Ip wechseln

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Benutzeravatar
verwirrt
Kabelexperte
Beiträge: 166
Registriert: 24.10.2007, 22:36

Re: Ip wechseln

Beitrag von verwirrt » 04.12.2007, 19:03

Moses hat geschrieben:Watt die Leute nicht alles treiben, um sich um die paar € von den "One-Click-Hostern" zu drücken... schon verrückt. :P
Gei ist geil. :hüpf:
Samsung DCB-P850G & Unitymedia HD Recorder
Unity3-Play 32.000 mit Telefon Plus & FB6360
Digital TV: 2x Allstars und 1x Allstars HD
Bild

D-Link
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 996
Registriert: 09.09.2007, 17:09
Wohnort: Heidelberg

Re: Ip wechseln

Beitrag von D-Link » 06.12.2007, 15:18

Geiz ist nicht mehr geil!

Wir leiben technik wir hassen teuer!

Benny_FFM
Kabelexperte
Beiträge: 106
Registriert: 17.12.2007, 00:09

Re: Ip wechseln

Beitrag von Benny_FFM » 11.01.2008, 03:44

Also ich hatte dasselbe Problem/Frage..
bei meinem Netgear-Router lässt sich die MAC-Adresse beliebig unter Menüpunkt "Basic Settings" ändern.
Nach beschriebenem Neustart des Kabelmodems wird eine neue IP zugewiesen.
MFG

Hopfen
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 09.01.2008, 20:16
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Re: Ip wechseln

Beitrag von Hopfen » 11.01.2008, 08:22

Kannst es ja mal über diese Seite versuchen. Da wird einem auf jeden Fall eine neue Ip zugewiesen.

MfG
Hopfen

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Ip wechseln

Beitrag von Bastler » 11.01.2008, 21:31

Nach beschriebenem Neustart des Kabelmodems wird eine neue IP zugewiesen.
Nochmal: Man kann die IP-Vergabe nicht selbst beeinflussen, somit kann man sich auch durch einen Neustart des Modems keine neue IP "geben". Falls diese doch mal funktioniert, ist das wieder mal Zufall, weil dann erkannt wurde, dass dieses Modem nun eine bestimmte Zeit (so lange wie es ausgeschaltet ist) "fehlt".
Das muss aber keineswegs immer so sein.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

DrFraggle
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 30.10.2007, 00:18
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Ip wechseln

Beitrag von DrFraggle » 12.01.2008, 03:20

Hi,
Bastler hat geschrieben:
Nach beschriebenem Neustart des Kabelmodems wird eine neue IP zugewiesen.
Nochmal: Man kann die IP-Vergabe nicht selbst beeinflussen, somit kann man sich auch durch einen Neustart des Modems keine neue IP "geben". Falls diese doch mal funktioniert, ist das wieder mal Zufall, weil dann erkannt wurde, dass dieses Modem nun eine bestimmte Zeit (so lange wie es ausgeschaltet ist) "fehlt".
Das muss aber keineswegs immer so sein.
also meine Beobachtung ist: Modem ausschalten bringt rein gar nix, aber wenn man 0,5 bis 1 Tag nicht online war, kriegt man mal schon per DHCP eine neue IP zugewiesen.

Eigentlich macht das UM technisch gesehen meinem Eindruck nach geradezu vorbildlich.

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
ralfk
Übergabepunkt
Beiträge: 282
Registriert: 14.04.2006, 14:40
Wohnort: Mettmann

Re: Ip wechseln

Beitrag von ralfk » 12.01.2008, 14:24

DrFraggle hat geschrieben: Eigentlich macht das UM technisch gesehen meinem Eindruck nach geradezu vorbildlich.
Ja, finde ich auch sehr gut bei UM, dass man die gleiche IP-Adresse sehr lange behält. :cool: So sollte es sein. Am besten wäre es sogar, wenn man eine feste Adresse für die gesamte Vertragslaufzeit bekäme. Das würde das Verwenden von DynDNS für Serveranwendungen ersetzen, vor allem wenn man unter einer eigenen Domain erreichbar sein will.
Internet: 3play 50M/2.5M, Modem EPC3208
Betriebssystem: Linux, Router: FRITZ!Box 7390 oder Draytek Vigor2130
TV: Digital TV Basic, Humax iCord Cable mit Alphacrypt Classic FW 3.23 und I12, Toshiba 40TL933G mit UM02 und HD Option

jabaa
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 24.09.2008, 18:38

Re: Ip wechseln

Beitrag von jabaa » 24.09.2008, 18:52

Hey zusammen,
tut mir leid, dass ich einen so alten Thread wieder hoch hole, aber ich finde ihn ziemlich passend für meine Frage.
Es geht darum, ob die Unitymedia IP nun statisch oder doch eher dynamisch verteilt wird.

Mich interessiert das, weil ich Dynammic DNS nutze und mein Router dies unterstützt. Sprich: wenn ich eine neue IP bekomme, aktualisiert mein Router automatisch den DDNS Eintrag, z.B. auch wenn seit Tagen kein Rechner mehr hochgefahren wurde.
Nun benutze ich schon seit vielen Jahren (noch bevor ich bei Unitymedia war) dyndns.org mit der gleichen Adresse und die würde ich schon sehr gern behalten. Doch wenn man bei dyndns.org kostenlos eine dynamische Weiterleitung nutzt und die Adresse längere Zeit (ich glaube 30 Tage) nich geupdatet wird, wird das Konto gelöscht.
Nun kam es 2 mal vor, dass ich gewarnt wurde und ich manuell Updaten musste und einmal wurde das Konto gelöscht weil ich halt nich online kam, um manuell upzudaten.
Das bedeutet für mich, dass Unitymedia entweder statische IP Adressen verteilt oder, dass sie nur sehr selten geändert werden. Wenn es statisch ist, kann ich das einfach bei dyndns.org umstellen und alles ist prima. Wenns nicht statisch ist sondern sie wirklich selten geändert werden, muss ich mir wohl was anderes einfallen lassen, weil ich sowas nich immer manuell machen.
In meinem Netzwerk laufen kleinere Server die ich von aussen erreichen muss, auch wenn ich mal nen Monat nicht da bin.

Ich hoffe, dass mir jemand was sicheres sagen kann und nicht einfach irgendwelche Vermutungen bringt, da ich davon schon sehr viele verschiedene gefunden habe.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Ip wechseln

Beitrag von Moses » 24.09.2008, 18:58

Die IPs sind nicht statisch, sondern werden normalerweise nur selten gewechselt (es gibt ja auch keine Zwangstrennung oder so etwas). Ich würde dir empfehlen einfach auf einem der "Server" in deinem Netzwerk einen DynDNS Client zu installieren (für Windows 2000/XP empfehle ich da z.B. DirectUpdate), der ein "Zwangsupdate" unterstützt, also z.B. alle 28 Tage ein Update macht, obwohl sich die IP nicht geändert hat.

jabaa
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 24.09.2008, 18:38

Re: Ip wechseln

Beitrag von jabaa » 25.09.2008, 04:04

Ja, cool danke sehr. Das ist genau, was ich wissen wollte. Kannst du mir zufälliig auch zeigen, woher du die Infos hast? Falls nich, können wa denn Thread ruhig als geschlossen anesehen. Sonst würd ich das gerne nochmal persönlich nachlesen. Aber ich werde jetzt auf einen DDNS Client umsteigen

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Ip wechseln

Beitrag von 2bright4u » 25.09.2008, 07:39

Dass UM keine statischen IPs hat ist nun wirklich weithin bekannt und hier schon häufiger erwähnt.
ENDLICH OHNE UM!!!

Status-C
Kabelneuling
Beiträge: 24
Registriert: 15.10.2008, 18:41

Re: Ip wechseln

Beitrag von Status-C » 18.10.2008, 17:56

Mein Tipp für alle, die ab und zu mal gerne eine andere IP hätten: Der JDownloader kann einen Reconnect durchführen, auch bei Benutzung (irgend)einer Fritzbox. Dass man eine andere IP bekommt ist aber nicht 100%ig. Bei mir hat's aber schon oft funktioniert.
Unitymedia 3play 20.000, Telefon-Plus, AVM FRITZ!Box 7170

Benutzeravatar
NightHawk
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 824
Registriert: 07.05.2008, 13:31
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Ip wechseln

Beitrag von NightHawk » 18.10.2008, 18:55

Die IP-Junkies sterben echt nie aus :glück:
Bild

:D Ich betrachte dieses Forum wie ein tropisches Insekt: interessiert, aber leicht angeekelt...

gott
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 87
Registriert: 05.10.2008, 21:39

Re: Ip wechseln

Beitrag von gott » 18.10.2008, 22:17

1. SMAC 2.0 professional starten
2. den button "random" anklicken und anschliessend den button "update mac" (ich glaube die mac adresse der netzwerkkarte wird verändert). warten bis die meldung "adapter restart complete" erscheint
3. in der systemsteuerung unter "verbindungen" die lan-verbindung deaktivieren
4. modem per reset knopf neustarten, warten bis, von oben gezählt, 5 lichter kurz gleichzeitig leuchten
5. wieder unter "verbindungen" die lan-verbindung aktivieren
6. mit neuer ip weiter surfen :pcfreak: :kafffee:

Benutzeravatar
NightHawk
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 824
Registriert: 07.05.2008, 13:31
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Ip wechseln

Beitrag von NightHawk » 19.10.2008, 09:57

7. Die kriminelle Energie ist in der Zwischenzeit wieder aufgeladen worden. Es kann also weitergehen.
8. Auf die Kripo warten.


:brüll:
Bild

:D Ich betrachte dieses Forum wie ein tropisches Insekt: interessiert, aber leicht angeekelt...

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Ip wechseln

Beitrag von Grothesk » 19.10.2008, 11:27

1. SMAC 2.0 professional starten
Dafür braucht es unter Windows ein zusätzliches Programm? :kratz:

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Ip wechseln

Beitrag von Moses » 19.10.2008, 14:22

Ist halt kein Hacker-Betriebssystem :P
Mit manchen Treibern ist das in Windows auch so möglich... man sollte den Firmen trotzdem verbieten die MAC veränderbar zu machen und solche Treiber grundsätzlich verbieten :P Das Linux das von Haus aus kann, ist eher ein Grund gegen Linux als dafür...

Von wegen "Standards" usw...

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Ip wechseln

Beitrag von Grothesk » 19.10.2008, 14:33

Das Linux das von Haus aus kann, ist eher ein Grund gegen Linux als dafür...

Von wegen "Standards" usw...
Ohne Worte...

:hirnbump:

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Ip wechseln

Beitrag von Moses » 19.10.2008, 20:08

In keinem Netzwerk-Standard ist es vorgesehen, dass ein NIC seine MAC Adresse ändert, sondern MAC Adressen werden immer als statisch angenommen. Insofern verstößt die Möglichkeint MAC Adressen zu ändern gegen so ziemlich jeden Netzwerk-Standard. Und das obwohl Linux Leute grad immer so stolz sind, dass ihr System sich so toll an Standards hält. :hirnbump:

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Ip wechseln

Beitrag von Grothesk » 19.10.2008, 20:12

RFC?

Benutzeravatar
Marcusius
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 27.09.2007, 20:27

Re: Ip wechseln

Beitrag von Marcusius » 23.11.2008, 16:28

NightHawk hat geschrieben:7. Die kriminelle Energie ist in der Zwischenzeit wieder aufgeladen worden. Es kann also weitergehen.
8. Auf die Kripo warten.


:brüll:


:nein:

Benutzeravatar
NightHawk
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 824
Registriert: 07.05.2008, 13:31
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Ip wechseln

Beitrag von NightHawk » 23.11.2008, 16:56

Schöner Smiley nach 6 Wochen... Haste Deine Ersatzfreiheitsstrafe abgesessen ?? :D
Bild

:D Ich betrachte dieses Forum wie ein tropisches Insekt: interessiert, aber leicht angeekelt...

avenue
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 63
Registriert: 12.11.2008, 10:24
Wohnort: Essen

Re: Ip wechseln

Beitrag von avenue » 17.01.2009, 13:34

Also bei meinem alten Anbieter (T-Com) war es so das ich wenn ich den Stecker kurz vom Router gezogen hab hatte ich eine neue IP.

Bei Unitymedia hab ich jetzt bestimmt über eine Woche die gleiche Ip egal was ich mache. Ich brauche den schnellen IP wechsel für Private dinge spielt eigentlich keine rolle. Handelt sich aber nicht wegen Downloads da ich keine Filme / MP3 s lade.

Ich glaube wenn das nicht bei Unitymedia geht mit den schnellen IP wechsel dann bin ich bei den Anbieter nicht richtig <<
Hätte mich deswegen denke ich eher informieren sollen.
Das ist noch nicht mal alles...Geschwindigkeiten, wie sie bei anderen DSL Anbietern standart sind, wirst Du bei Unitymedia niemals bekommen.
___________________________
http://www.mefeedia.com/watch/32470324______________________________________________

avenue
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 63
Registriert: 12.11.2008, 10:24
Wohnort: Essen

Re: Ip wechseln

Beitrag von avenue » 17.01.2009, 13:48

Eine feste IP hat nur Nachteile !

Provider können sich untereinader absprechen, welche IP dauerhaft gesperrt wird. Und eine Sperrung ist keines Falls immer zu Recht. Bei 80% wird in Foren die IP gesperrt, wenn jemand eine Wahrheit verbreitet, die Verbrecher geheim halten wollten.
___________________________
http://www.mefeedia.com/watch/32470324______________________________________________

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Ip wechseln

Beitrag von Moses » 18.01.2009, 15:20

Damit hast du die "Diskussion" erfolgreich beendet. Gratuliere. :)

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste