Drosselt auch Unitymedia?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
thomaswww
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 26.02.2008, 18:41
Wohnort: Hessen

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von thomaswww » 09.07.2012, 20:57

Ich denke auch dass Unitymedia drosselt, da die auf keinen Fall die Knotenpunkte so ausbauen, dass alle angeschlossenen Kunden gleichzeitig full speed laden können.

Das Thema is eh eins für sich. Es kommt im Endeffekt viel auf die Peerings mit anderen Netzen an. Kann gut sein, dass ein vDSL 50 mBit Anschluss der Telekom im Mittel schneller als ein UM 100Mbit Anschluss ist. Was bringen einem die 100Mbit, wenn man damit (beispielsweise) nur von 10 Server auf der ganzen Welt volle 100Mbit bekommt und der Rest so 0-10 Mbit? Die Telekom einem 50Mbit gibt, aber ca (beispielsweise) 200 Server volle 50Mbit an den Telekom Endkunden liefern?

Alle Internetanschlüsse sind "Shared Medium", weil alle Leitungen früher oder später irgendwo zusammenlaufen. Daher kommt es auf den Ausbau der Knotenpunkte, der Backbones und der Peerings in andere Netze an. Das macht die Geschwinigkeit!

HAL9000i
gesperrter User
Beiträge: 224
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von HAL9000i » 09.07.2012, 21:23

Das ist schön erklärt mit wenigen Worten. Der Flaschenhals ist eher heutzutage im "Internet" zu finden statt beim Anschluss der Verbraucher die weit mehr an Speed habe im Gegensatz zu dem "Lieferanten" Server von dem die Daten abgerufen werden.

eazrael
Kabelexperte
Beiträge: 237
Registriert: 18.05.2012, 21:34
Wohnort: Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von eazrael » 09.07.2012, 23:01

Sicher ist fast jede Leitung ein Shared Medium, aber auf den großen dicken Backbone-Leitungen wird sich das statistisch im Tagesverlauf wohl mehr ausgleichen als wenn in deinem Wohblock/Viertel/Ort alle abends zur gleichen Zeit alle Druck von der Leitung nehmen. Und dann ist es immer noch die Frage wo "gedrosselt" und auch wie wird. Im gesamten Netz oder evt. nur am Zusammenschluss zu anderen Netzen. Durch einen Block auf einer Netzebene oder durch eine Priorisierung? Spätestens wenn entweder die Drosselung oder die unzureichende Bandbreite auffällt, dann hat der Provider Mist gebaut.

Bin übrigens auch KabelBW-Kunde und es ist erschreckend wie lahm hier die Leitung abends oft ist. Bei UM hatte ich überraschenderweise noch keinen Grund zur Klage. Hatte weder den Eindruck gedrosselt zu werden noch eine lahme Leitung zu haben. Einige routen könnten schöner sein, aber i.A. ist es klasse :)
Tarif: Business 150 Internet + Phone
https://www.evilazrael.de gehostet zuhause, sogar mit IPv6 (lautet bald: sogar mit IPv4 ;))

unity2020
Übergabepunkt
Beiträge: 339
Registriert: 18.12.2011, 06:34

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von unity2020 » 10.07.2012, 04:02

kann mir noch einer meine frage beantworten?
frage war nochmal, ob man mit einem verschlüsselten vpn die drosselungen umgehen kann oder nicht?
diese "clevere software" düfte dann ja nicht mehr erkennen ob es filesharing ist oder sonst was.
oder drosseln sie dann einfach die komplette leitung?
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von conscience » 10.07.2012, 06:23

unity2020 hat geschrieben:kann mir noch einer meine frage beantworten?
frage war nochmal, ob man mit einem verschlüsselten vpn die drosselungen umgehen kann oder nicht?
diese "clevere software" düfte dann ja nicht mehr erkennen ob es filesharing ist oder sonst was.
oder drosseln sie dann einfach die komplette leitung?
Zu deiner ersten Frage: Ja

Zu deiner zweiten Frage: Nein

Begründung:
1.6 Der Kabelnetzbetreiber kann den Internetzugang sowie den Zugang zu den sonstigen Leistungen beschränken, sofern die Sicherheit des Netzbetriebes, die Aufrechterhaltung der Netzintegrität, der Schutz der Software oder der gespeicherten Daten, die Interoperabilität der Dienste oder der Daten- schutz dies erfordern.
Quelle: ABG

Daraus könnte sich die rhetorische Frage... äh Antwort ergeben:
unity2020 hat geschrieben: oder drosseln sie dann einfach die komplette leitung?

:kafffee:


Nachtrag
Es könnte demnach (s. Zitat) egal sein, welche Software verwendet wird.
:mussweg:
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von DianaOwnz » 10.07.2012, 09:49

Stand Punkt 1.6 auch in den älteren AGB ?

Das ist ja wohl die aktuelle Fassung und die ist für fast niemanden gültig.

Bei Kabel Deutschland sollen laut Computerbild alle Neukunden ab 60 GB Traffic gedrosselt werden, laut deren neuem Vertrag sogar ab 10 GB Traffic.

Was soll man da mit einem 100 MBit/s Vertrag, 10 GB hat man nach "wenigen Minuten" damit ja schon erreicht, das dürfte ein Fall für die Verbaucherzentralen werden wegen irreführender Werbung da die Leitung , je nach Nutzung, die Geschwindigkeit dann an 20 von 30 Tagen nicht einmal annühernd erreicht.

Pers. Anmerkung : Scheint wohl die neueste Masche der ISP zu sein und aus der Untersagung der irregulären VDSL Werbung scheint man nichts gelernt zu haben.
Sollte ich von UM solche Maßnahmen erfahren werde ich den Vertrag kündigen oder auf die langsamste Möglichkeit herabsetzen lassen, je nachdem wie konkurrenzfähig der Preis dann noch ist.

100 MBit brauch ich nicht für 1 Stunde wenn der Speed die restliche Zeit mit 0,01 Mbps dahinkrebst.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von DianaOwnz » 10.07.2012, 10:14

unity2020 hat geschrieben:Hallo,
es gibt ja in der aktuellen chip zeitschrift ein thema zu drosselungen bei den internetprovidern, spitze der statistiken ist telekom, vodafone, 1&1, Alice und O2. von kabel deutschland ist an einer stelle im text die rede, allerdings hat es wohl weder kabel deutschland noch unitymedia in die statistiken geschafft.
es ist ein tool vom max planck institut genannt, welches wohl neben simplen netzüberlastungen drosselungen recht gut erkennen soll.
ich habe bereits mehrmals meinen unitymedia anschluss getestet, bis jetzt alles im grünen bereich :zwinker:
teste im moment zu unterschiedlichen tageszeiten.
werde nochmal den telekom router anstöpseln und damit auch testen.
bitte postet mal eure ergebnisse des testes, ob und was und zu welcher uhrzeit bei euch gedrosselt wird. und testet, falls ihr auch noch einen vertrag
beim alten provider habt, auch mal diesen. bitte dazu alle sonstigen programme und downloads natürlich schließen, vom schnellsten pc am anschluss im haus testen.
Hier gehts zum Test >>> http://broadband.mpi-sws.org/transparency/glasnost.php
_
Der Test ist merkwürdig, ich habe den für eMule ausgeführt.
Das Resultat keine Drosselung.
Bei den Details erreiche ich jedoch nur 1/3 der gebuchten Leistung ?
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

unity2020
Übergabepunkt
Beiträge: 339
Registriert: 18.12.2011, 06:34

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von unity2020 » 10.07.2012, 16:40

wenn ich die tage neuen pc habe mache ich mal den test bei unitymedia, 60gb hat man wirklich am tag im nu
rauf und runter sowieso geladen. wobei ich normalerweise keine 5gb am tag erreiche :zwinker:
hab mir die tage mal die testversion von win7 prof. gezogen, 2,5 gb innerhalb 3 minuten.

aber leute seien wir ehrlich: jeder von uns möchte dass der anschluss immer gleich schnell ist, das telefon funktioniert.
damit das weiterhin stabil läuft auch in stoßzeiten muss im moment noch in gewissen fällen gedrosselt werden, es geht nicht anders sonst droht
der blackout :super:
DianaOwnz hat geschrieben: Bei den Details erreiche ich jedoch nur 1/3 der gebuchten Leistung ?
was für details nochmal?
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von conscience » 10.07.2012, 17:58

unity2020 hat geschrieben: aber leute seien wir ehrlich: jeder von uns möchte dass der anschluss immer gleich schnell ist, das telefon funktioniert.
damit das weiterhin stabil läuft auch in stoßzeiten muss im moment noch in gewissen fällen gedrosselt werden, es geht nicht anders sonst droht
der blackout :super:
Damit hat er Entscheidendes gesagt und das Gänze auf den "." gebracht.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

unity2020
Übergabepunkt
Beiträge: 339
Registriert: 18.12.2011, 06:34

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von unity2020 » 10.07.2012, 20:40

ist das gleiche wie mit "unlimited traffic" bei webhosting paketen, da plädieren klevere provider ja auch direkt darunter auf "fair use" :zwinker:
aber man brauch sich doch dadurch keinesfalls eingeschränkt fühlen, 60gb am tag ist doch sehr großzügig bemessen, außer man
will jetzt täglich eine ganze festplatte oder so im web wo sichern, das wäre allerdings schon jetzt ein denkbares szenario.

wie war das nochmal, 70% des gesamten traffics im netz wird durch (illegales) filesharing produziert?

teste das mal die tage mit dem neuen pc bei UM wieviel gb da am tag möglich ist bzw. möglich wäre, bis was gedrosselt wird...mal bischen
die grenzen austesten....
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.

HAL9000i
gesperrter User
Beiträge: 224
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von HAL9000i » 10.07.2012, 21:00

Teilweise oder ganz gibt es bei den Netzbetreibern auch das sogenannte "Deep Packet Inspection" was auch per VPN nicht zu umgehen ist. Es sei denn du kannst einen Gateway eines Anderen Providers nutzen was ich sehr bezweifle. Von daher lässt sich fast immer eine mögliche Nutzung per "DPI" einschränken. Wobei mir da noch nichts der Art aufgefallen wäre. Aber mit der "Netzfreiheit" ist es ja eh vorbei, das war mal in einem anderen Jahrhundert, als es noch frei und ohne Grenzen war. Da haben sich die Nutzer aber auch noch "benommen" zum größten teil.

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von Matrix110 » 10.07.2012, 21:21

Natürlich kann man DPI mit VPN umgehen...dabei sollte man aber Wissen, dass VPN nicht gleich VPN heißt...

unity2020
Übergabepunkt
Beiträge: 339
Registriert: 18.12.2011, 06:34

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von unity2020 » 11.07.2012, 00:28

Matrix110 hat geschrieben:Natürlich kann man DPI mit VPN umgehen...dabei sollte man aber Wissen, dass VPN nicht gleich VPN heißt...
was meinst du damit?
also mein vpn hat eine verschlüsselung von 4096 bit und dynamische ips sind auf einigen servern möglich.
meinst du damit, dieses klevere programm könnte eine art blackliste mit allen ip adressen von anonymen vpn anbietern habenj?
und wäre es dann besser wenn man das drosseln bewusst umgehen wollte, sich man einen eigenen server mietet und darüber sein eigenes
verschlüsseltes vpn laufen lässt?
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.

eazrael
Kabelexperte
Beiträge: 237
Registriert: 18.05.2012, 21:34
Wohnort: Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von eazrael » 11.07.2012, 00:44

Naja, wenn man keine Ahnung hat...

VPN schliesst nicht zwangsläufig Verschlüsselung mit, das heisst du kannst auch einen unverschlüsselten Tunnel oder VPN aufbauen, wo natürlich der Provider reingucken könnte. Aber selbst das würde m.E. den Aufwand für die Filter schon ordentlich erhöhen. In dein verschlüsseltes VPN kann natürlich keiner reingucken, das sollte ein reiner Paket-Strom zwischen zwei Rechnern sein. Ansonsten würde ich mir doch so langsam Gedanken über unsere Verschlüsselungsverfahren machen. 4096Bit Verschlüsselung, ok, wer's braucht, Vollbitverschlüsselung wäre dann aber angebrachter ;)

Wenn du nicht reingucken kannst, dann bleiben halt andere Kriterien und im Zweifel ist es eine der IPs und deren Traffic-Aufkommen.

Sollte mir ein Provider im laufenden Vertrag eine Drosselung auf's Auge drücken oder ankündigen, dann glüht aber die Leitung.. 100% in beide Richtungen, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Und wenn's nur ein server# cat /proc/kcore | nc -> client# nc > /dev/null ist. Wenn man es vorher weiss, dann steht einem frei sich dagegen zu entscheiden, aber nicht wenn man nicht rauskann.
Tarif: Business 150 Internet + Phone
https://www.evilazrael.de gehostet zuhause, sogar mit IPv6 (lautet bald: sogar mit IPv4 ;))

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von Dinniz » 11.07.2012, 00:53

Im Moment mach ihr euch eigentlich nur selbst unnötig bekloppt mit dem Thema.
technician with over 15 years experience

S0M30N3
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 22.02.2012, 22:40

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von S0M30N3 » 11.07.2012, 02:48

eazrael hat geschrieben:cat /proc/kcore | nc -> client# nc > /dev/null
Du willst nicht ernsthaft ein memory-dump unverschlüsselt durchs Internetz jagen, oder? Nimm doch lieber /dev/urandom

Ich weiß, war eh nicht ganz ernst gemeint. Aber bevor das hier irgend ein Spezialexperte doch noch macht... :pcfreak:

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von conscience » 11.07.2012, 07:00

Dinniz hat geschrieben:Im Moment mach ihr euch eigentlich nur selbst unnötig bekloppt mit dem Thema.
Dinniz,könnte es sein, dass Du dich da irrst?
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von DianaOwnz » 12.07.2012, 09:11

unity2020 hat geschrieben:wenn ich die tage neuen pc habe mache ich mal den test bei unitymedia, 60gb hat man wirklich am tag im nu
rauf und runter sowieso geladen. wobei ich normalerweise keine 5gb am tag erreiche :zwinker:
hab mir die tage mal die testversion von win7 prof. gezogen, 2,5 gb innerhalb 3 minuten.

aber leute seien wir ehrlich: jeder von uns möchte dass der anschluss immer gleich schnell ist, das telefon funktioniert.
damit das weiterhin stabil läuft auch in stoßzeiten muss im moment noch in gewissen fällen gedrosselt werden, es geht nicht anders sonst droht
der blackout :super:
DianaOwnz hat geschrieben: Bei den Details erreiche ich jedoch nur 1/3 der gebuchten Leistung ?
was für details nochmal?
Nach dem Test konnte man da Details anschauen.

Klar gehts auch anders, Unitymedia kann das Netz ausbauen anstatt Anschlüsse zu verkaufen deren Leistungen sie nur versprechen aber nicht bieten können.
unity2020 hat geschrieben:ist das gleiche wie mit "unlimited traffic" bei webhosting paketen, da plädieren klevere provider ja auch direkt darunter auf "fair use" :zwinker:
aber man brauch sich doch dadurch keinesfalls eingeschränkt fühlen, 60gb am tag ist doch sehr großzügig bemessen, außer man
will jetzt täglich eine ganze festplatte oder so im web wo sichern, das wäre allerdings schon jetzt ein denkbares szenario.

wie war das nochmal, 70% des gesamten traffics im netz wird durch (illegales) filesharing produziert?

teste das mal die tage mit dem neuen pc bei UM wieviel gb da am tag möglich ist bzw. möglich wäre, bis was gedrosselt wird...mal bischen
die grenzen austesten....
Wenn ein IPS den Download von 100 MBit/s Leitungen nicht gewährleisten kann dann sollte er diese auch nicht anbieten sondern nur das was er auch tatsächlich leisten kann, alles andere wäre ja Betrug !
Siehe Beispiel Auto !
Wenn ich ein Auto kaufe das 250 km/h fahren soll gebe ich mich auch nicht mit 180 km/h zufrieden !
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von Matrix110 » 12.07.2012, 13:06

Doch tuts du, nahezu jede Straße in Deutschland drosselt dich auf 30/50/100/120km/h

Ein ISP wird NIEMALS die Geschwindigkeit verkaufen die er auch zu 100% jedem Kunden bieten kann zu jeder Tages und Nachtzeit, dann hätte nämlich niemand in Deutschland mehr als 1MBit...
Macht auch niemand anders so.

Beim Aldi kann auch nicht jeder zur gleichen Zeit einkaufen.
Bei der Bahn kann nicht jeder gleichzeitig mitfahren.
Die Autobahnen sind auch nicht geeignet, dass jeder Autobesitzer darüber fahren kann zur selben Zeit.
Flüge werden seit eh und je überbucht.
Hotels werden überbucht.
.....

Die Kabelanbieter haben 3,4mio Anschlüsse geschaltet gerundet sagen wir einfach mal, dass jeder ca. 32MBit hat. Macht also eine gesamt Bandbreite von 3,4mio*32MBit = 108.800.000MBit oder 108TBit/s.
Wenn man sich die Statistik vom wichtigsten und größten Peering Knoten anschaut (DE-CIX) mit durchschnittliche "gerade" einmal 1TBit(Peak 1,8TBit) ist es recht utopisch, dass die Kabelanbieter ihren Kunden 108TBit bereitstellen KÖNNTEN, selbst wenn sie es wollten. Es macht auch GAR KEINEN sinn.

Jeder wird sich in Zukunft darauf einstellen müssen, nicht die volle Geschwindigkeit zu jeder Tages und Nachtzeit zu haben, dass ist der Preis den wir zahlen müssen, für diese für Privatkunden utopischen Geschwindigkeiten von 100 oder sogar 150MBit.

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von DianaOwnz » 14.07.2012, 15:23

Matrix110 hat geschrieben:Doch tuts du, nahezu jede Straße in Deutschland drosselt dich auf 30/50/100/120km/h
Da drosselt der Gesetzgeber und nicht der Hersteller des Autos !
Ein ISP wird NIEMALS die Geschwindigkeit verkaufen die er auch zu 100% jedem Kunden bieten kann zu jeder Tages und Nachtzeit, dann hätte nämlich niemand in Deutschland mehr als 1MBit...
Macht auch niemand anders so. Beim Aldi kann auch nicht jeder zur gleichen Zeit einkaufen.
Bei der Bahn kann nicht jeder gleichzeitig mitfahren.
Die Autobahnen sind auch nicht geeignet, dass jeder Autobesitzer darüber fahren kann zur selben Zeit.
Flüge werden seit eh und je überbucht.
Hotels werden überbucht......
Die Kabelanbieter haben 3,4mio Anschlüsse geschaltet gerundet sagen wir einfach mal, dass jeder ca. 32MBit hat. Macht also eine gesamt Bandbreite von 3,4mio*32MBit = 108.800.000MBit oder 108TBit/s.
Wenn man sich die Statistik vom wichtigsten und größten Peering Knoten anschaut (DE-CIX) mit durchschnittliche "gerade" einmal 1TBit(Peak 1,8TBit) ist es recht utopisch, dass die Kabelanbieter ihren Kunden 108TBit bereitstellen KÖNNTEN, selbst wenn sie es wollten. Es macht auch GAR KEINEN sinn.
Jeder wird sich in Zukunft darauf einstellen müssen, nicht die volle Geschwindigkeit zu jeder Tages und Nachtzeit zu haben, dass ist der Preis den wir zahlen müssen, für diese für Privatkunden utopischen Geschwindigkeiten von 100 oder sogar 150MBit.
So ganz verstehst du nicht was ich meine.
Logischerweise kann nicht jeder ständig FULLSPEED haben, es geht darum das die zugesicherte Leistung aber auch möglich ist und nicht nur eine Zahl ist die im Raum steht.
Warum machen wohl die Anbieter denn nicht mit 1 oder gar 10 GBit/s Werbung, jeder könnte dann ja da schreiben was er wollte !

Warum sollte sich jemand einen 100 MBit/s Anschluß bei UM bestellen wenn er bei seinem 32 MBit/s Anschluß nur auf 15 MBit/s kommt ?
Die Anbieter könnten gar keine schnelle Anschlüße mehr vermarkten !

Wenn ich seit April nicht die Problme mit dem Anshcluß hätte würde ich längst auf 3 Play Premium 100 umgestellt haben, aber so , was soll ich mit leeren Versprechungen ?
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Herse
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 73
Registriert: 08.05.2011, 16:28

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von Herse » 14.07.2012, 17:42

Spezielle Checkliste für Diana Owns
a) Vielleicht hat ein böser Unbekannter Dir die Leitung "gedrosselt"? - Aber Nein, das wäre eher unwahrscheinlich, geradezu paranoid;
b) Vielleicht liegt das an deiner Einstellung und deine Leitung ist nur subjektiv langsam, sonst hättest du kein Thema im Forum mehr;
c) Vielleicht liegt es an deinem sozialem Umfeld, viele jungen Leuten, die Fileshering und Downloads en masse betreiben und Du musst drunter leiden;
d) Vielleicht ist dein WLAN gehackt worden... oh... Sorry, Paranoia... siehe a)
e) Du hast einen sch*is* Port... an dem viele dranhängen... Und das führt uns abschließend zur letzten Möglichkeit, nämlich zu Punkt f)
f) Es liegt vielleicht wirklich eine Störung vor. gemeldet?

KabelKundeX
Kabelexperte
Beiträge: 103
Registriert: 13.05.2012, 12:01

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von KabelKundeX » 15.07.2012, 09:52

nach 2 * 500 GB Traffic in den letzten 2 Monaten kann ich das nicht bestätigen das bei mir gedrosselt wird. GANZ selten habe ich mal unter 10mb/s. Ich vermute es liegt dann an einem Nachbarn der runterläd. Nachts und überhaupt die meiste zeit habe ich 10-12mb/s :))

ich liebe UM!

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von DianaOwnz » 15.07.2012, 21:28

Herse hat geschrieben:Spezielle Checkliste für Diana Owns
a) Vielleicht hat ein böser Unbekannter Dir die Leitung "gedrosselt"? - Aber Nein, das wäre eher unwahrscheinlich, geradezu paranoid;
b) Vielleicht liegt das an deiner Einstellung und deine Leitung ist nur subjektiv langsam, sonst hättest du kein Thema im Forum mehr;
c) Vielleicht liegt es an deinem sozialem Umfeld, viele jungen Leuten, die Fileshering und Downloads en masse betreiben und Du musst drunter leiden;
d) Vielleicht ist dein WLAN gehackt worden... oh... Sorry, Paranoia... siehe a)
e) Du hast einen sch*is* Port... an dem viele dranhängen... Und das führt uns abschließend zur letzten Möglichkeit, nämlich zu Punkt f)
f) Es liegt vielleicht wirklich eine Störung vor. gemeldet?
a) wer sollte das sein ? Warum wurden meine beiden Arbeitskollegen in unterschiedlichen Stadtteilen auch gedrosselt ?
b) Ich habe genug andere Themen, keine Sorge, frag die anderen ;) Telefonprobleme bei ausgelaster 32 MBit Leitung die gerade mit 10 MBit belastet wird ( Beispiel) sagen etwas anderes.
c) und die habven plötzlich Anfang April damit angefangen und machen das ununterbrochen , auch mitten in der Nacht ? Extrem UNWAHRSCHEINLICH !
d) Wie kann man ein nicht vorhandenes WLAN hacken ? Su scheinst dich ja echt auszukennen ;)
e) Unwahrsacheinlich da die Probleme von heute auf morgen gekommen sind und dann hätte sich die Nutzerzahl ja extrem erhöhen müssen, ebenso natürlich bei meinen Kollegen in den anderen Stadtteilen :D
f) 1 - per Twitter kein Fehler gefunden, Störung abgestritten, Modemwerte getestet und für gut befunden worden.
2 - Telefonhotline gibt an das in Leverkusen keine Störung anliegen soll und bestreitet Probleme solange der Speedtest zu UM normale Werte anzeigt.
3 - Techniker vor Ort kann kein Problem feststellen findet aber die Ergebnisse von meinen Screenshots nachts und die Livemessung zu einem anderen als dem UM Server sehr merkwürdig denn der UM Server zeigt normale Werte an, allerdings keinen Ping und keine freie Connections die auf dem anderen Server miserabel sind, wie auch der Download und der Upload.
Noch ne Erklärung : im Download erreiche ich manchmal wieder normale Werte , aber nur sehr kurzfristig und unabhängig von der Tageszeit
Der Upload ist jedoch maximal bei 500 KBits/s , der Ping niemals unter 100-120 und die max. Connectiuons erreichen niemals mehr 1000, früher waren es 2800-3000.
Wenn die Leitung belastet ist, wo auch immer der Download max-Wert zu dieser Zeit auch sein mag spielt keine Rolle, die Folge sind dann immer 0 freie connections , keine Internetseite läßt sich mehr öffnen und es gibt nachproduzierbar Telefonprobleme .
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

adx
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 27.07.2012, 15:44

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von adx » 27.07.2012, 15:45

Hallo.
ich hatte bis zum 22.07. 25 mbit/s
mittags mal eher 18 aber sonst meist wirklich auch die 25mbit voll.
Nun habe ich auf 100mbit upgegraded und diese hatte ich auch einen Tag lang.
Ab dem 2. Tag sind es jetzt noch 8mbit, das jetzt seit 4 Tagen.
Wird wohl diese Drosselung sein oder?
Habe die Kündigung schon geschrieben, kann ich noch mehr tun?
ISt das rechtens?

beste Grüße, adx

caliban2011
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 22:09
Wohnort: MH

Re: Drosselt auch Unitymedia?

Beitrag von caliban2011 » 27.07.2012, 16:51

adx hat geschrieben: Habe die Kündigung schon geschrieben, kann ich noch mehr tun?
Abschicken
150MBit | FB6490 (eigene)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Truckeeer und 6 Gäste