IP wechseln. Wie?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Glueckstiger
Kabelexperte
Beiträge: 244
Registriert: 08.01.2008, 22:36
Wohnort: Düsseldorf-Heerdt

IP wechseln. Wie?

Beitrag von Glueckstiger » 02.02.2008, 19:56

Hi,

bin nun seit zwei Tagen bei UM, die mir ganze 2 (zwei!) Tage nach Bestellung den Anschluss geschaltet haben. :super: Die Telek0miker habens nach 4 Wochen noch nicht geschafft. :kafffee:

Wie kann ich einen Wechsel der IP provozieren? Ohne das Modem resetten zu muessen und ohne die MAC des Routers (DI-524) aendern zu muessen (wie ich in einem anderen Thread hier gelesen habe). Ist die Leasetime bei UM so hoch? Bei der Telek0m reichte ein kurzer Disconnect...

Gruss,
Glueckstiger

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von Bastler » 02.02.2008, 19:56

Wie kann ich einen Wechsel der IP provozieren?
Gar nicht.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Glueckstiger
Kabelexperte
Beiträge: 244
Registriert: 08.01.2008, 22:36
Wohnort: Düsseldorf-Heerdt

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von Glueckstiger » 02.02.2008, 20:06

Bastler hat geschrieben:
Wie kann ich einen Wechsel der IP provozieren?
Gar nicht.
:wand:

Wer kennt gute Proxies? :D

Höppemötzjer
gesperrter User
Beiträge: 195
Registriert: 01.02.2008, 15:35
Wohnort: PLZ 51065

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von Höppemötzjer » 02.02.2008, 21:14

Gute Proxies speichern die IP-Adressen ihrer User. Auch wenn du es vielleicht nicht gerne hörst: Deine IP-Adresse dient der Wiedererkennung. Sie ist dein Fingerabdruck im Internet. Wenn man sich an Gesetze hält, braucht man sich auch nicht fürchten. Wenn du auf der Straße, in der Straßenbahn, im Laden, etc. unterwegs bist, dann machst du dir ja auch keine Gedanken, wo du überall deine Patschehändchen hingetan hast - weil du nichts Böses im Schilde führst. :smile:

Gruß
Thomas

Glueckstiger
Kabelexperte
Beiträge: 244
Registriert: 08.01.2008, 22:36
Wohnort: Düsseldorf-Heerdt

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von Glueckstiger » 02.02.2008, 21:30

Höppemötzjer hat geschrieben:Wenn man sich an Gesetze hält, braucht man sich auch nicht fürchten.
Das waere jetzt zwar eigentlich eine gute Vorlage zur Diskussion "Wer nichts zu verbergen hat, kann sich ruhig bespitzeln lassen". Aber darum gehts hier nicht. Es geht mir nur um die Umgehung von IP-Sperren. Zu welchem Zwecke auch immer. :zwinker:

Red-Bull
Moderator
Beiträge: 1608
Registriert: 24.02.2007, 00:02
Wohnort: Dortmund

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von Red-Bull » 02.02.2008, 21:39

Du musst einfach nur MAC ID des PCs ändern

http://www.klcconsulting.net/smac/

hilft z.b.

viele Router z.B. D-Link erlauben das MAC ID ändern auch im Menu

Glueckstiger
Kabelexperte
Beiträge: 244
Registriert: 08.01.2008, 22:36
Wohnort: Düsseldorf-Heerdt

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von Glueckstiger » 02.02.2008, 21:47

Red-Bull hat geschrieben:Du musst einfach nur MAC ID des PCs ändern
Genau das wollte ich ja nicht, da ich 1. gerne eine Loesung haette, die sich automatisieren laesst (bspw. autom. reconnect bei T-Offline) und 2. mein Router sonst wohl Probleme bekommt mit dem static DHCP, wenn mein PC staendig die MAC aendert...

Xploder270
Kabelneuling
Beiträge: 44
Registriert: 18.11.2007, 09:14

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von Xploder270 » 02.02.2008, 22:16

Das is relativ einfach.
Du machst in deinem Browser 2 Tabs auf:
Im ersten Tab gehste auf dein Router Interface, trägst unten eine leicht abgeänderte MAC ein (letzte Ziffer einfach ändern), bestätigst das aber noch nicht:
Bild

Im zweiten Tab gehste ins Modem Interface (192.168.100.1 login:admin pw:motorola) und oben auf Configuration.
Hier siehst du unten den Button "Reset Cable Modem":
Bild

Jetzt einfach Reset Cable Modem drücken, in den ersten Tab switchen und die neue MAC des Routers bestätigen und nachdem beide Geräte neu gestartet sind, bekommst du 100% eine neue IP zugewiesen.

EDIT: ACHSO du willst das Ganze machen, ohne die MAC Adresse ändern zu müssen. Das geht nicht.
Kauf dir halt nen Premiumacc bei RS...

Glueckstiger
Kabelexperte
Beiträge: 244
Registriert: 08.01.2008, 22:36
Wohnort: Düsseldorf-Heerdt

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von Glueckstiger » 02.02.2008, 22:48

Xploder270 hat geschrieben: EDIT: ACHSO du willst das Ganze machen, ohne die MAC Adresse ändern zu müssen.
Dennoch danke fuer deine Erklaerung! :)

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von Dinniz » 03.02.2008, 15:25

MTA an Switch hängen .. daran 2 Router mit verschiedener Mac die sich abwechselnd aktivieren - dahinter wieder ein Switch oder 2te Netzwerkkart :brüll:
technician with over 15 years experience

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von Moses » 03.02.2008, 17:08

Der PC muss nicht die MAC ändern, sonder das Gerät, was direkt am Modem hängt. Wenn das der PC ist, dann muss der PC die MAC ändern, wenn es der Router ist, dann muss der Router die MAC ändern. Mit nem "static DCHP" kann das also schon per Definition keine Probleme geben... ;)

Ansonsten:
http://proxy.org/cgi_proxies.shtml
Natürlich darfst du einen Proxy nur nutzen, wenn du die Erlaubnis des Betreibers hast!

Heldo
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von Heldo » 05.02.2008, 13:02

Hallo zusammen,

könnte mir das jemand noch einmal langsam schritt für schritt erklären, bin leider erst anfänger auf diesem gebiet :confused:
ich habe windows vista un der rechner ist direkt mit dem modem verbunden.

bis jetzt hab ich das leider nicht hingekriegt und auch das programm smac gibt die fehlermeldung: "insufficient registry access"
aber: ich bin als admin eingeloggt, soviel verstehe ich schon vom computer :confused:

vielen dank schon mal

:smile: :smile:

Heldo

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von Moses » 05.02.2008, 22:12

In Vista macht es einen Unterschied, ob du "nur als Administrator eingeloggt" bist, oder die Anwendung explizit als Administrator startest (Rechtsklick -> "Als Administrator starten"). Es kann aber auch sein, dass das nicht reicht und du in der Registry Zugriffsrechte ändern müsstest... da müsste man dann rausfinden, worauf das Programm zugreifen will und da entsprechend deinem User auch rechte geben. Das ist allerdings alles andere als einfach und man kann sich damit auch mal eben schnell sein Betriebssystem zerstören, daher würd ich davon dann eher abraten.

Heldo
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von Heldo » 06.02.2008, 16:16

Hallo Moses,

vielen Dank für diesen Tipp :pcfreak: , das wusste ich noch gar nicht. :smile:

Das Porgramm kann ich jetzt starten, werde dann mal heute oder morgen abend testen, ob man damit die IP-Adresse ändern kann.

Für weitere Tipps bin ich natürlich immer dankbar. :smile: :kratz: :smile:

Viele Grüße
Heldo

Heldo
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von Heldo » 06.02.2008, 19:25

Hallo Zusammen,

also das von Red-Bull empfohlene SMAC hat bei mir nur Probleme verursacht:

1) es ist eine Trial-Version für 14 Tage, die nur eine Änderung auf eine vorgegebene MAC zulässt
2) danach hat sich aber die IP trotzdem nicht geändert
3) nach einem Neustart des Rechners: :wut: ging erst mal gar kein Internet mehr
4) jetzt meldet SMAC, dass die 14 Tage zum Testen abgelaufen sind ( toll !!) :wand:
5) also: Netzwerkfehlerbehandlung von Windows, Modem-Reset und Rechner nochmal neugestartet :schnarch:
6) jetzt geht Internet wieder :smile:

Fazit: so nicht :nein:

Bei TelkOmmi war das ja ganz einfach: :super: disconnect, reconnect -> neue IP

Also noch einmal die Bitte an alle Leidensgenossen bzw. die Leute von Unitymedia:

>>> wie bekommt man eine neue IP ??? :kratz:


