Teufelskreis!

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
UuuuunnniiityMedia
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 05.10.2011, 23:45

Teufelskreis!

Beitrag von UuuuunnniiityMedia » 30.09.2012, 12:04

Hallo!
Ich habe seit einiger Zeit Probleme mit dem Internet und der Art und Weise, wie Unitymedia Problemlösung betreibt.

Ich habe schon seit längerem das Problem, dass ich manchmal langsames Internet habe, und ich beim Anrufen das
Gegenüber nicht höre, oder mein Gegenüber mich nicht hört. Ich habe eine FB 7390 in der Verwendung, aber ich habe
um diese als Fehlerquelle aus zu schliessen einige Zeit lang ein anderes Telefon direkt am Modem betrieben.

Als der Techniker da war, sagte er, dass der eine dB Wert zu schlecht ist, und etwas an dem Hausverteiler geändert
werden muss. Da der Verteiler in einer anderen Wohnung ist, und mein Nachbar nicht da war, musste ich einen neuen
Termin machen.

Ich hab dann wieder bei Unitymedia angerufen. Die haben dann wohl irgendeinen Test ausgeführt, und meinten das sei
seltsam, das Modem sei überhaupt nicht erreichbar. Also einen neuen Techniker Termin bekommen.

Der andere Techniker hat dann sein eigenes Telefon genommen, irgendwo angerufen (ging zu dem Zeitpunkt), hat sein
Netbook ans Modem geklemmt, und das Modem neu gestartet (Internet funktioniert, war schnell). Das Ergebnis war, dass
wir erstmal unsere Geräte prüfen sollen, und mit der Leitung alles in Ordnung sei.

Das Ding ist aber, dass ich das, was er da gemacht hat auch selbst machen kann. Aber das beseitigt nicht mein Problem.
Vor allem nicht mit dem Telefon.

Was soll ich jetzt tun? Der 2. Techniker ignoriert was der 1. Techniker sagt und schiebt's auf unsere Hardware. Und ich muss
jedesmal zusehen, dass auch mein Nachbar anwesesend ist.

Ich bin frustriert. Man fühlt sich wie so ein Spielball der hin und her geschlagen wird. Ich hab schon überlegt die Einzugsermächtigung
zurückzuziehen / die Gebühr zu mindern...

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Teufelskreis!

Beitrag von phoenixx4000 » 03.10.2012, 15:12

Bitte teilen Sie mit, welches Modem Sie verwenden.

CISCO oder Scientific Atlanta oder Motorola .

In jedem Fall können Sie, sofern Ihr PC mit dem Moden direkt oder über einen Router verbunden ist in Ihrem Webbrowser (Internet Explorer/Firefox/Opera/Chrome etc.)
in der Adresszeile die IP Adresse 192.168.100.1 eingeben und sich somit auf der Benutzeroberfläche des Modems einwählen.

Hier erhalten Sie Zugriff auf die Anzeige der Signalpegel Ihres Anschlusses, mit welchen Ihr Modem mit dem System verbunden ist. (Powerlevel)

Ermitteln Sie bitte den TX und den RX Powerlevel sowie den dazugehörigen SNR Wert und teilen diesen hier mit.
Wenn beim Motorola Benutzernamen und Password abgefragt werden so verwenden Sie admin/motorola, beim Cisco und SCA Modem verwenden Sie admin/atlanta. Bei Fritz Boxen (nur die von UM gelieferten!!!!) benötigen Sie lediglich das Passwort für die Benutzeroberfläche, welches Sie selbst eingetragen haben.

Die Powerlevel für den TX sollten sich im Bereich zwischen 42 und 50 befinden.
Die Powerlevel für den RX sollten sich im BEreich zwischen -5 und 9 befinde.
Der SNR muss in jedem Fall >33 sein.

