Bevorstehender Umzug - Neukunde

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Kerby
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 23.05.2014, 03:26

Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitrag von Kerby » 23.05.2014, 12:41

Hallo UM KabelBW-Forum!

Zuallererst freut es mich bei Euch angekommen zu sein! Gerade weil ich/wir Neukunden bei KabelBW werden, kann ich wohl davon ausgehen, eine super Kommunikationsstelle gefunden zu haben :smile:
Ich werde jetzt erstmal meine Sachverhalt schildern und bitte Euch dann um eure Meinung.

Wir sind aktuell bei der Telekom an unserem alten Wohnort und ziehen um in den Raum Heidelberg, wo wir dann Anfang Juni KabelBW bestellen wollen. Der alte Wohnort wird durch Telekom mit 16.000 versorgt.
Der neue Wohnort wird durch Telekom mit 6.000 versorgt, was dazu führt, dass wir den Vertrag durch das Sonderkündigungsrecht §46 TKG Absatz 8 mit einer Frist von 3 Monaten kündigen dürfen.
Der Vertrag wurde zum 31.08.2014 gekündigt. Leider müssen wir schon zum 31.06.2014 in die neue Wohnung, sodass der Anschluss hier erstmal für 2 Monate weiterläuft, obwohl wir ihn nicht nutzen dürfen.
Kann man leider nichts machen, hat sich so ergeben. Nebenbei: Ich bin der Sohn meiner Eltern und kümmere mich um die Verträge beim Umzug.

Soweit so gut. Ich habe zahlreiche Gespräche mit KabelBW gehabt, besonders bzgl. der 2 Monate Widerrufsrecht und der 2 Monate "geschenkter" Grundgebühr, weil Neukunde.
So wie ich das verstanden habe, kriegen wir das TC(7200)...? Modem, dass hofftl ausreichend ist, da wir nicht unbedingt das Comfort-Paket nehmen wollen. Wir haben nichts davon, 5€ mehr zu zahlen für mehrere Telefone, das brauchen
wir nicht nur wegen einem Fritzboxler, oder doch? Wenn ihr diesbzgl. aber Alternativen habt, würde ich sie mir gerne anschauen, aber das ist nur so eine Nebensache, es geht mehr um die Leitungen und dem HÜP und HAV.

Zuallererst sei gesagt, ja wir haben Kabel. Kein Satellit und KabelBW selber sagt, wir haben eine Verfügbarkeit von 150 MBit, was daraus folgend heißt, wir werden das 3Play Premium 150 - Kombipaket nehmen.
Auch weil meine Eltern die Highlights Sender haben wollen. Jedoch sagte eine WG aus 4 Azubis (kurze Info: Sie befinden sich im höchsten Stockwerk eines 8 Parteien Mehrfamilienhaus, während wir bei der ersten Etage sind und
somit nur ein Mieter sich unter uns befindet), sie hätten auch KabelBW, erhalten aber wegen den alten Leitungen nur 6.000 und es sei nur 6.000 möglich.
Vermerken sollte man, dass sie an einer SRH lernen und höchstwahrscheinlich sich die Schule um diese Verträge kümmert, da immerhin die Wohnung von der Schule finanziert wird und denen ihr Betreuer sich um diese Dinge
kümmert. Ich könnte natürlich weiter nachhaken, aber wir sind noch nicht allzulange dort und ich habe es noch nicht geschafft, sie eher auszufragen :D

Wäre das denn möglich mit diesen alten Leitungen? :gsicht:
Könnt ihr mir weiterhelfen, wenn ich euch Bilder von den Schaltungen und der Kabeldose zeige?
Dann könnte ich schon versuchen, Umlaufabsprachen mit den anderen Mietern/Eigentümern einzuorganisieren und die Dinge schneller zum Laufen zu bringen.
Wisst ihr zufälligerweise auch, wie hoch diese Preise für das Verlegen neuer Leitungen ist?
Braucht ihr weitere Informationen?
Wie verhält sich das KabelBW Internet bzgl. Anwendungen oder Spiele - besser/schlechter wie Telekom? (Die Rede sei von Teamspeak und gleichzeitiger Laufen einer Anwendungen,
d.h. zwei Anwendungen ziehen gleichzeitig Internet - auch über den Vergleich der Latenzen)
Tipps und Hilfestellungen euerseits würden mir echt weiterhelfen und über einige Thematiken habe ich mich informiert,
jedoch nur bruchstückhaft, da ich bei gewissen Sachen doch an meine Wissensgrenzen lande und ich deshalb nach einer ausführlichen und hilfreichen Erklärungen suche.

