Unitymedia-DNS instabil?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
TiCE
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 21.10.2013, 22:35

Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von TiCE » 21.10.2013, 22:48

Schönen guten Abend Forum.

Ich besitze nun seit 2 Tagen Unitymedia Internet 50.

Ich bin von der Geschwindigkeit begeistert, jedoch treten meiner Meinung nach einige Fehler auf. So kommt es sehr häufig vor, dass gewisse (zufällige) Seiten einfach nicht geladen werden, heißt die Seite lädt, lädt und lädt und Chrome spuckt mir die Fehlermeldung aus dass die Seite nicht angezeigt werden kann.

Die Leitung selbst scheint nicht das Problem, ich hab die volle Leistung aus den 50 Mbit/s, hab diverse Tests gemacht (auch den hauseigenen Unitymedia Test). Dazu kommt auch dass das Internet manchmal einfach so aussetzt, ich weiß nicht woran es liegen kann. Ich hab den Technicolor Router zugeschickt bekommen, dort habe ich nur die W-Lan einstellung verändert (SSID & Kennwort), vielleicht sollte man noch sagen dass das Problem sowohl per Kabel als auch W-Lan auftritt.

Eigentlich sollte für die Installation ein Techniker vorbeikommen, jedoch habe ich die Installation selbst vorgenommen, nachdem das Paket angekommen ist (was auch nicht sonderlich schwer war, habe ich etwas vergessen?)

Ich habe nun bisschen recherchiert und herausgefunden, dass es an den DNS-Server liegen kann. Ich hab versucht, beim Router den DNS einzustellen, den von Google (8.8.8.8 und 8.8.4.4). Jedoch kann ich irgendwie nur die IPv6 DNS Sever verändern, was ich dann mit den Google IPv6 DNS gemacht habe, jedoch hatte ich danach keine Verbindung mehr ins Internet und Router. Habe nun den Router resetet und den DNS von Google (IPv4 & 6) direkt in Windows eingetragen, soweit funktioniert auch alles.

Nun meine Frage, ob es irgendwelche Nachteile hat, wenn ich nicht den DNS von Unitymedia nutze, ist dieser schneller als der von Google? Jedoch wieso kann ich dann manchmal nicht auf einige Seiten zugreifen bzw. verbinden?

MfG TiCE

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von piotr » 22.10.2013, 01:01

Teste es einfach mal mit namebench.

TiCE
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 21.10.2013, 22:35

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von TiCE » 22.10.2013, 09:47

Das habe ich auch schon gemacht. Es wird vorgeschlagen, denn DNS von Unitymedia zu verwenden. Jedoch liefert er mir längere Zugriffszeiten auf manchen Seiten, was paradox ist da es ja eigentlich laut Namebench schneller sein sollte. Wie gesagt nur bei bestimmten bzw. zufälligen Seiten trifft es zu.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von hajodele » 22.10.2013, 09:53

Du hast IPv6 DS-Lite.
Vergiss deshalb einfach die IPv4 - Nameserver.
Ein Beispiel für eine Seite, die nicht läd, wäre hilfreich.

TiCE
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 21.10.2013, 22:35

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von TiCE » 22.10.2013, 10:23

Das ist ganz unterschiedlich, manchmal laden YouTube Videos nicht, grad eben hab ich nach Lösungen in Google gesucht und diverse Seiten auch Wikipedia ließen sich nicht öffnen. Im Hintergrund lief mein Spotify auch nicht mehr, nachdem ich die DNS von Google für IPv4 und IPv6 eingetragen hab, und mal alles refresht habe ging wieder alles. Spotify fing dann auch wieder an zu laufen. :-(

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von Knifte » 22.10.2013, 10:34

Das scheint irgendwie sehr unterschiedlich zu sein. Ich nutze die UM-DNS Server und bei mir läuft alles ohne Probleme.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

TiCE
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 21.10.2013, 22:35

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von TiCE » 22.10.2013, 10:38

Ja. Mir kommt es auch sehr merkwürdig vor. Manchmal läuft es ohne Probleme und dann in der nächsten Sekunde merke ich wie die Seite nicht aufrufbar ist. Zu mal ich bei meinem iPhone grad trotz W-Lan Verbindung kein Internet hatte, und somit kein Zugriff auf iTunes oder Appstore, nachdem ändern der DNS ging es. Wie gesagt die Probleme kommen und gehen ganz spontan. :(

TripleZero
Kabelneuling
Beiträge: 49
Registriert: 05.05.2012, 14:26

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von TripleZero » 22.10.2013, 12:46

GENAU diese Probleme habe ich auch. Bei mir ist die Tage ein Techniker im Haus gewesen. In der Wohnung und am Verteiler im Keller wurde gemessen. Die Leitung ist einwandfrei in Ordnung. Ich verwende aktuell OpenDNS über IPv4 und habe so gut wie keine Probleme mehr. Nachteil ist natürlich, dass die Antwortzeiten etwas länger sind. Da ich aber viel streame (Watchever, NHL Gamecenter, SkyGo), musste ich mir etwas überlegen.

Ich vermute ganz stark, dass die DNS Server von Unitymedia da Probleme haben. Über Facebook (UnitymediaHilfe) bekam ich aber die Rückmeldung, alles sei in Ordnung. "Logisch", meinte der Techniker, als ich ihn darauf ansprach. "Ein Eingeständnis würde ja bedeuten, sie müssen die Dinger erweitern / verbessern. Das ist richtig teuer".

Bin froh, das hier von anderen zu lesen. Das nervt total...
Bild

Benutzeravatar
josen
Ehrenmitglied
Beiträge: 293
Registriert: 20.11.2008, 12:54

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von josen » 22.10.2013, 20:33

Hallo,

die DNS-Resolver von Unitymedia machen hier seit 2008 Probleme. Ist das ein UM-Problem? Nein. Scheint von Segment zu Segment unterschiedlich zu sein. Mangels näherer Informationen kann man nur mutmaßen.

Schnelle DNS-Server aus eurer Umgebung (was den Ping angeht), gibt es zum Beispiel vom OpenNIC Projekt. Folgende Webseite zeigt automatisch die geographisch nächsten Nameserver:

http://www.opennicproject.org/

Grüße

TripleZero
Kabelneuling
Beiträge: 49
Registriert: 05.05.2012, 14:26

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von TripleZero » 22.10.2013, 20:57

josen hat geschrieben:Hallo,

die DNS-Resolver von Unitymedia machen hier seit 2008 Probleme. Ist das ein UM-Problem? Nein. Scheint von Segment zu Segment unterschiedlich zu sein. Mangels näherer Informationen kann man nur mutmaßen.

Schnelle DNS-Server aus eurer Umgebung (was den Ping angeht), gibt es zum Beispiel vom OpenNIC Projekt. Folgende Webseite zeigt automatisch die geographisch nächsten Nameserver:

http://www.opennicproject.org/

Grüße
die OpenNIC Sache funktioniert bei mir leider nicht mit den "ausgespuckten" Servern. Du sagst, es ist kein UM Problem? Wie muss ich das verstehen? Ist das nicht die "Schuld" von UM, das an meinem Anschluss die DNS-Server von UM nicht richtig und zuverlässig ausliefern?
Bild

Benutzeravatar
josen
Ehrenmitglied
Beiträge: 293
Registriert: 20.11.2008, 12:54

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von josen » 22.10.2013, 22:41

TripleZero hat geschrieben:
josen hat geschrieben:Ist das ein UM-Problem? Nein.
Du sagst, es ist kein UM Problem? Wie muss ich das verstehen?
Da fehlte der Sarkasmus-Smilie. Versteh es so ala: "Ach, Sie haben ein DPß-Problem? Zack, verdrängt!" oder und auch schon zweimal vorgekommen: "Na klar, ein PNS-Problem, da schicken wir sofort einen Techniker raus!".

Grüße

TiCE
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 21.10.2013, 22:35

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von TiCE » 23.10.2013, 17:06

Seit gestern Abend hatte ich durchgehende Problemen, gewisse Seiten aufzurufen. Dabei bin ich jetzt nicht mehr sicher, ob es überhaupt am DNS liegt, da ich den von Google eingetragen habe.

Außerdem sollte ich erwähnen, dass wenige Seiten aufrufbar waren, z.B Facebook oder auch Google. Jedoch gingen 80% der anderen Seiten nicht und auch Spotify und andere Programme meldeten, dass keine Verbindung vorhanden ist.

Hat jemand gleiche Probleme und vll. zur Not auch eine Lösung?

MfG TiCE

TripleZero
Kabelneuling
Beiträge: 49
Registriert: 05.05.2012, 14:26

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von TripleZero » 23.10.2013, 18:31

evtl. mal den DNS Speicher auf deinem Rechner "flushen"? Da speichert sich sowohl Windows als auch Mac OS die Adressen.

bei Windows ist des in der EIngabeaufforderung ipconfig /flushdns

Für Mac OS einfach mal flush DNS oder DNS flush als Stichwort googeln.
Bild

TiCE
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 21.10.2013, 22:35

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von TiCE » 23.10.2013, 18:51

Ich hab eine TC7200.
Hier wurde ja gesagt, dass ich eine IPv6 IP habe. Kann ich unter den Router Einstellungen, dort den DNS eintragen? Ich sehe in den Einstellungen, dass ich nur die IPv6 Server 1 und Server 2 eintragen kann. Kann ich nun dort die IPv6 von Google oder OpenDNS eingeben und es wird auf allen Geräten übernommen?

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von NoGi » 23.10.2013, 20:06

TiCE hat geschrieben:Ich hab eine TC7200.
Hier wurde ja gesagt, dass ich eine IPv6 IP habe. Kann ich unter den Router Einstellungen, dort den DNS eintragen? Ich sehe in den Einstellungen, dass ich nur die IPv6 Server 1 und Server 2 eintragen kann. Kann ich nun dort die IPv6 von Google oder OpenDNS eingeben und es wird auf allen Geräten übernommen?
Versuch macht kluch :smile:

-NoGi

TiCE
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 21.10.2013, 22:35

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von TiCE » 23.10.2013, 20:28

Ja. Hab es mal gemacht, hat auch geklappt. Das mit den Flush hab ich auch gemacht, ipconfig /all zeigt auch von OpenDNS die DNS an. Jedoch hab ich immer noch damit Probleme, dass ich manchmal keine Verbindung auf viele verschiedene Webseiten habe. :-(

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von piotr » 23.10.2013, 22:08

An Deiner Stelle würde ich UMKBW das TC7200 in den Allerwertesten schieben.

Dieser Elektroschrott zickt bei vielen Usern rum.

Einzige Lösung, die mit UMKBW machbar ist:
5 Euro pro Monat mehr ausgeben und Telefon Komfort buchen.
Nur so wirst Du das Zugangsverhinderungsgerät los und bekommst eine für den IPv6 Dualstack-Lite Betrieb geeignete Fritzbox 6360.

Such einfach im Forum nach TC7200.


Die wenigen Seiten, die gehen, werden wohl allesamt Dualstack IPv6 +IPv4 erreichbar sein.
Google, Facebook, heise, Wikipedia, dieses Forum hier sind es z.B.

und die grosse Masse, die nicht geht, ist es nur per IPv4.

Das TC7200 hat massive Probleme im IPv6 Dualstack-Lite Betrieb.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von SpaceRat » 24.10.2013, 07:36

piotr hat geschrieben:An Deiner Stelle würde ich UMKBW das TC7200 in den Allerwertesten schieben.

Dieser Elektroschrott zickt bei vielen Usern rum.

Einzige Lösung, die mit UMKBW machbar ist:
5 Euro pro Monat mehr ausgeben und Telefon Komfort buchen.
Diese Möglichkeit steht - zu diesem Preis - aber nur 2play- und 3play-Kunden offen.

Für Kunden, die eigentlich nur Internet wollen, ist der Mehrpreis schon deutlich übler:
1play 100 kostet dauerhaft 30 EUR und man hat 100 MBit/s down und 5 MBit/s up.
Stockt man das auf 2play mit Telefon Komfort auf, um an funktionierende Zugangshardware zu kommen, bezahlt man schlappe 10 EUR mehr und verliert noch die Hälfte an Upstream (2play 100 hat zwar auch 100 MBit/s down, aber nur 2,5 MBit/s up).
Will man die 5 MBit/s Upstream behalten, müßte man das insgesamt 17 EUR teurere 2play 150 + Telefon Komfort buchen.

Das ist inakzeptabel.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Patty83
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 28.10.2013, 20:05

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von Patty83 » 28.10.2013, 20:14

Hallo TiCE,
habe genau das gleiche Problem wie du!
Bin Kabelneuling, weil das große T mir keine schnellere Leitung zur verfügung stellen kann, bin mit der Geschwindigkeit von Unitymedia auch sehr zufrieden, aber immer diese Ausfälle :confused: teilweise können internetseiten nicht geladen werden,ob am PC,Laptop,tablet oder auch Smartphone und beim streamen, watchever über ps3 auch immer probleme.
Hast du jetzt irgeneine Lösung gefunden ,die du mir auch empfehlen würdest?
MFG Patty

TiCE
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 21.10.2013, 22:35

Re: Unitymedia-DNS instabil?

Beitrag von TiCE » 28.10.2013, 22:28

Nein. Leider nicht, ich hab immer noch Problem mit (IPv4 Seiten und Programme?). Manchmal läuft alles ohne Probleme, die nächste Sekunde merkt man wie die Verbindung zusammenbricht und nur eine gewisse Anzahl an Seiten funktionieren und die meisten Online-Programme die Verbindung verlieren. Ich hoffe es handelt sich wirklich um ein Firmware-Fehler und dieser wird so schnell wie möglich behoben. Sonst bin ich echt ratlos. :(

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kicker46, toppi und 5 Gäste