht vorhanden, muss diese vom Techniker bzw. dessen Firma nachgerüstet werden, dabei muss der gesamte fehlende Potentialausgleich des Hauses hergestellt werden, sprich die UM-Installationsfirma ist dann dafür zuständig, dass das ganze Gebäude nach der Installation einen korrekten fachgerechten Potentialausgleich hat.

Das bei dir der Techniker aber die ganze Installation nicht durchgeführt hat, weil es keinen Potentialausgleich gibt finde ich schon ein starkes Stück. Normalerweise hat die Installationsfirma dann für einen Potentialausgleich zu sorgen. Noch heftiger finde ich, dass er das dann auch noch auf den Kunden abwälzt. Schließlich sind die Installationsfirmen auch Elektrobetriebe...
Aber bei der genannten Fa. wundert mich ehrlich gesagt sowieso nichts.

PS: Kann es sein, dass Du anderswo als "Aquarium" unterwegs bist :zwinker: ?

@ Knifte
Da wird dann der nächste Techniker der bei dir vorbeikommt viel Spaß haben. Der darf (besser muss) dann, auch wenn die eigentliche Störung nur eine Kleinigkeit ist, den ganzen Hauspotentialausgleich herstellen. Ob er das selbst macht oder die Firma noch mal Jemanden hinterher schickt ist wohl von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Das gilt nämlich auch für Serviceaufträge... Ob es alle Firmen wirklich eiskalt durchziehen weiß ich nicht. Was macht den die o.g. Firma, die die Installation bei fehlendem PA verweigert, wenn sie zu einer Störung kommen, wo sie selber vor ein oder zwei Jahren ohne Erdung installiert haben? Den Anschluss außer betrieb nehmen oder wie :kratz: :wand: !?

Grundsätzlich richtig ist das aber schon alles und wird ja bei anderen Kabelbetreibern schon seit Jahren so durchgeführt.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Knifte » 17.06.2014, 20:02

Mittlerweile habe ich die Anlage ja auch an die PAS angeschlossen und den roten Zettel weggeschmissen.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Bastler » 17.06.2014, 20:04

Immerhin. 99% der Kunden sagen mir, dass sie den Zettel noch nie gelesen haben, wenn ich sie mal drauf anspreche :D..
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Tischlampe
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 11.06.2014, 18:17

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Tischlampe » 17.06.2014, 22:08

PAS hängt nun und ist mit Fundamend-Erder, Gas/Wasser/Heizung und Sicherungskasten mit 16mm² verbunden.
Sollte doch ausreichen, oder?

Werde morgen früh anrufen und einen neuen Termin ausmachen wo ich dann selber Zuhause bin.
Mein Vater war komplett Überfordert.

Gruß

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Bastler » 17.06.2014, 22:24

Wenn es doch sogar einen Fundament-Erder gibt hätte er es erst recht machen müssen...

Ich glaube kaum, dass o.g. Firma ein "Sonderabkommen" mit UM hat und sich aus dem PA komplett raushalten darf...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von SpaceRat » 18.06.2014, 04:42

Tischlampe hat geschrieben:PAS hängt nun und ist mit Fundamend-Erder, Gas/Wasser/Heizung und Sicherungskasten mit 16mm² verbunden.
Sollte doch ausreichen, oder?
In der Auflistung fehlt die Sat-Anlage ...

Was ich an der ganzen Sache am wenigsten verstehe:
Wieso war das nicht alles längst gemacht?

Ein Haus mit Fundamenterder kann so alt ja noch nicht sein, die Stadtwerke Bonn hätten so einen Rotz schon seit mindestens 20 Jahren nicht angeklemmt und in Köln hätte man mir als Gratisbeilage noch 'nen Kreuzerder rektal eingeführt.
Klingt alles irgendwie nach Aachener Handwerk, die verteilen Gesellenbriefe als Beilage zu jeder Packung Printen.

Tischlampe
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 11.06.2014, 18:17

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Tischlampe » 18.06.2014, 06:59

SpaceRat hat geschrieben: In der Auflistung fehlt die Sat-Anlage ...

Was ich an der ganzen Sache am wenigsten verstehe:
Wieso war das nicht alles längst gemacht?

Ein Haus mit Fundamenterder kann so alt ja noch nicht sein, die Stadtwerke Bonn hätten so einen Rotz schon seit mindestens 20 Jahren nicht angeklemmt und in Köln hätte man mir als Gratisbeilage noch 'nen Kreuzerder rektal eingeführt.
Haus = Baujahr 1963.

Sat- Anlage kommt noch, als Azubi sind 50m x 16mm2 doch ziemlich teuer. Und wieso es noch nicht angeschlossen War?

War es doch! Es gab nur keine PAS.
Das verdrillte Kabel kommt aus der Wand und ging dann mit dem Kabel zum Sicherungskasten direkt auf die Rohre.

Gruß

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Bastler » 18.06.2014, 10:45

Umso heftiger, dass die Installationsfirma es nicht mal dann macht, wenn alles vorhanden ist und nur keine PAS vorhanden ist...
Dürfte ich mir nicht erlauben...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Tischlampe
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 11.06.2014, 18:17

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Tischlampe » 18.06.2014, 10:54

Eben mit CC telefoniert, Techniker kommt am 27.6.
Muss mir also freinehmen, da Termine nach 17Uhr nicht vergeben werden.

Sollte dann noch etwas nicht stimmen kann Unitymedia seinen Auftrag gerne für sich behalten..

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Bastler » 18.06.2014, 13:21

Bau am besten die ganze HVA gleich selbst., nicht dass der CC-Techniker wieder einen Abbruch macht weil "keine HVA vorhanden" :brüll: :wand: .

Ich finde das echt heftig wie einfach es sich manche Techniker / Firmen machen...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von phoenixx4000 » 23.06.2014, 17:21

Wie hat man das zu verstehen, das der installierende Betrieb den Kompletten Potentialausgleich zu erstellen hat, wenn er einen UM Anschluss in Betrieb nehmen will?

Angenommen man findet eine Elektroanlage ohne PA vor, soll das heissen, das der HSI-Techniker jetzt Erdungsstab, PAS, und PA in 1x16mm² zwischen UV,HAK, Gas,Wasser und was sonst noch so da ist im Rahmen der UM-Installation errichten muss?

Wie soll das denn bitte funktionieren?
16mm² und Kreuzerder hat doch nicht ein Techniker im Wagen.
Geschweige denn eine ordnungsgemäße Wanddurchführungsmuffe für den Durchbruch nach aussen.

Das deckt doch die Installationspauschale von UM garnicht ab.

Erdung zum HÜP und der HVA von vorhandenem Tiefenerder/Fundamenterder ist ja OK, aber wenn garnichts da ist???

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Bastler » 23.06.2014, 18:54

Doch, genau so ist das. Sogar im Service! Also bei einer Störung nur mal eben die Störung beseitigen und dann wieder raus ist nicht mehr drin...
Klar hat man die ganzen Sachen für einen kompletten Gebäudepotentialausgleich nicht dabei, je nachdem was man braucht. Ist wohl je nach Firma unterschiedlich, bei uns wird es so gehandhabt, dass dann extra für den PA noch ein weiterer "Techniker", der ausschließlich Potentialausgleich baut, zusätzlich vorbei kommt, während der eigentliche Techniker sich um die "normale" Installation kümmert.
Dass man die Zeit dafür nicht hat (man muss ja auch das ganze Haus untersuchen und in jeden Raum rein um die Erdung von Rohren usw. zu prüfen, das alles hat mit der eigentliche Installation überhaupt nichts zu tun, kostet aber dennoch Zeit) steht außer frage, bei Installationen nicht so (in den 3 Stunden die man "frei" hat schafft man ne ganze Menge, wenn man den will und nicht die ganze Zeit telefoniert...), im Service aber...

Grundsätzlich hätte das aber schon immer so gemacht werden müssen, nachdem was man mir beigebracht hat. Alternativ höchstens, so wie es die genannte Firma anscheinend macht, einfach nicht bauen und Aufträge stornieren sobald es keinen PA gibt bzw. den Kunden mit der Nachrüstung beauftragen.
Nur macht man das wirklich so, kann man seine Firma in absehbarer Zeit zu machen (da stimmen dann die Zahlen der erfolgreichen Installationen einfach nicht mehr)...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Knifte » 23.06.2014, 20:04

Übernimmt UM denn in so einem Fall auch die kosten für den ganzen Aufwand?

Also ich habe ja ne Erdung, aber das würd mich mal so interessieren.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Bastler » 23.06.2014, 20:24

Das "darf" der Techniker vor Ort in jedem Einzelfall klären... Als ob wir nicht schon genug zu tun hätten. Bei entsprechend hohem Aufwand kann das auch dem Kunden in Rechnung gestellt werden. Siehe AGB!
Zuletzt geändert von Bastler am 24.06.2014, 18:40, insgesamt 1-mal geändert.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

elo22
Übergabepunkt
Beiträge: 466
Registriert: 19.01.2008, 10:26

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von elo22 » 24.06.2014, 18:08

Tischlampe hat geschrieben:PAS hängt nun und ist mit Fundamend-Erder, Gas/Wasser/Heizung und Sicherungskasten mit 16mm² verbunden.
Sollte doch ausreichen, oder?
Du wirst einen Stab oder Tiefenerder haben aber keinen Fundamend-Erder.

Lutz

Tischlampe
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 11.06.2014, 18:17

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Tischlampe » 24.06.2014, 21:26

N'abend zusammen,
elo22 hat geschrieben:
Tischlampe hat geschrieben:PAS hängt nun und ist mit Fundamend-Erder, Gas/Wasser/Heizung und Sicherungskasten mit 16mm² verbunden.
Sollte doch ausreichen, oder?
Du wirst einen Stab oder Tiefenerder haben aber keinen Fundamend-Erder.

Lutz
Ist seit heute auch egal. Selber Techniker war da und wollte wieder nichts installieren, da ich feinädrige Leitung benutzt habe und keine starre. :zerstör:

Zweiter Technikerbesuch, ohne das er wenigstens den Anschein gemacht hat irgendetwas zu installieren.
Habe danach sofort Widerrufen, jetzt wird es in ein Paar Monaten wohl doch VDSL mit 64MBit Down und 20MBit Up.

Danke trotzdem für eure Hilfe und noch viel Erfolg mit Unitymedia (Irgendwie bin ich dann doch froh, das die gute alte CUDA noch lebt..)

:winken:

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Knifte » 24.06.2014, 21:37

Na, das weiss ich ja sogar als Laie, dass Erdungsleitungenmassiv sein müssen und nicht feindrahtig.

Warst du nicht Azubi zum Elektriker?
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Bastler » 24.06.2014, 22:14

Erdung darf natürlich auch als Litze ausgeführt sein, sofern mit entsprechenden Aderendhülsen gearbeitet wird.
Wie auch immer, die installierende Firma in diesem Fall scheint ja nicht mal ansatzweise Interesse daran zu haben den Kunden zu installieren. Ob das lange so gut geht?
Irgendwie unglaublich...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Tischlampe
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 11.06.2014, 18:17

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Tischlampe » 24.06.2014, 22:23

Richtig, aber eher richtung Automatisierung (da hab ich mit Hausanschlüssen nicht viel am Hut).
Habe meinen Lehrer und einen Elektriker im Ort trotzdem drauf angesprochen.

O-Ton Aussage :
Alles was mit Blitzschutz zutun hat MUSS Starr sein, Potentialausgleich dagegen KANN fein ädrig sein, SOLLTE aber Starr sein.
Es mag zwar Vorschriften geben seitens UM, aber einen Neukunden ernsthaft so im Regen stehen lassen?
Der Techniker hätte ganze 3m Starre Leitung verlegen müssen, die Rohre sind direkt neben dem HÜP, die PAS hängt - daran Angeschlossen die Verbindung zum Erder und die Verbindung zum Sicherungskasten - also hätte er die Mängel innerhalb von 10min beheben können.

Faulheit? Ich weiß es nicht..

Fazit: 48,87€ zum Fenster raus geschmissen für nichts und wieder nichts.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Bastler » 24.06.2014, 22:52

3 m Leitung? Hallo, geht's noch!? Das ist ja wohl bei JEDER Installation drin, muss ganz klar vom Techniker gemacht werden und musste es auch immer schon, auch zu den Zeiten, wo wir noch nicht für den gesamten Haus-PA zuständig waren. Wie oft habe ich schon wesentlich längere Erdungsleitungen ziehen müssen, und das auch vor 7 Jahren schon...
Wird auch ganz klar von UM bezahlt.

Nützt aber alles nichts, wenn die Installationsfirma nicht installieren will (selbst wenn es ihnen schon so einfach wie möglich gemacht wird und man ihnen schon Arbeit abnimmt die sie eigentlich machen müssten ist man als Kunde völlig machtlos :traurig: .

Das darf doch nicht wahr sein!
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von SpaceRat » 25.06.2014, 04:24

Tischlampe hat geschrieben:Habe meinen Lehrer und einen Elektriker im Ort trotzdem drauf angesprochen.
O-Ton Aussage :
Alles was mit Blitzschutz zutun hat MUSS Starr sein, Potentialausgleich dagegen KANN fein ädrig sein, SOLLTE aber Starr sein.
Entweder hast Du schlecht zugehört oder die Frage falsch gestellt oder Dein Lehrer gehört entsorgt.

1. Es gibt feindrähtige, mehrdrähtige und starre Leiter, also drei Arten und nicht nur zwei. So gesehen ist aber mehrdrähtige Leitung doch auch starr, man "gießt" nur einfach ab bestimmten Querschnitten keinen Klumpen Kupfer :)
2. Entscheidend ist die Verlegeart und nicht der Verwendungszweck.

Für ortsfeste Verlegung (In oder unter Putz, in Rohren, in Kanälen, etc. pp.) verwendet man zwingend starre oder mehrdrähtige Leiter, für die nicht ortsfeste zwingend flexible/feinädrige.

Bezüglich der Verwendung von Aderendhülsen ist das Datenblatt des anzuklemmenden Gerätes - selbst einer einfachen (Reihen-)Klemme - zu prüfen. Es ist nämlich keineswegs so, daß auf feinädrige Leitung immer Aderendhülsen gehören. Im Gegenteil, oft genug ist die Verwendung von Aderendhülsen sogar ausdrücklich untersagt und wenn nicht, dann zumindest meist nicht erforderlich.

Das Gerücht, daß dort immer Aderendhülsen drauf gehören, resultiert aus veraltetem Wissen aus einer Zeit, als es fast nur Schraubklemmen gab. Da sind Aderendhülsen tatsächlich zwingend, aber wenn man nicht irgendwo noch eine Europalette Doli- oder Lüsterklemmen gehortet hat, kann man Schraubklemmen großteils vermeiden, sogar in einer Hausinstallation.

Steckfederklemmen: Aderendhülsen nicht sinnvoll oder sogar unzulässig
Schraubklemmen: Aderendhülsen erforderlich

Zum Potentialausgleich:
Im normalen Haus wirst Du wohl nirgendwo einen nicht ortsfest verlegten Potentialausgleich vorfinden, also muß er auch starr sein.
Anderswo findet man allerdings durchaus auch Betriebsmittel, die in einen Potentialausgleich einzubeziehen sind, welche nichts ortsfest montiert sind. Der Baustromverteiler (Je nach Netzsystem) drängt sich da auf. Wenn Du es schaffst, die Verbindung Baustromverteiler <-> Erdspieß ortsfest hinzukriegen, darfst Du starre Leitung verwenden ;), ansonsten muß sie flexibel sein.

Die Aussage, daß es flexiblen Potentialausgleich geben kann, ist also nicht völlig falsch, aber wie oben beschrieben, nämlich als "Wahlrecht", gibt es das nicht.

Eigentlich kann man sich das mit den üblichen Handwerkersprüchen und etwas Logik merken:
- Säge und Schw4nz benutzt man ganz
- Der Stiel ist komplett bezahlt
- Was wackelt bricht nicht

Der letzte Spruch ist der entscheidende:
Im Umkehrschluß bricht, was nicht wackelt bzw. nicht wackeln kann.

Folge: Dort, wo man an der Leitung rumrütteln kann, muß sie wackeln können, also flexibel sein, sonst würde sie früher oder später brechen.

Damit hast Du auch schon die halbe Miete als Kfz-Mechaniker, denn nun weißt Du, warum der Motor im Motorraum rumwackelt wie ein Lämmerschwanz:
Er ist flexibel gelagert, sonst würde er irgendwann das Auto zerreißen.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von Bastler » 25.06.2014, 10:08

Potentialausgleichsschienen haben zwangsläufig Schraubklemmen, also gehört da bei Litze auch eine Aderendhülse drauf.
Dass man für Ortsfeste Verlegung grundsätzlich starre leitungen verwendet ist auch nicht ganz richtig, gerade da, wo Teile in "Bewegung" sind (z.B. beim Potentialausgleich außen installierter langer Metall-Kabelrohre) oder in Räumen die starker Temperaturschwankung unterliegen verwendet man durchaus aus "feindrähtige" (=Litze) Kabel.

Wie auch immer, das ist eigentlich auch völlig egal, das ist nach wie vor kein grund, einen Installationsauftrag zu stornieren. Der Techniker hätte ja (10 Minuten Arbeit und vom Auftraggeber ohnehin vorgeschrieben) die Leitung gegen starren Draht tauschen können und gut ist.

Aber wenn er nicht will, was soll man da als Kunde noch machen?...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Auftrag ruht - keine Erdung vorhanden?

Beitrag von SpaceRat » 25.06.2014, 11:01

Bastler hat geschrieben:Potentialausgleichsschienen haben zwangsläufig Schraubklemmen, also gehört da bei Litze auch eine Aderendhülse drauf.
Schrieb ich ja:
SpaceRat hat geschrieben:Steckfederklemmen: Aderendhülsen nicht sinnvoll oder sogar unzulässig
Schraubklemmen: Aderendhülsen erforderlich
Bastler hat geschrieben:Dass man für Ortsfeste Verlegung grundsätzlich starre leitungen verwendet ist auch nicht ganz richtig, gerade da, wo Teile in "Bewegung" sind (z.B. beim Potentialausgleich außen installierter langer Metall-Kabelrohre) oder in Räumen die starker Temperaturschwankung unterliegen verwendet man durchaus aus "feindrähtige" (=Litze) Kabel.
Boah, jetzt kommst Du aber mit Korinthen an ;)
Letztendlich sind sie dann ja auch nicht mehr ortsfest ...
Bastler hat geschrieben:Wie auch immer, das ist eigentlich auch völlig egal, das ist nach wie vor kein grund, einen Installationsauftrag zu stornieren. Der Techniker hätte ja (10 Minuten Arbeit und vom Auftraggeber ohnehin vorgeschrieben) die Leitung gegen starren Draht tauschen können und gut ist.

Aber wenn er nicht will, was soll man da als Kunde noch machen?...
Bei Unitymedia beschweren?

Ich könnte mir aber vorstellen, daß es durchaus auch bei Connecting Cable Leute gibt, die sich dafür interessieren, wieso bestimmte Monteure mehr fehlgeschlagene Installationsversuche haben als andere.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FrankKnaus und 3 Gäste