EDIT: Wie siehts überhaupt mit dem Fernsehen in HD und dem Telefon bei KabelBW aus? Zufrieden/Unzufrieden? Reine Quasselfrage, ich weiß jeder hat andere Erfahrungen und spätestens Mitte Juni wissen wir es selber ^^

Vielen Dank Euch allen schonmal!
Freue mich auf zahlreiche Gespräche und die Zeit hier im Forum :cool:

LG Kerby

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitrag von reset » 23.05.2014, 13:50

Willkommen hier im Forum!

Wie Du sicherlich hier im Forum mitbekommen hast, ist das TC7200 nicht so der Brüller und Ihr bekommt IPv6 DS,
was die Erreichbarkeit von Außen erschwert.
Hierzu verweise ich mal auf diesen Artikel: http://www.heise.de/netze/meldung/Kabel ... 69894.html

Telefon klappt eigentlich recht gut. Mit Faxen gibts ab und an Probleme.

Ob die Leitungen das nun schaffen ist halt schwer zu sagen, dazu solltest Du hier ein paar Bilder der Anlage einstellen.
So können sich die anwesenden Techniker ein Bild machen.

Gruß reset

EDIT: Nach der DIN Norm 66274-2 muss der Anbieter seinem Kunden mindestens 75% der gebuchten Bandbreite liefern.

Kerby
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 23.05.2014, 03:26

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitrag von Kerby » 23.05.2014, 14:11

Schonmal wirklich vielen Dank, echt klasse Antwort, kompakt und fast alles was ich an Infos brauche.
Werde im Verlauf des Tages detailierte Bilder von der Anlage etc. machen.
Fax ist nicht relevant, haben wir vor mehr als 15-20 Jahren benutzt, wenn überhaupt.

Bzgl. der Leitungen: also besteht die Möglichkeit, auch wenn KabelBW per Verfügbarkeitscheck sagt,
dass wir 150 MBit kriegen, dass wir nur "lahmes" Internet kriegen?
Ich weiß, es benötigt eine gewisse Abschirmung und am Besten eine Sternkabelvernetzung,
sowie einen angemessenen SNR-Wert am HÜP, aber leider kann ich diese Details/Werte nicht auslesen. Ich hoffe wirklich sehr,
dass es ausreicht. Es wird immens schwer die Mieter/Eigentümer dazu zu bewegen einer Erneuerung der Leitungen zuzustimmen.
Sollte aber die Leitung zu alt sein, würde dennoch HD und Telefon einwandfrei klappen können oder könnte es Probleme geben auch
in diesem Bereich? Wie ist eig. der HD Recorder von KabelBW so angesehen?

Das der TC nicht der Brüller ist, hab ich mir schon gedacht. Gibt es eine Alternative wie z.B. Kauf eines separaten Routers?
Die Erreichbarkeit auf interne Geräte von Außen ist mir nicht wichtig. Es würde sich ja sogesehen nur lohnen,
wenn man Teamviewer oder Ähnliches nutzt. Aber gilt das auch, wenn ich als dedizierte Server aggiere?
Kann man dann auch nicht auf mich zugreifen?

