Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
.:Stefan:.
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 19.02.2011, 15:08

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von .:Stefan:. » 13.01.2016, 22:28

Hi,

so, das TC DIngens kam heut an. Habs dann auch direkt aktiviert.

Bin offensichtlich bei IPv4 geblieben... jedenfalls ist meine WAN IP eine v4.

Bridge Modus lässt sich zwar einstellen, aber nicht abspeichern bzw. "springt" wieder zurück auf Router, war anzunehmen.

Nichtsdestotrotz sollte ich unter diesen Gegebenheiten doch wieder mein dyndns nutzen können, muss nur anders routen - oder? Aktuell gehts nicht.

Hab mein Cisco behalten und werde versuchen es die Tage über die Tech Hotline reaktivieren zu lassen, wenn das neue Netzteil da ist und es damit wieder funzen sollte.

VG
Bild

Theoretiker
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 31.08.2014, 15:07

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von Theoretiker » 13.01.2016, 22:38

Du hast noch eine global gültige IPv4 Adresse. Das ist schon mal hilfreich, weil du mit IPv4 und einem zweiten Router durchaus noch etwas sinnvolles hinbekommen kannst. Das doppelte NAT (einmal durch TC7200, nochmal durch deinen Router) kein Problem darstellen. Die Sache ist jetzt, dass die Portfreigaben doppelt gemacht werden müssen. Einmal muss das TC7200 den Port an den zweiten Router weitergeben und der zweite Router das an den eigentlichen Rechner. DynDNS muss mit der WAN-Adresse des TC7200 (also deine globale IPv4 Adresse) gemacht werden. Der zweite Router sieht als WAN-Adresse nur die LAN-Adresse, die das TC7200 ihm gibt. Von daher kann der zweite Router nicht ohne weiteres die globale IP-Adresse herausfinden und an DynDNS melden.

Wenn DynDNS vorher im zweiten Router war, dann müsste das jetzt in das TC7200, da das als einziges Zugang zum richtigen WAN mit global gültiger Adresse hat. Aber das geht bei dem furchtbaren Teil wahrscheinlich auch wieder nicht. Dann müsste der zweite Router über einen Webdienst die globale WAN-Adresse herausfinden und dann an DynDNS geben. Vielleicht geht das ja auch.
2014 Kunde bei Unitymedia NRW, hatte das Technicolor TC7200 U. Jetzt habe ich DSL.

.:Stefan:.
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 19.02.2011, 15:08

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von .:Stefan:. » 14.01.2016, 08:03

Theoretiker hat geschrieben:Du hast noch eine global gültige IPv4 Adresse. Das ist schon mal hilfreich, weil du mit IPv4 und einem zweiten Router durchaus noch etwas sinnvolles hinbekommen kannst. Das doppelte NAT (einmal durch TC7200, nochmal durch deinen Router) kein Problem darstellen. Die Sache ist jetzt, dass die Portfreigaben doppelt gemacht werden müssen. Einmal muss das TC7200 den Port an den zweiten Router weitergeben und der zweite Router das an den eigentlichen Rechner. DynDNS muss mit der WAN-Adresse des TC7200 (also deine globale IPv4 Adresse) gemacht werden. Der zweite Router sieht als WAN-Adresse nur die LAN-Adresse, die das TC7200 ihm gibt. Von daher kann der zweite Router nicht ohne weiteres die globale IP-Adresse herausfinden und an DynDNS melden.

Wenn DynDNS vorher im zweiten Router war, dann müsste das jetzt in das TC7200, da das als einziges Zugang zum richtigen WAN mit global gültiger Adresse hat. Aber das geht bei dem furchtbaren Teil wahrscheinlich auch wieder nicht. Dann müsste der zweite Router über einen Webdienst die globale WAN-Adresse herausfinden und dann an DynDNS geben. Vielleicht geht das ja auch.
Ja, genau das fiel mir dann gestern Nacht vorm Einschlafen auch noch ein *g*.

Dass ja der ASUS Router nun als WAN IP die des TC7200 bekommt, die aber in Wirklichkeit eine LAN IP ist, weil sich das Dingens nicht in den Bridge Modus schalten lässt. Für UPC Schweiz Kunden scheint dies im Übrigen offiziell möglich, wenn man noch IPv4 hat!

Muss ich mal gucken wie ich das hinbekomme, aber ich werde alles daran setzen UM dazu zu bewegen, mein Cisco wieder zu re-aktivieren sofern das Ersatznetzteil es wieder brauchbar macht. Das sollte für die ja nur mehr oder weniger ein Eintrag/Klick sein. Und hierfür nehme ich u.a. die dyndns Thematik als Aufhänger und dass das vorher problemlos ging - jetzt nicht mehr. UM kann mir nicht vorschreiben was ich daheim mache und wie ich von außen erreichbar bin. Oder sie sollen mir ne statische IP geben :D
Bild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von hajodele » 14.01.2016, 09:55

In dieser Konfiguration trägt man die Fritzbox im TC7200 als "exposed Host" oder DMZ ein. Damit braucht man die komplette Portverwaltung nur noch in der Fritzbox zu machen. Im TC7200 haben dann aber keine Clients was zu suchen.

DNS läßt sich auch in dieser Konfiguration verwirklichen. Das funktioniert über eine Update-Url, die in der Fritzbox bei "weitere" eingetragen wird.
Dazu gibt es einige Anbieter. Ich verwende den deuschen Anbieter https://spdns.de/

.:Stefan:.
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 19.02.2011, 15:08

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von .:Stefan:. » 14.01.2016, 10:21

OK, schau ich mir mal an - danke.

Habe halt nur keine Fritzbox...
Bild

.:Stefan:.
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 19.02.2011, 15:08

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von .:Stefan:. » 14.01.2016, 21:15

Nabend,

also ich habe jetzt meinen Router (192.168.0.10) als DMZ Device im TC7200 eingetragen.

Ebenso das entsprechende Portforwarding, wie auch im Router, im TC eingegeben und als Ziel-IP die 192.168.0.10 angegeben.

Dyndns ist und war im Router registriert. Dennoch kriege ich keine Verbindung über mein Dyndns hin...

Der ASUS Router meldet an dieser Stelle: "Der drahtlose Router verwendet derzeitig eine private WAN IP-Adresse (192.168.x.x, 10,x,x,x, oder 172.16.x.x). Er befindet sich evtl. im Multi-NAT-Betrieb, wobei DDNS-Service in solcher Umgebung nicht unterstützt wird."

Stimmt ja auch... any ideas, oder schlichtweg nicht lösbar in der Kombination?

Danke!
Bild

Theoretiker
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 31.08.2014, 15:07

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von Theoretiker » 14.01.2016, 21:23

Man müsste dem ASUS Router sagen dass er seine IP über einen externen Dienst (wie wasistmeineip.de, nur als API) holen soll anstelle seine WAN-IP zu nutzen. Wenn das in der Oberfläche nicht geht, wird es wohl gar nicht gehen mit der Firmware. Du kannst natürlich mit Tomato, dd=WRT oder OpenWRT anfangen, aber ich weiß nicht, ob die das dann können, du da Interesse dran hast und der Router das überhaupt unterstützt.
2014 Kunde bei Unitymedia NRW, hatte das Technicolor TC7200 U. Jetzt habe ich DSL.

.:Stefan:.
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 19.02.2011, 15:08

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von .:Stefan:. » 14.01.2016, 21:39

Ok, habs verstanden. Gibt zwar ne mod-F/W für den ASUS, aber damit möchte ich nicht anfangen. Und weiß auch nicht ob er das dann könnte. Bin mit ihm sehr zufrieden wie er ist. Klappte bisher ja auch alles super.

Dann werde ich UM pushen bis sie mir das Cisco wieder aktivieren. Hoffentlich gehts mit dem neuen Netzteil wieder. Spätestens Samstag hab ich wohl Gewissheit... :kafffee:

Danke!
Bild

.:Stefan:.
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 19.02.2011, 15:08

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von .:Stefan:. » 15.01.2016, 20:40

Nabend,

Netzteil fürs geliebte Cisco kam heute an, angeschlossen, läuft!

Direkt UM angerufen, netten Mitarbeiter dran gehabt, der mir direkt das Cisco wieder aktiviert hat :cool:

Endlich wieder alles wieder wie gehabt nach insgesamt 1 Woche :smile:

VG
Bild

Theoretiker
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 31.08.2014, 15:07

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von Theoretiker » 15.01.2016, 21:36

Glückwunsch! Wenn du jetzt noch lange genug durchhältst, bis der Routerzwang auch für Bestandskunden weg ist, sollte sich ein reines DOCSIS-Modem (ohne Router) finden lassen und dort betreiben lassen.
2014 Kunde bei Unitymedia NRW, hatte das Technicolor TC7200 U. Jetzt habe ich DSL.

.:Stefan:.
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 19.02.2011, 15:08

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von .:Stefan:. » 17.01.2016, 12:01

Mahlzeit!

Mein Vertrag hat keinen Routerzwang, denn damals wo er abgeschlossen wurde, habe ich lediglich das Cisco Modem bekommen und um einen Router musste ich mich ohnehin selbst kümmern.

Wenn das neue Netzteil genauso lange hält wie das originale, dann werden das weitere 5 Jahre ungefähr. Vielleicht gibts bis dahin Alternativen, sofern nötig :super:
Bild

krefelder
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 56
Registriert: 14.04.2008, 11:07

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von krefelder » 17.01.2016, 12:26

wenn das modem hält :zwinker:
Bild

micha_r
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.03.2016, 11:30

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von micha_r » 06.03.2016, 11:50

Hallo Leute,

ich bin über google auf dieses Forum und speziell diesen Thread gestolpert und habe mich gleich angemeldet, da ich mir ein paar gute Tips von Euch erhoffe.

Ich muss leider etwas ausholen, sonst wird es unverständlich. Man sehe mir den längeren Post bitta nach... :D

Ich bin seit knapp 5 Jahren bei unitymedia (früher Kabel BW) Kunde und habe aktuell den Tarif 3play Plus 100.
Als TV benutze ich den Receiver von Sky mit Festplatte und habe daher auch nie einen Receiver von unitymedia oder Kabel BW erhalten.

Vor 10 Tage hat sich mein Cisco Modem verabschiedet. Die genaue Modellbezeichnung habe ich gerade nicht zur Hand, es sollte ja aber bekannt sein, welches dies ist.
Das Modem machte keinen Mucks mehr als ich nach Hause kam und die Sicherung war draußen.

Ich habe dann bei UM angerufen und man hat gesagt es geht ein neues Moden an mich raus. Nach 5 Tage war immernoch nichts bei mir, so habe ich erneut bei UN agerufen.

Der freundliche Mitarbeier entschuldigte sich vielmals und sagte mir, er könne das Moden nicht für den Versand vermerken. Er schrieb intern die Fachabteilung an die solle das prüfen.

Am nächsten Werktag kam dann der Rückruf von dem selben Mitarbeiter, das Problem sein erkannt: Ich hätte keinen UM-Receiver obwohl der in meinem Tarif mit dabei wäre und daher wäre das ein Problem, das Modem einzeln zu versenden. Das es das Cisco Modem auch erst in einer Woche wieder gäbe, würde er mir nun kostenlos den HD-Receiver inkl eines WLAN.Modems schicken. Wenn ich bereits ein WLAN-Router hätte können ich den gerne verkaufen oder eben dahinter anschließen, da ja 4 LAN Ports vorhanden sind.

Nun habe ich alles erhalten inkl einer Auftragsbestätigung mit Neuvertrag für den Receiver, der jetzt doch 49 € kosten soll und Versandkosten von 9,90 €.

Gestern bei der Hotline angerufen und mich über die Kosten beschwert. Der nette Mitarbeiter sagte mir er hinterlegt eine Gutschrift in Höhe der 49 € für den Receiver und auch in Höhe der Aktivierungsgebühr, so dass das ganze bis auf den Versand kostenlos für mich sein.

Heute dann wollte ich bevor es an die Installation geht kurz im Internet nachlesen, wich ich dann das mit dem "Bridged Mode" einstelle. Dabei bin ich über diesen Thread gestoßen und stelle nun fest, dass das so alles nicht funktionieren wird?

Was kann ich nun tun???

1. macht es Sinn das ganze HD-Receiver und Technicolor gedöns zu widerrufen und alles zurückzuschicken?
2. Muss mir UM ein austauschgerät zur Verfügung stellen, das ich "Bridged" betreiben kann?
3. Sollte ich in eingeregie ein Modem - evtl. gebraucht - besorgen?

Bei einem Hausanschlß im Mehrfamilienhaus bin ich leider an UM gebunden, d.h. kündigen und was anderes machen ist vermutlich auch keine Option.

Was ist denn die beste Lösung? Ich möchte hier jetzt eingentlich nicht stundenlang herumfummeln müssen... :kratz:

Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 552
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: AW: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von Toxic » 06.03.2016, 12:44

Als erstes schaust Du mal, ob nur das Netzteil vom Cisco defekt ist.
Das passiert schon mal...
Wenn es nur das Netzteil ist, das Cisco behalten und dem Rest widerrufen.
BildBild

micha_r
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.03.2016, 11:30

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von micha_r » 06.03.2016, 13:10

Danke für die schnelle Antwort.

Habe jetzt spontan einen "Plan B" aus dem Hut gezaubert. In 30 Minuten hole ich mir für ein komplettes gebrauchtes Cisco EPC3212 Modem, bevor ich da jetzt noch ewig herumdiskutiere...

Dann wird erstmal nur das Netzteil getauscht. Vielleicht habe ich ja Glück! Ein Modem hätte ich dann sogar auch noch auf Reserve sozusagen.

Wenn das Netzteil nicht hilft wird das Modem ebenfalls getauscht. Gibt das ein Problem?
Ist mein aktuelles Modem bei UM über das Pairing fest zugeordnet, oder kann ich das einfach gegen ein Baugleiches tauschen?

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1366
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von Reiner_Zufall » 06.03.2016, 13:15

Das Modem auf Reserve bringt dir nix.. Er wird an Deinem Anschluss nicht funktionieren.
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

Theoretiker
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 31.08.2014, 15:07

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von Theoretiker » 06.03.2016, 13:50

micha_r hat geschrieben:Wenn das Netzteil nicht hilft wird das Modem ebenfalls getauscht. Gibt das ein Problem?
Ist mein aktuelles Modem bei UM über das Pairing fest zugeordnet, oder kann ich das einfach gegen ein Baugleiches tauschen?
Ja, es gibt ein Problem. Du hast keine Zugangsdaten, die du in das Modem eingibst. Daher kannst du kein anderes Modem nutzen. Unitymedia bekommt vom Modem die Seriennummer mitgeteilt. Diese Seriennummer ist mit deinem Vertrag verknüpft, dann bekommt das Modem von der Straße alle nötigen Informationen. Von daher kannst du selbstständig das Modem nicht tauschen. Da muss seitens Unitymedia die neue Seriennummer eingetragen werden. Und da werden Sie sicher mit Engelszungen auf Unitymedia einreden.

Eine interessante Perspektive wäre allerdings das neue Gesetz zur freien Routerwahl, eigentlich müsste es wohl Modemwahl heißen. Da ihr Vertrag ja jetzt ein neuer ist, muss Unitymedia Ihnen die Zugangsdaten geben und Sie sollten in der Lage sein, ein beliebiges DOCSIS Kabelmodem zu betreiben, in das man Zugangsdaten eintragen kann. Bei einem bestehenden Vertrag muss man noch bis Sommer (?) warten, bis diese sechsmonatige Frist aus dem Gesetz vorbei ist. Somit könnten Sie Ihren neuen Vertrag mit dem neuen Gesetz nutzen, um ein beliebiges Modem nutzen zu können.
2014 Kunde bei Unitymedia NRW, hatte das Technicolor TC7200 U. Jetzt habe ich DSL.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von conscience » 06.03.2016, 14:05

Was für ein Quatsch
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von Leseratte10 » 06.03.2016, 14:41

Das Gesetz gilt erst ab dem 1. August. Das heißt, neue Verträge kriegen ab dem Punkt Router- / Modemfreiheit, und alte nie / nach Ablauf der Vertragslaufzeit.

Theoretiker
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 31.08.2014, 15:07

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von Theoretiker » 06.03.2016, 14:44

conscience hat geschrieben:Was für ein Quatsch
Was genau?
Leseratte10 hat geschrieben:Das Gesetz gilt erst ab dem 1. August. Das heißt, neue Verträge kriegen ab dem Punkt Router- / Modemfreiheit, und alte nie / nach Ablauf der Vertragslaufzeit.
Okay, dann hilft das momentan wohl noch nichts. Dann bleibt nur zu hoffen, dass das Cisco noch geht.
2014 Kunde bei Unitymedia NRW, hatte das Technicolor TC7200 U. Jetzt habe ich DSL.

micha_r
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.03.2016, 11:30

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von micha_r » 06.03.2016, 15:18

Ich hoffe jetzt auf das neue Netzteil. Das neue Moden tut in jedem Fall, d.h. das Netzteil ist soweit schonmal in Ordnung.

Kann ich wenn das Moden nicht mehr geht nicht bei UM anrufen und darum bitten das die Daten des neuen Modem übernommen werden?

Oder können dir mir tatsächlich einfach den TC7200 zwangsweise auf's Auge drücken.

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1366
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von Reiner_Zufall » 06.03.2016, 18:29

micha_r hat geschrieben:
Kann ich wenn das Moden nicht mehr geht nicht bei UM anrufen und darum bitten das die Daten des neuen Modem übernommen werden?

.

Nein, wenn Du Pech hast bist Du dran wegen Hehlerei. Es gibt kein einziges Modem von UM, was der Kunde kaufen und ihm somit gehört. Somit kann (theoretisch) ein Kunde kein anderes Modem besitzen...
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

micha_r
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.03.2016, 11:30

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von micha_r » 06.03.2016, 18:42

Entwarnung! Das Netzteil war der Übeltäter. :smile:

Das andere Modem kann ich nun wieder verkaufen und morgen bei UM alles widerrufen.

Ob ich den Humax HD Receiver behalten soll wenn er ohnehin schon hier ist? Mal sehen... Im Vertrag ist er ja kostenlos dabei.

Danke nochmals für die Hilfestellung. :super:

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von Leseratte10 » 06.03.2016, 20:39

Reiner_Zufall hat geschrieben:Nein, wenn Du Pech hast bist Du dran wegen Hehlerei. Es gibt kein einziges Modem von UM, was der Kunde kaufen und ihm somit gehört. Somit kann (theoretisch) ein Kunde kein anderes Modem besitzen...
Was wäre, wenn ich einen Unitymedia-Vertrag kündige und "vergesse", das Modem zurückzuschicken? Dann schickt UM mir ne Rechnung für das Teil, und wenn ich die bezahle, gehört das Modem mir. Oder nicht?
Außerdem gibt es durchaus kleinere Kabelanbieter, die einem das Modem / Endgerät am Ende der Vertragslaufzeit schenken.

MartinDJR
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 647
Registriert: 22.12.2015, 15:53

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitrag von MartinDJR » 07.03.2016, 06:44

Leseratte10 hat geschrieben: Was wäre, wenn ich einen Unitymedia-Vertrag kündige und "vergesse", das Modem zurückzuschicken? Dann schickt UM mir ne Rechnung für das Teil, und wenn ich die bezahle, gehört das Modem mir. Oder nicht?
Außerdem gibt es durchaus kleinere Kabelanbieter, die einem das Modem / Endgerät am Ende der Vertragslaufzeit schenken.
Sofern das funktioniert könntest du das so erworbene Modem z.B. bei UPC im Ausland verwenden, wo "fremde" Modems vom Provider provisioniert werden.

Am UnityMedia-Netz in Deutschland könntest du damit herzlich wenig anfangen, wenn UnityMedia nicht bereit ist, dir das Modem zu provisionieren.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: robbe, Samsungstory und 6 Gäste