Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
BaNaNaBeck
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 14.06.2014, 18:29

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von BaNaNaBeck » 14.06.2014, 19:40

Edit - kann gelöscht werden
Zuletzt geändert von BaNaNaBeck am 14.06.2014, 20:01, insgesamt 1-mal geändert.

BaNaNaBeck
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 14.06.2014, 18:29

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von BaNaNaBeck » 14.06.2014, 20:00

Hallo zusammen,

hier nochmal das, was ich genau haben möchte. Ich bin bei KabelBW und habe ein TC 7020 und DS-Lite.

Mein Linksys WRT 610 soll weiterhin alles für mich ereldigen. Vergabe der IPs, Portweiterleitung, Dynds etcpp

1. Modem erhält feste IP: 192.168.0.1
2. DHCP am Modem ausschalten
3. LAN-Kabel von Modem bei Router in WAN-Port
4. Router erhält feste IP 192.168.0.2
5. DHCP am Router eingeschaltet lassen damit alle Geräte von dort eine IP erhalten. Würde das gerne weiterhin über die MAC Adresse regeln.
6. Im Modem unter DMZ Host die IP des Routers eintragen

Ist diese Vorgehensweise so korrekt oder muss ich etwas anders machen?

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von Knifte » 14.06.2014, 22:27

Ich glaube nicht, dass dein Wunsch mit dem Tc7200 und deinem IPv6 und DS-lite Anschluss zu realisieren ist.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

BaNaNaBeck
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 14.06.2014, 18:29

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von BaNaNaBeck » 14.06.2014, 23:37

Dann werde ich morgen mal die Hotline anrufen. Oder gibt es einen besseren Vorschlag?

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von hajodele » 14.06.2014, 23:41

BaNaNaBeck hat geschrieben:Dann werde ich morgen mal die Hotline anrufen. Oder gibt es einen besseren Vorschlag?
Um was zu bezwecken? IPv4 bekommst du im Privattarif nicht.

BaNaNaBeck
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 14.06.2014, 18:29

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von BaNaNaBeck » 15.06.2014, 00:46

Ok. Das ist doch alles scheiße

xysvenxy
Übergabepunkt
Beiträge: 489
Registriert: 05.02.2010, 18:31

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von xysvenxy » 15.06.2014, 21:58

1. Modem erhält feste IP: 192.168.0.1 --> Njet, das bekommt die von UM zugewiesen, du kannst dann eine im Bereich 192.168.1.x vergeben
2. DHCP am Modem ausschalten --> Nöö, das geht, so weit ich weiß, beim TC nicht
3. LAN-Kabel von Modem bei Router in WAN-Port --> Jupp
4. Router erhält feste IP 192.168.0.2 --> Das stellst du auf automatischen Bezug ein oder verbibst für WAN eine im Bereich wie oben.
5. DHCP am Router eingeschaltet lassen damit alle Geräte von dort eine IP erhalten. Würde das gerne weiterhin über die MAC Adresse regeln. --> Ja
6. Im Modem unter DMZ Host die IP des Routers eintragen --> Nöö


Ich hab das so bei mir gemacht, so vergibt mein Router die IPs an meine Geräte (oder die nutzen die festen IPs die ich ihnen zugewiesen habe).

Ist zwar, streng genommen NAT an NAT - aber es funktioniert einwandfrei.
Alternative wäre deinen Router in den Accesspoint Modus zu versetzen

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von SpaceRat » 15.06.2014, 23:33

xysvenxy hat geschrieben:1. Modem erhält feste IP: 192.168.0.1 --> Njet, das bekommt die von UM zugewiesen, du kannst dann eine im Bereich 192.168.1.x vergeben
2. DHCP am Modem ausschalten --> Nöö, das geht, so weit ich weiß, beim TC nicht
3. LAN-Kabel von Modem bei Router in WAN-Port --> Jupp
4. Router erhält feste IP 192.168.0.2 --> Das stellst du auf automatischen Bezug ein oder verbibst für WAN eine im Bereich wie oben.
5. DHCP am Router eingeschaltet lassen damit alle Geräte von dort eine IP erhalten. Würde das gerne weiterhin über die MAC Adresse regeln. --> Ja
6. Im Modem unter DMZ Host die IP des Routers eintragen --> Nöö
Das funktioniert so aber auch nur, wenn man noch IPv4 hat.
Bei DS-lite ist es die dümmstmögliche Art, den Kram einzurichten.

BaNaNaBeck
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 14.06.2014, 18:29

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von BaNaNaBeck » 16.06.2014, 23:48

Also ich habe das ganze nun so gelöst und habe zumindestens mal meinen eigenen Router im Betrieb und alle Geräte online:

1. Modem hat die IP: 192.168.0.1
2. DHCP am Modem bleib eingeschalten
3. LAN-Kabel von Modem bei Router in WAN-Port
4. Router hat die IP 192.168.1.1
5. WAN erhält der Router per DHCP vom Modem
5. DHCP am Router bleibt eingeschalten damit alle Geräte von hier aus mit einer IP versorgt werden

Jetzt muss ich es nur noch schaffen von außerhalb über dyndns.com auf meinen Server zuzugreifen. Dann hätte ich es geschafft alles mal so zu haben wie vorher bei Kabel Deutschland.

Muss ich dazu jeden Port den ich benötige im TC7020 einzeln an die 192.168.1.1 weiterleiten?

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von reset » 17.06.2014, 01:11

Du hast halt mit dem TC7200 auch IPv6 eingekauft und das im DS lite Verfahren.

Du kannst Ports - im IPv4 - freischalten und geben wie Du willst, das wird nix werden.
Die greifen - wenn dann überhaupt - nur im UM Netz.

TIPP: Beiträge dieser Art haben wir hier zu Hauf. Schau sie dir mal an.

Gruß reset

BaNaNaBeck
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 14.06.2014, 18:29

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von BaNaNaBeck » 17.06.2014, 10:21

Okay. Das habe ich nun auch verstanden :(

Also habe ich nun drei Möglichkeiten:
- KabelBW stellt mich auf echtes Dual Stack um - habe hierzu mal eine Mail, Facebook und Twitter bemüht
- Ich buche die Telefon Komfort Option dazu
- Ich wechsle in einen Businesstarif

Oder habe ich noch eine weitere Option?

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von Knifte » 17.06.2014, 10:22

Meines Wissens nicht, wobei es wohl bei KBW auch kein echtes DS mehr gibt.

Bei der Komfort-Option hast du wohl trotzdem noch IPv6 und DS-lite, aber mit der FritzBox 6360 ist das wohl weit weniger schlimm.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von SpaceRat » 17.06.2014, 16:52

BaNaNaBeck hat geschrieben:Also ich habe das ganze nun so
kaputtgebastelt.

Neben dem vom reset erwähnten Punkt, daß Du nun natürlich immer noch keine IPv4-Portfreigaben machen kannst, hast Du auch noch dafür gesorgt, daß Dein Heimnetz nicht mehr mit IPv6-Konnektivität versorgt wird.
Das wiederum bedeutet, daß Du auch auf solche Server per IPv4 zugreifst, die längst IPv6-tauglich sind (Google, Facebook, YouTube, ...).

Damit wirst Du nun regelmäßig Captchas eingeben dürfen:
1. Diverse Seiten, z.B. auch Google, werten eine hohe Anzahl von Zugriffen von derselben IP-Adresse als "Hammering" und verlangen dann vom Benutzer die Eingabe von Captchas
2. Da bei DS-lite bzw. beim IPv4-Carrier Grade NAT mehrere Kunden gleichzeitig dieselbe öffentliche IPv4 haben und alle diejenigen davon, die stumpf irgendwelche schlechten Anleitungen abarbeiten, diese IPv4-CGN auch für Dual Stack-Server wie Google nutzen, ist dort für praktisch jede CGN-IPv4 die Anzahl an Zugriffen, die als Hammering gewertet werden, bereits erreicht.

Ja, das DK7200 ist sch31ße, sonst hätte ich mich mit dem Namensvorschlag Drecknikotzlor DK7200 nicht oder nicht so schnell durchsetzen können. Trotzdem kann es am DS-lite-Anschluß nur (halbwegs) sinnvoll so betrieben werden, daß es auch selber Router bleibt und der eigene Router zum Access Point degradiert wird. Dann funktionieren wenigstens die ausgehenden IPv6-Verbindungen problemlos.

Ausnahme: Router mit OpenWRT "Barrier Breaker" und neuer können auch ohne korrekte Prefix Delegation eine IPv6-Verbindung mitnutzen und an angeschlossene Geräte durchreichen, indem sie als Relais zum vorgeschalteten Router (Hier also dem DK7200) arbeiten.
OpenWRT hat aber als Zielgruppe nicht unbedingt diejenigen, die alles was sie irgendwo im Netz finden einfach ungeprüft übernehmen. Etwas Ahnung sollte man da schon haben.

