Datendose selber setzen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
k3kz0r
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 07.01.2013, 10:18

Datendose selber setzen

Beitrag von k3kz0r » 11.01.2013, 11:08

Hallo,

ich habe vom Unitymedia Techniker letzte Woche zu meinem A-Aufbau eine Datendose im Erdgeschoss eingesetzt bekommen und habe nun das Problem das ich in der oberen Etage ebenfalls eine solche Dose haben möchte.

Das Gespräch mit der Firma des Technikers war eher ernüchternd als der mir sagte das könne locker 150€ kosten wenn man ein Kabel nach oben ziehen müsse und dort alles fertig machen.
Das ist mir definitiv deutlich zu teuer.

Der Hintergrund ist außerdem das es schon ein Kabel nach oben mit TV-Dose gibt. Ich müsste also (hoffentlich) nur die Dose tauschen.

Kann mir jemand sagen welche Dose ich nehmen muss um Anschlüsse wie auf dem Bild hier zu bekommen?
Bild
Vllt. sogar mit Shoplink?
Danke!
Bild

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Datendose selber setzen

Beitrag von NoGi » 11.01.2013, 11:33

Mach doch mal die Dose oben auf und sag uns welchen Hersteller und Dosentyp Du erkennen kannst.
Das macht das "Raten" :zwinker: deutlich einfacher.

-NoGi

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Datendose selber setzen

Beitrag von Dinniz » 11.01.2013, 16:50

steht doch drauf .. braun telecom. Allein der Typ ist nicht sichtbar.
http://www.brauntelecom.de/uploads/medi ... S52-60.pdf

Wirst im normalen Handel aber nicht finden.
technician with over 15 years experience

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Datendose selber setzen

Beitrag von NoGi » 11.01.2013, 17:24

Dinniz hat geschrieben:steht doch drauf .. braun telecom. Allein der Typ ist nicht sichtbar.
http://www.brauntelecom.de/uploads/medi ... S52-60.pdf

Wirst im normalen Handel aber nicht finden.
Nee, nee, ich meine die Dose im Obergeschoss.

-NoGi

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Datendose selber setzen

Beitrag von Dinniz » 11.01.2013, 17:43

Achsoo :D
technician with over 15 years experience

k3kz0r
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 07.01.2013, 10:18

Re: Datendose selber setzen

Beitrag von k3kz0r » 12.01.2013, 21:02

Oh natürlich, hier die Bilder der alten Dose die schon eingbaut ist:

Bild Bild
Bild

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Datendose selber setzen

Beitrag von NoGi » 12.01.2013, 21:31

k3kz0r hat geschrieben:Oh natürlich, hier die Bilder der alten Dose die schon eingbaut ist:
Schade dass Du die Bilder nicht etwas höher aufgelöst eingestellt hast.
Aber der Anschluss macht keinen wirklich beeindruckenden Eindruck ;-)

Zu der Dose selbst müssen sich die Kabelspezialisten äußern.

-NoGi

k3kz0r
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 07.01.2013, 10:18

Re: Datendose selber setzen

Beitrag von k3kz0r » 12.01.2013, 22:36

Bild

Cablemen
Übergabepunkt
Beiträge: 373
Registriert: 06.03.2012, 23:56

Re: Datendose selber setzen

Beitrag von Cablemen » 13.01.2013, 11:21

Naja die vorhandene Dose ist eine sogenannte Stichdose! Diese Stichdosen haben in der Regel eine sehr geringe Dämpfung und dürfen auch nur über einen Abzweiger angeschlossen werden. Sollte deine Hausverkabelung eine Baumstruktur sein so ist schon diese Dose nicht zulässig. Ohne entsprechendem Messgerät kann man eh nur spekulieren wie der Antennenpegel an diesem Kabel ist, aber wenn da schon eine Stichdose drin ist dann scheint der Pegel nicht allzu berauschend zu sein was den Betrieb einer zusätzlichen MMD eher unwahrscheinlich macht. Genaueres kann eh nur mithilfe eines Messgerätes gesagt werden. :zwinker:

k3kz0r
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 07.01.2013, 10:18

Re: Datendose selber setzen

Beitrag von k3kz0r » 13.01.2013, 16:59

Aber ich will keine 150€ hinblättern für nen verdammten Anschluss :(
Welche Dose kann man denn da anschliessen um es einfach mal zu testen?
Bild

Benutzeravatar
larsbach
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 62
Registriert: 22.03.2011, 18:07

Re: Datendose selber setzen

Beitrag von larsbach » 13.01.2013, 18:06

Hallo und guten Abend,

wenn deine derezeitige Dose eine Enddose ist . Sieht mir auf dem Photo so aus und das Kabel eh schon liegt dann schau dir folgenden Link an:
http://www.amazon.de/Axing-BSD96311-BSD ... pd_cp_ce_0
Einfach bestellen und ausprobieren, bei mir liegt auch schon Coaxialkabel in der Wand das älter als 20 Jahre ist.
Das sage ich nur wegen der vielen Diskussionen von wegen spezielem Coaxkabel.

Viele Grüße
Unitymedia 3Play 32 Mbit/s upgrade auf 100 Mbit/s Premium mit Telefon Komfort ab 07.02.2015 3play PREMIUM 200 inkl neuer Fritzbox bisher zufrieden. und Update am 10.02.2017 update auf 3 Fly 400 weiterhin Fritzbox und Horizon alles Top!

Erfolgreich Portiert von Arcor zu Unitymedia

Bild Bild Bild Bild

Pauling
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1753
Registriert: 17.08.2008, 17:45
Wohnort: Schloß Neuhaus

Re: Datendose selber setzen

Beitrag von Pauling » 13.01.2013, 18:15

Beim Austausch einer Stichdose dürfte nicht so viel passieren. :super:

Kommt den aktuell was auf der alten Dose an? :D

mfg
3 Play Premium 100 (seit 26.10. Offline) + Sky komplett mit Zweitkarte + Sky Go
Unitymedia wird zum April 2014 gekündigt, im Moment ist diese Firma leider unfähig
Empfangsgeräte: UM-HD-Box, XBox 360, diverse Dreamboxen, diverse CAM, LG 42LM615S

k3kz0r
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 07.01.2013, 10:18

Re: Datendose selber setzen

Beitrag von k3kz0r » 14.01.2013, 16:36

Ich werde das ganze morgen testen und berichten obs funktionierte :)
Bild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Datendose selber setzen

Beitrag von Bastler » 16.01.2013, 21:23

leicht OT und nur zur Theorie:
Cablemen hat geschrieben:Naja die vorhandene Dose ist eine sogenannte Stichdose! Diese Stichdosen haben in der Regel eine sehr geringe Dämpfung und dürfen auch nur über einen Abzweiger angeschlossen werden. Sollte deine Hausverkabelung eine Baumstruktur sein so ist schon diese Dose nicht zulässig. Ohne entsprechendem Messgerät kann man eh nur spekulieren wie der Antennenpegel an diesem Kabel ist, aber wenn da schon eine Stichdose drin ist dann scheint der Pegel nicht allzu berauschend zu sein was den Betrieb einer zusätzlichen MMD eher unwahrscheinlich macht. Genaueres kann eh nur mithilfe eines Messgerätes gesagt werden. :zwinker:
Stichdosen haben eigentlich so gut wie gar keine Auskoppeldämpfung (1-2 dB). Dass die MMD-Stichdosen etwas mehr Dämpfung haben (4-6dB) rührt daher, dass diese eben bereits 3 Ausgänge haben und das verteilungstechnisch (intern in der Dose) schon nicht unter 4dB möglich ist.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Manu86 und 5 Gäste