3play 10000

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Redlabel
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 02.01.2008, 14:18

3play 10000

Beitrag von Redlabel » 02.01.2008, 14:22

Ab 7. Januar gibt es bei Unitymedia das 3play 10000. Ab nächster Woche soll man das 3play 6000 für den selben Preis upgraden können. Der Upload jedoch bleibt gleich. Für neukunden inklusive 2 Monate Gratis.

Ferrus
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 27.11.2007, 13:02

Re: 3play 10000

Beitrag von Ferrus » 02.01.2008, 14:33

Das ist neu ! Ich meine die sollten für alle kunden eine 6000, 16000 und 32000 kb anbieten.
Vor lauter Zahlen sieht man den Wald nicht mehr, und diese Werte vernünftig ins Netz stellen.
dann gibt es auch nicht die Probleme mit den Kunden, die die bestellten Werte nicht erreichen.
Mfg.und allen ein Frohes neues Jahr 2008
Ferrus

Redlabel
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 02.01.2008, 14:18

Re: 3play 10000

Beitrag von Redlabel » 02.01.2008, 14:36

Naja, die meisten, die ich kenne erreichen sogar mehr als die angegebene Geschwindigkeit. Ich habe momentan die 6000er und die kann ich komplett ausreizen.

Benutzeravatar
Frettchen
Kabelexperte
Beiträge: 123
Registriert: 21.11.2007, 13:30
Wohnort: Bochum

Re: 3play 10000

Beitrag von Frettchen » 02.01.2008, 14:49

95% meiner Onlinezeit bin ich immer unter 9000 kbps
Sooo dolle ist das net, also übertreib mal nicht.
Ich dachte auch zuerst, mit ner 16er geht es flotter ...

Habe auch mal Momente, wo gar 18.000 kommen, aber das ist eher die Ausnahme.
Seit 19.11.2007 3play16.000 - TT-micro C264 - Motorola SBV 5121 E

simbim44
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 18.12.2007, 18:28
Wohnort: Bochum

Re: 3play 10000

Beitrag von simbim44 » 02.01.2008, 14:53

Redlabel hat geschrieben:Naja, die meisten, die ich kenne erreichen sogar mehr als die angegebene Geschwindigkeit. Ich habe momentan die 6000er und die kann ich komplett ausreizen.
Nun gut, mich kennst Du nicht. :zwinker:
Darf ich mich kurz vorstellen.
Ich bin der Jochen aus Bochum.
Ich habe 32000 bestellt und nur zwischen 5000 und ab und an 20000 bekommen.
So, jetzt kennst Du auch mal einen "Anderen". :smile:

Tschau, Jochen.

Redlabel
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 02.01.2008, 14:18

Re: 3play 10000

Beitrag von Redlabel » 02.01.2008, 15:37

Ich will hier nix schönreden. Ich erreiche meine Geschwindigkeit und bin auch Froh darüber. Beim 32mbit Paket stimmt das Preis-Leisungs Verhältnis meiner Meinung nach auch nicht. Ich mache Promotion für Unitymedia seit mehreren Monaten und hatte bisher nur einen Kunden der das bestellt hat.

sauger345
Übergabepunkt
Beiträge: 356
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: 3play 10000

Beitrag von sauger345 » 03.01.2008, 13:19

ich hoffe ihr habt auch den router richtig eingestellt...

Denn eine MTU von 1500 ist schlicht weg zu hoch.. da muss jedes paket umgerechnet werden, was zeit und datenrate kostet.

der MTU wer muss auh 1492 stehen.

Redlabel
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 02.01.2008, 14:18

Re: 3play 10000

Beitrag von Redlabel » 03.01.2008, 14:06

Ich nutze keinen Router... wäre eventuell die Erklärung dafür, dass ich die volle Bandbreite zur Verfügung habe.

Red-Bull
Moderator
Beiträge: 1608
Registriert: 24.02.2007, 00:02
Wohnort: Dortmund

Re: 3play 10000

Beitrag von Red-Bull » 03.01.2008, 14:14

sauger345 hat geschrieben:ich hoffe ihr habt auch den router richtig eingestellt...

Denn eine MTU von 1500 ist schlicht weg zu hoch.. da muss jedes paket umgerechnet werden, was zeit und datenrate kostet.

der MTU wer muss auh 1492 stehen.

Das ist schlichtweg FALSCH
Nur bei DSL brauchst du 1492
bei Kabel kannst MTU 1500 nehmen !!!

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: 3play 10000

Beitrag von Moses » 03.01.2008, 20:51

kann jeder selber testen. In einer Eingabeaufforderung eingeben:

Code: Alles auswählen

ping www.unitymedia.de -f -t 1500
Wobei man http://www.unitymedia.de auch durch andere Adressen ersetzen kann, sinnvoll wäre z.B. auch die IP vom Gateway. Adressen aus anderen Netzen machen eher weniger Sinn, zumindest für Tests was im Kabelnetz möglich ist. "-f" bedeutet "darf nicht fragmentiert werden", das Paket kommt also entweder komplett an oder gar nicht. Wenn fragmentiert werden müsste, kommt eine entsprechende Mitteilung. -> die MTU sollte tiefer gewählt werden. -t xxxx gibt die größe des Pakets an, was verschickt werden soll.

Natürlich am besten testen, wenn der PC direkt ans Modem angeschlossen ist.

Damit fängt man dann z.B. bei 1500 an und tastet sich irgendwie ran... zu dem ermittelten Wert muss man dann noch 28 Byte dazu addieren, was der Headergröße von IPv4 entspricht (die muss halt auch mit). Das heißt, bei einer vermuteten MTU von 1500 fängt man an mit 1472 => test bei mir zeigt, dass es geht, 1473 geht nicht, macht auch Sinn, da 1500 die MTU von Ethernet ist, und das Modem ist eben über Ethernet mit dem PC verbunden, mehr geht schon im lokalen Netz nicht. MTU von 1500 ist also zumindest bei mir möglich.

Das gilt im übrigen bei mir für den PC, der direkt ans Modem angeschlossen ist (und selber als Router fungiert). Ein PC hinter dem Router kann bei mir eine Maximale MTU von 1496 haben... wo der Wert her kommt, ist mir gerade nicht so ganz klar. Kann an Einstellungen am Client oder Router PC liegen oder mit Vista zusammenhängen? => ich empfehle zu testen, aber wenn man es auf dem Client macht, natürlich den gerade eingetragenen Wert im Router beachten!

sauger345
Übergabepunkt
Beiträge: 356
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: 3play 10000

Beitrag von sauger345 » 29.01.2008, 21:04

Red-Bull hat geschrieben:
sauger345 hat geschrieben:ich hoffe ihr habt auch den router richtig eingestellt...

Denn eine MTU von 1500 ist schlicht weg zu hoch.. da muss jedes paket umgerechnet werden, was zeit und datenrate kostet.

der MTU wer muss auh 1492 stehen.

Das ist schlichtweg FALSCH
Nur bei DSL brauchst du 1492
bei Kabel kannst MTU 1500 nehmen !!!
Das ist SCHLICHT FALSCH!!! Weißt du eigentlich was MTU ist?

Für ein Lokales Intranet (was ja alles was hinter dem Modem ist weil der ja einen LAN anschluss hat) ist 1492 nötig. Ich habs getestet (siehe oben)

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: 3play 10000

Beitrag von Grothesk » 29.01.2008, 21:16

Als Ergänzung für Linuxer:

Code: Alles auswählen

ping -M do -s 1472 unitymedia.de
wäre die Entsprechung.
Hier funktioniert das auch mit einer Paketgröße von 1472.
Das Abschalten von IPv6 hat sich hier auf meinem System auch als vorteilhaft erwiesen. Ich weiß aber nicht, ob Windows schon IPv6 spricht, das System ist ja beim IP-Stack traditionell etwas hinterher.

[EDIT:] Typo. 1972 statt 1472 getippt...
Zuletzt geändert von Grothesk am 29.01.2008, 23:04, insgesamt 1-mal geändert.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: 3play 10000

Beitrag von Moses » 29.01.2008, 21:55

Vista kann IPv6.

1972 kann aber kein normales Ethernet mehr sein... Ethernet hat die Maximale Paketgröße von 1500byte, da lässt sich nicht dran drehen. Erst mit Gigabite Fast Ethernet sind solche Dinge wie "Jumbo-Frames" integriert worden und werden auch nicht von aller Hardware unterstützt. Ob das Modem sowas kann? Ich weiß ja nicht... Das würde mich mal interessieren, wie der Wert bei dir zustande kommt. :)

WLAN unterstützt übrigens Frames bis irgendwas bei 2500Byte. Das hilft natürlich nicht, wenn es danach wieder ins Ethernet geht, was wohl so gut wie überall der Fall sein wird.

Benutzeravatar
oskar1848
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 19.12.2007, 19:00
Wohnort: Bochum

Re: 3play 10000

Beitrag von oskar1848 » 31.01.2008, 19:13

Hallo,
seit 14 Tagen bin ich von 3play6000 auf 10000 "upgegradet". In den sogenannten Stoßzeiten (wie beispielsweise jetzt, Messung mit mehreren Anbietern, ohne wlan) erreiche ich nicht ansatzweise die 10 mbit, oft genug nicht mal mehr die 6 mbit. Vor dem Upgrade hatte ich fast zu jeder Tageszeit konstant die 6 mbit.
Wie man hier im Forum lesen kann, geht es ja nicht nur mir so. Da dieses Problem schon seit längerer Zeit besteht, muss doch irgendwann etwas passieren. :sauer:
Hat sich schon mal jemand von den Betroffenen bei UM beschwert? Wenn ja, was sagen die?
3play20000, Digital TV BASIC, sky sport

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: 3play 10000

Beitrag von Moses » 31.01.2008, 20:52

Die werden dich recht sicher an die 0900er Nummer weiterleiten.

francone
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 31.01.2008, 10:34

Re: 3play 10000

Beitrag von francone » 31.01.2008, 21:03

Hi,
Ich habe das gleiche Problem wie Osakar1884, ich bin deutlich drunter, teilweise übel weit drunter, 3000 oder so, nur ich habe auch noch übertragungsfehler... 2% Datenverlust :sauer: bin leicht gereizt deswegen, habe den Mailsupport angeschrieben, rufe auch morgen mal an (direkt am Modem mit zweiverschiedenen PC's und resettem Modem) die 0900er werde ich allerdings nicht akzeptieren.

Red-Bull
Moderator
Beiträge: 1608
Registriert: 24.02.2007, 00:02
Wohnort: Dortmund

Re: 3play 10000

Beitrag von Red-Bull » 31.01.2008, 21:10

sauger345 hat geschrieben:
Red-Bull hat geschrieben:
sauger345 hat geschrieben:ich hoffe ihr habt auch den router richtig eingestellt...

Denn eine MTU von 1500 ist schlicht weg zu hoch.. da muss jedes paket umgerechnet werden, was zeit und datenrate kostet.

der MTU wer muss auh 1492 stehen.

Das ist schlichtweg FALSCH
Nur bei DSL brauchst du 1492
bei Kabel kannst MTU 1500 nehmen !!!
Das ist SCHLICHT FALSCH!!! Weißt du eigentlich was MTU ist?

Für ein Lokales Intranet (was ja alles was hinter dem Modem ist weil der ja einen LAN anschluss hat) ist 1492 nötig. Ich habs getestet (siehe oben)
Bevor man Mund aufmacht... lies mal lieber bei wikpedia nach was eine BRIDGE ist..
Das ist alles reines ethernet und hat nix mit DSL zu tun wo die MTU von 1492 nämlich dadurch zu stande kommt das PPP over Ethernet benutzt wird..
da das alles wegfällt beim Kabelmodem kannst ohne Probleme 1500 nehmen
Check mal lieber dein DNS statt es auf MTU zu schieben

ohgi
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 62
Registriert: 02.02.2008, 08:32

Re: 3play 10000

Beitrag von ohgi » 02.02.2008, 09:37

Bevor man Mund aufmacht... lies mal lieber bei wikpedia nach was eine BRIDGE ist..
Das ist alles reines ethernet und hat nix mit DSL zu tun wo die MTU von 1492 nämlich dadurch zu stande kommt das PPP over Ethernet benutzt wird..
da das alles wegfällt beim Kabelmodem kannst ohne Probleme 1500 nehmen
Check mal lieber dein DNS statt es auf MTU zu schieben[/quote]

he´´s right hatte auch das prob mit 1492 :P

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: 3play 10000

Beitrag von Moses » 02.02.2008, 13:37

Das hängt dann aber sehr wahrscheinlich mit dem Router (denen kannn man oft auch eine MTU einstellen, die natürlich deinen Rechner auch begrenzt) oder ähnlichem zusammen... hier geht das ganze definitiv mit einer MTU von 1500 unfragmentiert durch, das Motorola Modem frisst da keinen Overhead, da hat RedBull schon recht.

Kannst du auch selber testen: MTU des Rechners wieder auf 1500, Rechner (mit Windows drauf, sonst selber den Befehl anpassen) per LAN Kabel direkt ans Modem, dann eintippen:

Code: Alles auswählen

ping -f -l 1472 www.unitymedia.de


Wenn das geht, dann gehen 1500 Bytes in einem Ethernet Paket durch (also MTU 1500). Die 28 Bytes Differenz sind genau der IP Header. Wenn also nur eine maximale MTU von 1492 möglich wäre, dann müsste kommen "Paket müsste fragmentiert werden, DF Flag ist jedoch gesetzt". Probiert es ruhig mal aus und spielt an der 1472 rum. :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste