README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von Bastler » 23.04.2008, 21:01

Selbst da zu wenig :)
Soweit ich weiß nicht, ist ja in QAM16. aber lassen wir das, wir bauen ja eh nur Anlagen die alle Werte einhalten :glück: .
Waren die +14 im RX nicht nur bei 626000000Mhz im Downstream erlaubt?
Mag sein, bis vor kurzem war ja eh nur bis +10 erlaubt. Ist mir aber Latte, meine Anschlüsse haben eh immer unter 10. Außer, wenn der Verstärker schon von jemand anderem ausgetauscht wurde, dann muss ich halt das nehmen, "was auf den Tisch kommt".
Ich hab aber noch nie eine Störung durch einen (geringfügig) zu hohen RX gehabt, und scheinbar interessiert UM dieser Wert auch nicht soooo besonders. Wurde jedenfalls bei mir noch nie reklamiert :zwinker: .
Zuletzt geändert von Bastler am 24.04.2008, 19:17, insgesamt 1-mal geändert.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von Dinniz » 23.04.2008, 21:09

Upstream SNR sollte so 31-33 sein .. egal
Morgen DD Mitte +kotz+
technician with over 15 years experience

HenrySalz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 567
Registriert: 28.05.2008, 00:57
Wohnort: Ostwestfalen

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von HenrySalz » 11.06.2008, 00:49

Hallo,

wie geht Ihr mit dem Motorola Kabelmodem um? Wann nutzt ihr den Standbyknopf?

Hat das überhaupt Sinn den z.b. über Nacht einzusetzen? Ich denke wenn man länger weg ist, zb. in den Urlaub könnte es nützlich sein.

Grüsse

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von Dinniz » 11.06.2008, 00:51

Lohnt sich nur für Internet-Wenig-Nutzer .. ansonsten bringt der Standbyknopf minimalen Effekt
technician with over 15 years experience

HenrySalz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 567
Registriert: 28.05.2008, 00:57
Wohnort: Ostwestfalen

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von HenrySalz » 11.06.2008, 00:56

oh so schnell mal wieder :-).

wäre man Telefonisch noch erreichbar? Und wieviel Strom verbraucht eigentlich so ein Astroverstärker?

Gute Nacht wünsche :)

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von 2bright4u » 11.06.2008, 01:15

Hi,
natürlich bist Du auch im "stand-by-modus" telefonisch erreichbar.

Ich habe mal einige Zeit ein Messgerät angeschlossen und konnte keinen Unterschied feststellen zwischen "standby" und normalem Betrieb. Ich verzichte mittlerweile auf den "standby"-Betrieb.

Diese Angabe ist allerdings OHNE GEWÄHR!
ENDLICH OHNE UM!!!

HenrySalz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 567
Registriert: 28.05.2008, 00:57
Wohnort: Ostwestfalen

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von HenrySalz » 11.06.2008, 01:41

Danke,

habe auch keine Lust da dran rumzuhampeln und immer auf Standby zustellen. Wie ist das mit dem Hausverstärker für das Kabeltv, welcher nach dem HUP eingesetzt wird. Vermieterin hatte die Frage: "Geht jetzt alles darüber? Das verbraucht doch sicher SEHR SEHR viel Strom! "

Ich selber glaube nicht das der Verstärker viel Strom zieht. Oder irre ich mich?

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von Dinniz » 11.06.2008, 16:49

5-11w
technician with over 15 years experience

Mazl
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1674
Registriert: 17.05.2008, 00:03

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von Mazl » 11.06.2008, 21:26

Röchtöch. Was sich so ein Verstärker an Strom wegschlabbert steht normalerweise aber auch immer vorne drauf, wenn du es für deinen Fall ganz genau wissen willst.

Und nochmals richtig, die Standbytaste heisst zwar Standby, spart aber keinen Strom. Damit schaltest du nur das Inet aus, sonst nix.
Wer sich beschweren will soll sich Gewichte umhängen!