Sollte sich einer dieser Werte ausserhalb der Toleranz bewegen so ist ein Technikereinsatz erforderlich.
Hier ist dann abzuwägen woran der Fehler liegt.
Nachfolgende Möglichkeiten kommen in Betracht, wenn es sich um einen Unterpegel handelt.
1.) Unterpegel am Hausübergabepunkt aufgrund von beschädigten Hauszuleitungen oder defekten C-Linienverstärkern
- Symptome: Schnee im analogen Fernsehbild bei mehreren Rundfunkteilnehmern an der gleichen Antennenanlage/C-Linie.
2.) Unterpegel nach dem Antennenverstärker
- Falsch dimensionierter Verstärker, defekter Verstärker. -> Schnee oder schwarze querstreifen Streifen im Fernsehbild
3.) Unterpegel an der Antennendose.
- Zu grosse Dämpfung in der Antennenanlage aufgrund von Kontaktproblemen, falsch dimensionierten Verteilern oder Abzweigern, zu langen Leitungswegen oder falschen Kabeltypen.

Probleme bei der Telefonie und der Internetverbindung sind in vielen Fällen auf schlechte Pegelwerte zurückzuführen.
Ein zu geringer oder zu hoher Pegel hat einen schlechten SNR zur Folge, was zwangsläufig zu Übertragungsproblemen führt.

In all diesen Fällen haben Sie als Endverbraucher keine Möglichkeit die Störung ohne entsprechendes Messequipment und Fachkenntnis selber zu beseitigen!

Bei CISCO Modems kommt zusätzlich hinzu, das DECT-Basisstationen, welche in unmittelbarer nähe zum Modem aufgestellt sind zu Problemen mit Direkteinstrahlung führen können. Auch hier kommt es zu abgehackten Gesprächen und zu Geschwindigkeitsproblemen mit dem Internetanschluss.

UuuuunnniiityMedia
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 05.10.2011, 23:45

Re: Teufelskreis!

Beitrag von UuuuunnniiityMedia » 08.10.2012, 17:42

Channel 1: -3.2 dBmV 37.8 dB
Channel 2: 0.7 dBmV 39.2 dB
Channel 3: 1.6 dBmV 39.4 dB
Channel 4: 1.8 dBmV 39.2 dB
Channel 5: 1.7 dBmV 39.1 dB
Channel 6: 1.1 dBmV 39.0 dB
Channel 7: 0.3 dBmV 38.9 dB
Channel 8: -0.7 dBmV 38.6 dB

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Teufelskreis!

Beitrag von Bastler » 08.10.2012, 21:00

Lies erst mal richtig (alles relevante steht einen Beitrag über dir), und dann bitte noch mal.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Teufelskreis!

Beitrag von phoenixx4000 » 13.10.2012, 12:16

Channel 1: -3.2 dBmV 37.8 dB
Channel 2: 0.7 dBmV 39.2 dB
Channel 3: 1.6 dBmV 39.4 dB
Channel 4: 1.8 dBmV 39.2 dB
Channel 5: 1.7 dBmV 39.1 dB
Channel 6: 1.1 dBmV 39.0 dB
Channel 7: 0.3 dBmV 38.9 dB
Channel 8: -0.7 dBmV 38.6 dB

Hierbei handelt es sich lediglich um die Empfangspegelwerte.
Prinzipiell sieht das auf den ersten Blick erst einmal OK aus.
Interessant währe zu wissen, auf welcher Trägerfrequenz der Channel 1 und 4 liegen, da er zwar innerhalb der Toleranz liegt, dennoch fast 5 dB unter Channel 4.

Auch die stetige Abnahme der Signalqualität (SNR) ist ein in indikator für Probleme mit dem Signalpegel.
Hier scheint es eine etwas herhöhte negative Schräglage zu geben, was ein indiz dafür sein kann, das der anschluss sehr weit hinten im Signalstrang liegt oder, das es im Signalverlauf der Antennenleitung mehrere schlechte Klemmstellen (Verbindungen in den Antennendosen oder an Verteilern) gibt.

Interessant währe zusätzlich, an welcher stelle in der Hausverkabelung Ihr Antennenanschluss ist.
Es gibt zumeinen die Sternverkabelung (Alle Antennendosen sind mit einer Leitung zu einem zentralen Verteiler geführt) oder die sogenannte Baumverkabelung. (Hier sind meist alle/viele Antennendose nacheinander geschaltet.)

Zur besseren Einschätzung müsste mann noch die Sendepegel haben.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Teufelskreis!

Beitrag von Bastler » 13.10.2012, 20:44

Hierbei handelt es sich lediglich um die Empfangspegelwerte.
Prinzipiell sieht das auf den ersten Blick erst einmal OK aus.
Interessant währe zu wissen, auf welcher Trägerfrequenz der Channel 1 und 4 liegen, da er zwar innerhalb der Toleranz liegt, dennoch fast 5 dB unter Channel 4.
Das liegt an der oftmals fehlerhaften Anzeige der Cisco-Modems. Ich würde fast dafür wetten, dass die Messwerte auf einem Messgerät auf allen relevanten Kanälen zwischen 0 und 1 dBmV liegen würden...
Auch die stetige Abnahme der Signalqualität (SNR) ist ein in indikator für Probleme mit dem Signalpegel.
Hier scheint es eine etwas herhöhte negative Schräglage zu geben, was ein indiz dafür sein kann, das der anschluss sehr weit hinten im Signalstrang liegt oder, das es im Signalverlauf der Antennenleitung mehrere schlechte Klemmstellen (Verbindungen in den Antennendosen oder an Verteilern) gibt.
Wie "schlechte Klemmstellen" eine negative Schräglage erzeugen sollen, musst du mir mal erklären...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Teufelskreis!

Beitrag von phoenixx4000 » 14.10.2012, 10:59

Wenn man zum Beispiel am ÜP oder an Antennendosen nur die Signalader aber nicht die Abschirmung anklemmt, dann kann man diesen Effekt ganz gut mit der Spektrum-Anzeige der meisten Antennenmessgeräte beobachten. (Zumindest am Rover C2 sieht man es!)
Eine extrreme positive Schräglage auf dem Spektrum kann durch einen abgebrochenen Signalleiter bei gleichzeitig funktionierender Abschirmung hervorgerufen werden.
Und bevor Sie jetzt sagen das ist falsch, probieren Sie es bitte aus!

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Teufelskreis!

Beitrag von Bastler » 14.10.2012, 12:03

Das stimmt so nicht ganz. Wenn du (in Internetforen duzt man sich in der Regel :zwinker: ) an einem ÜP oder auch sonst irgendwo die Abschirmung mutwillig unterbrichst, dann hast du über den gesamten Frequenzbereich ein schwächeres Signal, aber die Pegeldifferenz zwischen VHF und UHF ändert sich dabei nicht oder nur minimal.
Abgesehen davon sieht man eine unterbrochene Abschirmung allein schon am analogen TV-Bild (die "diagonalen, gepunkteten Linien im Bild), was einem im Normalfall schon längst aufgefallen wäre...
Ganz abgesehen davon: Die DS-Kanäle liegen alle Nebeneinander, eine Schräglage zu fabrizieren, die nach dem ersten Downstreamkanal auf einmal steilflankig um mehrere dB abfällt, ist nur mit Kabeln / BK-Bauteilen nicht realisierbar, selbst, wenn man es drauf anlegen würde. Der Pegelunterschied des Themenerstellers liegt an der fehlerhaften Auslesefunktion des Modems.
Eine extrreme positive Schräglage auf dem Spektrum kann durch einen abgebrochenen Signalleiter bei gleichzeitig funktionierender Abschirmung hervorgerufen werden.
Das ist richtig, aber davon war hier überhaupt nicht die Rede, darum geht es gar nicht. Das ist der Hochpass-Effekt (der durchtrennte Innenleiter wirkt wie ein Kondensator).
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

UuuuunnniiityMedia
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 05.10.2011, 23:45

Re: Teufelskreis!

Beitrag von UuuuunnniiityMedia » 08.11.2012, 18:41

Jetzt gerade zeigt sich mal wieder ein eher schleppendes Internetverhalten. Hier sind mal ausführlichere Werte. Ich bitte um Interpretation...#
Channel 1:
Channel ID: 92
Downstream Frequency: 642000000 Hz
Modulation: 256 QAM
Power Level: -2.5 dBmV
Signal to Noise Ratio: 37.9 dB
Channel 2:
Channel ID: 85
Downstream Frequency: 578000000 Hz
Modulation: 256 QAM
Power Level: 1.3 dBmV
Signal to Noise Ratio: 39.2 dB
Channel 3:
Channel ID: 86
Downstream Frequency: 586000000 Hz
Modulation: 256 QAM
Power Level: 2.3 dBmV
Signal to Noise Ratio: 39.6 dB
Channel 4:
Channel ID: 87
Downstream Frequency: 594000000 Hz
Modulation: 256 QAM
Power Level: 2.5 dBmV
Signal to Noise Ratio: 39.1 dB
Channel 5:
Channel ID: 88
Downstream Frequency: 602000000 Hz
Modulation: 256 QAM
Power Level: 2.5 dBmV
Signal to Noise Ratio: 39.3 dB
Channel 6:
Channel ID: 89
Downstream Frequency: 618000000 Hz
Modulation: 256 QAM
Power Level: 1.9 dBmV
Signal to Noise Ratio: 39.2 dB
Channel 7:
Channel ID: 90
Downstream Frequency: 626000000 Hz
Modulation: 256 QAM
Power Level: 1.0 dBmV
Signal to Noise Ratio: 39.1 dB
Channel 8:
Channel ID: 91
Downstream Frequency: 634000000 Hz
Modulation: 256 QAM
Power Level: 0.0 dBmV
Signal to Noise Ratio: 38.8 dB
Cisco Logo

Upstream Channels

Channel1:
Channel ID: 1
Upstream Frequency: 44640000 Hz
Modulation: 64 QAM
Bit Rate: 15360 kBits/sec
Power Level: 42.0 dBmV
Channel2:
Channel ID: 2
Upstream Frequency: 48340000 Hz
Modulation: 64 QAM
Bit Rate: 15360 kBits/sec
Power Level: 43.5 dBmV
Channel3:
Channel ID: 3
Upstream Frequency: 40800000 Hz
Modulation: 64 QAM
Bit Rate: 15360 kBits/sec
Power Level: 42.5 dBmV
Channel4:
Channel ID: 5
Upstream Frequency: 57640000 Hz
Modulation: 64 QAM
Bit Rate: 15360 kBits/sec
Power Level: 46.5 dBmV

Außerdem hab ich mal Traceroute zu Google ausgeführt...
Routenverfolgung zu http://www.google.de [173.194.35.152] über maximal 30 Abschnitte:

1 <1 ms <1 ms <1 ms fritz.box [192.168.1.1]
2 * * 1322 ms 10.128.64.1
3 1907 ms * * 1313A-MX960-01-ae13-1020.aah.unity-media.net [80.69.106.81]
4 * 1474 ms 56 ms 1313A-MX960-02-ae0.aah.unity-media.net [80.69.106.198]
5 72 ms 227 ms 1039 ms 13NOC-MX960-01-ae1.krp.unity-media.net [80.69.106.202]
6 256 ms 572 ms * 7111A-MX960-01-ae8.fra.unity-media.net [80.69.107.25]
7 * 39 ms 2715 ms 72.14.213.197
8 809 ms 245 ms 663 ms 72.14.238.44
9 * 2726 ms 182 ms 72.14.239.60
10 1757 ms 43 ms 44 ms 216.239.48.116
11 * * 283 ms 216.239.48.114
12 244 ms 1355 ms 141 ms 209.85.250.35
13 * 252 ms 42 ms muc03s01-in-f24.1e100.net [173.194.35.152]
DOCSIS Log

Cisco Logo


Time ID Level Description
Thu Nov 08 19:40:39 2012 83020100 Error (4) Service Add Response rejected - Invalid Transaction ID;CM-MAC...
Wed Nov 07 20:55:08 2012 82000400 Critical (3) Received Response to Broadcast Maintenance Request, But no Un...
Wed Nov 07 20:54:35 2012 82000500 Critical (3) Started Unicast Maintenance Ranging - No Response received - ...
Wed Nov 07 20:54:22 2012 2436694064 Critical (3) Booting up the cable modem
Time Not Established 82000200 Critical (3) No Ranging Response received - T3 time-out;CM-MAC=60:2a:d0:d8...
Wed Nov 07 13:57:45 2012 82000400 Critical (3) Received Response to Broadcast Maintenance Request, But no Un...
Wed Nov 07 13:57:00 2012 2436694064 Critical (3) Booting up the cable modem
Time Not Established 82000200 Critical (3) No Ranging Response received - T3 time-out;CM-MAC=60:2a:d0:d8...
Time Not Established 84000100 Critical (3) SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire QAM/Q...
Time Not Established 84000200 Critical (3) SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire FEC f...
Time Not Established 84000100 Critical (3) SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire QAM/Q...
Time Not Established 84000200 Critical (3) SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire FEC f...
Time Not Established 84000100 Critical (3) SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire QAM/Q...
Time Not Established 84000200 Critical (3) SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire FEC f...
Time Not Established 84000100 Critical (3) SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire QAM/Q...
Time Not Established 84000200 Critical (3) SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire FEC f...
Time Not Established 84000100 Critical (3) SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire QAM/Q...
Time Not Established 84000200 Critical (3) SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire FEC f...
Time Not Established 84000100 Critical (3) SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire QAM/Q...
Time Not Established 84000200 Critical (3) SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire FEC f...
Time Not Established 84000100 Critical (3) SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire QAM/Q...
Time Not Established 84000200 Critical (3) SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire FEC f...
Time Not Established 2436694069 Critical (3) CISCO: RF disconnect,QAM lost.
Time Not Established 84000200 Critical (3) SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire FEC f...
Time Not Established 2436694069 Critical (3) CISCO: RF disconnect,QAM lost.
Time Not Established 82000200 Critical (3) No Ranging Response received - T3 time-out;CM-MAC=60:2a:d0:d8...
Time Not Established 82000200 Critical (3) No Ranging Response received - T3 time-out;CM-MAC=60:2a:d0:d8...
Time Not Established 82000200 Critical (3) No Ranging Response received - T3 time-out;CM-MAC=60:2a:d0:d8...
Wed Nov 07 13:50:23 2012 82000800 Critical (3) 16 consecutive T3 timeouts while trying to range on upstream ...
Wed Nov 07 13:50:23 2012 82000600 Critical (3) Unicast Maintenance Ranging attempted - No response - Retries...
Wed Nov 07 13:50:23 2012 82000500 Critical (3) Started Unicast Maintenance Ranging - No Response received - ...
Wed Nov 07 13:50:14 2012 82000800 Critical (3) 16 consecutive T3 timeouts while trying to range on upstream ...
Wed Nov 07 13:50:14 2012 82000600 Critical (3) Unicast Maintenance Ranging attempted - No response - Retries...
Wed Nov 07 13:50:14 2012 82000500 Critical (3) Started Unicast Maintenance Ranging - No Response received - ...
Wed Nov 07 13:50:14 2012 82000800 Critical (3) 16 consecutive T3 timeouts while trying to range on upstream ...
Wed Nov 07 13:50:14 2012 82000600 Critical (3) Unicast Maintenance Ranging attempted - No response - Retries...
Wed Nov 07 13:50:14 2012 82000500 Critical (3) Started Unicast Maintenance Ranging - No Response received - ...
Wed Nov 07 13:50:04 2012 84000200 Critical (3) SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire FEC f...
Wed Nov 07 13:50:02 2012 84000200 Critical (3) SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire FEC f...
Wed Nov 07 13:49:55 2012 84000200 Critical (3) SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire FEC f...

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Teufelskreis!

Beitrag von Bastler » 08.11.2012, 19:25

Die Interpretation steht oben angepinnt im Forum. Abgesehen davon sollte man nun auch nicht gleich in Panik geraten, wenn z.B. der DS-Pegel nun 1 dB zu schwach oder zu hoch ist (was hier nicht der Fall ist) - zumal die Anzeigefunktion der Endgeräte auch alles andere als genau ist...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Teufelskreis!

Beitrag von phoenixx4000 » 10.11.2012, 10:33

[quote](in Internetforen duzt man sich in der Regel :zwinker: )[/quote]

Grundsätzlich gebe ich Ihnen hier recht.
Es hat allerdings schon seinen Grund, das ich gerade in diesem Forum das Du nicht mehr verwende, was aber mit diesem Beitrag hier nichts zu tun hat.

Ich gehe davon aus, das es sich hier in erster Linie um ein "Hilfe" Forum handelt, in dem Laien eine erste Hilfestellung bekommen können.
Man muss einen Laien nicht unbedingt mit zuviel Fachchinesisch bombadieren und ich denke man sollte die Erklährungen so einfach wie möglich halten.

Deshalb versuche ich in der Regel dies so zu handhaben.
Wenn die ein oder andere Erklährung vielleicht "Fachlich" nicht ganz korrekt erscheint, so ist sie dennoch für die meisten Laien anschaulich genug um sich unter dem beschriebenen Fehlerbild etwas vorstellen zu können.

Es ist aus den meisten Userprofilen nicht ersichtlich, ob es sich um einen Erfahrenen Techniker oder einen Laien handelt.
Aber selbst die Tatsache, das einige Leute in diesem Forum Techniker verschiedener Serviceunternehmen sind ist kein Garant dafür, das Sie Qualifizierte Äusserungen hier abgeben.
Da aus Ihrem Profil hervorgeht, das Sie in Wesel wohnen und man annehmen darf, das Sie sich mit der Materie beschäftigen gehe ich davon aus, das Sie für die Firma Westkabel tätig sind.

Bestellen Sie meinetwegen Herrn Wolfsdorff und Herrn Riepl einen schönen Gruss von mir.


P.S.: Ich habe wirklich keine Lust mich in diesen Foren ständig mit anderen Usern herumstreiten zu müssen ob ein Lösungsansatz richtig oder falsch ist.
Wenn jemand meint, das ein Lösungsansatz falsch ist, dann soll er dies auch so mitteilen.
B.P.: Dein Lösungsansatz ist falsch, weil .... Richtig ist .... aber nicht: Das ist ja alles blödsinn, aber wie's richtig funktioniert sag ich nicht oder so qualifizierte Mitteilungen, wie "Benutz doch die SUFU"

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Teufelskreis!

Beitrag von Bastler » 10.11.2012, 19:59

Negativ - ich bin zumindest in NRW gar nicht tätig.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

UuuuunnniiityMedia
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 05.10.2011, 23:45

Re: Teufelskreis!

Beitrag von UuuuunnniiityMedia » 12.11.2012, 22:27

Vielleicht können wir uns nochmal auf das Thema konzentrieren. Die Probleme sind nach wie vor vorhanden.
Ich habe jetzt rausgefunden, dass ein Aus- und wieder einschalten des Kabelmodems für einige Stunden Abhilfe
schafft. Was sagt uns dass? Kann man daran irgendwelche Schlüsse ziehen?
Bastler hat geschrieben:Die Interpretation steht oben angepinnt im Forum. Abgesehen davon sollte man nun auch nicht gleich in Panik geraten, wenn z.B. der DS-Pegel nun 1 dB zu schwach oder zu hoch ist
Ich wollte auch eher auf die anderen Werte hinaus.
Z.b. finde ich den Routen Test recht interessant:
1 <1 ms <1 ms <1 ms fritz.box [192.168.1.1]
2 * * 1322 ms 10.128.64.1
3 1907 ms * * 1313A-MX960-01-ae13-1020.aah.unity-media.net [80.69.106.81]
Warum braucht der Ping ab der FritzBox so lange? Das entspricht dem zähen Surfverhalten, welches ich beobachte
(auch an WLAN Endgeräten, wie z.b. einem iPhone).

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Teufelskreis!

Beitrag von Bastler » 13.11.2012, 20:47

Wenn sich ein Fehler durch einen Neustart des Gerätes kurzzeitig beseitigen lässt, dann kann es sein, dass die Fehlerkorrektur in dem Gerät übermäßig stark arbeiten muss und irgendwann damit nicht mehr hinterherkommt - und genau dann hängt sich das Gerät auf. Mit einem Neustart beginnt diese Prozedur wieder von vorne.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

UuuuunnniiityMedia
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 05.10.2011, 23:45

Re: Teufelskreis!

Beitrag von UuuuunnniiityMedia » 14.11.2012, 15:49

Und wast heißt das jetzt für mich?

CarNie
Übergabepunkt
Beiträge: 294
Registriert: 15.05.2011, 12:40

Re: Teufelskreis!

Beitrag von CarNie » 14.11.2012, 18:11

Was sagen denn die "korrigierbaren" bzw die "nicht korrigierbaren" Fehler in der Anzeige der FB?

UuuuunnniiityMedia
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 05.10.2011, 23:45

Re: Teufelskreis!

Beitrag von UuuuunnniiityMedia » 17.11.2012, 09:48

Wo finde ich die?

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Teufelskreis!

Beitrag von NoGi » 17.11.2012, 09:56

UuuuunnniiityMedia hat geschrieben:Wo finde ich die?

Hier:
Bild


-NoGi

UuuuunnniiityMedia
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 05.10.2011, 23:45

Re: Teufelskreis!

Beitrag von UuuuunnniiityMedia » 17.11.2012, 15:49

Ich habe keine Kabel-Fritzbox. Ich hab eine FritzBox 7390, die an ein Cisco Modem angeschlossen ist.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Teufelskreis!

Beitrag von Bastler » 17.11.2012, 19:29

Dann kannst du das mit einem speziellen Login auf dem Modem auslesen (sofern diese Funktion für die Kunden nicht inzwischen gesperrt ist).
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

tonino85
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 22.12.2007, 18:57

Re: Teufelskreis!

Beitrag von tonino85 » 17.11.2012, 20:39

Bastler hat geschrieben:Dann kannst du das mit einem speziellen Login auf dem Modem auslesen (sofern diese Funktion für die Kunden nicht inzwischen gesperrt ist).
Nee, geht noch ;)
Bild

UuuuunnniiityMedia
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 05.10.2011, 23:45

Re: Teufelskreis!

Beitrag von UuuuunnniiityMedia » 19.11.2012, 20:23

Ok. In das Modem von Cisco kann ich mich einloggen. Aber alle relevanten Werte die dort stehen hab ich ja auch schon gepostet.

UuuuunnniiityMedia
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 05.10.2011, 23:45

Re: Teufelskreis!

Beitrag von UuuuunnniiityMedia » 26.11.2012, 21:50

Über weitere Vorschläge würde ich mich sehr freuen. Das Internet ist zeitweise unbenutzbar langsam.

Der Unitymedia Speedtest wird nicht mal zuende ausgeführt.

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Teufelskreis!

Beitrag von phoenixx4000 » 11.12.2012, 22:07

Probleme mit der Fehlerkorrektur des Modems können auch viele Ursachen haben.

1.) Das Signal zu Ihnen wird schon mit einer schlechten Bitfehlerrate (BER unter 10hoch -8) geliefert. //Messgerät erforderlich.
2.) Der Signalweg zu Ihrem Antennenverstärker ist defekt oder zu lang.Somit liegt am Eingang des Verstärker ein zu geringer Pegel an.
3.) Der Verstärker ist defekt oder er verzerrt weil er unter oder überpegelt ist. // Ausgangspegel des VR Messen und vergleichen ob der Max Ausgangspegel des VR überschritten wurde oder der Min. Ausgang unterschritten.
BER am VR-Ausgang messen um Fehler bis hierher auszuschliessen.
4.) Verkabelung zwischen Verstärker und Modem ist defekt oder hat eine zu hohe Dämpfung.
Zusätzlich kommt noch die Fehlerquelle INGRESS bei schlechter oder fehlender Terminierung der MMD hinzu.

Da Sie bisher keine Aussage über die ANtennenanlage getroffen haben würden mich nachfolgende INformationen diesbezüglich interessieren.

1.) Ein- oder Mehrfamilienhaus
2.) Anzahl der WE
3.) Verstärkertyp
4.) ÜP im gleichen Haus oder Mitversorgung über ein anderes Haus? (Linienanlage)
5.) Wieviele Antennendosen sind im Strang Ihres Modems.

Bei Kleinanlagen werden häufig zu Leistungsstarke Verstärker verwendet, welche dann extrem heruntergepegelt (Bedämpft) werden. Dies geschieht jedoch meist im Eingang des Signalwegs was dazu führt, das der Mindesteingangspegel von 67dB weit unterschritten wird, was zu unerwünschten Effekten am VR Ausgang führt auch wenn der am MEssgerät angezeigte Signalpegel ausreichend erscheint.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cpuesser, jayflex, NiWo und 7 Gäste