Es ist und bleibt für Unitymedia-Kunden die bittere Wahrheit:
- Das DK7200 ist nur für niedrigste Ansprüche geeignet (Surfen und eMails holen). Evtl. ist ein OpenWRT-Router für Nutzer mit Expertenkenntnissen eine Lösung um auf das Niveau der Fritz!Box 6360 zu kommen.
- Erst mit der Fritz!Box 6360 - also auch der Zusatzoption "Telefon Komfort" um überhaupt eine zu bekommen - ist ein UM-Neuanschluß nutzbar. Damit lassen sich dann Freigaben zumindest per IPv6 realisieren.
- Wer unbedingt IPv4 braucht, kommt um einen Business-Anschluß nicht herum (Oder eine Horizon-Box, das geht aber nur i.V.m. 3play und dann hat man die Horizon-Box als nächstes Problem)
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von SpaceRat » 17.06.2014, 17:13

BaNaNaBeck hat geschrieben:- KabelBW stellt mich auf echtes Dual Stack um - habe hierzu mal eine Mail, Facebook und Twitter bemüht
Unitymedia bzw. KabelBW stellt niemanden mehr um, außer Bestandskunden die vor einer Vertragsänderung bereits IPv4 hatten.
Aber selbst bei denen wird zunehmend diskutiert.

Beispiel:
Angenommen, Du hattest schon 2010 UM/KBW (mit IPv4) und änderst jetzt was an Deinem Vertrag, dann wird UM/KBW Dich ganz versehentlich dabei auch auf DS-lite umstellen. I.d.R. wird man aber auch wieder auf IPv4 gestellt, wenn man sich nach der Umstellung beschwert oder besser noch, man weist bereits bei der Beauftragung darauf hin, daß es bei IPv4 bleiben soll.
Neukunden erhalten aber immer DS-lite und werden auch nicht auf IPv4 umgestellt.
BaNaNaBeck hat geschrieben:- Ich buche die Telefon Komfort Option dazu
Wie schon erwähnt:
Es bleibt auch dabei bei DS-lite, allerdings kommt die Fritz!Box 6360 wesentlich besser als das DK7200 mit dem voll funktionsfähigen IPv6-Teil des DS-lite-Anschlusses klar.
Für viele Zwecke reicht das bereits, man kann nämlich mit IPv6 selbstverständlich Freigaben einrichten, nur ist das DK7200 dazu nicht in der Lage. Man benötigt dann aber auch auf beiden Seiten IPv6 oder man nutzt ein IPv4-to-IPv6-Relais wie http://www.feste-ip.net.
Die für diverse Spiele-Konsolen/-Server nötigen IPv4-Freigaben und auch ausgehendes VPN über IPSec-over-GRE sind allerdings trotzdem nicht möglich.
BaNaNaBeck hat geschrieben:- Ich wechsle in einen Businesstarif
Dies ist die sauberste, aber auch - insbesondere jenseits von 50 Mbit/s - teuerste Lösung.
Alle Business-Anschlüsse haben noch IPv4.
Die ohne Telefon werden immer noch genauso realisiert wie früher auch die Privatkundenanschlüsse, nämlich über Cisco-"Kabelmodems" bzw. "Bridges" mit eigenem Router.
Bei denen mit Telefon erhält man eine Fritz!Box 6360, die selber auch Router ist (bei dynamischer IP) bzw. die als Bridge für einen eigenen Router dient (statische IP).
BaNaNaBeck hat geschrieben:Oder habe ich noch eine weitere Option?
Theoretisch ja: Die Talbot-Simca Horrorzon-Box.
Dazu müßte man 3play 100 oder 3play 150 ohne Telefon Komfort und auch ohne extra Kabel-Router buchen.
Dann ist der Kabel-Receiver gleichzeitig auch Gateway/Router und da die Horrorzon-Box derzeit noch kein DS-lite beherrscht, wird man auch in diesem Fall per IPv4 angebunden.
Allerdings löst die Horrorzon-Box bei ihren Besitzern auch nicht gerade Freudentaumel aus.

Benutzeravatar
opa38
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1321
Registriert: 18.04.2006, 21:36
Wohnort: Düsseldorf (in der längsten Theke der Welt)

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von opa38 » 22.06.2014, 15:55

Hmm....

Also, wenn ich es richtig verstehe, dann gibt es keine reine Kabelmodem mehr??
Nutze derzeit seit Jahren die alte 32Mbit Leitung als 2Play mit einem alten Motorola Kabelmodem.

Ein Umstieg auf 2Play 100Mbit würde dann in Sachen Harware nur Nachteile bringen??? :confused:
Möchte meine Konfiguration mit einem ASUS Router eigentlich nicht ändern.... :kafffee:

Gibt es denn eine Liste der bestellbaren Kabelmodem??? Finde da jedenfalls nix.
Sky+ 2TB incl. Anityme
Technisat Multytenne Twin
Ish 2play 32Mbit
Sky HD+3D incl. sämtlicher HD Sender

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von Knifte » 22.06.2014, 19:30

opa38 hat geschrieben:Gibt es denn eine Liste der bestellbaren Kabelmodem???
Wenn du einen Tarif ohne die Telefon Komfort Option nimmst, bekommst du das TC 7200.

Wenn du einen Tarif mit Telefon Komfort Option für 5 Euro Aufpreis mtl. nimmst, dann bekommst du die FritzBox 6360.

Als Bestandskunde kannst du bei Umstellung darauf hinweisen, dass du weiterhin einen IPv4-Internetzugang haben möchtest. Die Kombination FritzBox 6360 und IPv4 ist aber als relativ unproblematisch anzusehen. Mittlerweile sind die Kinderkrankheiten der FritzBox wohl beseitigt.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

gast1337
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.06.2014, 12:17

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von gast1337 » 26.06.2014, 12:24

Hallo,

habe auch das Glück den TC7200 benutzen zu dürfen....

Leider bricht alle 2-3 Tage die IP Vergabe an neue Geräte ab und ich würde gerne meine Time Capusle mit DHCP ON nutzen! Der Support der UM Hotline war nicht so berauschend. Nach zwei Anrufen im Abstand von mehreren Wochen wurde mir heute schnell durch die Vertragsabteilung geholfen und ich bekomme die nächsten Tage einen reines Modem zugesandt so wie ich das verstanden habe.

Ich werde berichten ob und was da ankommt und ob alles funktioniert. War vorher auch schon UM Kunde und hatte immer das Cisco Modem. Ganz selten mal Probleme mit dem Teil gehabt! So wie ich das jetzt sehe wird ein Modem ja nur funktionieren wenn ich IPv4 habe :/. Keine Ahnung ob dem so ist.

Grüße aus Paderborn!

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von SpaceRat » 26.06.2014, 13:41

gast1337 hat geschrieben:ich bekomme die nächsten Tage einen reines Modem zugesandt so wie ich das verstanden habe.
Da wärst Du der Erste.

magentis
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 575
Registriert: 15.03.2013, 09:00

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von magentis » 26.06.2014, 13:52

SpaceRat hat geschrieben:
gast1337 hat geschrieben:ich bekomme die nächsten Tage einen reines Modem zugesandt so wie ich das verstanden habe.
Da wärst Du der Erste.

Naja, so wie das Technirotz kastriert wurde, könnte man schon fast Modem zu sagen. Würd er zwar das gleiche bekommen wie er hat, aber die HL denkt sich bestimmt, es merkt keiner. :brüll:
3Play Premium 100
DigitalTV Allstars + HD Option
Echostar Recorder
Cisco EPC 3208
Firmwarename: e3200-E10-5-v302r125562-130611c_upc.bin Jun 19 17:34:31 2013
Config-File: generic_100000_5000_ipv4_ncs_wifi-on.bin
Asus RT-N66U
Samsung UE40F6500
Sky Buli + Sport HD auf Sky Recorder
Synology DS213+

Die Moral von der Geschicht, traue keinen Versprechungen der UM-Hotliner.

gast1337
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.06.2014, 12:17

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von gast1337 » 28.06.2014, 08:18

Gerade die Email erhalten:
Guten Tag XXXXXXXXXX,

unser Logistikzentrum hat die unten aufgeführten Artikel soeben verschickt.
CISCO MTA EPC3208 DOCSIS3 242307670

Der Versand erfolgt an folgende Lieferanschrift:
XXXX

Eine Nachverfolgung der Sendung ist jederzeit möglich über die URL:
XXXX

Wir bedanken uns für Ihren Auftrag.

Mit freundlichen Grüssen,
Ihr Unitymedia Team

gast1337
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.06.2014, 12:17

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von gast1337 » 28.06.2014, 09:26

Ernüchterung.... Gerät kam gerade an. Er baut keine Veränderung zum Internet auf. Nachdem Downstream und Upstream normal leuchten schafft es die Online Diode nicht dauerhaft grün zu werden. Dann blinken kurz zwei Dioden orange auf und DS und US blinken parallel, ohne dass was anderes leuchtet. Hier ein Bild. Ich gehe mal von der bereits erwähnten IPv4/IPv6 Inkompatibilität der Geräte aus, oder?

Bild

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von SpaceRat » 28.06.2014, 15:23

gast1337 hat geschrieben:Ernüchterung.... Gerät kam gerade an. Er baut keine Veränderung zum Internet auf. Nachdem Downstream und Upstream normal leuchten schafft es die Online Diode nicht dauerhaft grün zu werden. Dann blinken kurz zwei Dioden orange auf und DS und US blinken parallel, ohne dass was anderes leuchtet. Hier ein Bild. Ich gehe mal von der bereits erwähnten IPv4/IPv6 Inkompatibilität der Geräte aus, oder?
Davon würde ich nicht ausgehen, denn es ist nicht so.

Benutzerhandbuch Cisco-Modem 3208:
DOCSIS/EuroDOCSIS-kompatible Unterstützung für IPv6/IPv4

Demselben Handbuch kann man übrigens auch entnehmen, daß die Online-LED dann anfängt zu blinken, wenn das Modem mit Schritt 6, dem "Anfordern der Hochgeschwindigkeitsdaten-Bereitstellungsdatei" (Röchel), beschäftigt ist und ab Schritt 7 ("Datennetzwerkregistrierung abgeschlossen") dauerhaft auf "an" geht.

Das ist zwar unheimlich ge1les Deutsch (Cisco-Dokumente liest man besser auf Englisch ...), aber ich würde mal raten, daß die "Hochgeschwindigkeitsdaten-Bereitstellungsdatei" das DOCSIS-Profil ist. Demnach ist das Modem nicht korrekt provisioniert.

gast1337
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.06.2014, 12:17

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von gast1337 » 28.06.2014, 16:35

Ich beschäftige mich heute Abend mal weiter damit wenn ich etwas Zeit habe.
Aber verstehe ich es richtig, dass das Dingen "theoretisch" funktionieren sollte? (bei richtiger Provisionierung (Was auch immer das ist :D ))

failure404
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 18.06.2014, 21:21

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von failure404 » 28.06.2014, 16:47

Das sind Provisionierungsprobleme, die UM momentan wohl hat.
Ich hatte bis heute auch US und DS Lämpchen gleichzeitig blinken, und das bei einem Modem was jahrelang funktioniert hat.
Die müssen die Geräte momentan vermutlich von Hand am System anmelden.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von SpaceRat » 28.06.2014, 16:49

gast1337 hat geschrieben:Ich beschäftige mich heute Abend mal weiter damit wenn ich etwas Zeit habe.
Aber verstehe ich es richtig, dass das Dingen "theoretisch" funktionieren sollte?
Ja.
Sogar dann, wenn Du ein DS-lite-Profil hättest (Dann allerdings nur, wenn der Router dahinter auch entsprechend eingerichtet ist, also mit "IPv6-Unterstützung aktiv").
gast1337 hat geschrieben:(bei richtiger Provisionierung (Was auch immer das ist :D ))
Bei DOCSIS (Internet über TV-Kabel) hängen alle Kabel-Modems prinzipiell immer im Netz und auch an der vollen Bandbreite des Clusters (= alle über denselben "Kabelstrang" angebundenen Haushalte).
Diese Verbindung kriegt Dein Kabelmodem auch hergestellt (Das siehst Du daran, daß erst DS blinkt und dann auf "an" geht, dann blinkt "US" und bleibt dann an. Technisch betrachtet ist das Modem von diesem Moment an voll verbunden.

Erst durch "Provisionierung" des Kabel-Modems wird dieses aber überhaupt erst freigeschaltet und für eine bestimmte nutzbare Bandbreite eingerichtet.
Für Dein Kabel-Modem gibt es derzeit keine Konfiguration im Netz (bzw. auf der CMTS), die dem Netz sagen würde "Ja, darf rein und 100/2,5 MBit/s (oder eine andere Bandbreite) nutzen", also kriegt es keine Adresse und wird abgewiesen. Das merkt Dein Kabel-Modem und wiederholt den Anmelde-Vorgang... immer und immer wieder.

Da Du das Cisco ja anscheinend als Austauschgerät bekommen hast, wird das Netz noch Dein altes Gerät kennen, aber noch nicht Dein neues.
Du bräuchtest eigentlich nur bei Unitymedia anrufen und denen mitteilen, daß Dein Austauschgerät nun eingetroffen und angeschlossen ist, damit die es freischalten ... "provisionieren" eben.

Wenn dabei nichts schiefgeht, sollte es schon wenige Minuten später die Neustartschleifen einstellen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hoschiyama, Samsungstory und 5 Gäste