Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
flyfra
Kabelneuling
Beiträge: 30
Registriert: 14.02.2014, 19:14

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von flyfra » 07.03.2014, 15:32

Ok, jetzt klappte plötzlich mit der Firewall. Sie steht auf "niedrig" und die AP ist weiterhin als DHCP am laufen.
Schade nur das nicht näher erläutert wird, was jeweils mit niedrig, mittel und hoch abgedeckt, bzw. geschützt wird.
Bild

unitynoob
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 21.03.2014, 13:37

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von unitynoob » 21.03.2014, 13:46

Hallo!

Ich bin neu hier im Forum und stehe vor demselben Problem. An sich funktioniert meine aktuelle Konfiguration, allerdings bricht mindestens einmal pro Tag das WLAN meines Routers zusammen. Daher frage ich mich, ob ich evtl. etwas falsch eingerichtet habe oder anders konfigurieren sollte. Mein AUfbau sieht wie folgt aus:

Das WLAN des TC7200 ist deaktiviert; DHCP ist ebenfalls deaktiviert; die Lease Time habe ich wegen o.g. Problems hochgestellt (keine Veränderung). Per Kabel ist ein Netgear WNR 1000 über den WAN-Port mit dem TC 7200 verbunden. Dort habe ich eine statische IP aus dem IP-Bereich des TC7200 vergeben (192.168.0.10). Beim Netgear selbst habe ich WLAN aktiviert und DHCP aktiviert; es werden somit IPs aus dem Bereich 192.168.1.x vergeben.

Ist diese Konfiguration in irgendeiner Weise nachteilig? Sollte ich den Router nur als Access Point anschließen? Falls ja, wie sind dann den angeschlossenen Rechnern am sinnvollsten die IPs zu vergeben; weiterhin über DHCP am Netgear?

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Wie gesagt; bis auf den sporadischen Ausfall des WLANs beim Netgear, den ich früher bei Vodafone nicht hatte, funktioniert eigentlich alles.

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von Knifte » 21.03.2014, 14:39

Ich bin mir nicht sicher, ob du nicht lieber den DHCP-Server am TC eingeschaltet und dafür an deinem Router ausgeschaltet lassen solltest.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von SpaceRat » 21.03.2014, 14:46

unitynoob hat geschrieben:Das WLAN des TC7200 ist deaktiviert; DHCP ist ebenfalls deaktiviert; die Lease Time habe ich wegen o.g. Problems hochgestellt (keine Veränderung). Per Kabel ist ein Netgear WNR 1000 über den WAN-Port mit dem TC 7200 verbunden. Dort habe ich eine statische IP aus dem IP-Bereich des TC7200 vergeben (192.168.0.10). Beim Netgear selbst habe ich WLAN aktiviert und DHCP aktiviert; es werden somit IPs aus dem Bereich 192.168.1.x vergeben.

Ist diese Konfiguration in irgendeiner Weise nachteilig?
Das hängt davon ab, ob Du Unitymedia-seitig DS-lite oder noch IPv4 hast:
Hast Du DS-lite, dann ist diese Konfiguration schei..., wenn Du IPv4-only hast ist sie gut.
unitynoob hat geschrieben:bis auf den sporadischen Ausfall des WLANs beim Netgear,
Da sehe ich keinen Zusammenhang.

unitynoob
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 21.03.2014, 13:37

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von unitynoob » 21.03.2014, 14:54

Danke schon mal für eure Antworten.

Wie kann ich überprüfen, ob ich DS-Lite habe?

edit: Im Status-Menü des TC7200 wird mir unter "DS-Lite AFTR FQDN" und "DS-Lite AFTR Addresse" jeweils etwas angezeigt. Demnach habe ich also DS-Lite, richtig?

Was bedeutet das nun für meine Konfiguration? Was sollte ich ändern?

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von Knifte » 21.03.2014, 15:08

Ich denke, dass du da nicht wirklich viel ändern können wirst. Aber guck dich dazu am besten in den diversen IPv6 - DS-lite und TC7200 Threads um.

Mit den WLAN-Ausfällen deines NEtgear Routers dürfte das aber nicht allzuviel zu tun haben.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

unitynoob
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 21.03.2014, 13:37

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von unitynoob » 21.03.2014, 15:13

Danke für die Info. SpaceRat meinte ja allerdings, dass meine Konfiguration nicht gut sei, wenn ich DS-Lite habe. Könnte ich denn durch eine Änderung irgendwas verbessern?

edit: Mir ist bei der Suche nach Lösungen auch gerade aufgefallen, dass ich nicht auf die Seite von Kabel BW komme. Vielleicht liegt also doch ein generelles Problem vor?

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von SpaceRat » 21.03.2014, 15:58

unitynoob hat geschrieben:Danke für die Info. SpaceRat meinte ja allerdings, dass meine Konfiguration nicht gut sei, wenn ich DS-Lite habe. Könnte ich denn durch eine Änderung irgendwas verbessern?
Bei DS-lite solltest Du Deinen eigenen Router als "IP-Client" bzw. reinen Access Point betreiben.

Als IP-Client bzw. Access Point hängt der eigene "Router" wie ein ganz normales Netzwerkgerät (PC, Smartphone, ...) im Netz des eigentlichen Routers, hier also dem DK7200.
Der eigene "Router" ist dann im Wesentlichen nur noch ein WLAN-AP und Switch, erzeugt aber kein eigenes Netz und vergibt auch keine Adressen im LAN (Das macht das DK7200).


Der Unterschied liegt darin:
Bei einem DS-lite-Anschluß hast Du eine native IPv6-Anbindung. Beim Kaskadieren von Routern (Das, was Du derzeit machst) kommt im Netz des zweiten Routers vom IPv6 nichts mehr an. Sämtlicher Traffic aus dem "hinteren" Netz muß nun im vorderen (Dem des DK7200) durch den DS-lite-Tunnel, selbst wenn der jeweilige Server auch direkt per IPv6 ansprechbar wäre (Facebook, Google, Youtube, ....).
Das bringt einige Nachteile mit sich:
  • Traffic durch einen Tunnel ist immer mit Overhead belastet. Es ist unsinnig, diesen Overhead auch dann zu verursachen, wenn er unnötig ist, der Traffic also auch ohne Overhead über die native IPv6-Anbindung geleitet werden könnte.
  • Durch den Overhead (Siehe vorheriger Punkt) ist im Tunnel die MTU (Maximum Transfer Unit) kleiner als bei einer nativen Anbindung. Wenn der hintere Router darauf nicht eingerichtet ist, schickt er dem ersten Router zu große Pakete, die nun fragmentiert (Auf zwei Pakete aufgeteilt) werden müssen.
  • Schließlich ist der Tunnel auch immer anfälliger für Ausfälle als die native Anbindung alleine. Und auf dem DK7200 ist der IPv4-Tunnel sehr anfällig für Ausfälle. Während eines AFTR-Tunnel-Ausfalls funktioniert aber zumindest noch IPv6.

unitynoob
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 21.03.2014, 13:37

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von unitynoob » 21.03.2014, 16:38

Danke für die detaillierte Erklärung.

Ich habe das nun mal entsprechend konfiguriert, allerdings sind nur wenige Webseiten erreichbar. Beim TC7200 habe ich den DHCP-Server aktiviert; beim Netgear habe ich die IP auf 192.168.0.2 festgelegt und dort den DHCP-Server deaktiviert.

Muss ich da noch weitere Dinge beachten? Ich habe es mit dem DHCP-Server auch mal andersrum probiert (also beim TC7200 deaktiviert und beim Netgear aktiviert), aber das hat überhaupt nicht funktioniert.

Hast Du einen Rat?

edit: Und noch etwas: Hier wird mir angezeigt, dass ich keine IPv6-Adresse habe. Ist das normal? http://www.wieistmeineip.de/ipv6-test/

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von SpaceRat » 21.03.2014, 17:37

unitynoob hat geschrieben:Beim TC7200 habe ich den DHCP-Server aktiviert; beim Netgear habe ich die IP auf 192.168.0.2 festgelegt und dort den DHCP-Server deaktiviert.
Klingt gut.
unitynoob hat geschrieben:Und noch etwas: Hier wird mir angezeigt, dass ich keine IPv6-Adresse habe. Ist das normal? http://www.wieistmeineip.de/ipv6-test/
Wenn der NetGear-Router gar kein IPv6 kann, dann krüppelt er das selbst als IP-Client/Access Point noch raus, weil er die IPv6-Pakete nicht durchleitet.

Ein aktueller Router muß einfach IPv6 können, zumindest rudimentär, sonst gehört er auf den Müll.

unitynoob
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 21.03.2014, 13:37

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von unitynoob » 21.03.2014, 17:44

Lustigerweise klappt es jetzt nach zigmaligem Resetten und Hin und Her doch mit dem Internet. Allerdings habe ich das Gefühl, dass Seiten deutlich langsamer geladen werden bzw. deutlich mehr Zeit vergeht, bis das Laden überhaupt beginnt. :confused:

Eigentlich soll der WNR 1000 IPv6 können. Falls er es nicht kann, gehe ich dann recht in der Annahme, dass ich durch die ganze Konfigurationsänderung nichts gewonnen habe? Und sollte ich bei der Überprüfung auf IPv6-Kompatibilität dann ein anderes Ergebnis bekommen, wenn ich mich per Kabel direkt mit dem TC7200 verbinde?

Vielen Dank für deine Hilfe!

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von SpaceRat » 21.03.2014, 17:53

unitynoob hat geschrieben:Lustigerweise klappt es jetzt nach zigmaligem Resetten und Hin und Her doch mit dem Internet. Allerdings habe ich das Gefühl, dass Seiten deutlich langsamer geladen werden bzw. deutlich mehr Zeit vergeht, bis das Laden überhaupt beginnt. :confused:
Gefühl oder messtechnisch erwiesene Tatsache? :)
unitynoob hat geschrieben:Eigentlich soll der WNR 1000 IPv6 können. Falls er es nicht kann, gehe ich dann recht in der Annahme, dass ich durch die ganze Konfigurationsänderung nichts gewonnen habe?
Laut NetGear kann er IPv6.
Der schlechteste IPv6-Support in einem Router kann nicht schlechter sein als der im TC7200, also mehr Ansprüche als "leitet IPv6-Pakete weiter" braucht der eigene Router als IP-Client/Access Point auch nicht zu erfüllen.
unitynoob hat geschrieben:Und sollte ich bei der Überprüfung auf IPv6-Kompatibilität dann ein anderes Ergebnis bekommen, wenn ich mich per Kabel direkt mit dem TC7200 verbinde?
Würdest Du vermutlich, sofern es am Router liegt.

Verwendest Du evtl. noch Windows XP? :)


Du kannst Dir auch mal diese Erweiterungen im Browser installieren:
IPvFox - für Mozilla Firefox
und/oder
IPvFoo - für Google Chrome

Damit siehst Du direkt in der Adressleiste anhand einer grünen 6 oder einer roten 4, ob Du eine Seite gerade per IPv6 oder per IPv4 ansurfst.

unitynoob
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 21.03.2014, 13:37

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von unitynoob » 21.03.2014, 18:05

SpaceRat hat geschrieben:
unitynoob hat geschrieben:Lustigerweise klappt es jetzt nach zigmaligem Resetten und Hin und Her doch mit dem Internet. Allerdings habe ich das Gefühl, dass Seiten deutlich langsamer geladen werden bzw. deutlich mehr Zeit vergeht, bis das Laden überhaupt beginnt. :confused:
Gefühl oder messtechnisch erwiesene Tatsache? :)
Erst mal nur gefühlt. Speedtest hat keine Unterschiede gezeigt zur alten Konfiguration.
SpaceRat hat geschrieben:
unitynoob hat geschrieben:Eigentlich soll der WNR 1000 IPv6 können. Falls er es nicht kann, gehe ich dann recht in der Annahme, dass ich durch die ganze Konfigurationsänderung nichts gewonnen habe?
Laut NetGear kann er IPv6.
Der schlechteste IPv6-Support in einem Router kann nicht schlechter sein als der im TC7200, also mehr Ansprüche als "leitet IPv6-Pakete weiter" braucht der eigene Router als IP-Client/Access Point auch nicht zu erfüllen.
Tja, also auch wenn ich mich direkt per Kabel mit dem TC7200 verbinde, zeigen mir die Testseiten im Internet keine IPv6-Konnektivität. Heißt das jetzt letztlich, dass bei mir die Konfiguration überhaupt keine Rolle spielt?
SpaceRat hat geschrieben: Verwendest Du evtl. noch Windows XP? :)
Nein, verwende Win 7.
SpaceRat hat geschrieben: Du kannst Dir auch mal diese Erweiterungen im Browser installieren:
IPvFox - für Mozilla Firefox
und/oder
IPvFoo - für Google Chrome

Damit siehst Du direkt in der Adressleiste anhand einer grünen 6 oder einer roten 4, ob Du eine Seite gerade per IPv6 oder per IPv4 ansurfst.
Danke, wird immer V4 angezeigt.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von SpaceRat » 22.03.2014, 20:15

unitynoob hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:Du kannst Dir auch mal diese Erweiterungen im Browser installieren:
IPvFox - für Mozilla Firefox
und/oder
IPvFoo - für Google Chrome

Damit siehst Du direkt in der Adressleiste anhand einer grünen 6 oder einer roten 4, ob Du eine Seite gerade per IPv6 oder per IPv4 ansurfst.
Danke, wird immer V4 angezeigt.
Also wenn Du nicht irgendwas so richtig falsch machst, spricht das schon sehr dafür, daß Du noch auf IPv4-only geschaltet bist.

unitynoob
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 21.03.2014, 13:37

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von unitynoob » 23.03.2014, 12:12

Unter Grundeinstellung beim TC7200 wird mir aber eine IPv6-Adresse angezeigt. Hmm, irgendwie sehr komisch.

Außerdem habe ich die letzten beiden Tage deutlich gemerkt, dass einige Endgeräte Probleme mit der aktuellen Konfiguration haben. Es bestätigt sich, dass zeitweise trotz bestehender Internetverbindung einfach "nichts passiert", wenn ich versuche, Seiten im Browser aufzurufen. Plötzlich beginnen sie dann zu laden und alles funktioniert wieder. Ich habe ein wenig die Befürchtung, dass das TC7200 als DHCP-Server recht ungeeignet ist. Als ich bis vor kurzem noch das WLAN des TC7200 direkt genutzt habe, musste ich trotz eingeschalteten DHCP-Servers meinen Endgeräten feste IPs geben; sonst hatte ich nur Probleme mit der Verbindung.

anpaujo
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 04.06.2014, 17:03

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von anpaujo » 04.06.2014, 17:12

warum kann ich nicht einfach das TC7200 abklemmen und dafür eine Fritzbox Cable dranhängen?

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von hajodele » 04.06.2014, 18:09

anpaujo hat geschrieben:warum kann ich nicht einfach das TC7200 abklemmen und dafür eine Fritzbox Cable dranhängen?
Weil es einfach UM/KBW nicht zuläßt.

NutzerTC
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 02.06.2014, 14:28

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von NutzerTC » 04.06.2014, 18:20

Also ich bekam von Kabelbw folgende schriftliche Auskunft:

vielen Dank für Ihren Anruf.
Anbei bestätigen wir Ihnen, das Sie einen externen Router anschliessen können. Die USB Funktion an Ihrem TC7200 ist deaktiv und kann leider auch nicht aktiviert werden.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.


Ich denke alle geplagten TC7200 Nutzer sollten jedoch vor einer Anschaffung eines eigenen Routers sich die Aussage bestätigen lassen. Bei Nichteinhaltung auf Kostenerstattung drängen.

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von Knifte » 04.06.2014, 18:38

Einen eigenen Router kannst du ja auch hinter das TC7200 anschliessen. Aber das TC 7200 und die FritzBox 6360 haben ein eingebautes Moden, ohne dass du nicht ins Internet kommst. Und das Modem, welches du von UM gestellt bekommst, musst du nutzen. Da kannst du nicht selber was tauschen.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

NutzerTC
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 02.06.2014, 14:28

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von NutzerTC » 04.06.2014, 20:23

Da hast du natürlich recht. Ich wollte damit nur sagen, es soll die Möglichkeit geben die Technicolor als reines Modem zu betreiben. Das war ja auch die Ausgangsfrage.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von SpaceRat » 04.06.2014, 21:03

NutzerTC hat geschrieben:Da hast du natürlich recht. Ich wollte damit nur sagen, es soll die Möglichkeit geben die Technicolor als reines Modem zu betreiben. Das war ja auch die Ausgangsfrage.
Jor.
Das hat Dir Unitymedia aber nicht bestätigt ...
Sondern nur, daß Du einen externen Router dran anschließen kannst.

Funktionieren tut der dann aber trotzdem nicht richtig.

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von Knifte » 04.06.2014, 21:08

Um das TC7200 als reines Modem zu betreiben, müsstest du es in den Bridge Mode setzen. Grundsätzlich wäre das kein Problem, wenn UM nicht genau diese Funktion in der Firmware gesperrt hätte.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

NutzerTC
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 02.06.2014, 14:28

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von NutzerTC » 04.06.2014, 23:18

Das kann man bei kabelbw auch befürchten. Die Einstellung könnte ich ja vornehmen, wenn sie sich nur speichern ließe. Also weiter darauf drängen. Ansonsten behauptet man später noch, dass man auch eine Waschmaschine anschließen kann. --------- Nur funktionieren wird sie nicht richtig.

tmaxara
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 12.06.2014, 07:24

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von tmaxara » 12.06.2014, 07:43

Hallo,

ich bin auf diese Diskussion gestoßen, da ich mit meinem TC7200 auch einige Probleme hatte...

Ich bin in Hessen Unitymedia (Neu)Kunde und ich habe wohl DS-lite und IPv6 (); bei meinem Endgeräten (Macs) wird zumindest immer auch eine IPv6-Adresse angezeigt.

Meine Einstellungen:
TC7200 (192.168.0.1; Subnetzmaske 255.255.255.0). DHCP-Server eingeschaltet IP-Adressbereich 192.168.0.20 - 100. WLAN am TC7200 ausgeschaltet

dahinter LAN-Verkabelung im Haus
AirPortExtreme 1 im Bridge-Modus, IP 192.168.0.2 (als Access-Point betrieben)
AirPortExtreme 2 im Bridge-Modus, IP 192.168.0.3 (als Access-Point betrieben)

Meine beobachteten Probleme:
Manche meiner Endgeräte (bspw. mein MacBook) bekommt keine IP im Bereich 192.168.0.x zugewiesen. Sie hatten aber schon mal eine bei mir "hier zu Hause". An meiner Arbeitsstelle nutzte ich auch das WLAN und wenn ich dann wieder zu Hause bin, dann kam es bisher vor, dass dieses Gerät wie gesagt keine IP durch das TC7200 zugewiesen bekam. Ein Neustart des TC7200 hat hier Abhilfe geschaffen. Hat jemand von euch eine Idee, woran dies liegen könnte?

Meine grundsätzliche Frage:
Kann es sein, dass ich mein TC7200 doch nur als Modem nutzen kann und dann bspw. dahinter einer meiner AirPortExtreme als Router und DHCP-Server? In einem Menupunkt kann ich nämlich den Switch-Modus von "Router-Modus" auf "Bridge-Modus" stellen (siehe screenshot https://www.dropbox.com/s/rhbin75n3d7r1 ... nshot2.png).

Viele Grüße und Danke für jeglichen Hinweis
Thomas

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von hajodele » 12.06.2014, 08:19

tmaxara hat geschrieben:...
Meine grundsätzliche Frage:
Kann es sein, dass ich mein TC7200 doch nur als Modem nutzen kann und dann bspw. dahinter einer meiner AirPortExtreme als Router und DHCP-Server? In einem Menupunkt kann ich nämlich den Switch-Modus von "Router-Modus" auf "Bridge-Modus" stellen (siehe screenshot https://www.dropbox.com/s/rhbin75n3d7r1 ... nshot2.png).
Aber sicher doch :zwinker:
Es müssen lediglich einige rechtliche Vorraussetzungen geschaffen werden: http://www.bundesnetzagentur.de/cln_141 ... ?nn=265778 . Man beachte aber bitte den letzten Absatz mit Link am Ende der Mitteilung.
Nach Inkrafttreten dieser Verordnung wird man das sicher ziemlich breit in der Presse lesen können.
Und dann fällt gleich mal den Ersten wieder die "Schublade" runter: Übergangsphase 1 Jahr (oder mehr) schätze ich. Bei den kostenlosen Warteschleifen waren wir bei 9 Monaten und noch einer Nachfrist.
Und dann fällt den Zweiten die "Schublade" runter: Das funktioniert nur mit einer Handvoll Geräten, da die anderen gar kein IPv6/DS-Lite beherrschen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste