Probleme bei Umstellung 3play 16.000 auf 3play 50.000

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Probleme bei Umstellung 3play 16.000 auf 3play 50.000

Beitrag von Knifte » 18.01.2013, 16:52

Dann ist der Router (D-Link) noch falsch eingestellt. Du musst mal gucken, ob man den als Bridge oder Access Point betreiben kann (also ob es da irgendwo eine Einstellung gibt).

Aber da kann ich dir aktuell nicht helfen, da ich diesen Router nicht habe.

Momentan haben sowohl dein Modem als auch dein Router einen DHCP-Server am laufen, weshalb es zu Adresskonflikten kommen dürfte. Wahrscheinlich laufen sogar Modem und Router aktuell mit der gleichen IP-Adresse. Deswegen kann es nicht funktionieren.

Den DHCP-Server im Cisco 3208G kann man wohl nicht ausschalten, weswegen die einzige Möglichkeit ist, den Router im Bridge-Modus zu betreiben.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

unity11
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 60
Registriert: 13.11.2012, 15:11

Re: Probleme bei Umstellung 3play 16.000 auf 3play 50.000

Beitrag von unity11 » 18.01.2013, 17:54

ja, das glaube ich mittlerweile auch, weil jetzt habe ich das Lan Kabel nochmal in den Cisco Router gesteckt, es kam zwar am PC wieder eine Anmeldmaske, die ich übersprungen habe, aber per LAN bin ich jetzt online. Ich probiere mal die Einstellung wie hier im Forum beschrieben (link Kabel BW) evtl klappt das ja.
Versteh nur nicht dass das niemand von Unitymedia weiss??????

unity11
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 60
Registriert: 13.11.2012, 15:11

Re: Probleme bei Umstellung 3play 16.000 auf 3play 50.000

Beitrag von unity11 » 18.01.2013, 18:26

https://www.kabelbw.de/kabelbw/cms/down ... c3208g.pdf

Das war die Lösung.

Ist mir immer noch unervständlich weshalb das niemand von unitymedia weiss. Die Aussage, einfach Kabel umstecken ist schlichtweg falsch!!!!
Und diese Lösung bekommt bei Unitymedi auch niemand mit. Ich wüsste nichtmal wo ich nrufen sollte und die Lösung von diesem Problem schildern soll, dass es wirklich etwas bringt.

Ohne dieses Forum hätte ich das nie gefunden!!!

paul
Übergabepunkt
Beiträge: 398
Registriert: 10.01.2013, 21:08

Re: Probleme bei Umstellung 3play 16.000 auf 3play 50.000

Beitrag von paul » 18.01.2013, 18:40

Bei meiner Vertragsumstellung lag dieses Heftchen zusammen mit dem Cisco Modem im Karton.

paul
Übergabepunkt
Beiträge: 398
Registriert: 10.01.2013, 21:08

Re: Probleme bei Umstellung 3play 16.000 auf 3play 50.000

Beitrag von paul » 18.01.2013, 19:13

Welcher Dlink ist das? Ein DIR-300? Beim 300er nützt es unter Setup | Internetzugang manuell konfigurieren | Access Point-Modus aktivieren dort den AP-Modus zu aktivieren. Bei dem 615er kenne ich das Menue nicht, dürfte aber recht ähnlich wie beim 300er sein. Danach ist der Dlink dann aber nicht mehr unter 192.168.0.2 erreichbar, sondern hat vom DHCP-Server des Cisco Modems eine neue IP erhalten.

unity11
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 60
Registriert: 13.11.2012, 15:11

Re: Probleme bei Umstellung 3play 16.000 auf 3play 50.000

Beitrag von unity11 » 18.01.2013, 19:45

Ist ein dlink 300, habe die Einstellungen so vorgenommen wie in der Anleitung beschrieben.
https://www.kabelbw.de/kabelbw/cms/down ... c3208g.pdf

Allerdings kam eben eine" Fehlermeldung "identische IP entdeckt 192.168.0.2 Mal schauen was das für Auswirkungen hat. Noch läuft alles

Das nächste Problem besteht jetzt mit dem Kabel TV, da mache ich aber im Unterforum einen thread auf. Was ein Murks!

Eventer
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 96
Registriert: 31.07.2007, 17:16
Wohnort: Köln

Re: Probleme bei Umstellung 3play 16.000 auf 3play 50.000

Beitrag von Eventer » 18.01.2013, 19:57

Der dlink darf nicht als router betrieben werden.

Da hat UM mist gebaut indem die beide geräte mit der gleichen ip verschicken.

Dlink als access point oder bridge einrichten und dem ne andere ip wie dem cisco router zuweisen

unity11
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 60
Registriert: 13.11.2012, 15:11

Re: Probleme bei Umstellung 3play 16.000 auf 3play 50.000

Beitrag von unity11 » 18.01.2013, 20:06

hmm. jetzt läuft alles.. trau mich nicht wieder was zu verstellen...

Die Meldung kam von der Firewall "Identishce IP Adresse im Netzwerk entdeckt" Wenn ich die http://192.168.0.2/ eingebe, komme ich nicht mehr auf den d link, obwohl ich die http://192.168.0.2/ vergeben habe.

Wenn ich http://192.168.0.1/ eingeb komme ich auf das Cisco Modem...

Wie komme ich den nunwieder auf den d link ?

paul
Übergabepunkt
Beiträge: 398
Registriert: 10.01.2013, 21:08

Re: Probleme bei Umstellung 3play 16.000 auf 3play 50.000

Beitrag von paul » 18.01.2013, 20:10

Ohne Blick ins Modem ... :kratz:

Probiere mal 192.168.0.10

unity11
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 60
Registriert: 13.11.2012, 15:11

Re: Probleme bei Umstellung 3play 16.000 auf 3play 50.000

Beitrag von unity11 » 18.01.2013, 20:35

was heist ohne blick ins Modem?
192.168.0.10 geht nicht :kratz:

paul
Übergabepunkt
Beiträge: 398
Registriert: 10.01.2013, 21:08

Re: Probleme bei Umstellung 3play 16.000 auf 3play 50.000

Beitrag von paul » 18.01.2013, 20:40

Im Moden siehst du welche Clients welche IP haben. Es wäre günstig, wenn Du auch selbst mal etwas suchst.

unity11
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 60
Registriert: 13.11.2012, 15:11

Re: Probleme bei Umstellung 3play 16.000 auf 3play 50.000

Beitrag von unity11 » 18.01.2013, 20:48

sry, kenne mich damit halt überhaupt nicht aus...

du meinst im cisco Modem unter 192.168.0.10 ?

paul
Übergabepunkt
Beiträge: 398
Registriert: 10.01.2013, 21:08

Re: Probleme bei Umstellung 3play 16.000 auf 3play 50.000

Beitrag von paul » 18.01.2013, 23:16

Probiere dann 192.168.0.11

unity11
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 60
Registriert: 13.11.2012, 15:11

Re: Probleme bei Umstellung 3play 16.000 auf 3play 50.000

Beitrag von unity11 » 23.01.2013, 18:15

Hi,

mittlerweile läuft alles, allerdings kann ich noch immer nicht mehr auf das dlink zugreifen. Es ist ziemlich seltsam.. Ich probiere immer wieder und irgendwann klappt dann zufälligerweise der Zugriff auf den d-link.
Sonst bekomme ich von meiner Esest Firewall die Meldung IP 192.168.0.2 ist im Netzwerk doppelt vergeben, Eben habe ich es mal wieder probiert und es ging die d link seite auf. Ich habe die IP Adresse auf 192.168.0.3 geändert.
Gebracht hat es nichts. Jetzt kommt die Fehlermeldung IP 192.168.0.3 ist im Netzwerk doppelt vergeben und ich kann nicht mehr zugreifen.

Ist das ein Cisco Problem ein d link problem oder was sonst, oder ist das egal?

unity11
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 60
Registriert: 13.11.2012, 15:11

Re: Probleme bei Umstellung 3play 16.000 auf 3play 50.000

Beitrag von unity11 » 25.01.2013, 21:29

da ich eh dabei bin, mein Netzwerk aufzurüsten werde ich den d link wohl rausschmeisen. Habe es nicht geschafft, wieder auf den dlink zu kommen. Gehe davon aus, dass es an dem liegt. Habe ihn zwar von unitymedia, aber das cisco und der dl ink passen wohl nicht zusammen.

Kann man denn den auch anschließen: TP-Link TL-WDR3600

unity11
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 60
Registriert: 13.11.2012, 15:11

Re: Probleme bei Umstellung 3play 16.000 auf 3play 50.000

Beitrag von unity11 » 30.01.2013, 18:13

Habe das Problem mit dem Zugriff auf den dlink300 eben gelöst, dank diesem thread:

Die IP des d link300 darf nicht 192.168.0.2, oder 0.3 sein weil es sonst zu Konflikten komt. Habe jetzt 0.5 genommen und ich komme ohne Probleme wieder auf den d-link

Vielen Dank für die Hilfe und dieses Forum.

:kiss:


von AMG38 » 28.01.2013, 16:15
Um die Sache mal etwas zu verdeutlichen:

Der "Bridge" mode wird für keinen heutigen Kunden mit Ipv6 DS-Lite funktionieren, denn

1.) Braucht das Modem die Routing funktion wegen der Adressenübersetzung Ipv4<->Ipv6
2.) Ist es firmwareseitig gesperrt.

D.h.: Selbst wenn es die Option gibt, man diese auswählen kann und über das Interface das Modem neustartet, versucht der 3208G erstmal die Infos übers Kabelnetz zu ziehen, sagt aber "Hey hier kommt nix durch (da Bridge Mode)" und resettet sich selbst. Anschliessend zieht es sich die config File übers Kabelnetz, scannt und richtet alles von neu ein.

Fazit: Router Mode
Weil: Geht nicht anders

Jeder Router, der zusätzlich angeschlossen wird, MUSS als Access Point eingerichtet werden. Sprich:

UnityRouter Kabel -> Sekundärer Router an LAN1 -> Von LAN2 und über Wi-Fi das Netz verteilen. Am Router DHCP Server aus, DNS auf 192.168.0.1 setzen, sekundären Router am besten die Ip 192.168.0.250 vergeben.

(Nicht 192.168.0.2, oder 0.3 vergeben, da DNS-Suffix vom Cisco Router diese beansprucht)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste