Fritzbox 6360 + Telefonanlage an zweiter Dose möglich?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
PatrickB
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.05.2013, 13:33

Fritzbox 6360 + Telefonanlage an zweiter Dose möglich?

Beitrag von PatrickB » 06.05.2013, 14:20

Hallo zusammen!

Ich besitze in meinem Haus zwei Multimediadosen. Eine im Erdgeschoss und eine weitere im ersten Obergeschoss.
Die FritzBox 6360 Cable habe ich bereits an beiden Dosen erfolgreich für den Internetzugang, zum telefonieren oder für TV nutzen können indem ich die Box entweder oben (1. Obergeschoss) oder unten (Erdgeschoss) angeschlossen habe.

Jetzt ist meine Situation wie folgt.
Das Internet würde ich gerne an der oberen Dose nutzen, Telefonfunktion ist nicht notwendig.
An der unteren Dose würde ich gerne ein analoges Telefon nutzen.
Die Telefon-Komfort-Option ist logischerweise gebucht.

Derzeit befindet sich die FritzBox unten (Erdgeschoss). An dieser ist auch mein Telefon angeschlossen.
Durch D-Lan-Adapter wird das Internet Signal nach oben (1. Obergeschoss) weitergegeben wo auch der Computer mit dem nötigen Internetzugang versorgt wird.
Das Problem: Die D-Lan-Adapter schaffen maximal 20Mbit obwohl ich eine 100Mbit-Leitung nutze. Das ist natürlich verschenkte Leistung.
Als die Fritzbox noch oben angeschlossen war habe ich problemlos die 100MBit erreichen können, da war der PC auch direkt per Lan-Kabel mit der Fritzbox verbunden, allerdings konnte ich dann das analoge Telefon nicht im Erdgeschoss platzieren. Ich habe bereits versucht über DECT zu arbeiten, was allerdings dazu führte das im Keller das Signal abgebrochen ist und ich den internen Anrufbeantworter des analogen Telefons nicht nutzen konnte (Sinus A205 Comfort). Schnurlose TAE-Dosen habe ich getestet, brachten kein gewünschtes Ergebnis (verschiedene Ursachen).
Vorher war das Telefon inkl. Anrufbeantworter oben an der Fritzbox angeschlossen und im Erdgeschoss befand sich ein zweites Mobilteil gleiche Baureihe als Nebenstelle. Auch das führte dazu das der Anrufbeantworter nur von oben bedienbar ist, weshalb die Fritzbox wieder im Erdgeschoss installiert wurde.

Ich habe mir auch überlegt eine zweite Fritzbox anzuschließen und diese nur als reine TK-Anlage im Erdgeschoss zu nutzen (Fritzbox unten = TK-Anlage / Fritzbox oben = Internet 100MBit), habe aber hier im Forum bereits gelesen das es nicht möglich ist zwei Boxen zu nutzen (Ebay / Hehlerware usw) Danke schonmal dafür sonst hätte ich mir nämlich eine bei EBay gekauft!

Leider ist es auch nicht möglich einfach nur ein LAN-Kabel von der Fritzbox im Erdgeschoss zum Computer im Obergeschoss zu legen.

Gibt es eine Möglichkeit, ohne zusätzliche Leitungen verlegen zu müssen, meine gewünschte Konfiguration umzusetzen?
Wenn ja, wie? Ich hoffe ihr habt meine Situation bzw. mein Problem verstehen können auch wenn es eigentlich sehr umständlich von mir beschrieben wurde. Ich hab's nur so ausführlich beschrieben um es nachvollziehbar zu machen und bitte um Verständnis. Über jede Hilfe oder Lösungsansatz würde ich mich sehr freuen!

Gruß

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4816
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritzbox 6360 + Telefonanlage an zweiter Dose möglich?

Beitrag von hajodele » 06.05.2013, 14:39

Kannst du das Problem nicht einfach durch ein DECT-Telefon (Schnurlostelefon) lösen ?

PatrickB
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.05.2013, 13:33

Re: Fritzbox 6360 + Telefonanlage an zweiter Dose möglich?

Beitrag von PatrickB » 06.05.2013, 14:52

hajodele hat geschrieben:Kannst du das Problem nicht einfach durch ein DECT-Telefon (Schnurlostelefon) lösen ?
Leider nein, da im Keller sonst der Empfang sehr schlecht ist oder die Verbindung komplett abbricht, wenn die Fritzbox dann oben angeschlossen wird.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4816
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritzbox 6360 + Telefonanlage an zweiter Dose möglich?

Beitrag von hajodele » 06.05.2013, 15:22

Gibt es eine bestehende Telefonleitung (von der Telekom), die man nutzen könnte?

PatrickB
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.05.2013, 13:33

Re: Fritzbox 6360 + Telefonanlage an zweiter Dose möglich?

Beitrag von PatrickB » 06.05.2013, 15:33

hajodele hat geschrieben:Gibt es eine bestehende Telefonleitung (von der Telekom), die man nutzen könnte?
Leider nein. Die bestehende Telefonleitung führt nur vom Erdgeschoss in den Keller. Und vom Keller aus kann ich dann leider nicht mehr viel machen, da keine Leitung (Telekom-Leitung) nach oben führt. Sieht nicht gut aus für mich oder?

Benutzeravatar
hoeps
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 90
Registriert: 17.01.2008, 23:45
Wohnort: Viersen

Re: Fritzbox 6360 + Telefonanlage an zweiter Dose möglich?

Beitrag von hoeps » 06.05.2013, 16:00

Hallo PatrickB,
ohne zusätzliche Leitung wird es wohl nicht gehen.
Mein Vorschlag wäre, ein Telefonkabel durch den Kabelkanal des Koax-Kabel's zu ziehen.
Von hier aus zu sehen, die einfachste Lösung.
3Play 400.000
Horizon Recorder
TT-Micro Receiver
Mobil Flat Friends&Family & Surf
JVC LT-42DV1BU, Samsung BD-C6500, Universum 6.1 Receiver, Tevion HDD-Recorder
Telefunken L48U300A4CW-3D, LG BP740 3D

PatrickB
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.05.2013, 13:33

Re: Fritzbox 6360 + Telefonanlage an zweiter Dose möglich?

Beitrag von PatrickB » 06.05.2013, 16:11

hoeps hat geschrieben:Hallo PatrickB,
ohne zusätzliche Leitung wird es wohl nicht gehen.
Mein Vorschlag wäre, ein Telefonkabel durch den Kabelkanal des Koax-Kabel's zu ziehen.
Von hier aus zu sehen, die einfachste Lösung.
Okay vielen Dank! Ich hatte nur gehofft, dass es vllt eine ganz besondere Möglichkeit gibt die mir bislang noch nicht in den Sinn kam, oder das es vllt möglich sei eine zweite Fritzbox als reine tk-Anlage zu nutzen oder sowas. So weiss ich wenigstens, dass kein Weg an einer neuen Leitung vorbeiführt.
Vielleicht wird es ja mal auch bei UM eine Box geben an der man dann nur die Telefone nutzen kann und eine rein für's Internet. Auch wenn ich mir das bei VoIP etwas umständlich vorstelle... für manche Kunden so wie mich würde es dennoch Sinn machen. Danke nochmal!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: rv112, smeagol4388 und 6 Gäste