Dauer Online?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Koperni
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 19.12.2011, 21:22

Dauer Online?

Beitrag von Koperni » 09.06.2012, 22:36

Hi, habe seit kurzem 3 Play von UM. Alles angeschlossen, läuft auch alles. Allerdings bin ich jetzt im Daueronlinebetrieb, sobald der Rechner an ist, bin ich anscheinend auch online, obwohl ich gar nicht im Internet surfe, sondern am Rechner arbeite. Kann man das abstellen? Würde gerne online gehen, wenn ich es mag und dies auch sehen können ob online oder nicht. Wenn im Hintergrund irgendwas runtergeladen wird, bekomme ich das ja gar nicht mit.

caliban2011
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 22:09
Wohnort: MH

Re: Dauer Online?

Beitrag von caliban2011 » 09.06.2012, 22:43

Dein Betriebssystem ist quasi immer online.
150MBit | FB6490 (eigene)

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Dauer Online?

Beitrag von ernstdo » 09.06.2012, 22:55

Netzwerkverbindung trennen ....

Gibt es das heutzutage überhaupt noch das jemand die Verbindung manuell aufbaut und trennt, also z. B. bei DSL??? :kratz:

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Dauer Online?

Beitrag von Matrix110 » 09.06.2012, 22:59

Koperni hat geschrieben:Wenn im Hintergrund irgendwas runtergeladen wird, bekomme ich das ja gar nicht mit.
Würdest du auch nicht wenn du am Rechner sitzt...außer natürlich du analysierst pausenlos den gesamten Traffic mit z.B. Wireshark, was ich bei an den Tag gelegten Expertise stark bezweifele.

samsara00
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 76
Registriert: 13.11.2011, 11:05

Re: Dauer Online?

Beitrag von samsara00 » 10.06.2012, 10:11

Das Modem bzw der Router ist halt immer Online. Das ist nicht wie mit einer manuellen DFÜ verbindung wo man jedesmal usernamen+pw eingeben muss :D
Bild

BomberPilot
Kabelneuling
Beiträge: 46
Registriert: 23.03.2012, 22:22

Re: Dauer Online?

Beitrag von BomberPilot » 10.06.2012, 10:42

Wäre ja auch noch schöner, wenn man sich jedesmal anmelden müsste, um online zu gehen. Bei mir is der Rechner im Inet, das Handy, der Fernseher, der Reciever ... wäre ja ein Schritt zurück in die Steinzeit ....
Bild

HAL9000i
gesperrter User
Beiträge: 224
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: Dauer Online?

Beitrag von HAL9000i » 10.06.2012, 11:36

Heut zu Tage ist es normal, wenn der Rechner an ist, dass dieser im Hintergrund nach Updates sucht und diverse Nutzungsdaten an seine Anbieter versendet. In Zeiten von Flatrate, wie es zum Beispiel in dem 3Play der Fall sein sollte, ist ein "Daueronline" kein Problem mehr heutzutage. Durchaus ist es auch wichtig dass sich Programme automatisch aktualisieren, um die neuen Sicherheitsanforderungen und Funktionen für den Verbraucher zu gewährleisten.

Es ist ebenfalls normal, dass ohne Zutun eines Benutzers, der Rechner am Tag bis zu 300 MB an Daten mit dem Netz austauscht über diverse Protokolle. Lediglich wenn man ein System bei Nichtbenutzung abschaltet würde man dies unterbinden. Wer die Datensammlung nicht haben möchte, der ist in der heutigen Zeit in der Möglichkeit über diverse Programme und Tools dies zu unterbinden. Über Sinn oder Unsinn dieser lässt sich auch streiten. Das muss aber jeder selbst wissen wie er dies handhaben will.

Benutzeravatar
josen
Ehrenmitglied
Beiträge: 293
Registriert: 20.11.2008, 12:54

Re: Dauer Online?

Beitrag von josen » 10.06.2012, 13:16

Moin,

*meld* es gibt solche Leute. Ich fahre abends die Netzwerkverbindung meiner Workstation soweit runter, dass nur noch E-Mail gecheckt werden können. Außerdem ists ein Linux, da wird glücklicherweise nichts mit anderen Seiten ausgetauscht.

Aber es gibt solche Leute auch fürs Telefon. Zwischen 22 und 8 Uhr solls ja auch nicht klingen, zumindest hier nicht.

Grüße

EDIT: Windows tauscht 300MB aus? Wow, das ist eine Hausnummer. Was wird denn da ausgetauscht, konkret und wofür?

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1316
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Dauer Online?

Beitrag von Dringi » 10.06.2012, 13:25

HAL9000i hat geschrieben: Es ist ebenfalls normal, dass ohne Zutun eines Benutzers, der Rechner am Tag bis zu 300 MB an Daten mit dem Netz austauscht über diverse Protokolle.
300MB/Tag halte ich für deutlich übertrieben.
Bei uns hängt noch eine FB 7170 im DSL-Netz der Telekom inkl. VoIP-Telefonnummer. Sonst keine Datentransfer.
Wenn an einem Tag nicht los ist (z.B. keine Telefonie) kommen so 500KB/Tag zusammen.
Insgesamt: Über 500MB/Monat komme ich dabei nie.
Bild Bild

HAL9000i
gesperrter User
Beiträge: 224
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: Dauer Online?

Beitrag von HAL9000i » 10.06.2012, 13:34

Bis zu 300 MB ist ein "kann" nicht muss. Es kommt ganz auf das Betriebsystem an und die installierte Software. Hier nicht alleine NUR Windows. Wobei Windows eines der Systeme ist das am meisten "telefoniert" neben anderen Betriebssystemen. Aus einer Analyse geht hervor, dass unter bestimmten Konfigurationen der "Phantom-Traffic" bis zu 5 MB die Stunde ausmachen kann. Nicht zuletzt war hier das WindowsPhone ins Ziel der Kritiker geraten, was durch Drittanbieter anscheinend verursacht schien. Durch Ping-Anfragen wird dies sicherlich nicht hervorgerufen, sondern durch installierte Programme die nicht nur die Seriennummer zur Nutzung abgleichen, sondern doch schon eher ganze Nutzerprofile zur Analyse über alles mögliche. Hinzu kommen Updates die automatisch bei vielen Nutzern auch im Hintergrund laufen und eingespielt werden. Teilweise gewollt ohne deren wissen um Fehler zu minimieren. Theoretisch könnte man Weltweit etwa 20% an unnötigen Traffic minimieren, wenn die Datensammelwut gezügelt würde, was im Vergleich zu Traffic durch Spam nur ein Tropfen auf den heißen Stein wäre, denn alleine das Spam-Aufkommen verschlingt bis zu 50% der weltweiten Reserven. Heise hatte damals darüber berichtet und sollte noch in der Richtung zum Nachlesen was parat haben.

Hier gibt es auch einen Ansatz dazu http://skeptics.stackexchange.com/quest ... ic-is-spam

Koperni
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 19.12.2011, 21:22

Re: Dauer Online?

Beitrag von Koperni » 10.06.2012, 14:02

ernstdo hat geschrieben:Netzwerkverbindung trennen ....

Gibt es das heutzutage überhaupt noch das jemand die Verbindung manuell aufbaut und trennt, also z. B. bei DSL??? :kratz:

Hi, ja - ich hatte bis vor kurzem DSL Vodafone/Arcor und da musste ich mich jedesmal mit dem Programm von Vodafone einwählen bzw. die Verbindung "Trennen" - dann war ein roter Pfeil zu sehen und ich war komplett offline. Wusste also genau wann ich on- bzw. offline war!

dgmx
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Dauer Online?

Beitrag von dgmx » 10.06.2012, 14:58

Naja aber dauer online sein ist ja nicht schlimm, läuft dein Telefon auch über Unitymedia? Weil dann musst du sogar Dauer Online sein.

Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 939
Registriert: 27.02.2008, 22:04

Re: Dauer Online?

Beitrag von Invisible » 10.06.2012, 15:09

Ich frage mich welchen Unterschied es macht ob man permanent online ist und Programme nach Hause telefonieren oder ob sie Daten sammeln und dies bei der nächsten Verbindung tun.

Will man dies wirkungsvoll unterbinden hilft sowieso nur eine vernünftige (Hardware)-Firewall.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet

HAL9000i
gesperrter User
Beiträge: 224
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: Dauer Online?

Beitrag von HAL9000i » 10.06.2012, 15:15

Heutzutage macht es kaum Sinn so etwas zu unterbinden. Meist macht eine Hardware-Firewall auch nur dann Sinn, wenn man ein entsprechend großes Netzwerk oder Forschungsnetz betreibt. Es reicht für den Endverbraucher in der Regel eine Software die störende Verbindungen unterbindet, um den Verbraucher nicht all zu sehr zu behelligen mit Schadsoftware oder Code.
Zudem wer ganz sich er gehen will, sollte vielleicht niemals seinen Rechner mit dem Internet verbinden. :D

Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 939
Registriert: 27.02.2008, 22:04

Re: Dauer Online?

Beitrag von Invisible » 10.06.2012, 15:20

Das OS des Rechners ist hier sicher nicht das einzige Problem.

Wer liest schon die AGBs der Playstation oder des netzwerkfähigen Fernsehers durch? Auch das Datenkraken-Android-Handy das man zu hause updated oder synchronisiert ist sicher recht mitteilungsfreudig.

Und die Werbewirtschaft ist sehr neugierig auf Nutzungsdaten wer wann welchen TV-Sender schaut, wie oft man zappt und wohin, welche Apps auf dem Handy genutzt werden und wozu, und, und, und.....
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet

HAL9000i
gesperrter User
Beiträge: 224
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: Dauer Online?

Beitrag von HAL9000i » 10.06.2012, 15:27

Zu was sollte sich der Verbraucher denn Gedanken machen. Gibt er doch freimütig seine Daten und Verhalten, Gewohnheiten und Vorlieben freiwillig, ohne aufgefordert zu werden an Google, Facebook und Co. Aber na ja... ich kenn ja noch folgenden Satz einer Benutzerin. "ne ich such nicht mit Google, wozu hab ich denn den Firefox, der findet viel mehr!".

Ja das liebe Internet. Aber schön zu sehen wie sich die Welt seit dem ersten Akustikkoppler verändert hat. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: knicki und 4 Gäste