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitrag von reset » 23.05.2014, 22:47

Kerby hat geschrieben:Bzgl. der Leitungen: also besteht die Möglichkeit, auch wenn KabelBW per Verfügbarkeitscheck sagt,
dass wir 150 MBit kriegen, dass wir nur "lahmes" Internet kriegen?
JA. Aber unwahrscheinlich.
Wenn KabelBW auf der Verfügbarkeitsseite meine, es geht, wirst Du doch sicher einen ScreenShot von haben, oder? ;-)
(Fullscreen, damit Taskleiste - also Datum und Uhrzeit sichtbar)
Es wird immens schwer die Mieter/Eigentümer dazu zu bewegen einer Erneuerung der Leitungen zuzustimmen.
Wenn 150 Mbit/s dort angeboten werden, gehe ich aber mal von aus, das die Erneuerung von HÜP & Co noch nicht so arg lange her sein kann.
Was aber nur eine Vermutung ist.
Sollte aber die Leitung zu alt sein, würde dennoch HD und Telefon einwandfrei klappen können oder könnte es Probleme geben auch
in diesem Bereich?
Die Telefonie ist nicht sonderlich anspruchsvoll, benötigt also nicht so arg viel Bandbreite und ist zusätzlich priorisiert.
Da sollte es also am wenigsten Probleme geben.
Beim HD-TV sieht das aber anders aus, hier kann es sehr schnell zu Problemen kommen - Klötzchen & Co.
Wie ist eig. der HD Recorder von KabelBW so angesehen?
Da werden ab und an die Modelle gewechselt und das kann man dann echt nur mit der genauen Bezeichnung sagen.
Das der TC nicht der Brüller ist, hab ich mir schon gedacht. Gibt es eine Alternative wie z.B. Kauf eines separaten Routers?
Ja, natürlich. Man kann einen externen AP (Access Point) anklemmen, der wenigstens das WLAN aufwertet.
Auf einen 2. Router sollte man hingegen verzichten, da dies zu Doppel-NAT und mehr Problemen führt.
Was aber nichts daran ändert das der/das TC7200 "Elektroschrott ab Werk" ist.
Die Erreichbarkeit auf interne Geräte von Außen ist mir nicht wichtig. Es würde sich ja so gesehen nur lohnen,
wenn man Teamviewer oder Ähnliches nutzt. Aber gilt das auch, wenn ich als dedizierte Server agiere?
Kann man dann auch nicht auf mich zugreifen?
Auch als dedizierter Server unterliegst Du dem "DS light"[1] aber mit etwas Sach- und Fachkenntnissen sollte dies
"umschiffbar" sein. Was hier aber sehr abhängig von der Aufgabe der Servers ist.

Was auch noch erwähnt werden sollte ist, das dies nicht eben von Vorteil ist für Gamer.
Da der Tunnel natürlich die Latenz erhöht, sofern das Game nur IPv4 unterstützt.
Sollte es IPv6 unterstützen, sollte sogar ein Vorteil drin sein. ;-)

Ich hoffe Deine Fragen so gut als möglich beantwortet zu haben.

Gruß reset


[1] http://www.ipv6-portal.de/glossar/dual-stack.html

Kerby
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 23.05.2014, 03:26

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitrag von Kerby » 23.05.2014, 23:51

Hier erstmal der Screenshot des Verfügbarkeitschecks:
http://s14.directupload.net/images/140524/g2zl3dso.png (Die Adresse wurde selbstverständlich entfernt)

Hier ein Bild von der Kabeldose (einmal mit und ohne Abdeckung, die Wohnung wird gerade komplett renoviert :zwinker: ):
http://s14.directupload.net/images/140523/9awwhbb3.jpg
http://s14.directupload.net/images/140523/8o3fu9xv.jpg

Dann die Schaltungen im Keller, die ich gefunden habe. Das Haus wurde im Jahr 1981 erbaut:
http://s14.directupload.net/images/140523/sw9kawga.jpg
http://s1.directupload.net/images/140523/tuosklxt.jpg
http://s7.directupload.net/images/140523/bqphuqjx.jpg
http://s14.directupload.net/images/140523/c4chxdgx.jpg

So, mehr hatte ich nicht mehr zum Ablichten :D
Bzgl. der Thematik "Router-Alternativen". Könnte man sich auch einfach die Fritze 6360 kaufen oder andere bessere Router
und diese einfach verwenden, anstatt das TC7200?
IPv4 kann ich sogesehen von KabelBW auch bekommen, aber nur unter besonderen Bedingungen, wie ich es verstanden habe?
Ich kann nur hoffen, dass dann meine Spiele und Anwendungen IPv6 konzipiert worden sind, sonst wirds mies ^^
Außerdem finde ich, hat KBW damit eig. alles richtig gemacht, da jetzt sowieso die Netzwerkbetreiber durch ICANN abgemahnt werden umzusteigen.
Hoffe, die wechseln das Protokoll endlich alle, auch in den Anwendungen.
Solange aber der Ping besser wie 40 ist, soll es mir Recht sein. Bei der Telekom war es immer um die 35-45ms.
Auf jeden Fall vielen Dank. Beachtliche Hilfestellung, bin begeistert.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitrag von SpaceRat » 24.05.2014, 08:54

Kerby hat geschrieben:Hier ein Bild von der Kabeldose (einmal mit und ohne Abdeckung, die Wohnung wird gerade komplett renoviert :zwinker: ):
http://s14.directupload.net/images/140523/9awwhbb3.jpg
http://s14.directupload.net/images/140523/8o3fu9xv.jpg
Da drängt sich einem auch direkt mal wieder die Frage auf, ob Malerkrepp wirklich so unbezahlbar ist, daß man nicht etwas davon über die Dose - die Kontakte reichen ja schon - kleben kann.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitrag von SpaceRat » 24.05.2014, 09:05

Kerby hat geschrieben:Bzgl. der Thematik "Router-Alternativen". Könnte man sich auch einfach die Fritze 6360 kaufen oder andere bessere Router
und diese einfach verwenden, anstatt das TC7200?
Nein.
Kerby hat geschrieben:IPv4 kann ich sogesehen von KabelBW auch bekommen, aber nur unter besonderen Bedingungen, wie ich es verstanden habe?
Nach dem aktuellen Informationsstand auch nicht mehr.

Sicher kriegt man IPv4 aktuell nur noch mit einem Business-Anschluß (Den man aber auch als Privatkunde buchen kann) und mit der Horrorzon-Box (Ob man die unbedingt haben will ist jetzt eine andere Geschichte ...).
Da UM die Horrorzon-Box aber mit Gewalt (Man nimmt z.B. lieber Kündigungen in Kauf als dem Kunden den HD Recorder zurückzugeben) verkauft, würde ich nicht darauf wetten, daß es dort auch dauerhaft bei IPv4 bleibt.

Guten Gewissens empfehlen kann ich jedenfalls nur noch Business-Anschlüsse.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Kerby
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 23.05.2014, 03:26

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitrag von Kerby » 24.05.2014, 13:04

SpaceRat hat geschrieben:Da drängt sich einem auch direkt mal wieder die Frage auf, ob Malerkrepp wirklich so unbezahlbar ist, daß man nicht etwas davon über die Dose - die Kontakte reichen ja schon - kleben kann.
Geht mir genauso. War vorher schon so. Also es ist nicht unser Verschulden ^^

Gut, das mit IPv4 soll halt so sein. Aber ich habe gar nicht eure Meinung zu den Bildern gehört?
Leider kann ich den Schrank von Tele Columbus nicht öffnen. Gehe mal davon aus, dass sich da drin der Verstärker befindet.
Ob der Techniker einen Schlüssel dafür haben wird? Puh, das wird nervig.
Das Schlimmste ist, die Hausverwaltung hat keinerlei Informationen darüber, dass das Haus einen KabelBW-Anschluss hat,
obwohl die Mieter/Eigentümer dort KabelBW für das Fernsehen nutzt...

Was heißt, den Schlüssel zu finden ist wie die Nadel im Heuhaufen, sollte der Techniker keinen haben :D

Kerby
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 23.05.2014, 03:26

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitrag von Kerby » 26.05.2014, 12:15

Ich wollte nur drauf hinweisen, ob bitte jemand so nett seien könnte und vil kurz
eine Meinung zu den Schaltungen im Keller (siehe Bilder, oben) geben könnte.
Vielen Dank! :super:

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitrag von SpaceRat » 26.05.2014, 12:21

Kerby hat geschrieben:Ich wollte nur drauf hinweisen, ob bitte jemand so nett seien könnte und vil kurz
eine Meinung zu den Schaltungen im Keller (siehe Bilder, oben) geben könnte.
Vielen Dank! :super:
Naja, unsere Röntgenbrillen sind in Reparatur ...

Kerby
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 23.05.2014, 03:26

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitrag von Kerby » 26.05.2014, 12:52

SpaceRat hat geschrieben:
Kerby hat geschrieben:Ich wollte nur drauf hinweisen, ob bitte jemand so nett seien könnte und vil kurz
eine Meinung zu den Schaltungen im Keller (siehe Bilder, oben) geben könnte.
Vielen Dank! :super:
Naja, unsere Röntgenbrillen sind in Reparatur ...
Super, danke für den indirekten ERSTEN Hinweis, dass ihr mit den Bildern nix anfangen könnt ^^
Wusste ich ja nicht.

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitrag von Knifte » 26.05.2014, 13:14

NAja, was soll man mit den Bildern auch groß anfangen können?

Immerhin ist da ein HÜP auf den Fotos abgebildet. Aber was sich in den anderen Schränken bzw. dem anderen Schrank tut, können wir ja nicht sehen. Es sieht aber relativ aktuell asu, von daher dürfte das wohl auf einem relativ aktuellen Stand sein. Den Rest sollte dir der Techniker vor Ort sagen können.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Kerby
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 23.05.2014, 03:26

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitrag von Kerby » 26.05.2014, 23:44

Hab das Ding öffnen können.
Vielleicht kommt ihr damit weiter.
Scheint aber reihengeschaltet zu sein und nicht sternverkabelt, oder?
Jetzt sind die Bilder zumindest ausagekräftiger ^^
Hoffe ihr könnt was damit anfangen.
http://s7.directupload.net/images/140526/jzyh3ytm.jpg
http://s7.directupload.net/images/140526/ac8dt65p.jpg

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitrag von Bastler » 27.05.2014, 09:21

Da ist zwar ein neuer rückkanalfähiger Verstärker drin, dieser ist aber im Rückkanal gesperrt (der Filter im Eingang). Da müsste also quasi ein kompletter Ausbau gemacht werden (zumal das ganze drumherum auch noch nicht nach UM-TR ist).
Aber wieso bekommst du den Schrank auf? Ist das Schloss kaputt?
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Kerby
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 23.05.2014, 03:26

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitrag von Kerby » 27.05.2014, 13:16

Bastler hat geschrieben:Da ist zwar ein neuer rückkanalfähiger Verstärker drin, dieser ist aber im Rückkanal gesperrt (der Filter im Eingang). Da müsste also quasi ein kompletter Ausbau gemacht werden (zumal das ganze drumherum auch noch nicht nach UM-TR ist).
Aber wieso bekommst du den Schrank auf? Ist das Schloss kaputt?
Das klingt jetzt gar nicht gut...
Verstehe ich es also richtig, dass mit "kompletter Ausbau" damit gemeint ist, die Leitungen (Koax-Kabel) im ganzen Haus zu erneuern?
Könnte man mir bitte mal so einen Ausbau erläutern, was muss gemacht werden, wie hoch kann sowas pauschal kosten für ein 8-Parteien Mehrfamilienhaus?
UM-TR ist mir leider nicht bekannt, um was handelt es sich hierbei?
Um welche Kabel es sich im Haushalt handelt, wollte ich heute nachschauen.
Vielen Dank bisher! :smile:

EDIT: Die Tür ist anscheinend gar nicht geschlossen worden. Ich konnte es einfach mit der Hand öffnen, hatte ich gar nicht erwartet.
Kein Schlüssel oder Sonstiges, auch keine Schäden am Schloss oder an der Tür.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitrag von Bastler » 27.05.2014, 14:38

Verstehe ich es also richtig, dass mit "kompletter Ausbau" damit gemeint ist, die Leitungen (Koax-Kabel) im ganzen Haus zu erneuern?
Das ist noch lange nicht gesagt, lässt sich aber anhand von Fotos auch nicht beurteilen. Gehe erst mal davon aus, dass das NICHT gemacht werden muss.
Mit "Vollausbau" meine ich, dass der Verstärker getauscht werden muss, der fehlende Potentialausgleich nachgerüstet werden muss eben alles das, was die technische Richtlinie von UM / dibkom (="UM-TR" :zwinker: ) noch so verlangt. Dieser ganze Umbau spielt sich eigentlich nur im Keller ab und ist in der Regel kein großes Problem.

Weiter kann das auch unmöglich die ganze Kabelanlage sein, es müsste noch irgendwo eine Verteilung geben (bei so einem fetten 35 dB Verstärker kann es eigentlich nicht sein, dass damit direkt ein Baum gespeist wird - wobei, man hat schon Pferde kotzen sehen :D ).
An die Verteilung müsste der Techniker auch dran um diese ggf. zu modernisieren.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Kerby
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 23.05.2014, 03:26

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitrag von Kerby » 06.06.2014, 16:16

So, der Techniker war da und hat sich alles angeschaut. Die Verteiler laufen über ein Baumsystem und er war ziemlich geschockt von der ganzen Installation.
Vermutlich auch deswegen, dass die Kabel nur einfach geschirmt sind.

Auf jeden Fall wurde der Auftrag erstmal abgebrochen und am Dienstag werde ich zurückgerufen, damit ich Bescheid gebe wie es aussieht, denn es muss komplett neugemacht werden. Da die anderen Eigentümer einverstanden sind, darf ich ein Kabel nur für meine Wohnung führen lassen, dass in den Keller geht,
hinaus an die Fassade, auf den Balkon und dann in meine Wohnung. Also bzgl. ob die Eigentümer nicht einverstanden wären oder sonst was, darüber müsst ihr euch nicht Gedanken machen, dass ist alles ziemlich spezifisch bei denen haben die Eigentümer mir erklärt und ich soll und kann es gerne machen. Die Hausverwaltung könnt ihr getrost vergessen, die Eigentümer handhaben alles selber und privat unter Ihnen.
Selbstverständlich hatte ich dennoch Kontakt mit der Hausverwaltung sowie kurz mit dem Hausmeister um Zugang zu den Leitungen zu gewähren, jedoch weiß
die Hausverwaltung nichtmal was davon, dass es KabelBW in diesem Haus gibt. Die sind eine neue Hausverwaltung für das Haus, sagten die Eigentümer, sodass die von vielem noch nichts wissen.
Jetzt ist meine Frage: hierbei handelt es sich doch noch immer um eine Erstinstallation, nicht wahr? Also wird mich das Leitungen-Legen nichts kosten, richtig?
Falls doch, kann ich mir die Kosten i-wie errechnen bzw. könnt Ihr mir bitte behilflich dabei sein mit welchen Beträgen ich da zu rechnen habe?
Der Techniker muss durch drei Wände bohren und das Kabel legen. Er wird die Anlage komplett erneuern und installieren. Eine Multimedia-Dose wird dann an der Wand angebracht, wo die Leitung verlegt wird.
Das Kabel, dass ca. 2 Meter an der Fassade geführt wird, muss mit einer Kabelführung verdeckt werden, sodass es einen ordentlichen Eindruck macht. Das war das Einzige, worum mich die anderen Eigentümer gebeten haben.

Den Techniker selber habe ich auf Kosten angesprochen, aber es scheint so, dass er nichts genaues wusste über die Kosten, sondern KabelBW das weiß.
Zumindest wäre es nach seiner Aussage her eine kostenfreie Installation.
Das ist auch der Grund, warum ich erstmal hier schreibe.
Ansonst wende ich mich selbstverständlich vorsichtshalber beim KBW-Support.

Außerdem muss ich mich an einem Punkt korrigieren. Es handelt sich hierbei um ein 11-Parteien Haus, dass nur durch einen HÜP versorgt wird.
Ich dachte, die Haushälften werden getrennt versorgt, sodass es sich bei unserer Haushälfte eben nur um ein 8-Parteien Haus handelt, was dem so nicht ist.

Vielen Dank schonmal bis dahin für alles!

EDIT:
Frage hat sich geklärt. Es gibt keine Kosten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste