TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
lukas243
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 27.10.2013, 23:30

TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von lukas243 » 28.10.2013, 00:03

Hallo,

also ich habe seit Mittwoch einen aktiven 3play-100 Anschluss.
Der Techniker hat mir ein TC7200 an den DATA-Anschluss geklemmt und den Horizon HD Receiver an den anderen und im Hausverstärker (Appartmentblock) einen kleinen Stecker getauscht.

Nach ein paar Stunden hat das ganze dann funktioniert.

Inzwischen habe ich festgestellt, das der TC7200 von UM ziemlich "dumm" gehalten wird. Also habe ich erst meinen alten MSI-Router dahintergeklemmt.
Der schafft allerdings nur etwa 30MBit/s, also habe ich den durch einen Netgear WNDR4500 ersetzt.

Jetzt hängt also mein NAT-Router hinter dem TC7200 und versorgt mein Heimnetz mit WLAN, DHCP usw.

Allerdings macht der TC7200 nun sehr häufig schlapp. Alles läuft prima und eine Sekunde später ist die Internet-Leitung tot. Am direkt angeschlossenen Telefon bekomme ich zwar ein Freizeichen, nach dem Wählen passiert allerdings nichts mehr.
Eingehende Anrufe klingeln, allerdings kommt nach dem Abheben nichts mehr.

Ich sehe ein, dass quasi alle großen Unternehmen und Netzbetreiber für den "suboptimalen" IPv6-Zustand schuld sind (die Adressknappheit war ja lange absehbar und selbst jetzt wird das Problem noch gerne ignoriert).

Die Probleme mit dem TC7200 ließen sich allerdings einfach vermeiden. Das Gerät ist einfach Müll.
Das Webinterface lädt oft sehr lange, in der Ladezeit steigt der Ping der Box merklich von 1ms auf 5ms oder mehr an.

Manchmal wenn ich die Seite "DHCP-Client-Geräte" aufrufe, bleibt das Gerät komplett hängen.

Und schließlich wird das Gehäuse sogar im "Leerlauf" sehr warm.


Nun meine Frage: Irgendwelche Tipps, wie ich UM dazu bewegen kann mir ein anderes Gerät zu geben? Der Support kann die Probleme natürlich nicht nachvollziehen.
Da ich tagsüber in der Uni bin, sehe ich auch nicht ein meine Vorlesungen zu verpassen um mir von einem Techniker sagen zu lassen, dass es an der Leitung offensichtlich nicht liege.
DAS WEIß ICH DOCH! Wenn der Router ständig hängen bleibt und manchmal nichtmal über LAN zu erreichen ist, liegt das höchstwahrscheinlich nicht am Kabelanschluss. ;)

Nun hoffentlich kann mir jemand eine Vorgehensweise empfehlen.

MfG, Lukas

Benutzeravatar
TDCroPower
Kabelexperte
Beiträge: 151
Registriert: 29.02.2012, 20:36

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von TDCroPower » 28.10.2013, 04:52

es gibt nur noch den TC7200 für Neukunden oder wenn du für 5€ mehr TELEFON Komfort dazu buchst bekommst du eine FritzBox 6360 Cable.

hättest aber auch ein paar der letzten Threads hier lesen können und würdest das Problem direkt kennen...


laut Hotline soll ein Software Patch Ende Oktober / Anfang November für den TC7200 kommen.



wenn du den Aufpreis nicht zahlen willst, lass dir Gutschrift der Gebühren für den Monat geben und warte mit uns allen auf einen Patch...
Anschluss 1: Office Internet & Phone 50 -> Fritz!Box 6360 FRITZ!OS 06.04
Anschluss 2: 1&1 Doppel-Flat 100.000 -> Fritz!Box 7490 FRITZ!OS 06.51
PayTV 1: Sky I12 Komplett + Premium HD + Zweitkarte
PayTV 2: Unitymedia UM02 Highlights + Allstars + HD-Option
PayTV 3: KabelBW V23 HD-Option + Kroatien

BildBild

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von Knifte » 28.10.2013, 07:35

Wenn aber dein Router auch noch nen DHCP Server bereitstellt, dann hast du vermutlich mit dem TC7200 den 2. DHCP Server im Netz. Das ist sicherlich auch nicht gut.

Oder kann man DHCP im TC deaktivieren?
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Hoody0815
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 28.10.2013, 10:18

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von Hoody0815 » 28.10.2013, 10:31

Hallo Lukas,

ich kämpfe mit den gleichen Problemen, mein Rekord liegt bei 17 Disconnects an einem Abend zwischen 1945 und 2300.
Ich habe ziemlich Stunk bei Unitymedia deshalb gemacht. Mehrere Emails, Facebook und zu guter letzt ein Telefonat.
Bei dem Telefonat habe ich dann nach einer Gutschrift / Routeraustausch verlangt. Interessanterweise konnten sie mir keine Gutschrift erteilen, da angeblich nie ein Ticket für meinen Fall erstellt wurde.
Antwort von Unitymedia auf meine erste Email:
Hallo Herr ...,
vielen Dank für Ihre Mitteilung und die ausführliche Schilderung Ihres Anliegens. Die E-Mail vom 15.10.2013 mit dem gleichen Inhalt haben wir ebenfalls erhalten; diese haben wir als erledigt markiert, da wir den Sachverhalt jetzt über diesen Weg ( Facebook) klären. Sie bekommen dazu keine separate Antwort mehr.
Des Weiteren haben wir heute den WLAN Zugang kostenfrei aktiviert.
Des Weiteren sind uns die Beeinträchtigungen mit dem Modem TC 7200 bekannt; unsere Technik arbeitet derzeit an einer Lösung mit dem Hersteller. Es folgt dazu ein Update vorraussichtlich Anfang November. Wir bitten Sie daher noch um ein wenig Geduld. Bitte seien Sie versichert, dass wir Sie keineswegs verärgern möchten. Wir sind zuversichtlich, dass das Update die nötige Stabilität bringt. Bis dahin bitten wir Sie, ein Reset des Modems durchzuführen.
Freundliche Grüße
Ihr Unitymedia Hilfe-Team
Also das Problem ist bekannt, toll...
Naja, da das Reseten des Routers nicht funktioniert schrieb ich eine zweite EMail.
Hallo Herr ...,
vielen Dank für Ihre Rückinfo.
Wir sind zuversichtlich, dass wir das Problem bis Anfang November durch ein Software-Update auf dem Kabelmodem beheben werden.
Bis dahin können wir leider bei Ausfällen nur ein Reset (Stromreset) des Modems empfehlen.
Bis einschließlich 29.11.13 ist Ihr Anschluss kostenfrei. Sollten bei Ihnen bis Anfang November (Update) Kosten entstehen, weil Sie beispielsweise mit dem Handy telefonieren müssen, sind wir gerne bereit unter Bereitstellung des Einzelverbindungsnachweises eine entsprechende Gutschrift vorzunehmen.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Unitymedia Hilfe-Team
Damit hab ich mich nicht abspeisen lassen, bis Anfang November (theoretisch, wer weiss, wann das Update wirklich kommt) warten, nein.
Nachdem mir also am Telefon auch keine Gutschrift angeboten wurde, meinte ich zu der Dame am Telefon, dass ich dann Kündigen werde, weil es einfach eine Unverschämtheit ist, was hier geleistet wird.
Anschließend bekam ich folgende Mail:
Hallo Herr ...,
Ihr Anschluss ist bis zum 29.11.13 kostenfrei, somit findet keine Berechnung statt.
Wir können Ihnen alternativ einen kostenlosen Wechsel auf unsere Telefon Komfort- Option anbieten. Diese beinhaltet eine FritzBox6360. Wir würden Ihnen die einmalig Aktivierung (29,95) sowie die monatliche Berechnung von 5,-Euro für ein Jahr (60,-Euro) erlassen.
Alle Informationen zu dieser Option finden Sie hier: http://bit.ly/12sHkHN
Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie unser Angebot annehmen möchten.
Freundliche Grüße
Ihr Unitymedia Hilfe-Team
Der Anschluss ist für mich als Neukunde sowieso kostenfrei bis zu diesem Datum.
Allerdings werde ich für die Zeit, für die es kostenlos ist die Fritzbox nehmen. Mal schauen, wie lange Unitymedia jetzt für den Austausch braucht.
Übrigens:
Unitymedia schreibt ein Reset des Routers würde helfen, allerdings stimmt das nur bedingt.
Anfang konnte ich danach 1-2 Tage ohne disconnect online gehen, mittlerweile (Stand dieses Wochenende) bekomme ich trotz reset ca. alle 30 min einen.

Vielleicht konnte ich dir damit ein bisschen weiterhelfen.
Übrigens, mein Anschluss läuft seit 01.10

Freundliche Grüße
Steffen

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von Knifte » 28.10.2013, 10:58

Naja, eine Gutschrift fordern kann man ja auch nur, wenn es eine entsprechende Rechnung gibt. Da du aktuell noch nix zahlst, bekommst du natürlich auch keine Gutschrift.

Die FritzBox 6360 hast du aber zumindest für die Mindestvertragslaufzeit an der Backe (so verstehe ich das Angebot zumindest; Zitat von der HP im Bezug auf die Telefon-Komfort-Option: "Die Mindestvertragslaufzeit richtet sich nach dem zugrunde liegenden Telefon-Anschlussvertrag"). Das heisst, dass du die Aktivierungsgebühr und die Grundgebühr fürs 1. Jahr erlassen bekommst, aber im 2. Jahr die 5 Euro monatlich zu zahlen hast.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Hoody0815
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 28.10.2013, 10:18

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von Hoody0815 » 28.10.2013, 11:15

Naja, im Prinzip nutze ich nur den Neukundenbonus. Das zählt zur Vertragslaufzeit und sollte einen Monat erweitert werden für den Monat, in dem ich das Internet und Telefon eigentlich nicht wirklich nutzen konnte.

Ja, so sieht es leider aus, da es bei mir aber keine Alternative mit ähnlicher Geschwindigkeit gibt und ich nicht auf das Router Update warten will, werde ich die Option nutzen.

lukas243
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 27.10.2013, 23:30

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von lukas243 » 29.10.2013, 01:21

Knifte hat geschrieben:Wenn aber dein Router auch noch nen DHCP Server bereitstellt, dann hast du vermutlich mit dem TC7200 den 2. DHCP Server im Netz. Das ist sicherlich auch nicht gut.

Oder kann man DHCP im TC deaktivieren?
Der TC7200 ist an meinem Router am WAN-Anschluss angeschlossen.

Für mein Heimnetz ist das private Netz des TC7200 also das "Netz des Providers" und für den TC7200 ist anscheinlich nur ein Endgerät angeschlossen (mein Router der allerdings den Traffic meines Netzes per NAT bündelt).

Ich habe weiterhin festgestellt, dass mein Router im WAN-Modus DHCP (also IP-Konfiguration vom TC7200 beziehen) nur selten überhaupt eine Adresse zugewiesen bekommt. Nachvollziehen kann ich das nicht.
Also habe ich meinen Router auf eine statische IP im Subnetz des TC7200 eingestellt und den TC7200 als Standard-Gateway eingetragen:
Netz: 192.168.0.0/24
TC7200: 192.168.0.1
Router WAN: 192.168.0.2

Später habe ich noch die DHCP-Funktion des TC7200 abgeschaltet (ja, DHCP war natürlich bis dahin aktiviert) - da ich nach wie vor der Meinung bin, dass der kleine (sehr billig wirkende) Plastikkasten einfach überfordert ist und DHCP ja nun überflüssig ist.


Nun nochmal zu den Symptomen:
-Verbindungsabbrüche beim Internetzugang
-zeitgleich dazu - wenn ich telefoniere - kann der Gesprächspartner mich nicht mehr hören, ich ihn aber schon
-nach einiges Sekunden sind beide Symptome wiederum zeitgleich verschwunden (wenn z.B. eine Seite im Browser lädt hört man mich auch wieder)
-Ergebnis: offene SSH-Verbindungen zu den Servern die ich verwalte brechen ständig ab, Downloads brechen mittendrin ab, Streams bleiben hängen und auch in Spielen fliege ich ständig vom Server - das ist unhaltbar
-der Horizon-Receiver macht überhaupt keine Probleme - keine Ruckler oder schlechter Empfang.

Ich hoffe wirklich, dass UM dieses Problem mit dem November-Update in den Griff bekommt - und das möglichst nah am Anfang vom November (am Besten November 2013 :gsicht: ).

JimMorrison
Kabelexperte
Beiträge: 168
Registriert: 28.05.2008, 06:34

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von JimMorrison » 29.10.2013, 07:24

kein Wunder, da mußt du deinen Router als Bridge laufen lassen, da das TC 7200 als DHCP Server arbeitet. Der Fehler sitzt vor deinem PC, sorry das ich das so sage, ist aber leider so.
BildBild

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von Knifte » 29.10.2013, 07:30

Das TC7200 ist nicht nur ein Modem, sondern ein vollwertiger Router.

Die Routingfunktionen lassen sich dort auch nicht deaktivieren und deine Konfiguration, wie du sie beschreibst kann so nicht funktionieren.

Befolge den Rat von JimMorrison und es sollte funktionieren.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

lukas243
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 27.10.2013, 23:30

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von lukas243 » 29.10.2013, 08:24

JimMorrison hat geschrieben:kein Wunder, da mußt du deinen Router als Bridge laufen lassen, da das TC 7200 als DHCP Server arbeitet. Der Fehler sitzt vor deinem PC, sorry das ich das so sage, ist aber leider so.
Da muss ich widersprechen.
Es ist sehr wohl möglich, mehrere Netze in dieser Art zu staffeln (wie es auch schon einige andere unzufriedene TC7200-Nutzer bewiesen haben).

Für den TC7200 ist dieser Vorgang völlig transparent - so als ob lediglich ein einziges Gerät die Verbindung nutzt.
Nicht umsonst funktionierte diese Art des Setup auch zuvor schon mit dem Speedport und dem MSI-Router an anderer Stelle (T-Online Anschluss, aber das ist für die Struktur des internen Netzes ja unerheblich).

Dieses Argument erklärt weder warum das Setup meistens funktioniert anstatt nie (nur hin und wieder Abbrüche), noch warum auch am Telefon zeitgleich Störungen auftreten.

Aber einfach mal nebenbei: Ich hatte meinen PC zeitweise auch direkt per LAN am TC7200 angeschlossen (mit DHCP an).

Das Ergebnis ist das selbe: Verbindung besteht, nur zwischendurch gibt es immer wieder kurze Aussetzer bei Internet und Telefon.
Wie schon erwähnt macht sich dies durch Verbindungsabbrüche bei SSH-Sessions, nicht ankommende Skype-Nachrichten und lange Ladezeiten im Browser bemerkbar (Seiten laden trotzdem meistens, da das Timeout des Browsers ausreichen hoch ist).

JimMorrison
Kabelexperte
Beiträge: 168
Registriert: 28.05.2008, 06:34

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von JimMorrison » 29.10.2013, 09:47

Wenn du es besser weißt, dann leb mit den Abbrüchen und der langsamen Leitung...
Der Fehler sitzt dann leider immer noch vor deinem Bildschirm :pcfreak:
BildBild

lukas243
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 27.10.2013, 23:30

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von lukas243 » 29.10.2013, 14:07

JimMorrison hat geschrieben:Wenn du es besser weißt, dann leb mit den Abbrüchen und der langsamen Leitung...
Der Fehler sitzt dann leider immer noch vor deinem Bildschirm :pcfreak:
Anscheinend hast du keine Lust meine Beiträge genau zu lesen.

Ich habe keine langsame Leitung (im Gegenteil, knapp 100MBit/s also nahezu 100% des Versprochenen).
Du konntest mir bis jetzt auch noch nicht nahelegen, warum nun die angeblich falsche Netzwerkeinrichtung das Telefon beeinflusst.

Es sei nur noch gesagt, dass bis zum WAN-Interface meines Routers alles in bester Ordnung ist.
Meine Rechner und sonstigen Geräte kommunizieren problemlos miteinander (ohne Abbrüche) und erhalten auch genau die IP-Adressen vom DHCP-Server meines Routers, die dort als statische Zuweisungen konfiguriert sind, sowie das dort hinterlegte Standardgateway (der Router selber), die Subnetzmaske und die DNS-Servereinträge.

Vielleicht hast du das aus meinen Beiträgen noch nicht erlesen können:
Mein Heimnetz befindet sich nicht im Subnetz des TC7200 und ist auch nicht direkt mit diesem verbunden.
Der gesamte Datenverkehr läuft zunächst durch meinen Router, der diesen per NAT zum TC7200 hin bündelt und in die andere Richtung zum Heimnetz hin wieder aufteilt.
Und wie ich ebenfalls schon schrieb: auch ohne meinen Router dazwischenzuschalten treten die Symptome weiterhin auf.

MfG,

Lukas

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von SpaceRat » 29.10.2013, 15:53

Ich weiß auch nicht, wie JimMorrison auf das schmale Brett kommt.

Die Konfiguration bei Lukas entspricht weitgehend meiner hier geposteten Anleitung.
Meine Variante ist stellenweise etwas eleganter, weil ich dort z.B. das Subnetz des DK7200 auf 4 IPs (= gerade genug Host-IPs für die zwei verbundenen Router) reduziere, aber eine wirklich große Rolle spielt das beim Hantieren mit privaten IP-Bereichen und unbrauchbaren Routern wie dem DK7200 nicht.

Die Hauptabweichung dürfte aber sein, daß Lukas wohl - das schließe ich aus dem Alter des Anschlusses - einen Zugang mit DS-lite hat.
Vorteil in dem Fall ist, daß man in Bezug auf IPv4 durch die Router-Kaskade eh nix mehr zu verlieren hat, von außen erreichbar ist man so oder so nicht.
Nachteil ist aber, daß man auch jegliche IPv6-Konnektivität verliert, da das DK7200 keine Subnetze delegieren kann und der Aufbau eines IPv6-Tunnels auf dem nachgeschalteten Router aufgrund der fehlenden Erreichbarkeit über IPv4 nicht möglich ist (Es sei denn, mir zeigt jemand einen Router, der SixXS' ayiya-Tunnel oder gogo's UDP-Tunnel realisieren kann) und selbst wenn, wäre es ein Tunnel im Tunnel ...

Dieser Punkt schränkt aber letztlich "nur" den Funktionsumfang ein, man muß also auf Dauer auch auf solche Seiten per IPv4 und damit den AFTR-Tunnel zugreifen, die längst nativ per IPv6, also direkt, erreichbar wären und kann sein Heimnetz gar nicht mehr von außerhalb erreichen, da die IPv6-Konnektivität im Netz des DK7200 endet.

Die Fehlfunktionen, die bei Lukas auftreten, sind nicht auf die Router-Kaskade zurückzuführen, sondern auf die bekannten Fehler des DK7200, die hier auch in unzähligen Threads besprochen wurden und werden.

Da beißt die Maus keinen Faden ab, im Moment bietet Unitymedia/Kabel BW Produkte an, die sie gar nicht zu liefern in der Lage sind:
1play (Hier ist es nicht möglich, eine Fritz!Box 6360 zu bekommen, das DK7200 ist aber komplett dysfunktional), 2play/3play ohne Telefon Komfort (Auch hier gibt es nur das dysfunktionale DK7200).

Der Jurist nennt das ganz einfach "Eingehungsbetrug", strafbar gem. Paragraph 263 Strafgesetzbuch.
Der Eingehungsbetrug ist eine besondere Erscheinungsform des Betrugs. Der Betrüger täuscht hierbei die Absicht vor, die ihm aus einem Vertrag erwachsenden Verpflichtungen zum Zeitpunkt der Fälligkeit zu erfüllen.

Selbst wenn man annähme, daß die Erreichbarkeit von außen kein garantierter Vertragsbestandteil eines Privatkunden-Internettarifs ist, so bliebe doch die Tatsache übrig, daß mit dem DK7200 keine stabile Verbindung möglich ist, es also zu unregelmäßigen und häufigen Ausfällen von Telefon und Internet kommt.
Spätestens ab dem Zeitpunkt, zu dem Unitymedia/KabelBW vom Abwiegeln und Abwimmeln zum Vertrösten übergegangen ist, also öffentlich eingeräumt hat, daß das DK7200 unbenutzbar ist, hätte man auch die Vermarktung der betroffenen Tarife einstellen oder sie - bis zur tatsächlichen Beseitigung des Problems - anders realisieren müssen.

Es stünde Unitymedia ja offen, die Kunden mit diesen Tarifen entweder
  • vorerst widerruflich auf IPv4 umzustellen¹ und erst dann auf DS-lite umzuschalten, wenn die fehlerbereinigte Version der DK7200-Firmware tatsächlich da ist
    oder
  • bis zur Lösung des Problems weiterhin Fritz!Box 6320/6340, Cisco EPC3208, Cisco EPC3208G auszuliefern oder dem Kunden leihweise eine Fritz!Box 6360 zu stellen.
Was ich nicht habe, kann und darf ich nur verkaufen, wenn es sich um Wertpapiere handelt ... siehe Bankenkrise. In der Realwirtschaft hingegen ist es eine Straftat.

¹Eine gewisse Reserve an IPv4 muß Unitymedia nach wie vor haben, sonst könnte UM ja auch keine Horizon-Boxen oder Geschäftskundenanschlüsse mehr anbieten ...
Da die Anschlüsse zu einem späteren Zeitpunkt immer noch auf DS-lite gestellt werden können (Sobald das DK7200 das wirklich kann), handelt es sich um nicht mehr als eine Leihgabe ...
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

lukas243
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 27.10.2013, 23:30

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von lukas243 » 04.11.2013, 02:49

Hallo nochmal,

ich hatte vor einigen Tagen bei der Hotline für Störungen angerufen und dort dieselben Informationen wie hier erhalten:
- erst Neustart des Gerätes versuchen,
- meine Frage: "Ist Ihnen das Problem mit dem TC7200 in letzter Zeit schon gemeldet worden?" - Antwort: "Ich kann das nicht verneinen." (in einem Ton der einem klaren "JA" nahekommt)
- das Problem ist tatsächlich bekannt und soll mit einem Firmware-Update Anfang November ("in den ersten beiden November-Wochen") behoben werden.
- Alternative: Telefon-KOMFORT-Option (mit Austauschgerät F!B6360Cable ) buchen und ein Jahr "geschenkt" bekommen.
Anscheinend wollte er auch anbieten, den HORIZON-Recorder als Router einzusetzen, allerdings habe ich nur den Receiver der das wohl nicht kann.

Immerhin war der Kollege auch um kurz nach Mitternacht noch ganz nett und hilfsbereit. :super:

Über das Wochenende war ich nun weg und (da ich sowieso noch keinen Anrufbeantworter habe) hatte alle Geräte inkl. dem TC7200 vom Stromnetz getrennt.
Heute habe ich über den gesamten Abend (ca. 18:00 bis jetzt) noch keine einzige Störung feststellen können (ein Ping "nach draußen" läuft ununterbrochen ohne Aussetzer, keine Probleme mit Skype oder Videostreams).

Die Firmware-Version von letztens habe ich leider nicht mehr im Kopf, also kann ich nicht sicher sagen, ob das angekündigte Update nun schon ausgerollt wurde.
Vllt. taten auch die drei Tage Pause dem Router ganz gut oder UM hat am anderen Ende der Leitung etwas verändert.

Nun ja, mal schauen was der Tag noch so mit sich bringt - vllt. hatte ich diesen Abend auch nur Glück und morgen ist das wieder vorbei.
Also abwarten und :kafffee:

MfG, Lukas

Benutzeravatar
TDCroPower
Kabelexperte
Beiträge: 151
Registriert: 29.02.2012, 20:36

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von TDCroPower » 04.11.2013, 11:07

wird wieder kommen, einige hatten auch mal 2 Tage ruhe und dann das alte Thema!
Anschluss 1: Office Internet & Phone 50 -> Fritz!Box 6360 FRITZ!OS 06.04
Anschluss 2: 1&1 Doppel-Flat 100.000 -> Fritz!Box 7490 FRITZ!OS 06.51
PayTV 1: Sky I12 Komplett + Premium HD + Zweitkarte
PayTV 2: Unitymedia UM02 Highlights + Allstars + HD-Option
PayTV 3: KabelBW V23 HD-Option + Kroatien

BildBild

brendy
Kabelexperte
Beiträge: 183
Registriert: 26.10.2009, 21:55
Wohnort: NRW

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von brendy » 04.11.2013, 17:02

Habe nun auch auf Telefon-Komfort problemlos wechseln können:

- Keine Aktivierungsgebühr
- 12 Monate keine Grundgebühr * 5 EUR = 60 EUR Gutschrift

Warum nicht gleich so? :hammer:


brendy
Bild
Grundtarif: 3play PLUS 120/6 Mbit/s - Wechsel auf 2play jump zum 12-2017
Telefon: Kundeneigen FRITZ!Box 6490 Cable (FRITZ!OS 06.63) + FRITZ!Fon C4
TV: Derzeit noch Horizon HD Recorder mit DTV-Highlights & HD-Option + Echostar HDC-601 DVR & HD-Option - Ausbau auf DVBT2
TechniSat DigiPal ISIO HD (irdeto CI)
Mobil: War einmal ; )

Benutzeravatar
TDCroPower
Kabelexperte
Beiträge: 151
Registriert: 29.02.2012, 20:36

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von TDCroPower » 05.11.2013, 00:06

ist bei meinem 2ten Anschluss dank 1play leider nicht möglich, man muss mindestens 2play haben um die FritzBox zu bekommen wegen dem Telefon Tarif.


Ich hoffe hier halt weiterhin das der Patch grünes Licht bringt!
Anschluss 1: Office Internet & Phone 50 -> Fritz!Box 6360 FRITZ!OS 06.04
Anschluss 2: 1&1 Doppel-Flat 100.000 -> Fritz!Box 7490 FRITZ!OS 06.51
PayTV 1: Sky I12 Komplett + Premium HD + Zweitkarte
PayTV 2: Unitymedia UM02 Highlights + Allstars + HD-Option
PayTV 3: KabelBW V23 HD-Option + Kroatien

BildBild

Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 927
Registriert: 11.01.2013, 14:49

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von Stiff » 05.11.2013, 07:56

brendy hat geschrieben:Habe nun auch auf Telefon-Komfort problemlos wechseln können:

- Keine Aktivierungsgebühr
- 12 Monate keine Grundgebühr * 5 EUR = 60 EUR Gutschrift

Warum nicht gleich so? :hammer:


brendy
Aber grundsätzlich hast Du jetzt doch einen 2 Jahresvertrag für die Komfortoption an der Backe, oder ?
D.h. ab dem 13ten Monat werden 5,-/Monat fällig?

Benqer
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 17.10.2011, 14:09

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von Benqer » 06.11.2013, 18:38

Stiff hat geschrieben:
brendy hat geschrieben:Habe nun auch auf Telefon-Komfort problemlos wechseln können:

- Keine Aktivierungsgebühr
- 12 Monate keine Grundgebühr * 5 EUR = 60 EUR Gutschrift

Warum nicht gleich so? :hammer:


brendy
Aber grundsätzlich hast Du jetzt doch einen 2 Jahresvertrag für die Komfortoption an der Backe, oder ?
D.h. ab dem 13ten Monat werden 5,-/Monat fällig?
richtig, man kann aber vor dem 13. Monat die Fritz zurück senden, bekommt das Technicolor und hat dann nicht mehr die Komfort Option.
Das wäre ja auch noch schöner, die sind nicht in der Lage ihr Modem Stabil zu bringen und dann soll man noch extra dafür zahlen um extra ein anderes zu bekommen..
Bild

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von conscience » 06.11.2013, 18:41

Stiff hat geschrieben:
brendy hat geschrieben:Habe nun auch auf Telefon-Komfort problemlos wechseln können:

- Keine Aktivierungsgebühr
- 12 Monate keine Grundgebühr * 5 EUR = 60 EUR Gutschrift

Warum nicht gleich so? :hammer:


brendy
Aber grundsätzlich hast Du jetzt doch einen 2 Jahresvertrag für die Komfortoption an der Backe, oder ?
D.h. ab dem 13ten Monat werden 5,-/Monat fällig?
Richtig ist, dass sich die MVLZ für dir Komfort Option nach der MVLZ des Hauptproduktes richtet.
Beispiel: Kunde ist im dritten Vertragsmonat - d. h. die restliche LZ sind 21 Monate - und stellt um, dann kann er nach 21 Monaten die Komfort Option kündigen.

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: TC7200 Abstürze und Verbindungsprobleme

Beitrag von Knifte » 06.11.2013, 18:46

conscience hat geschrieben:Richtig ist, dass sich die MVLZ für dir Komfort Option nach der MVLZ des Hauptproduktes richtet.
Beispiel: Kunde ist im dritten Vertragsmonat - d. h. die restliche LZ sind 21 Monate - und stellt um, dann kann er nach 21 Monaten die Komfort Option kündigen.
So habe ich das bisher auch immer verstanden.

Man müsste also ein besonderes Kündigungsrecht bekommen, wenn man vor Ablauf der MVLZ aus dem Telefon-Komfort-Vertrag rauswill.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste