NAT/Port Forwarding

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: NAT/Port Forwarding

Beitrag von SpaceRat » 14.08.2013, 02:57

apmon hat geschrieben:Kann man die Router von Unitymedia im IPv6 Betrieb eigentlich als quasi "modem" betreiben?
Das ist eine Frage, die mich auch beschäftigt, was ich aber mangels entsprechenden Zugangs nicht selber herausfinden kann.
apmon hat geschrieben:Bei IPv4 haette das nicht sonderlich gut funktioniert, da dort alle Heimrouter immer gleichzeitig NAT aktiviert hatten.
Nun, eigentlich auch wurscht. Wenn der Zwangsrouter ausreichend Power für das NAT zwischen Internet und mehreren angeschlossenen Geräten im LAN hat, dann ist eine NAT zwischen Zwangs- und eigenem Router (Hinter dem dann dieselbe Menge an Geräten im LAN hängt, wie sie sonst am Zwangsrouter hinge) weder eine Mehr- noch eine Minderbelastung. Das zusätzliche NAT ist dann nur überflüssig, aber prinzipiell nicht störend.
Ein richtiger "Bridge"-Modus ist natürlich eleganter.
apmon hat geschrieben:Der Unitymedia muss lediglich die IPv6 Firewall komplett abschalten koennen und DHCP-PD durchschleifen koennen. Hat das schon mal jemand ausprobiert?
Nö, aber interessieren täte es mich auch.
Es könnte sogar funktionieren, denn immerhin kriegt man bei Unitymedia ja wohl ein /56er Präfix, sprich 256 /64er Subnetze.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

melatonin
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 13.08.2013, 16:18

Re: NAT/Port Forwarding

Beitrag von melatonin » 14.08.2013, 10:25

Das würde mich auch interessieren. Gibt es bezahlbare Router die das können?

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: NAT/Port Forwarding

Beitrag von SpaceRat » 14.08.2013, 22:12

melatonin hat geschrieben:Das würde mich auch interessieren. Gibt es bezahlbare Router die das können?
Eigentlich muß es nur mal jemand ausprobieren.

Eine Fritz!Box 7270v2 oder neuer mit aktueller Firmware im Modus "Internet über LAN1" hinter des DreckniColor hängen und dann mal mit den Einstellungen zum IPv6-Internetzugang in der Fritz!Box rumspielen.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Hody
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 11.10.2013, 16:05

Re: NAT/Port Forwarding

Beitrag von Hody » 02.12.2013, 21:20

Ich hänge mich mal einfach an den thread dran!

Ich habe das EPC 2203 und massive Probleme Ports für den Computer oder die Xbox zum chatten oder spielen freizuschalten. Mein router ist ein trendnet, hatte damit bisher nur gute Erfahrungen bin streng nach der Anleitung http://portforward.com/english/routers/ ... tguide.htm vorgangen. Habe beruflich mit IT zu tun und frage mich langsam ob das nicht am Modem liegen könnte?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste