Sehr schwankende Download/Uploadrate

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
grape
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 26.12.2011, 15:35

Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von grape » 30.04.2012, 22:54

Hi,

Ich bin nun seit Februar Kunde bei Unitymedia. Habe mit dem 3Play Angebot mit 64mbit/s angefangen, Techniker meinte ich habe Optimalwerte an der Leitung und sollte auch immer volle Bandbreite haben.
Nun ist es so, dass ich oft so von 14-22Uhr Geschwindigkeiten im Bereich von 20mbit/s habe und der Upload der eigentlich bei 5mbit/s liegen sollte, liegt auch oft bei 2-3mbit/s.
Habe schon öfters bei der Hotline angerufen, welche meinte das kann eigentlich so nicht sein. Die Technikabteilung sagte mir dann, dass es hier in meiner Gegend (Münster, Gievenbeck, 48161) wohl sehr viele Anschlüsse gibt, da hier ein Studentenwohnheim ist und man da nicht viel machen kann.

Mein Problem ist jetzt nichtmal unbedingt die Bandbreite, aber ich spiele auch sehr oft und habe von Morgens bis Nachmittags eine Latenz von 10-15ms und gegen Abend geht die öfters auf 40-50, welche aber auch nicht konstant sind. Es sind immer höhere Sprünge was das Spielerlebnis deutlich schmälert.

Ärgerlich ist auch, dass ich vor Abschluss des Vertrages an der Hotline nachgefragt habe ob ich die volle Bandbreite immer nutzen kann oder ob es hier in meinem Gebiet öfters eine zu hohe Auslastung gibt.. Dies wurde natürlich verneint. Da ich mich aber nich auf die Kompetenz von einem Callcenter verlassen wollte habe ich noch den Techniker gefragt welcher bei mir alles installiert hat, der meinte aber auch es dürfte keine Probleme geben.

Meine Frage ist nun ob man da über die Technik irgendwas erreichen kann, habe hier auch schon oft gelesen, dass es seit der Umstellung der Tarife öfters diese Probleme gibt und dass es eine Auslastung in dem hohen Maße bei Unitymedia eigentlich nicht geben soll.

Hier noch ein Bild von den Werten (fals überhaupt relevant):

Bild



Gruß,
Christian

Benutzeravatar
soulkisser
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 07.11.2009, 14:25

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von soulkisser » 01.05.2012, 08:04

Schau dir das mal an : http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=77&t=5090

Und Unitymedia hat vielerorts massive Speedprobleme, auch in meiner gegend..
Provider: Unitymedia NRW 2Play 100 + Speedoption
Bandbreite: 18 bis 20 MB
Hardware: Cisco epc3208 Cisco Linksys E2000

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von phoenixx4000 » 01.05.2012, 13:49

Die Pegel sehen doch gut aus.

Interessant währe noch der Powerlevel für den TX.

RX Powerlevel zwischen -4 und +9 ist im grünen Bereich.
TX sollte so zwischen 42 und 49 liegen

Benutzt Du ein Schnurloses telefon (DECT)???
Wenn Ja stell das mal etwas weiter vom Modem weg. (min. 60 cm)
Die Modem's habe teilweise Probleme mit Direkteinstrahlung aus DECT Telefonen.
Dies führt dann unweigerlich zu Performance-Problemen.

grape
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 26.12.2011, 15:35

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von grape » 01.05.2012, 15:59

Hi,

Ja benutze zufälligerweise ein Schnurloses Telefon was auch in der Nähe vom Modem steht, aber es hat schon so einen Meter Abstand, werde das mal testen.
Mich wundert nur das eben Nachts und früh Morgens der Speed eben da ist und ich auch keine großen Pingschwankungen habe.

Fals du mit TX die Daten für den Upstream Channel meinst (sorry, kenne mich mit Kabel noch nicht so gut aus, hatte vorher DSL) dann bitteschön:

Bild

Gibts hier irgendeine Aussicht auf Besserung? Hotline anrufen und nen Techniker herbestellen bringt ja eingentlich auch nichts, da der ja eigentlich nur meine Leitung überprüft welche ja i.O sein sollte.
Außerdem wurde mir mehrmals gesagt das ich den Technikereinsatz bezahle wenn der umsonst herkommt :/

EDIT: Hab hier in der Log noch ein paar Fehler entdeckt, fals diese Aufschluss über irgendetwas geben:

Bild


Gruß,
Christian

grape
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 26.12.2011, 15:35

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von grape » 05.05.2012, 21:47

Pushhhh

Elmsfeuer
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 91
Registriert: 20.12.2010, 17:55
Wohnort: Moers

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von Elmsfeuer » 05.05.2012, 21:50

Mußte nicht hier pushen sondern bei UM....
Bild
Router: Fritz!Box 6360 FRITZ!OS 05.28 /FB 3370 als IP-Client
Telefon: Gigaset S455 an Fon2,C590 per DECT und Fax an Fon1
Unitymedia 3play 50.000
Aktuelle Syncrate Kabel kBit/s 55800 / 2700
Wlan N, Fernzugang per dyndns

Benutzeravatar
soulkisser
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 07.11.2009, 14:25

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von soulkisser » 06.05.2012, 12:24

Diese Fehlerangaben sind "normal" und haben keine Aussage zur Qualität, als ich noch die Superfunktionierende 128tausender Leitung hatte waren auch diese Meldungen drinne,aber alles lief einfandfrei!
Provider: Unitymedia NRW 2Play 100 + Speedoption
Bandbreite: 18 bis 20 MB
Hardware: Cisco epc3208 Cisco Linksys E2000

maximus3
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 23.11.2007, 12:27

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von maximus3 » 14.05.2012, 22:47

Ich hab exakt das selbe problem heute sind die werte wirklich grausam 6mbit von ner 128mbit leitung. Ich wohne am Geschwerweg, wo wohnst du den?

Bis vor 6 Monaten war alles dufte, jetzt ist nur noch die [zensiert] am dampfen abends, dreckige Netzüberlastung.

Und dafür dank altem Vertrag 80€, ne das lass ich mir nicht gefallen ;)

Meine Modemwerte scheinen auch in Ordnung zu sein:

Bild

Night0233
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 56
Registriert: 29.03.2012, 11:14

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von Night0233 » 14.05.2012, 23:37

Hallo leute

Sind die Werte hier für das cisco modem ok oder zu hoch?Ich habe das Modem seit Samstag den 12.05.12 da.

Bild

Benutzeravatar
4155419225
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 09.10.2012, 21:04

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von 4155419225 » 09.10.2012, 21:17

Ah, wie schön. Dann können wir hier ja eine Selbsthilfegruppe gründen. Wohne Nähe Gescherweg und zahle für Mbit. Bis vor drei Wochen (für fast ein Jahr) eigentlich nur "minimale" Geschwindigkeitsprobleme gehabt (zu Bestzeiten satte 8MB/Sek vom Uni FTP-Server), nun surfe ich zu den Spitzenzeiten mit knackigen 300KB/Sek. Von 17/18 bis 24 Uhr krieche ich durch das Internet. Da kommt Freude auf. :kafffee:
Der UM Techniker ist bestellt, aber wie immer sind die Modemwerte an sich nicht das Problem:

Code: Alles auswählen

           Power Level:   Signal to Noise Ratio:
Channel 1: 6.5 dBmV       39.9 dB
Channel 2: 5.4 dBmV       39.9 dB
Channel 3: 7.1 dBmV       40.0 dB
Channel 4: 7.3 dBmV       40.2 dB

Code: Alles auswählen

Channel 1:
Channel ID:            90
Downstream Frequency:  626000000 Hz
Modulation:            256 QAM
Power Level:           6.5 dBmV
Signal to Noise Ratio: 39.9 dB
Channel 2:
Channel ID:            30
Downstream Frequency:  618000000 Hz
Modulation:            256 QAM
Power Level:           5.5 dBmV
Signal to Noise Ratio: 39.9 dB
Channel 3:
Channel ID:            91
Downstream Frequency:  634000000 Hz
Modulation:            256 QAM
Power Level:           7.2 dBmV
Signal to Noise Ratio: 40.3 dB
Channel 4:
Channel ID:            92
Downstream Frequency:  642000000 Hz
Modulation:            256 QAM
Power Level:           7.4 dBmV
Signal to Noise Ratio: 40.2 dB

Upstream Channels 
Channel1:
Channel ID:            1
Upstream Frequency:    31800000 Hz
Modulation:            64 QAM
Bit Rate:              15360 kBits/sec
Power Level:           46.5 dBmV
Channel2:
Channel ID:            2
Upstream Frequency:    51340000 Hz
Modulation:            64 QAM
Bit Rate:              15360 kBits/sec
Power Level:           48.5 dBmV
Channel3:
Channel ID:            3
Upstream Frequency:    54540000 Hz
Modulation:            64 QAM
Bit Rate:              15360 kBits/sec
Power Level:           48.0 dBmV
Channel4:
Channel ID:            4
Upstream Frequency:    39160000 Hz
Modulation:            64 QAM
Bit Rate:              15360 kBits/sec
Power Level:           47.0 dBmV

Code: Alles auswählen

Test ID: 120121009200XXX
Server : 1
Down   : 4,31
Up     : 5,12
Uhrzeit: 20:09

Test ID: 120121009202XXX
Server : 1
Down   : 3,24
Up     : 5,12
Uhrzeit: 20:23

Test ID: 320121009202XXX
Server : 3
Down   : 4,14
Up     : 5,19
Uhrzeit: 20:23

Test ID: 120121009202XXX
Server : 1
Down   : 3,95
Up     : 5,11
Uhrzeit: 20:29

Test ID: 120121009204XXX
Server : 1
Down   : 2,66
Up     : 5,02
Uhrzeit: 20:43

Test ID: 120121009205XXX
Server : 1
Down   : 2,58
Up     : 4,79
Uhrzeit: 21:00
Hat schon jemand mit einem Default-Schreiben-B Erfolg mit einer Bandbreitenerweiterung im Wohnbereich gehabt?

BildBildBild

Benutzeravatar
jube50
Übergabepunkt
Beiträge: 298
Registriert: 25.11.2011, 12:36

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von jube50 » 10.10.2012, 10:36

Hänge mich an dem Thema einfach mal an, weil ich seit der Umstellung ebenfalls mit den Schwankungen im Bereich von ca. 30 bis gut 100 MBit/s trotz guter Modemwerte zu tun habe.
Überlastungen soll es in unserem Bereich 52477 angeblich nicht geben.

Die Schwankungungen werden von mir lfd. gemeldet und dann kommt das übliche Spiel mit dem erneuten Besuch des Technikers.
Da ruft man die Störung an und soll den Download mit entsprechender ID anschließend angeben.
Bei dem nächsten Anruf sind diese Werte dann wieder völlig belanglos und uninteressant.

Da ist doch ganz einfach ein Zusammenspiel von den Technikern, die teilweise noch nicht einmal über einen Lap mit Gigabit-Port verfügen, und UM vorhanden. Das Ticket wird ganz einfach wieder geschlossen.

So geht das Spiel seit April.
Da sind ganz einfach eigene Interessen im Spiel. Bei Zugabe der Probleme könnte der Kunde auf Trarifwechsel bestehen oder entsprechende Gutschriften verlangen, die inzwischen bei UM auch nicht mehr vergeben werden.
Dann sind natürlich die Kunden vorhanden, die sich nach den neuen Tarifen von finanzieller Seite her etwas besser stehen und nun in einen Freudentaumel verfallen und die Kunden, die garantiert die größte Anzahl darstellen, die überhaupt keine Messungen vornehmen.

Naja, zumindest halten wir die Wirtschaft und den Aufschwung in Gang und schließen dabei ganz fest die Augen, um keine grauen Haare zu bekommen.

Benutzeravatar
4155419225
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 09.10.2012, 21:04

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von 4155419225 » 10.10.2012, 11:30

Na, dann stelle ich mich schon mal auf ein längeres Hin und Her ein... :schnarch: Geschwindigkeit vorhin: alles wieder im grünen Bereich, bis dann heute Abend wieder alle vorm Rechner sitzen.
Bild
Evtl. sollte ich mir einfach einen anderen Tagesrhythmus zulegen.:hirnbump:

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von phoenixx4000 » 13.10.2012, 12:29

Schwankungen können grundsätzlich aber auch mit falschen Einstellungen am PC zu tun haben.

[url]http://www.chip.de/downloads/SG-TCP-Opt ... 96373.html[/url]

Mit diesem Tool kann man die Einstellungen seiner Netzwerkkarte(n) optimieren, was durchaus positive Effekte auf den Datendurchsatz haben kann.

Zusätzlich ist darauf zu achten, das man immer den aktuellsten Treiber für seine Netzwerkkarte verwendet.

Bei Speedtests bitte ausschliesslich das Modem mit eine kabel direkt an den PC anschliessen.
Router, WLAN Accesspoints, Switches/Hubs oder Devolo's können den Datendurchsatz durchaus negativ beeinflussen.

Marks9156
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 631
Registriert: 16.12.2008, 10:41

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von Marks9156 » 13.10.2012, 14:14

phoenixx4000 hat geschrieben:Schwankungen können grundsätzlich aber auch mit falschen Einstellungen am PC zu tun haben.
Grundsätzlich schon, aber im Fall von UM meist nicht. :zwinker:

Denn: Schon blöd, wenn der UM-Sub mit seinem Hightech-Equipment zum Kunden rauskommt und er mit seinem Notebook-Test dann auf dieselben, miesen Bandbreiten kommt. :cool:
Das liegt dann ganz sicherlich nicht mehr an einem falsch eingestellten Kunden-PC.

Benutzeravatar
4155419225
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 09.10.2012, 21:04

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von 4155419225 » 13.10.2012, 20:10

phoenixx4000 hat geschrieben:Schwankungen können grundsätzlich aber auch mit falschen Einstellungen am PC zu tun haben. (...)
Wie du ja im Post über deinem sehen kannst, komme ich durchaus zu anderen Tageszeiten auf die von mir bezahlte Bandbreite. Der Transfer innerhalb meines LANs läuft auch mit den erwarteten +/- 100MBit. Zudem habe ich hier ausschließlich Linux Systeme im Einsatz. Es liegt hier also nicht am Equipment oder dessen Setup, sondern an der mangelnden Bandbreite zu den Stoßzeiten.

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von phoenixx4000 » 14.10.2012, 11:03

Das ausschliesslich Linux Systeme verwendet werden war aus den vorangestellten Threads nicht ersichtlich.
Grundsätzlich wollte ich hier auch nur eine weitere Fehlerquelle aufzeigen.
Das heist nicht, das der Lösungsansatz der einzig richtige ist.

mfg.

Benutzeravatar
4155419225
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 09.10.2012, 21:04

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von 4155419225 » 14.10.2012, 13:23

Vielen Dank für den Hinweis, phoenixx4000. Ich dachte, ich hätte es im ersten Posting erwähnt. :-) Ich teste eigentlich vor einem Posting immer erst meinen Setup und habe natürlich auch hier im Forum fleißig gelesen. Aber da die Werte ja nur zu den Stoßzeiten so miserabel sind, denke ich, dass es mit der hier oft beschriebenen, nicht ausreichenden Bandbreite in der Netzversorgung zu tun hat.

Benutzeravatar
jube50
Übergabepunkt
Beiträge: 298
Registriert: 25.11.2011, 12:36

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von jube50 » 14.10.2012, 16:09

Der Optimizer erübrigt sich bei Win 7/8.
Bei XP war er noch hilfreich.

Benutzeravatar
jube50
Übergabepunkt
Beiträge: 298
Registriert: 25.11.2011, 12:36

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von jube50 » 14.10.2012, 16:09

...doppelter Beitrag.

UM.User
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 67
Registriert: 15.07.2008, 17:57

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von UM.User » 14.10.2012, 17:29

Wonach richtet sich eigentlich ob jemand 4 oder 8 Kanäle hat? Mit der bestellten Bandbreite scheint das ja nichts zu tun zu haben, oder?

Je mehr, desto besser doch eigentlich...

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von phoenixx4000 » 10.11.2012, 10:12

[quote="UM.User"]Wonach richtet sich eigentlich ob jemand 4 oder 8 Kanäle hat? Mit der bestellten Bandbreite scheint das ja nichts zu tun zu haben, oder?

Je mehr, desto besser doch eigentlich...[/quote]


Die Anzahl der angezeigten Upstream und Downstreamkanäle richtet sich zum einen mach dem Ausbaugebiet in dem man sich befindet. In Ballungsgebieten sollten mindestens 8 DS Kanäle zur Verfügung stehen. Es werden in der Regel die Frequenzen 578;586;594;604 / 618;626;634;642 MHz verwendet.
Im US Bereich gibt es auch 8 Kanäle zwischen 20 und 60 MHz.
Es soll noch Ausbaugebiete geben, in denen UM nur begrenzte Kanäle einspeist/ zur Verfügung stellt.


Zum anderen kann es an einer Fehlerhaften NE4/5 Verkabelung liegen.
Wenn zum BEispiel aufgrund zu großer Leitungs/Systemdämpfungen der Signalpegel unter einen bestimmten Wert fällt, so wird der eigentlich verfügbare Kanal nicht mehr am Modem angezeigt. (Eine Auswertung ist dann nur noch mit entsprechendem Messequipment möglich)

In seltenen Fällen kann auch eine NE3 Störung vorliegen.
Aufgrund von alten oder defekten passiven Bauteilen in der NE3 kann es vorkommen, das vereinzelt Frequenzbereiche zu stark bedämpft werden und somit nicht mehr zur Verfügung stehen.

Aufgrund von Einstrahlungen (INGRESS) kann es auch zum Ausfall einzelner Kanäle kommen.
Die DS Kanäle werden ggf zum Teil mit Betriebs- oder Amateurfunkfrequenzen. der US ggf mit CB-Funk überlagert, wenn die Antennenanlage im Haus nicht ordnungsgemäß Terminiert ist. Unter Umständen werden die Kanäle in diesem Fall auch nicht angezeigt oder sind nur mit einer sehr schlechten Bitfehlrrate vorhanden.

tonino85
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 22.12.2007, 18:57

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von tonino85 » 11.11.2012, 00:53

Bei mir in Aachen werden bei 100mbit nur 4 Kanäle benutzt. Wir sind auf Docsis 3 ausgebaut. Ist das normal?
Bild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Sehr schwankende Download/Uploadrate

Beitrag von Bastler » 11.11.2012, 09:32

Denn: Schon blöd, wenn der UM-Sub mit seinem Hightech-Equipment zum Kunden rauskommt und er mit seinem Notebook-Test dann auf dieselben, miesen Bandbreiten kommt. :cool:
In der Regel ist es genau umgekehrt, ich kam raus, habe auf dem Kunden-PC die schlechten Speedtest-Ergenisse auch gesehen, mit meinem privatem "TK"-Laptop" aber "Fullspeed", über UM-Speedtest und auch andere.
Ich muss da noch zugeben, was genau am Kunden-PC die Ursache dafür ist, habe ich auch nicht jedes mal rausfinden können, aber das ist auch nicht mein Problem :zwinker: .

Noch mal zu den "Werten" (wie die Pegel hier immer so schön genannt werden):
Dass man am Modem "Topwerte" hat, sagt eigentlich nur aus, dass das Signal in der gleichen Qualität an der MMD ankommt, mit der es auch am ÜP hereinkommt, also dass die Vorraussetzungen für korrekten Betrieb gegeben sind. Wenn nun aber UM schon nicht genügend "Speed" (Dealer ? :zwinker: )anliefert, dann nützen auch die tollsten Pegel nichts.

Für technisch Interessierte:
Davon ab kann man die Bitfehlerrate BER (aus der sich letztlich auch die CCER ergibt) am Modem nicht messen. Also sagen die 3 berühmten "Werte" auch gar nicht so viel über die Signalqualität an der MMD aus. Und gerade da haben ich und diverse andere "Techniker" die Feststellung gemacht, dass es damals bei den 16.00er und 32.000er Anschlüssen, die damals das maximal mögliche waren, noch nicht ganz so tragisch war, wenn die BER leicht erhöht über Soll war, bei den heute gängigen 64.000er und 128.000er Anschlüssen aber mit einer auch nur leicht zu schlechten BER schnell zu gewaltigen Geschwindigkeisteinbußen kommt.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste