TP-Link TL-WR841ND und die FritzBox 6320

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
xSituation
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 10.07.2013, 14:15

TP-Link TL-WR841ND und die FritzBox 6320

Beitrag von xSituation » 16.11.2013, 17:56

Hi
da unser 1&1 vertrag nun ausgelaufen ist, wollten wir das Internet von Unitymedia nutzen
Da die Fritzbox am anderen Ende der Wohnung angeschlossen ist, haben wir beschlossen uns einen Access Point zu besorgen der einen PC mit LAN und den anderen PC inkl. Smartphones mit WLAN versorgt.

Zum Problem:
Verbindet man den TP-Link mit der Fritzbox (WAN Anschluss) sowie den TP-Link per kabel mit dem PC, wird ein nicht IDENTIFIZIERTES NETZWERK erkannt. Probierts man über WLAN bekommt man eine Verbindung die aber RELATIV SCHWACH ist, sprich es gibt jede 1-2 minuten verbindungsabbrüche die nicht zu erklären sind. Der TPLINK steht etwa 5 meter neben dem PC, genau da wo die alte fritzbox von 1&1 stand (gab keine probleme mit reichweite).
HAb versucht den TPLINK wie folgt zu konfigurieren:
http://www.denniswilmsmann.de/2013/02/t ... cesspoint/

auch die vergabe einer festen IP im Netzwerk und freigabecenter (ipv4) hat nicht funktioniert

Verbindet man die fritzbox 6320 per lan mit dem PC scheint alles in Ordnung zu sein. Kann mir wer helfen?

mfg

Cablemen
Übergabepunkt
Beiträge: 373
Registriert: 06.03.2012, 23:56

Re: TP-Link TL-WR841ND und die FritzBox 6320

Beitrag von Cablemen » 16.11.2013, 21:53

Zum Problem:
Verbindet man den TP-Link mit der Fritzbox (WAN Anschluss)......
Der TL-WR841ND Router wird über den LAN Port 1, 2, 3 oder 4 mit der FRITZ!Box verbunden und NICHT mit dem WAN Port des TL-WR841ND. :zwinker:

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: TP-Link TL-WR841ND und die FritzBox 6320

Beitrag von phoenixx4000 » 17.11.2013, 09:49

Da hätte ich wahrscheinlich eine andere Lösung gewählt.

http://www.devolo.de/consumer/100_dlan- ... .html?l=de

Bild

Bild

Devolo Ist da wahrscheinlich die bessere Wahl.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: TP-Link TL-WR841ND und die FritzBox 6320

Beitrag von SpaceRat » 19.11.2013, 19:29

Ich hätte wahrscheinlich diese Lösung gewählt:

Bild

Eine völlig neue Technologie, Geräte innerhalb eines Netzwerkes zu verbinden. Unanfällig für Störungen, Reichweite 100m innerhalb und außerhalb von Gebäuden ohne weitere Geräte, bis zu 1 GBit/s Übertragungsrate Vollduplex, ...

Mal im Ernst:
Ich kann diese zunehmende Begeisterung für die beiden schlechtestmöglichen Lösungen (dLAN und WLAN) absolut nicht nachvollziehen. Wer keine Probleme hat, der macht sich welche ...

WLAN und dLAN schlagen immer irgendwann wie ein Bumerang zurück.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: TP-Link TL-WR841ND und die FritzBox 6320

Beitrag von phoenixx4000 » 20.11.2013, 17:56

Sicherlich ist der Kabelweg immer der schnellste und Beste und grundsätzlich auch meine erste Wahl, lässt sich aber manchmal aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nicht realisieren.

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: TP-Link TL-WR841ND und die FritzBox 6320

Beitrag von Knifte » 20.11.2013, 18:03

Ach, realisieren lässt sich das doch eigentlich immer. Ist nur eine Frage des Aufwandes.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: TP-Link TL-WR841ND und die FritzBox 6320

Beitrag von phoenixx4000 » 20.11.2013, 18:23

http://www.conrad.de/ce/de/content/pof_ ... vernetzung
http://www.conrad.de/ce/de/product/4099 ... archDetail

Wenn man mit Netzwerkgeschwindigkeiten bis zu 100MBit auskommt, dann kann zur Nachinstallation auch auf Polymere-optische-Fasern zurückgefriffen werden.
Besonders geeignet, wenn man noch etwas durch vorhandene Leerrohre nachziehen möchte aber nur wenig Platz hat.
Gegebenenfalls auch hinter Fussleisten oder unter Laminat und Teppich zu verlegen.

Gilt als"Women Approved", da nur sehr unscheinbare Litzen verlegt werden und kein dicker Kabelstrang.

Wichtig ist nur, daß Biegeradien eingehalten werden und die Ader nicht abgeknickt wird.

Korrektur: 200MBit Bidirektional steht in der Produktbeschreibung....

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: TP-Link TL-WR841ND und die FritzBox 6320

Beitrag von SpaceRat » 20.11.2013, 19:34

Das geht u.U. auch preiswerter und mit Gigabit:

Bild
(Gemeint ist natürlich das Kabel unten rechts)

Gibt es z.B. hier in zig Längen und 8 verschiedenen Farben.

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: TP-Link TL-WR841ND und die FritzBox 6320

Beitrag von phoenixx4000 » 20.11.2013, 19:47

Wie man sieht gibt es genug Lösungen zwischen einfach und kompliziert, sowie billig und teuer.

Man muss sich nur für eine entscheiden :kafffee:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: B3nn1, elg, MaFL, Maurice, sch4kal und 6 Gäste