HenrySalz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 567
Registriert: 28.05.2008, 00:57
Wohnort: Ostwestfalen

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von HenrySalz » 12.06.2008, 00:57

ok danke Euch, wieso sollte man Internet denn dann noch ausstellen? Mach ich net :)

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von Moses » 12.06.2008, 01:42

Das wird der Grund sein, warum die neuen Versionen des Modems die Standby-Taste auch gar nicht mehr haben. :)

Mazl
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1674
Registriert: 17.05.2008, 00:03

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von Mazl » 12.06.2008, 22:16

Jenau! Dieser und zusätzlich noch, weil wegen der ollen Taste auch regelmäßig Störungsmeldungen eintrudeln (beim putzen drangekommen z.b. und das Inet tuts nicht mehr = Panik). Deswegen wurde die ja mal per Softwareupdate deaktiviert bis dann auf Grund der Abschaltung noch mehr Störungsmeldungen eingingen, warum es die Taste nicht mehr tut. Also wieder alles zurück und in den zukünftigen Geräten wird die Taste halt erst gar nicht mehr eingebaut um das alles zu umgehen.

Als die Taste abgeschaltet wurde, hatte ich deswegen sogar ne Störung bekommen und der Kunde wollte vor Gericht ziehen, weil UM einfach an "seinem Modem rum-manipuliert" ohne um Erlaubnis zu fragen :D
Wer sich beschweren will soll sich Gewichte umhängen!

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von Dinniz » 12.06.2008, 22:19

Jaja .. die lieben Rechtsschutzversicherten :zerstör:
technician with over 15 years experience

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von 2bright4u » 12.06.2008, 22:55

Moses hat geschrieben:Das wird der Grund sein, warum die neuen Versionen des Modems die Standby-Taste auch gar nicht mehr haben. :)
Nö, der Grund für die fehlende Standby-Funktion ist folgender: Diese Modems haben keine Telefonanschlüsse mehr, denn die "Telefon PLUS"-Anschlüsse werden per FB realisiert...

Natürlich darf man bei dieser Anschluss-Variante das Internet am Kabelmodem auch nicht mehr in Standbay schalten (also ausschalten) können, sonst geht die Telefonie logischerweise auch nicht mehr (ohne Inet kein VoC)... :zwinker:
ENDLICH OHNE UM!!!

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von Visitor » 12.06.2008, 22:59

@2bright4u

Du solltest in der Hotline von UM arbeiten :D

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von 2bright4u » 12.06.2008, 23:18

Ich bin selbstständig und denke, dass UM mich kaum angemessen bezahlen könnte... :D
ENDLICH OHNE UM!!!

Birdy77
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 19.06.2008, 01:12
Wohnort: 41462 Neuss

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von Birdy77 » 19.06.2008, 01:21

Bild

Hallo,habe folgende Werte wenn ich das Programm benutze.Vielleicht kann mir jemand was dazu sagen ob das gut oder schlecht ist.Danke
Bild
Cisco Modem EPC3212 2Play 64000

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von Moses » 19.06.2008, 02:50

War das so schwer, zumindest die erste Seite des Threads zu lesen? :)

Hier stehts: http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... d=a#p11787

Mit den Angaben siehst du also, dass bei dir alle 3 mindestens Grenzwertig sind. Der Upstream Powerlevel dürfte sehr kritisch sein und bei leichten Schwankungen zum Verbindungsabbruch führen. Der SN ist auch nicht ganz optimal und der Downstream Input level ist, wie gesagt, grenzwertig. => UM anrufen ( 01805 660 100 ) und nen Techniker schicken lassen.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von Bastler » 19.06.2008, 20:05

Die Pegel sind nicht nur grenzwertig, nein, es ist eigentlich ein Wunder, dass das überhaupt funktioniert. Wenn nur einer ausreißen würde OK, aber die sind ja alle deutlich daneben (wobei RX und RX-SNR ja logischerweise zusammen hängen)...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von Dinniz » 19.06.2008, 20:30

Das CG4500 setzt den SNR eh mies um .. mit nem SBV5121E würde der wohl steigen.
Mit TX 55 läuft es noch keine Thema - weiter hoch sollte es allerdings nicht gehen :winken:
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von Bastler » 19.06.2008, 20:40

Mit TX 55 läuft es noch keine Thema - weiter hoch sollte es allerdings nicht gehen
Ich hab festgestellt, dass man das so gar nicht sagen kann. Mal gehts bei einem Kunden mit 115 dBuV wunderbar, bei einem anderen fliegt das Modem schon bei 112 immer wieder raus. Hängt auch etwas von Zusammenspiel ab zwischen RX und TX ab. Wenn nur einer der beiden (leicht) daneben liegt ist es meist nicht ganz so wild. Gleiches Spiel beim RX. Ich hab schon nen Anschluss gesehen, der mit 40 dBuV problemlos läuft und wieder nen anderen, der schon mit 52 dBuV immer wieder rausfliegt. Hängt ja auch alles etwas damit zusammen, was alles zwischen Verstärkerpunkt und Fibernode sitzt (und evtl kaputt ist). Der TX Pegel sagt dir ja nur an, wie stark das Modem selbst sendet, die Pegelverhältnisse zwischen den C-Verstärkern kennt man ja gar nicht...
Abgesehen davon sind diese Pegel eben nicht Konstant, sondern über einen Zeitraum z.B. von Morgens bis abends können die Pegel tlw. um bis zu 3 dB schwanken, egal in welche Richtung. Darum soll man den Rückkanal ja auch möglichst im mittleren Bereich halten.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

HenrySalz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 567
Registriert: 28.05.2008, 00:57
Wohnort: Ostwestfalen

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von HenrySalz » 19.06.2008, 23:58

Hallo

ist ein Upstreamlevel von 37 db/mv nicht ein bissl zuwenig? Habe einen solchen, mit Down von 8,5 db/mv im schnitt, jedoch um 0,5 schwankend.

Ich meine es läuft alles ohne Probs, aber hätte mal Fachmeinungen gehört :)

Grüsse

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von Bastler » 20.06.2008, 20:52

Das ist zu wenig. Funktioniert wohl, UM möchte aber mindestens 42 dB :zwinker: . Unter 36 gibt es aber massive Probleme, dass wäre dann auch die untere Grenze der offiziellen DOCSIS Spezifikation.
Da ja bei dir ne NE3-Störung war (ist die jetzt behoben?), wird vermutlich der Rückkanal falsch eingepegelt sein, da der Techniker ja bei der Installation versucht hat das beste rauszuholen. Wenn jetzt eine defekte Abzweigermuffe getauscht wurde, hat sich ja deine Dämpfung zum Hüp gebessert und somit stimmt die alte Einstellung nicht mehr.
EIGENTLICH sollten die NE3-Techniker aber betroffene Modems prüfen und ggf. nachpegeln :zwinker: .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

HenrySalz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 567
Registriert: 28.05.2008, 00:57
Wohnort: Ostwestfalen

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von HenrySalz » 21.06.2008, 00:31

Hi Bastler,

ja es wurde im Erdreich gebuddelt und die Weiche getauscht. Einen Tag später kam dann ein Techniker von UM direkt, wohl Niederlassung oder Wohnsitz Büren, da er sich von dort meldete.

Erst hatte er an der Multimediadose gemessen und dann am HUP nach gepegelt, stieg dann ins Auto und fuhr wech.

Habe dann mal TV angemacht und gesehen das einige Kanäle plötzlich Klötzchen hatten.
Sofort hab ich ihn aufs Handy angerufen und er kam direkt zurück, war aber auch noch in der Strasse.

Jetzt hatte er ein Problem und tauschte den Verstärker aus, der vom SUB erst paar Tage zuvor eingebaut worden war. Hat dann noch mal in der Wohnung an der Multidose gemessen, und meinte alles i.O.

Soviel zu eigentlich :)

HenrySalz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 567
Registriert: 28.05.2008, 00:57
Wohnort: Ostwestfalen

Re: README: WIE LESE ICH MEINE "WERTE" AUS DEM KABELMODEM AUS

Beitrag von HenrySalz » 10.07.2008, 19:09

Was soll eigentlich der Spruch vom Cable Modem Diagnostic: "to guard retarding Internet Connection, switch off/on your Cable Modem all 3 Days?"

Übersetzt heisst das ja das man alle drei Tage das Modem aus/an machen sollen um es vorm langsamer werden zu schützen. Ist das noch sinnvoll, bzw überhaupt sinnvoll?

Frage an alle zudem: Wie ist eure Modem Uptime beim CMD Tool?

Bei mir grad 13h, wurde heute früh morgens wohl von UM resettet.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: carknue, devil1978, MichaelBre, rv112 und 10 Gäste