Nachbar verweigert Zugang zum Hauptanschlusspunkt, was nun?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Meteo
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 22.05.2012, 17:08

Re: Nachbar verweigert Zugang zum Hauptanschlusspunkt, was n

Beitrag von Meteo » 04.06.2012, 11:28

Aber das wäre doch illegal, so was darf man nicht machen ;)

faximan
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 29.08.2008, 13:05

Re: Nachbar verweigert Zugang zum Hauptanschlusspunkt, was n

Beitrag von faximan » 10.06.2012, 22:28

Man könnte auch ne ampulle Buttersäure unter einem Fußabtreter vergessen...

Benutzeravatar
racoon1211
Kabelexperte
Beiträge: 222
Registriert: 27.11.2011, 21:48

Re: Nachbar verweigert Zugang zum Hauptanschlusspunkt, was n

Beitrag von racoon1211 » 11.06.2012, 01:11

Und dann bekommt er noch ärger wegen Sachbeschädigung und Ihr dann wegen Anstiftung...

Nee nee, Leute...

Aus doppelt Unrecht wird noch lange nicht Recht und man sollte sowas bleiben lassen.
Bild Bild

Meteo
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 22.05.2012, 17:08

Re: Nachbar verweigert Zugang zum Hauptanschlusspunkt, was n

Beitrag von Meteo » 11.06.2012, 08:13

Man könnte den Nachbarn auch einfach nett anlächeln und denken: "Du armselige [zensiert]!"

eljogi
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 12.12.2007, 12:37

Re: Nachbar verweigert Zugang zum Hauptanschlusspunkt, was n

Beitrag von eljogi » 11.06.2012, 17:44

Ein Freund von mir hatte ebenfalls Probleme mit dem gemeinsamen Hausanschluss.
Er hat dann letztlich jemanden im Nachbarhaus gefragt. Die Person hatte noch gar kein Internet. Mein Kumpel übernimmt die Kosten und der Nachbar darf gratis mit dran. Den Rest erledigt WLan.

Vielleicht fragst du auch mal rum. Z.B. bei Kostenbeteiligung. Denn einen eigenen Vertrag mit Laufzeit solltest du bei der Mietsituation besser nicht mehr abschließen.

eaTae
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 13.06.2012, 10:07

Re: Nachbar verweigert Zugang zum Hauptanschlusspunkt, was n

Beitrag von eaTae » 13.06.2012, 10:18

Die im Haus verlegte Technik gehört doch dem Kabelnetzbetreiber. So lange gibt es Kabel eigentlich noch nicht, dass man da nicht auch schon vertraglich geregelt hätte, dass dem Kabelnetzbetreiber auf Anfrage Zugang gewährt werden muss. Unity Media muss dieses Recht einfach einfordern und mit einer Vertragsstrafe drohen, wenn der Zugang verweigert wird.
Das einzige, was Du als zukünftiger Kunde von Unity Media machen musst, ist darauf zu bestehen, dass endlich dein bestellter Anschluss geschaltet wird. Das Problem wird einfach sein, dass Unity Media sich den Stress nicht machen will für deinen popeligen Monatsbeitrag.. das wäre mMn aber das falsche Signal, das man da an streitlustige Nachbarn sendet..

Ich sehe nicht was das einschalten eines Anwalts von deiner Seite aus bewirken soll. Schließlich hast Du weder Ansprüche gegenüber deinem Nachbarn, noch kannst Du Unity Media hier vertreten. Der Anwalt könnte allerhöchstens ein Drohschreiben aufsetzen, hinter dem allerdings nur heiße Luft wäre. Bzw. mit Schritten gedroht wird, die Unity Media tun könnte (aber vermutlich nicht wird).

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Nachbar verweigert Zugang zum Hauptanschlusspunkt, was n

Beitrag von Dinniz » 13.06.2012, 10:47

Blödsinn .. die NE4 gehört in der Regel dem Eigentümer / Mieter ausser es liegt ein Versorgungsvertrag vor.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Nachbar verweigert Zugang zum Hauptanschlusspunkt, was n

Beitrag von Bastler » 13.06.2012, 21:05

eaTae hat geschrieben:Die im Haus verlegte Technik gehört doch dem Kabelnetzbetreiber. So lange gibt es Kabel eigentlich noch nicht, dass man da nicht auch schon vertraglich geregelt hätte, dass dem Kabelnetzbetreiber auf Anfrage Zugang gewährt werden muss. Unity Media muss dieses Recht einfach einfordern und mit einer Vertragsstrafe drohen, wenn der Zugang verweigert wird.
Das einzige, was Du als zukünftiger Kunde von Unity Media machen musst, ist darauf zu bestehen, dass endlich dein bestellter Anschluss geschaltet wird. Das Problem wird einfach sein, dass Unity Media sich den Stress nicht machen will für deinen popeligen Monatsbeitrag.. das wäre mMn aber das falsche Signal, das man da an streitlustige Nachbarn sendet..

Ich sehe nicht was das einschalten eines Anwalts von deiner Seite aus bewirken soll. Schließlich hast Du weder Ansprüche gegenüber deinem Nachbarn, noch kannst Du Unity Media hier vertreten. Der Anwalt könnte allerhöchstens ein Drohschreiben aufsetzen, hinter dem allerdings nur heiße Luft wäre. Bzw. mit Schritten gedroht wird, die Unity Media tun könnte (aber vermutlich nicht wird).
Selten so einen Blödsinn gelesen. Bevor man so etwas schreibt besser gar nicht schreiben...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Nachbar verweigert Zugang zum Hauptanschlusspunkt, was n

Beitrag von phoenixx4000 » 21.06.2012, 19:17

[quote="Dinniz"]Blödsinn .. die NE4 gehört in der Regel dem Eigentümer / Mieter ausser es liegt ein Versorgungsvertrag vor.[/quote]

Und selbst bei einem Versorgungsvertrag ist noch lange nicht gesagt, das UM der Versorger für die Kabelfernsehanlage ist.
Da gibt's ja wohl noch ein paar andere.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PeterZwegat, Red-Bull und 6 Gäste