Fritzbox 7270 hinter TC7200

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
jackd
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 05.08.2010, 13:13

Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von jackd » 30.07.2013, 20:27

Hallo, ich habe heute ein neues Kabelmodem mit Router bekommen, den Technicolor TC 7200, bis lang hatte ich ein Kabelmodem von Motorola.
Hinter dem Modem habe ich die Fritzbox 7270 geschaltet und auch dort meine Telefone über DECT angemeldet. Ferner dient mir die Fritzbox auch als Anrufbeantworter.
Nun meine Frage, kann ich meine Fritzbox auch hinter die Technicolor schalten, wenn ja, dann wie ? (So wie hinter dem Modem ??).
Brauche ich die Technicolor überhaupt, bin von 20.000 Leitung auf 50.000 Leitung gewechselt.
Mit der jetzigen Konstelation bin ich eingendlich sehr zufrieden.
Gruß jackd

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von conscience » 30.07.2013, 20:36

Also du hat's noch das Moto angeschlossen und alles läuft!?

Wenn der Umstelltermin kommt, dann musst Du das TechniColor Modem nutzen. Das Moto kann keine 50.000
--
Wie immer keine Zeit

Bild

jackd
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 05.08.2010, 13:13

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von jackd » 30.07.2013, 21:33

Hi im Moment läuft alles noch so.kann ich denn die fritzbox auch hinter der Technicolor anschließen?
Ich hab mal ein Bild von meinem Motorola Modem gemacht, für mich sieht es so aus, als wenn das Modem bis zu 55.000 kann.
Bild
Gruß jackd

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von piotr » 31.07.2013, 00:25

Das Motorola wird abgeschaltet.

Du musst dann das neue TC nehmen.

Aber.... Du hast dann IPv6 mit DS Lite und den hier in diesem Forum nachlesbaren Einschränkungen.

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von HariBo » 31.07.2013, 06:39

er ist Bestandskunde, und das TC kann auch IPv4.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von koax » 31.07.2013, 06:55

jackd hat geschrieben:Hi im Moment läuft alles noch so.kann ich denn die fritzbox auch hinter der Technicolor anschließen?
Wofür willst Du denn dann die Fritzbox nutzen? Der TC7200 kann doch eigentlich selbst alles, was die Fritzbox kann und was man braucht.

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von Knifte » 31.07.2013, 08:07

Naja, DECT wird das TC nicht können.

Und die FritBox musst du dann anders konfigurieren, wenn du die hinter dem TC weiter nutzen möchtest. Steht hier auch schon x-mal beschrieben, wie man die als Bridge konfiguriert.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

jackd
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 05.08.2010, 13:13

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von jackd » 31.07.2013, 19:31

koax hat geschrieben:
jackd hat geschrieben:Hi im Moment läuft alles noch so.kann ich denn die fritzbox auch hinter der Technicolor anschließen?
Wofür willst Du denn dann die Fritzbox nutzen? Der TC7200 kann doch eigentlich selbst alles, was die Fritzbox kann und was man braucht.
Ich weiß ja noch nicht was die TC 7200 so alles kann, und was "DU" brauchst, aber über die Fritzbox kann ich
1.meine Telefonlisten verwalten
2.meine Telefonlisten über das Handy aufrufen
3.über Handy von unterwegs mal schnell den Gastzugang aktivieren
4.DECT-Telefone anschließen
5.Ein Telefonbuch einrichten
6.meinen PC aufwecken über Handy usw.

Gruß jackd

jackd
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 05.08.2010, 13:13

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von jackd » 31.07.2013, 19:33

Knifte hat geschrieben:Naja, DECT wird das TC nicht können.

Und die FritBox musst du dann anders konfigurieren, wenn du die hinter dem TC weiter nutzen möchtest. Steht hier auch schon x-mal beschrieben, wie man die als Bridge konfiguriert.
Hi, die Fritzbox müste ja schon richtig konfiguriert sein, da sie ja schon hinter dem Moto läuft, oder?
Stellt sich für mich die Frage wie ich das TC einstellen muß damit alles wie bisher läuft.

Gruß jackd

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von Knifte » 31.07.2013, 22:28

Nein, das Motorola ist ein reines Modem, wohingegen das TC ein Modem inkl. Router ist.

Das heisst, dass du die gesamten Routerfunktionen bei der FritzBox deaktivieren musst (theoretisch ginge das auch indem du die Routingfunktionen des TC deaktivierst, aber das verbietet UM über die Firmware). Du musst also zwingend die Konfiguration der FritzBox verändern.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von koax » 01.08.2013, 06:39

jackd hat geschrieben: Ich weiß ja noch nicht was die TC 7200 so alles kann, und was "DU" brauchst, aber über die Fritzbox kann ich
1.meine Telefonlisten verwalten
2.meine Telefonlisten über das Handy aufrufen
3.über Handy von unterwegs mal schnell den Gastzugang aktivieren
4.DECT-Telefone anschließen
5.Ein Telefonbuch einrichten
6.meinen PC aufwecken über Handy usw.
Deshalb habe ich ja gerade gefragt, wozu Du die Fritzbox brauchst.
In meiner Bekanntenkreis z.B. haben 4 Leute eine Fritzbox mit DECT. Von denen (einschließlich mir) nutzt keiner die DECT-Funktion sondern benutzt seine schon vorhandene separate analoge oder ISDN-Basisstation.

Die meisten Leute, die hier posten, dass sie unbedingt eine Fritzbox haben wollen, tun dies, weil sie der (oft irrtümlichen) Meinung sind, dass Fritzboxen das Non-Plus-Ultra eines WLAN-Routers darstellen und weniger, weil sie wirklich die erweiterten Telefon- und MM-Funktionen wirklich nutzen wollen.

jackd
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 05.08.2010, 13:13

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von jackd » 01.08.2013, 18:08

Knifte hat geschrieben:Nein, das Motorola ist ein reines Modem, wohingegen das TC ein Modem inkl. Router ist.

Das heisst, dass du die gesamten Routerfunktionen bei der FritzBox deaktivieren musst (theoretisch ginge das auch indem du die Routingfunktionen des TC deaktivierst, aber das verbietet UM über die Firmware). Du musst also zwingend die Konfiguration der FritzBox verändern.
Hi Knifte, kannst du mir sagen was ich bei der Fritzbox genau einstellen bzw. änder muß, oder mir einen link geben wo es beschrieben steht.
Habe heute Post von UM bekommen, am 09.08 wird umgeschaltet, sie schreiben auch dabei, daß dann mein altes Modem nicht mehr funktioniert, nur noch das neue.
Gruß jackd

jackd
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 05.08.2010, 13:13

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von jackd » 01.08.2013, 18:19

koax hat geschrieben:
jackd hat geschrieben: Ich weiß ja noch nicht was die TC 7200 so alles kann, und was "DU" brauchst, aber über die Fritzbox kann ich
1.meine Telefonlisten verwalten
2.meine Telefonlisten über das Handy aufrufen
3.über Handy von unterwegs mal schnell den Gastzugang aktivieren
4.DECT-Telefone anschließen
5.Ein Telefonbuch einrichten
6.meinen PC aufwecken über Handy usw.
Deshalb habe ich ja gerade gefragt, wozu Du die Fritzbox brauchst.
In meiner Bekanntenkreis z.B. haben 4 Leute eine Fritzbox mit DECT. Von denen (einschließlich mir) nutzt keiner die DECT-Funktion sondern benutzt seine schon vorhandene separate analoge oder ISDN-Basisstation.

Die meisten Leute, die hier posten, dass sie unbedingt eine Fritzbox haben wollen, tun dies, weil sie der (oft irrtümlichen) Meinung sind, dass Fritzboxen das Non-Plus-Ultra eines WLAN-Routers darstellen und weniger, weil sie wirklich die erweiterten Telefon- und MM-Funktionen wirklich nutzen wollen.
Hi koax,
da magst du wohl Recht haben, ich habe mir damals Aufgrund der Fritzbox nur einfache Telefone ohne Basisstationen gekauft, die dann alle Mehr oder weniger nutzlos währen.
Aber die anderen Zusatzfunktionen der Fritte sind echt nicht schlecht. Bei dem WLan kann ich dir beistimmen, habe die Box im 1.OG stehen wo alles perfekt läuft, aber schon im EG lief es erst mit einem zusätzlichen Repeater richtig gut, da könnten die von AVM noch nachlegen.
Gruß jackd

jackd
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 05.08.2010, 13:13

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von jackd » 06.08.2013, 18:37

Hi,
ich habe in einem anderen Forum gelesen das mann die TC 7200 im Bridge-Modus betreiben kann, hier mal der Link
https://support.upc-cablecom.ch/app/ans ... 0tc%207200
Kann das jemand bestätigen.
Gruß jackd

jackd
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 05.08.2010, 13:13

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von jackd » 07.08.2013, 21:03

Knifte hat geschrieben:Nein, das Motorola ist ein reines Modem, wohingegen das TC ein Modem inkl. Router ist.

Das heisst, dass du die gesamten Routerfunktionen bei der FritzBox deaktivieren musst (theoretisch ginge das auch indem du die Routingfunktionen des TC deaktivierst, aber das verbietet UM über die Firmware). Du musst also zwingend die Konfiguration der FritzBox verändern.
Hi Knifte, habe heute folgende mail von UM bekommen:
Sehr geehrter Herr xxxx,
vielen Dank für die E-Mail.
Das TC 7200 ist vor allem als Modem im Zuge Ihrer Vertragsumstellung gedacht. Die WLAN-Funktion
des Modems wird dementsprechend nicht von Unitymedia unterstützt.
Das Motorola Modem ist für die neue Datenübertragung von 50Mbit/sec nicht geeignet, daher ist ein
Tausch notwendig.
Heißt das jetzt, das die Routerfunktion doch zu deaktivieren ist, blicke langsam nicht mehr durch.
Wenn ich die Fritzbox als bridge konfiguriere gehen mir schon einige Funktionen verloren,und so wie es aussieht habe ich ohne die Fritzbox auch kein WLan.
Bitte um Antwort
Gruß0 jackd

jackd
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 05.08.2010, 13:13

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von jackd » 09.08.2013, 20:17

Hi kann geschlossen werden,
bin heute umgestellt worden auf 2play50, habe das TC7200 genauso angeschlossen wie vorher das Motorola-Modem.
Die Fritzbox genauso wieder dahinter gehangen und das gesamte System läuft genau wie vorher. :smile: :smile: :smile:
Gruß jackd

Benutzeravatar
DocAndrew
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 72
Registriert: 22.05.2013, 22:19

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von DocAndrew » 09.08.2013, 21:02

jackd hat geschrieben:Hi kann geschlossen werden,
bin heute umgestellt worden auf 2play50, habe das TC7200 genauso angeschlossen wie vorher das Motorola-Modem.
Die Fritzbox genauso wieder dahinter gehangen und das gesamte System läuft genau wie vorher. :smile: :smile: :smile:
Gruß jackd
Wie hast Du das gemacht. Habe auch das TC7200 und möchte eine FritzBox 7390 dahinterschalten und die Funktionen weiter nutzen. Wie geht das?
- Der Internist hat Ahnung, kann aber nichts.
- Der Chirurg hat keine Ahnung, kann aber alles.
- Der Psychiater hat keine Ahnung und kann nichts, hat aber für alles Verständnis.
- Der Pathologe weiß alles, kann alles, kommt aber immer zu spät.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von koax » 10.08.2013, 08:46

jackd hat geschrieben: Die Fritzbox genauso wieder dahinter gehangen und das gesamte System läuft genau wie vorher. :smile: :smile: :smile:
Das kann ohne Modifilkation nicht klappen. Dein Motorola war ein reines Modem das jetzt durch einen Router (TC7200) ersetzt wurde. Das kann mit einer zusätzlichen Fritzbox, die "genauso wieder dahintergehangen" wird, nicht störungsfrei klappen.

Benutzeravatar
DocAndrew
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 72
Registriert: 22.05.2013, 22:19

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von DocAndrew » 10.08.2013, 20:56

Noch mal für "blutige Anfänger".

Ich war (bin noch bis Mitte November) bisher bei 1&1 und habe nun unseren Unitymedia Kabelanschluss auf 3Play50 umgestellt. Gestern war der Techniker vor Ort und hat uns die TC7200 Box angeschlossen. Die Verbindung ist da und gut. Ich kann auch schon alles nutzen.

Nun zum Thema. Ich habe auch eine FritzBox 7390 und war bisher sehr damit zufrieden. Darüber läuft ein Heimserver, zwei DECT Telefone, ein Wlan-Drucker..... Die nette Dame im Callcenter meint, ich könne die Box einfach an das Modem hängen. Was sie nicht wusste, war die Tatsache, das es die TC7200 ist. Der Techniker meinte, ich könne die Box einfach an LAN1 der Fritzbox anschließen und den Zugang ändern.

Für mich ist das noch alles unklar und ich suche nun Hilfe.

Hat schon jemand das Prozedere durch und kann das Step by Step erklären (evtl. mit Screenshots)?

1. Kann ich die DECT Telefone weiterhin nutzen, wenn ich das Vorgehen so wähle?
2. Kann ich die übrigen Geräte alle an der Box lassen und wirklich weiter machen?
3. Kann ich meine Rechner im Keller weiter über LAN Kabel an der FB lassen?

4. Oder sollte ich die FritzBox als Repeater anmelden?
5. Wenn ja, wie geht es?
6. Kann ich dann auch noch die DECT Telefone nutzen?

7. Wie melde ich einen AVM Repeater an der TC7200 an, wenn ich diesen als Basisstation nehme?

Ich gehe mal davon aus, das nach der Umstellung auf die TC7200 viele Leute diese Fragen stellen werden. Aus der Anleitung für die TC7200 wird man nicht gerade schlau. Da war die FB schon intuitiver. ;-) Vielleicht kann man ja hier oder in einem extra Thread das Vorgehen erklären und/ oder auch die Vor- und Nachteile schildern.

Gruß,
Andreas
- Der Internist hat Ahnung, kann aber nichts.
- Der Chirurg hat keine Ahnung, kann aber alles.
- Der Psychiater hat keine Ahnung und kann nichts, hat aber für alles Verständnis.
- Der Pathologe weiß alles, kann alles, kommt aber immer zu spät.

jackd
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 05.08.2010, 13:13

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von jackd » 11.08.2013, 15:31

koax hat geschrieben:
jackd hat geschrieben: Die Fritzbox genauso wieder dahinter gehangen und das gesamte System läuft genau wie vorher. :smile: :smile: :smile:
Das kann ohne Modifilkation nicht klappen. Dein Motorola war ein reines Modem das jetzt durch einen Router (TC7200) ersetzt wurde. Das kann mit einer zusätzlichen Fritzbox, die "genauso wieder dahintergehangen" wird, nicht störungsfrei klappen.
Hallo koax, hat aber so geklappt, siehe Bilder :Bild, Bild, Bild
Das einzige was ich eingetragen habe ist bei den Zugangsdaten den Internetanbieter und die Verbindzngseinstellungen.
Gruß jackd

Benutzeravatar
DocAndrew
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 72
Registriert: 22.05.2013, 22:19

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von DocAndrew » 11.08.2013, 15:56

Da heißt FritzBox an Lan1. In der TC7200 das Wlan deaktiviert. Und nun über die FritzBox alles angemeldet? Auch das DECT?
- Der Internist hat Ahnung, kann aber nichts.
- Der Chirurg hat keine Ahnung, kann aber alles.
- Der Psychiater hat keine Ahnung und kann nichts, hat aber für alles Verständnis.
- Der Pathologe weiß alles, kann alles, kommt aber immer zu spät.

jackd
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 05.08.2010, 13:13

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von jackd » 11.08.2013, 16:18

DocAndrew hat geschrieben:Da heißt FritzBox an Lan1. In der TC7200 das Wlan deaktiviert. Und nun über die FritzBox alles angemeldet? Auch das DECT?
Hi DocAndrew,
ich hab mir mal die Arbeit gemacht und meine Verkabelung fotografiert.Bild
Ich habe nur ein Lan-Kabel an dem TC 7200, alles andere läuft über meine Fritzbox, WLAN und DECT und auch ein Fritz-Repeater eine Etage tiefer.
Das WLAN vom TC7200 natürlich aus.
Hoffe es hilft dir.
Gruß jackd

Benutzeravatar
DocAndrew
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 72
Registriert: 22.05.2013, 22:19

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von DocAndrew » 11.08.2013, 16:34

Vielen, vielen Dank!!!

Das mit dem Y-Kabel habe ich noch nicht verstanden. Hast Du damit den Telefonanschluss auf die FB gelegt? Oder läuft die Telefonie weiter über das TC7200? Haben zwei DECT Telefone angemeldet und die wollen wir weiter nutzen.
- Der Internist hat Ahnung, kann aber nichts.
- Der Chirurg hat keine Ahnung, kann aber alles.
- Der Psychiater hat keine Ahnung und kann nichts, hat aber für alles Verständnis.
- Der Pathologe weiß alles, kann alles, kommt aber immer zu spät.

jackd
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 05.08.2010, 13:13

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von jackd » 11.08.2013, 17:25

Hi,
hab alles so wie auf dem Bild, das Y-Kabel und der Tel.-Adapter waren damals bei der Fritzbox dabei.
Das Kabel geht ja von der Fritzbox zum Tel-Anschluss des TC 7200 (mit Adapter)
Hab an meinem DECT-Telefon keine Telefonanschlußkabel, nur Stromversorgung, ist bei der Fritzbox über DECT angemeldet.
Die Telefonie und das I-net laufen natürlich immer über das TC 7200, hab nur nichts daran angeschlossen und kann so alles über die Fritzbox aufrufen.
Gruß jackd

Fresh86
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 11.08.2013, 21:11

Re: Fritzbox 7270 hinter TC7200

Beitrag von Fresh86 » 11.08.2013, 22:48

Hallo!

Habe meine Fritz genauso an den beschränkten Technicolor angeschlossen. Und es funzt!


Nur wie is es mit dyndns? Versuche von ausserhalb mit meinem handy aus, auf meinen tv receiver draufzukommen aber es geht nicht. Hatte vorher die gleiche fritzbox und war bei der telekom. Hab dyndns genauso eingerichtet wie früher.

Was mach ich falsch?

Vielen Dank

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Marannon, sch4kal, UHeinz13 und 4 Gäste