Vielen Dank schon mal und
Beste Grüße
Heldo

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von Moses » 06.02.2008, 22:17

Bekommst du nicht, weil das nicht vorgesehen ist. So. Nur weil du dich Jahrelang von der Telekom hast vera...en lassen und das auch noch gut fandst, muss das ja niht überall so laufen. :P

Und wenn dir die Downloads von rapidshare & co so wichtig sind, dann solltest du auch dafür zahlen. Ansonsten ist das nämlich Erschleichung von Dienstleistungen. Wenn dich das alles nicht juckt, ist wohl die einfachste Möglichkeit Proxies zu nutzen.

sauger345
Übergabepunkt
Beiträge: 356
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von sauger345 » 06.02.2008, 23:56

ich hab seit 10 monaten die selbe IP...

Und wir hatten wischendurch tage lang keinen strom weil ein defekter FI an feiertagen rausgeflogen ist...

avenue
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 63
Registriert: 12.11.2008, 10:24
Wohnort: Essen

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von avenue » 19.01.2009, 18:16

Eine feste IP hat nur Nachteile !

Eine feste IP ist ein Paradies für Hacker.
Nun brauchen sie den Computer garnicht erst suchen. Seine IP steht sofort zur Verfügung.


SMAC 2.0 klappt hervorragend zum wechseln der IP.
Allerdings muß der Computer einmal neu gestartet werden.
:radio:

Im Feld muß eingetragen sein " Cable and Wireless"
___________________________
http://www.mefeedia.com/watch/32470324______________________________________________

avenue
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 63
Registriert: 12.11.2008, 10:24
Wohnort: Essen

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von avenue » 21.01.2009, 07:07

Eine feste IP hat nur Nachteile !

Feste IPs sind ein Paradies für Hacker.
Nun brauchen sie den Computer garnicht erst suchen. Sein PC steht sofort zur Verfügung mit einer festen Adresse,
um seinen Computer, beispielsweise als Speicherplatz für Dateien des Hackers zu verwenden.

SMAC 2.0 klappt hervorragend zum wechseln der IP.
Allerdings muß das Modem neu gestartet werden.


Im Feld muß eingetragen sein " Cable and Wireless"
___________________________
http://www.mefeedia.com/watch/32470324______________________________________________

Benutzeravatar
John Doe
Übergabepunkt
Beiträge: 491
Registriert: 18.12.2007, 18:59
Wohnort: Dortmund

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von John Doe » 21.01.2009, 09:23

:confused: :confused: :confused:

Kommt jetzt täglich dieser Beitrag von dir, auf einen Thread der fast ein Jahr alt ist? :kratz:
Bild
Internet:
2play PREMIUM 150
Modem: Cisco EPC3212 FW vom 03.05.2010
Router: D-Link DIR-655 Firmware: 1.37EU

Telefonie:
Analog: Eine Festnetznummer von UM und eine VoIP-Nummer von Sipgate für Fax
1. T-Concept ISDN CPA 720 an Fon SO der FB 7170
2. Gigaset 4000 und Gigaset SL565 über eine Basis an Fon 1 der FB 7170
3. Epson PX820FWD (Fax) an Fon 2 der FB 7170 (VoIP-Nummer)

Software: JFritz v0.7.5
BS: Windows Win7 (64 Bit)
TV1: Samsung UE-55D7090
TV2: Samsung UE40F6470

vipX
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 06.04.2008, 20:14

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von vipX » 14.04.2009, 10:04

Wenn ich mich nicht täusche gibt es momentan irgendeine Fritz-Komplettbox für den Anschluss von Telefonen & PCs. Kann man bei der die MAC frei eingeben?

Benutzeravatar
DerInseider
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 22.04.2009, 22:33
Wohnort: Irgendwo in NRW

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von DerInseider » 02.05.2009, 12:28

Die Sache mit dem DHCP.....
Da hier immer noch Fragen auf tauchen....

Also die IP für das CPE (PC, Router o.ä.) hat eine Lease Zeit von 60 Minuten und wird laut DHCP-Protokoll nach T/2 (also 30 Minuten) wieder angefragt und für erneute 60 Minuten auf dem DHCP Server reserviert. Die IP Adresse wird anhand der CPE MAC Adresse vergeben, wobei auch hier durch das DHCP Protokoll versucht wird die letzte bekannte IP Adresse zu bekommen.
Mit anderen Worten, ein kurzer Reconnect (MTA resetten, PC resetten etc.) bringt nix, da die CPE MAC-Adresse zu der IP Adresse noch in der DHCP Datenbank ist, weil die Lease für diese IP noch bis zu 60 Minuten aktiv sein kann. Erst wenn die Lease abgelaufen ist und eine andere Kunde diese IP bekommen hat, bekommt man eine andere IP zugewiesen.
Ergo kann man bei UM entweder biz zu einer Stunde den CPE ausschalten und dann Hoffen das man eine neue IP bekommt, oder man wechselt am CPE die MAC Adresse, was dann aber zum nächsten Problem führt..... Da UM nur ein CPE am LAN Ausgang der MTA unterstützt wird dort auch die CPE MAC Adresse gespeichert und wenn man ein anderes CPE anhängt (oder nur die MAC Adresse ändert, was für die MTA dann auch als ein neues CPE gleich kommt) passiert nix, da ja schon eine CPE MAC am MTA LAN-Port bekannt ist. Also muß die MTA danach auch resettet werden.

Kurz gesagt, um 100% eine neue IP zu bekommen, CPE MAC Adresse änder, MTA resetten.
avenue hat geschrieben:Eine feste IP hat nur Nachteile !

Feste IPs sind ein Paradies für Hacker.
Nun brauchen sie den Computer garnicht erst suchen. Sein PC steht sofort zur Verfügung mit einer festen Adresse,
um seinen Computer, beispielsweise als Speicherplatz für Dateien des Hackers zu verwenden.
Wie sich die Zeiten doch ändern :naughty:
Früher bei eMule und BitTorrent wollten die User immer feste IPs haben, und fanden es gar nicht toll wenn nach ca. einer Woche oder so die IP geändert wurde.
Heute bei RapidShare und den anderen "Dateianbietern" will jeder so schnell wie möglich eine neue IP haben :brüll:

Und vons wegens Hackers und so, schon mal was von Firewall und Portblocking gehört ????
Hacker müssen erstmal einen PC und dessen IP ausfindig machen, was meistens über Scanner geht welche zuerst eine IP Range durch anpingen scannen ob da wer antwortet und dann ggf. über Portscanner versuchen auf die Kisten zu kommen.
Gutes Mittel ist also erst schon mal die Pinganfragen vom Internet zu unterdrücken, sollte eigentlich jeder Router machen und ich glaube die XP Firewall sollte das Standdartmäßig auch drin haben.
Da ein Router normalerweise NATing betreibt müssen dort auch entsprechende Ports entsprechend zu den anderen angelschossen Devices weitergeleitet werden, somit sollte eigentlich nicht die Gefahr bestehen, daß jemand einen PC hinter einem Router als "Datenspeicher" missbraucht.

Ich glaube auch, daß 98% der User die Probleme mit ihrem PC durch "Hackerangriffe" haben sich wohl eher einen Trojaner, Wurm oder andere Backdoor Programme beim Surfen durch das Internet oder andern selbstverschuldeten Sachen zugezogen haben, als das dort wirklich jemand extern versucht auf deren Rechner zu kommen.....
Und bei Trojanern und Konsorten ist es dann egal wie oft man die IP Adressse wechselt, weil die Verbindung dann eh durch den eigenen PC in Richtung Internet aufgebaut wird.

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von Voldemort » 03.05.2009, 10:19

Gut geschrieben! Unterschreib ich so :zwinker:
Bild

Benutzeravatar
maqic
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 53
Registriert: 17.02.2009, 20:06

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von maqic » 03.05.2009, 12:33

Schließe ich mich an, voll und ganz getroffen.... :D
2play (100000) Telefon Plus FritzBox 6360
Firmware Version: Fritz!OS 05.28
Wohnort: Kassel (Hessen)

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: IP wechseln. Wie?

Beitrag von Matrix110 » 03.05.2009, 13:10

Ich glaube auch, daß 98% der User die Probleme mit ihrem PC durch "Hackerangriffe" haben sich wohl eher einen Trojaner, Wurm oder andere Backdoor Programme beim Surfen durch das Internet oder andern selbstverschuldeten Sachen zugezogen haben, als das dort wirklich jemand extern versucht auf deren Rechner zu kommen.....
Und bei Trojanern und Konsorten ist es dann egal wie oft man die IP Adressse wechselt, weil die Verbindung dann eh durch den eigenen PC in Richtung Internet aufgebaut wird.
98% ist zu niedrig geschätzt eher so 99,999%

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FrankKnaus und 3 Gäste