16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
theoth
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 17.02.2008, 11:59

16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von theoth » 17.02.2008, 12:51

Hallo Forum,

habe kürzlich von 6Mbit auf 16MBit aufgerüstet. Hauptsächlich wegen des schnelleren Uploads.
Abgesehen davon, daß einige Wochen und Telefonate nötig waren um festzustellen, daß ich ein neues Modem benötige, ist der 16MBit Zugang nicht wesentlich schneller, als der alte mit dem CG4500 Modem. Das wurde übrigens einfach an dem Tag an dem das neue Modem geliefert wurde um 0:00h deaktiviert. Ich hatte einen 3/4 Tag lang weder I-Net noch Telefon - starkes Stück.

Die gängigen Speedtests zeigen alle zwischen 4.5 und 6.5 MBit/sek down und 600-700k up an. Nur der Unitymedia
http://www.unitymedia.de/speedtest/ zeigt das doppelte.
Wenn ich meine logs ansehe, dann macht dieser Test ein GET/POST auf eine Unitymedia IP. Der download läßt sich auch leicht von Hand nachstellen: wget http://80.69.100.130/myspeed/data.bin - und siehe da - hierbei kommt auch nur die halbe Geschwindigkeit zustande. Ist das Testergebnis von Unitymedia also ein Fake?
Es ist übrigens ziemlich egal, ob ich den Test direkt von meiner Firewall, von meinem Proxy oder aus meinem Lokalen Netz mache. Selbst eine virtuelle Maschine (XP auf VMware) zeigt die selben Werte an. Vermutlich benutzt die VM aber die Werte, die das Hostsystem vorgibt. Eine Änderung der tcp-window size in der Registry der VM hat jedenfalls keine Änderung gebracht:


TCP options string: 020405b40101040201030309
MSS: 1460
MTU: 1500
TCP Window: 6144 (NOT multiple of MSS)
RWIN Scaling: 9
Unscaled RWIN : 12
Reccomended RWINs: 64240, 128480, 256960, 513920
BDP limit (200ms): 246kbps (31KBytes/s)
BDP limit (500ms): 98kbps (12KBytes/s)
MTU Discovery: ON
TTL: 42
Timestamps: OFF
SACKs: ON
IP ToS: 00000000 (0)


Wichtiger dürften diese Werte aus der /etc/sysctl.conf des Host-Systems sein:

net.core.rmem_max = 16777216
net.core.wmem_max = 16777216
net.ipv4.tcp_rmem = 4096 87380 16777216
net.ipv4.tcp_wmem = 4096 65536 16777216
net.ipv4.tcp_no_metrics_save = 1
net.core.netdev_max_backlog = 2500
net.ipv4.tcp_timestamps = 0
net.ipv4.tcp_sack = 1
net.ipv4.tcp_window_scaling = 1


Was kann ich in diesem Fall tun, um Unitymedia dazu zu bewegen, die Sache in Ordnung zu bringen?

Es grüßt Teoth

p.s.:wer weiß, wann Unitymedia IPV6 einführt?

sauger345
Übergabepunkt
Beiträge: 356
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von sauger345 » 17.02.2008, 13:59

was nicht zu unterschätzen ist:
bitte stell die MTU des Routers: Dlink: WAN: MTU auf 1492.
Das ist zwingend erforderlich um auch den max. an speed herauszu holen, sonnst muss der router die 1492 Pakete in 1500 Pakete umrechenen, und das klappt nicht immer.

2. natülich ohne wlan testen.
3. Kann es auch sein das der server von dem du laden willlst nicht schnell genug ist.

Da du allerdings sagtest das der UM speedtest etwa 12mbit anzeigt, bitte ich dich (ich hatte das selbe problem) die MTU einzustellen.

Und möglichst auch nicht speedtest seiten nutzen. Lad Knoppix o.a. Ich hab zum bleistift das so hier, das wenn ich lade, startet es bei 800kb/s. Dann steigert es sich auf 1,9mb/s. Und ein speedtest schaut ja auf alles was da durch gegangen ist. aber ob ich den max. erst nach 5 sek hab, ist mir eigentlich wurscht...


Wiegesagt, du musst deinen router richtig einstellen, bei UM ist alles i.o. wenn der speedtest von denen bei MTU 1500 schon 12mbit anzeigt, wirst du mit der richtigen 16mbit haben.


Edit:
zu IPv6. wird ja derzeit nicht gebraucht. zudem kann KEIN Router hersteller derzeit mit v6 adressen umgehen.
Das netz von UM ist aber v6 fertig. Da wir aber hier in EU soviele IPs noch haben, wird das so schnell nicht eingeführt.

theoth
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 17.02.2008, 11:59

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von theoth » 17.02.2008, 14:56

Hallo sauger345,

da ich Altkunde war habe ich diesen Dlink router auch nicht bekommen. Ich brauche ihn aber auch nicht; bei mir läuft ein kleiner Rechner als firewall/router/nameserver. Die MTU stimmt - daran liegt es leider nicht:


eth0 Link encap:Ethernet Hardware Adresse xx:xx:xx:xx:xx:xx
inet Adresse:62.xx.xx.xx Bcast:62.xx.xx.255 Maske:255.255.255.0
inet6 Adresse: fe80::xxx:::/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:2136679 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:1084708 errors:2 dropped:0 overruns:0 carrier:2
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
RX bytes:1269029113 (1.1 GiB) TX bytes:182236577 (173.7 MiB)



Ich hab' auch schon große Dateien (z.B. http://speedtest.netcologne.de/test_100mb.bin) gezogen. Wget zeigt sehr schön die aktuelle Speed an - das schwankt ordentlich zwischen 500-800 kB/sec.
Hier ein Beispiel mit ftp-Server:

wget ftp://sunsite.informatik.rwth-aachen.de ... -30-DE.iso
--14:31:52-- ftp://sunsite.informatik.rwth-aachen.de ... -30-DE.iso
=> `KNOPPIX_V5.1.0CD-2006-12-30-DE.iso'
Auflösen des Rechnernamens »sunsite.informatik.rwth-aachen.de«.... 137.226.34.227
Verbindungsaufbau mit sunsite.informatik.rwth-aachen.de[137.226.34.227]:21... verbunden.
Anmelden als anonymous ... angemeldet!
==> SYST ... fertig. ==> PWD ... fertig.
==> TYPE I ... fertig. ==> CWD /pub/Linux/knoppix/knoppix-cd ... fertig.
==> PASV ... fertig. ==> RETR KNOPPIX_V5.1.0CD-2006-12-30-DE.iso ... fertig.
Länge: 731.596.800 (698M) (unmaßgeblich)

19% [======> ] 143.366.652 792.06K/s ETA 12:39


wenn ich zwei ftp-sessions zu verschiedenen Servern aufmache sinkt die Datenrate vom ersten von 790k/s auf 350k/s. Die zweite Verbindung beginnt mit 750k/s und fällt dann schnell auf ebenfalls 350k/s zurück. Damit kann man die Server als Flaschenhals ausschließen.

Die Frage ist nun, wie ich es UM beibiege - erfahrungsgemäß wälzen die erst mal alles ab. Wenn eine nicht-standardmäßige Konfiguration vorliegt, tun sie sich auch schwer. Ticket per Fax oder online aufmachen? Telefon ist mir zu teuer....

jagger
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 72
Registriert: 03.02.2008, 16:51
Wohnort: Darmstadt

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von jagger » 17.02.2008, 17:15

Bei mir ist Speed im moment auch Grütze, ich habe ungefähr die gleichen Werte.
UM 3play 120MBit
Bild

theoth
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 17.02.2008, 11:59

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von theoth » 17.02.2008, 17:29

jagger hat geschrieben:Bei mir ist Speed im moment auch Grütze, ich habe ungefähr die gleichen Werte.
ok, hab ich schon vermutet - ist also ein Engpaß aus dem UM Netzwerk nach außen.
Ein kurzer update: die UM-speedmessung stimmt jetzt auch. Hab bemerkt, daß zwei ports nach außen (40050 und 50040) bei mir geblockt waren. Wenn ich die frei gebe sinkt die Geschwindigkeit auf Werte die mit den anderen Messungen übereinstimmen bzw. sogar noch tiefer liegen.

Und noch eine Überlegung: ist Platin_2_SBV5121 überhaupt die richtige Konfig für 2PLay 16000?

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von Dinniz » 17.02.2008, 18:04

nein .. 16000 ist premium
technician with over 15 years experience

sauger345
Übergabepunkt
Beiträge: 356
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von sauger345 » 18.02.2008, 00:02

also erstens:
ich hab auch UM 16.000 und hab immer die 16.000

Und selbst wenns nur 14.000 währen, reicht ja auch noch.

und jetzt zu dir theoth:

schau dir mal deinen ersten Post an:
Wo ist der fehler?
TCP options string: 020405b40101040201030309
MSS: 1460
MTU: 1500
TCP Window: 6144 (NOT multiple of MSS)
RWIN Scaling: 9
Unscaled RWIN : 12
Reccomended RWINs: 64240, 128480, 256960, 513920
BDP limit (200ms): 246kbps (31KBytes/s)
BDP limit (500ms): 98kbps (12KBytes/s)
MTU Discovery: ON
TTL: 42
Timestamps: OFF
SACKs: ON
IP ToS: 00000000 (0)
ok ich hab dir geholfen...
Das Fette ist es.

sagtest du nicht der MTU stimmt?
Hallo?
Ein MTU von 1500? Das modem liefert aber 1492 pakete? Schon irgendwo komisch...
Schon Komisch das ich die selben symtome hatte, und als ich auf 1492 umgestellt hab, alles super war...

also behaupte nicht das alles stimmt. Denn du hast einen MTU fehler

theoth
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 17.02.2008, 11:59

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von theoth » 18.02.2008, 09:14

Hallo sauger345,

nein, die MTU ist es nicht. UM hat meine Config immer noch auf Platin und nicht auf Premium. Also habe ich 6MBit. Dafür ist die Speed ok.

Wie kommst Du auf den Trichter, daß das Modem 1492 hat? ist doch kein PPPOE wie beim Wettbewerb....

maggie
Kabelexperte
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2008, 17:22

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von maggie » 18.02.2008, 09:49

außerdem kann man es doch beio dem Motorla gar nicht verstellen

Maggie
nur DIGI TV an LE46C750

Maggie

theoth
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 17.02.2008, 11:59

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von theoth » 18.02.2008, 11:05

sauger345 hat vermutlich die MTU seines Interfaces an die vom router (1492) angepaßt, damit dieser nicht mehr umrechnen muß.
Ich kann mir gut vorstellen, daß die router auf 1492 stehen, denn bei DSL (immer noch viel weiter verbreitet als Kabel) kriegt man mit 1500 große Probleme - einige Webseiten laden nicht etc...
Als ich noch DSL hatte stand mein Interface auch auf 1492 - ist bei Kabel nicht nötig.
Besser wäre es also den router auf 1500 zu stellen und das Interface auf 1500 zu lassen. Je höher die MTU, desto weniger Interrupts muß der Rechner letztendlich verarbeiten.

sauger345
Übergabepunkt
Beiträge: 356
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von sauger345 » 18.02.2008, 11:55

klar ist das nötig...

wenn man keine ahnung hat, sollte man vielleicht mal die forensuche benutzen.

http://www.gschwarz.de/mtu-wert.htm

Das modem liefert nämlich einen ganz normalen LAN. Wenn ich direkt hinter dem modem bin, und das teste, muss ich die 1492 nehmen. sonst passt das nicht:
Max. MTU-Wert für die eigene Internetanbindung ermitteln

Öffnen Sie mit Start-Ausführen und der Eingabe von cmd ein Eingabefenster. Geben Sie mit dem Ping-Befehl und den Parametern - f -l (in Grafik 1 grau unterlegt) den maximal im Internet möglichen MTU-Wert ein. Dieser beträgt beim Ping-Befehl 1464. Das entspricht real einem MTU-Wert von 1492, da die Internetprotokolle selbst 28 Bytes beanspruchen.
Wenn Sie dann, wie ich auf meinem Windows XP-Wireless-LAN-Notebook, die Rückmeldung erhalten "Paket müsste fragmentiert werden", ist der MTU-Wert zu hoch. Wiederholen Sie in diesem Fall den Ping und reduzieren Sie in kleinen Schritten die Paketgröße. Wenn die Meldung "Paket müsste fragmentiert werden" nicht mehr erscheint, ist der Wert nicht mehr zu groß. Im Beispiel (siehe Grafik 1, 2. Ping mit 1456) beträgt die Paketgröße 1456 + 28 = 1484 (max. MTU-Wert)

Weiteres Beispiel:
Optimaler MTU-Wert (1492) möglich

Die Grafik 2 zeigt, dass bei meinem Desktop-Rechner (Windows 2000), der via Ethernet-Kabel mit dem Router verbunden ist, der optimale MTU-Wert von 1492 verwendet werden kann:
1464 + 28 = 1492
Zur Erinnerung:
28 Byte müssen zum ermittelten Wert addiert werden, da diese durch die Protokolle selbst beansprucht werden.

theoth
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 17.02.2008, 11:59

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von theoth » 18.02.2008, 12:07

sauger345 hat geschrieben:klar ist das nötig...

wenn man keine ahnung hat, sollte man vielleicht mal die forensuche benutzen.

http://www.gschwarz.de/mtu-wert.htm

...
Wenn Du mal genau hinsiehst, wird Dir auffallen, daß hier von DSL die Rede ist.
Das ganze ist hier ganz schön erklärt:
http://www.nwlab.net/art/mtu/mtu.html

Die Kabelmodems funktionieren transparent wie eine Ethernet-Verbindung mit einer MTU von 1500.
Ich werde heute noch auf 16MBit umgestellt - mal sehen ob die Leitung dann glüht... :smile:

theoth
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 17.02.2008, 11:59

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von theoth » 18.02.2008, 13:11

Na also, wer sagt's denn - mit der Premium-konfig sieht es viel besser aus:

===============================================
DSL Speedtest von http://www.speedreport.de

Download-Geschwindigkeit: 14.968 kBit/s (1.871,00 kB/s)
Upload-Geschwindigkeit: 1.008 kBit/s (126,00 kB/s)
Pingzeit: 16 ms
Messung am: 18.02.2008, 13:10:00 Uhr
===============================================

sauger345
Übergabepunkt
Beiträge: 356
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von sauger345 » 18.02.2008, 17:16

komisch nur das wenn ich den test intern im netzwerk mache, ich auch 1492 brauche...

theoth
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 17.02.2008, 11:59

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von theoth » 18.02.2008, 17:57

sauger345 hat geschrieben:komisch nur das wenn ich den test intern im netzwerk mache, ich auch 1492 brauche...
Hallo sauger345, was meinst Du denn mit "intern"? Wenn Du Ethernet und normale switche hast dann sollten MTU=1500 immer gehen. Bei GigaBit gehen bis zu ca. 9000 (falls Dein switch maxiframes kann). Das entlastet den Rechner. Jedes Paket erzeugt einen Interrupt - der Rechner holt die Daten ab und verarbeitet sie weiter. Bei GigaBit kommt er bei kleinen Frames kaum noch zu was anderem, als die Interrupts zu verarbeiten. Hast Du mal den pingtest mit dem "don't fragment" flag versucht um Deine MTU zu ermitteln? Sollte eigentlich problemlos gehen, wenn Du alle Teilnehmer auf 1500 einstellst. Wenn natürlich ein Routerinterface auf 1492 steht, wird fragmentiert.

Viele Grüße,
T.

sauger345
Übergabepunkt
Beiträge: 356
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von sauger345 » 18.02.2008, 20:32

wenn ich direkt am modem hänge und das mache was da oben im link beschrieben ist, komme ich auf 1492 (natürlich inkl. den addierten bytes)

theoth
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 17.02.2008, 11:59

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von theoth » 18.02.2008, 20:56

Also bei mir kommt alles korrekt raus:

ping -s 1472 -M do http://www.giga.de
PING http://www.giga.de (213.202.223.225) 1472(1500) bytes of data.
1480 bytes from http://www.giga.de (213.202.223.225): icmp_seq=1 ttl=52 time=21.9 ms
1480 bytes from http://www.giga.de (213.202.223.225): icmp_seq=2 ttl=52 time=22.8 ms
1480 bytes from http://www.giga.de (213.202.223.225): icmp_seq=3 ttl=52 time=21.8 ms


1472+28 = 1500 ==> stimmt!

bei ping -s 1473 -M do http://www.giga.de

gehts nicht mehr:

ping -s 1473 -M do http://www.giga.de
PING http://www.giga.de (213.202.223.225) 1473(1501) bytes of data.
From xxx (xxx.xxx.xxx.xxx) icmp_seq=1 Frag needed and DF set (mtu = 1500)

...

bei windoze wird er ping-Befehl so aussehen:

ping -f -l 1473 http://www.giga.de

sauger345
Übergabepunkt
Beiträge: 356
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von sauger345 » 18.02.2008, 22:18

und jetzt guck mal hier:

ping -f -l 1473 giga.de

Ping giga.de [213.202.223.225] mit 1473 Bytes Daten:

Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.


es passt bei mirn nur mit 1492. Wenns bei dir anders ist... ok...

theoth
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 17.02.2008, 11:59

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von theoth » 18.02.2008, 22:38

ja moment - klar geht 1473 nicht - sind ja auch 1501 byte, aber 1472 müßte gehen!

sauger345
Übergabepunkt
Beiträge: 356
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von sauger345 » 18.02.2008, 23:38

ping -f -l 1472 giga.de

Ping giga.de [213.202.223.225] mit 1472 Bytes Daten:

Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.


kannst du mir das bitte erklären?

Ich bin direkt hinter dem modem...

saki
Kabelexperte
Beiträge: 110
Registriert: 24.08.2007, 01:54
Wohnort: Bielefeld

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von saki » 19.02.2008, 02:28

also irgend wie passt hier nichts habe bei http://www.speedremacht habe 3play 32mbit,aber dies kamm heraus beim test:



DSL Speedtest von http://www.speedreport.de

Download-Geschwindigkeit: 13.864 kBit/s (1.733,00 kB/s)
Upload-Geschwindigkeit: 1.152 kBit/s (144,00 kB/s)
Pingzeit: 0 ms
Messung am: 19.02.2008, 02:23:57 Uhr

Tarif: 2play 32 Mbit/
Dein Download-Speed
1733kB/s (13864kBit/s)
Dein Upload-Speed
144kB/s (1152kBit/s)

das istdoch ein witz bei einer 32mbit leitung,und auf der hompage wenn ich mich ein loge steht 3play.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von Dinniz » 19.02.2008, 03:28

Warum zum Henker seid ihr alle so auf Speedtests aus?
technician with over 15 years experience

saki
Kabelexperte
Beiträge: 110
Registriert: 24.08.2007, 01:54
Wohnort: Bielefeld

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von saki » 19.02.2008, 03:35

also ich teste nur daun weil ich mich nicht veratschen will mehr auch nicht mann bezahlt für was und mann bekommt es nicht das kenne ich damals wie bei der telekom,sowas soll nich noch mal passieren.

theoth
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 17.02.2008, 11:59

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von theoth » 19.02.2008, 09:37

sauger345 hat geschrieben:ping -f -l 1472 giga.de

Ping giga.de [213.202.223.225] mit 1472 Bytes Daten:

Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.


kannst du mir das bitte erklären?

Ich bin direkt hinter dem modem...
Sehr eigenartig - ist dein Lan-Interface evtl. nicht auf MTU=1500 eigestellt? - Sonst hätte ich keine Erklärung

theoth
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 17.02.2008, 11:59

Re: 16MBit zu langsam - unitymedia speedtest zeigt falsche Speed

Beitrag von theoth » 19.02.2008, 09:46

Dinniz hat geschrieben:Warum zum Henker seid ihr alle so auf Speedtests aus?
1) Wie willst Du denn sonst prüfen, ob Deine konfig optimal ist? Gerade nach einer Umstellung oder Neuanmeldung...
2) Solange eine Preisstaffelung da ist, möchte ich den Mehrwert auch haben, sonst hätte ich mich nicht dafür entschieden.
3) Ab und zu mal testen, ob der Zuwachs an Kabel-Kunden Auswirkungen auf die Performance hat.

Aber im Großen und Ganzen geb ich Dir recht, man sollte es nicht überbewerten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hoschiyama und 5 Gäste